Erster Pullover...Ergebnis unbefriedigend

Fragen, Probleme oder Tipps zur Handhabung deiner Strickmaschine
Antworten
Leolotte
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: Mo Apr 30, 2018 18:26
Strickmaschine: Brother KH 940

Erster Pullover...Ergebnis unbefriedigend

Beitrag von Leolotte » Do Jul 12, 2018 14:43

Hallo ihr Lieben,

Ich habe mich jetzt nach ein paar Übungen mal ab meinen ersten Pullover getraut. Mir war klar, der wird nicht gleich perfekt, aber man muss es vielleicht mal probieren um zu sehen wo die Probleme und Schwierigkeiten liegen. Ich habe die Anleitung mit dem fully fashioned Strickrechner gemacht.
Meine zwei größten Sorgen:

Kragen und Ärmel.

Der Kragen steht nach vorne ab. Ein bekanntes Phänomen vermute Ich, aber wie lässt es sich vermeiden? Wenn ich den Kragen über weniger Maschen gemacht hätte, also quasi kleiner/kürzer, hätte ich ihn über den Ausschnitt zerren müssen. Oder ist er am Ausschnitt schon zu sehr gezerrt und hat deswegen nach oben hin zu wenig Platz sich glatt zu legen?

Beim Ärmel habe ich eine Flache Armkugel gearbeitet, bei der zum Schluss in den letzten 8 Reihen, in jeder Reihe beidseitig 2 Maschen abgenommen werden. Dadurch entstehen bei mir Kräusel. Liegt es an den Maßen die ich in den Strickrechner eingegeben habe