Rock-Update

Heute habe ich den neuen Rock zur Arbeit probegetragen und dabei gleich einen gravierenden Nachteil festgestellt: Der Futterrock war zu eng. Man konnte damit nur elegante Trippelschrittchen machen, während ich normalerweise eher flott und in Eile bin.

Zum Glück war es relativ einfach, das in Ordnung zu bringen. Ich kürzte den Futterrock um 5 cm und brachte an der Seitennaht zusätzlich einen Schlitz von 20 cm Länge an. Jetzt kann ich auch große Sprünge machen. 🙂

Skirt update

Today, I test-wore the new skirt at the office and found a serious flaw: The lining was a little bit too tight at the hemline. I only could try to trip very elegantly, while I’m normally quite fast and always in a hurry.

Luckily, it proved relatively easy to fix it. I shortened the lining by 2 inches and put an additional 8 inch vent at the end of the side seam. Now I’m prepared for great leaps. 🙂

2 Gedanken zu „Rock-Update“

  1. Hier kommen immer mal wieder englisch sprechende Leute vorbei, deshalb. 🙂
    Das mit den Sprachkenntnissen ist eine lange Geschichte. Nach dem Kauf meiner ersten Strickmaschine fand ich weit und breit keine deutschen Publikationen zu dem Thema, aber anläßlich eines Guernsey-Urlaubs 1987 stieß ich auf drei britische Fachzeitschriften, von denen ich zwei postwendend abonnierte. So reaktivierte ich meine Schulenglisch-Kenntnisse, lernte gleichzeitig den Umgang mit der Strickmaschine und Strick-Englisch. So eine Obsession kann halt auch positive Auswirkungen haben.
    Dann habe ich 1997 (noch in Hamburg) das FCE und 1998 das CPE (in Stuttgart) absolviert. Und ein bißchen davon ist hängengeblieben. 😉
    Sicherheitshalber sollte ich Euren Schafhirten mal die Texte korrekturlesen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*