Querschlitz mit Duomatic 80

Fragen, Probleme oder Tipps zum Umgang mit Deiner Strickmaschine sind hier willkommen.
Antworten
Castellaneta
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: So Jul 29, 2012 21:51

Querschlitz mit Duomatic 80

Beitrag von Castellaneta » Mo Jul 30, 2012 08:22

Hallo,

habe seit kurzem angefangen mit der Duomatic zu stricken und versuche gerade einen einfachen Babypulli im Kimonoschnitt, einbettig, glatt zu stricken und stoße schon an meine Grenzen und aus dem Handbuch werde ich in der Sache leider auch nicht schlau. Wie bekomme ich denn den Ausschnitt (U-Boot Ausschnitt) hin? Also in der Mitte 45 Maschen in einer Reihe abketten und in der nächsten Reihe wieder anschlagen. Habe vorher eine kurze Zeit mit der Knittax M2 gestrickt, damit ging es ganz simpel. Wäre dankbar für jeden Tipp.

Lg, Kathrin

Strickendes Landei
Mitglied
Beiträge: 455
Registriert: Fr Sep 16, 2011 08:27
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Beitrag von Strickendes Landei » Mo Jul 30, 2012 10:02

Hallo Kathrin,
warum willst du den Pulli in einem Stück stricken?
Bei Babypullis ist es praktischer, wenn man den Ausschnitt zum An- und Ausziehen ein bisschen vergrößern kann. Meist macht man auf einer oder beiden Schultern Knopfverschlüsse.
Mittendrin abketten und wieder anschlagen funktioniert natürlich auch.

LG
Sandra

Castellaneta
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: So Jul 29, 2012 21:51

Beitrag von Castellaneta » Mo Jul 30, 2012 10:20

Mir hat das Model ganz gut gefallen und ich dachte es wäre ein gutes Anfänger-Übungsstück. Habe es schon mal per Hand gestrickt und das passte eigentlich ganz gut. Wie funktioniert denn das Abketten und Anschlagen mittendrin?

münchenmann
Mitglied
Beiträge: 667
Registriert: Do Okt 27, 2011 08:59
Strickmaschine: Silver Reed SK830, Silver Reed SK840,Silver Reed SK860, Brother KH940, Brother KH894, Brother KH270, alle mit Doppelbett und auch noch Karl- Gustav 95 das Ganze gepaart mit DK8,
Passap E6000, Passap E8000, Pfaff Duo80.

http://maschinenstrickschule.de/
Registriert: Do Okt 27, 2011 07:59
Wohnort: münchen
Hat sich bedankt: 0 mal
Wurde bewertet: 22 mal
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von münchenmann » Mo Jul 30, 2012 10:32

hallo sandra,
da ich mittlerweile zu meinem maschinenpark auch noch eine e6000 bekommen habe kann ich dein problem wierklich gut verstehen, denn die maschinen sind einfach viel unübersichtlicher ....haben ihre stärken einfach bei der bemusterung ........
um deine frage zu beantworten
du kannst bei der pfaff natürlich auch einfach die maschen abketten und dann wieder mit einem wickelanschlag dazunehmen .......im notfall wenn du noch nicht weist wie verlängerte und verkürzte reihen gehen ....schlage die maschen einfach mit einem zusätzlichen faden an und stricke wieder normal weiter........
wenn du die maschine dann frei hast .....lerne sie erst mal kennen indem du trockenübungen ohne wolle machst und lernst was dei nadeln bei unterschiedlichen maschienen und stössereinstellungen tun.....
wann stricken sie und wann nicht
wann bleiben sie in ruhestelling und und und

viel spass und gutes gelingen
die maschine braucht einfach übung
werner

_________________

Strickendes Landei
Mitglied
Beiträge: 455
Registriert: Fr Sep 16, 2011 08:27
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Beitrag von Strickendes Landei » Mo Jul 30, 2012 14:29

Hallo Werner,
ich glaube, du hast da was verwechselt.
Die Frage kam von Kathrin....

LG
Sandra

münchenmann
Mitglied
Beiträge: 667
Registriert: Do Okt 27, 2011 08:59
Strickmaschine: Silver Reed SK830, Silver Reed SK840,Silver Reed SK860, Brother KH940, Brother KH894, Brother KH270, alle mit Doppelbett und auch noch Karl- Gustav 95 das Ganze gepaart mit DK8,
Passap E6000, Passap E8000, Pfaff Duo80.

http://maschinenstrickschule.de/
Registriert: Do Okt 27, 2011 07:59
Wohnort: münchen
Hat sich bedankt: 0 mal
Wurde bewertet: 22 mal
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von münchenmann » Mo Jul 30, 2012 15:42

hallo sandra ,
da hast du natürlich recht .....
nichts für ungut ich denke sie wird es lesen.
sei lieb gegrüsst
werner

Castellaneta
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: So Jul 29, 2012 21:51

Beitrag von Castellaneta » Di Jul 31, 2012 13:08

Werner, Danke erstmal für die Antwort. Hab ein bisschen rumprobiert, das Ergebnis ist noch nicht optimal, aber geht schon in die Richtung. Was den Wickelanschlag angeht, den hab ich noch nicht hin bekommen. Ist der überhaupt vorgesehen an der Pfaff? Beschreibungen hab ich bisher noch nicht gefunden.

Viele Grüße
Kathrin

münchenmann
Mitglied
Beiträge: 667
Registriert: Do Okt 27, 2011 08:59
Strickmaschine: Silver Reed SK830, Silver Reed SK840,Silver Reed SK860, Brother KH940, Brother KH894, Brother KH270, alle mit Doppelbett und auch noch Karl- Gustav 95 das Ganze gepaart mit DK8,
Passap E6000, Passap E8000, Pfaff Duo80.

http://maschinenstrickschule.de/
Registriert: Do Okt 27, 2011 07:59
Wohnort: münchen
Hat sich bedankt: 0 mal
Wurde bewertet: 22 mal
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von münchenmann » Di Jul 31, 2012 14:05

hallo kathrin ,
der wickelanschlag oder aufhäkeln geht immer ....auch bei der pfaff ,
dein u-bootausschnitt ist ja nichts anderes als ein mega knopfloch.
innerhalb der reihe kenne ich sonst keine möglichkeit anzuschlagen ....
wenn jemand sonst eine möglichkeit kennt freue ich mich darüber.

liebe grüsse
werner

Castellaneta
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: So Jul 29, 2012 21:51

Beitrag von Castellaneta » Di Jul 31, 2012 15:11

Ja, dass mit dem Knopfloch habe ich auch schon gedacht, aber im Handbuch ist nur eins fürs doppelbettige Gestrick beschrieben. Hast Du noch einen Tipp für den Wickelanschlag, habe da diesen im Kopf: http://www.youtube.com/watch?v=aJWo1c_Nflg Hab auch schon versuch den auf die Maschine zu übertragen, aber das ist mir nicht gelungen. Gibt es da irgendwas auf das ich besonders achten muss?

Lg,
K

münchenmann
Mitglied
Beiträge: 667
Registriert: Do Okt 27, 2011 08:59
Strickmaschine: Silver Reed SK830, Silver Reed SK840,Silver Reed SK860, Brother KH940, Brother KH894, Brother KH270, alle mit Doppelbett und auch noch Karl- Gustav 95 das Ganze gepaart mit DK8,
Passap E6000, Passap E8000, Pfaff Duo80.

http://maschinenstrickschule.de/
Registriert: Do Okt 27, 2011 07:59
Wohnort: münchen
Hat sich bedankt: 0 mal
Wurde bewertet: 22 mal
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von münchenmann » Di Jul 31, 2012 15:57

hallo ,
deine maschine hat natürlich ein anderes system und ist auch sehr viel unübersichtlicher ...zumal das hauptbett auch noch auf der dir zugeandten seite ist.
ber grundsätzlich stimmt der wickelanschlag auch so für deine maschine.

es wird schon werden .....
am anfang hätte ich noch jede maschine aus dem fenster .....
jetzt liebe ich alle maschinen.
lg
werner

Strickendes Landei
Mitglied
Beiträge: 455
Registriert: Fr Sep 16, 2011 08:27
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Beitrag von Strickendes Landei » Di Jul 31, 2012 16:00

Hallo Kathrin,
du kettest erstmal mittendrin die gewünschte Maschenzahl mit einem Extrafaden der gleichen Wolle ab.

Dem Anfangs- und Endfadenstück verpasst du eine Wäscheklammer, damit sie brav runterhängen und nicht dazwischenfunken.

Dann machst du, wieder mit einem Extrafaden, einen Wickelanschlag einbettig:
Links Luftmasche/Schlaufe machen und auf die erste Nadel legen, dann von links nach rechts die Maschen immer einmal gegen den Urzeigersinn umwickeln.
Das Fadenende runterhängen lassen und mit einer Wäscheklammer beschweren.

Dann darf der Schlitten weitermachen.

Am besten mal an einem Probestück testen, damit du weißt, wie fest du wickeln musst.

LG
Sandra

P.S. Ich habe mir das Video grade angesehen. Wenn du einbettig strickst, benutze einfach für glatt rechts das hintere Bett.
Du kannst dann das vordere Bett absenken und den Wickelanschlag genau wie im Film machen.

Uschi56
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: So Feb 26, 2017 16:34
Strickmaschine: Duomatic e6000

Re: Querschlitz mit Duomatic 80

Beitrag von Uschi56 » Fr Aug 11, 2017 21:51

Hallo Kathrin, mich würden die Maße bzw. Maschenzahl von deinem Babypulli interessieren. Vielleicht auch die Maschenstärke. Bin auch noch am ausprobieren und eigentlich mehr am aufziehen.

Liebe Grüße Uschi

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste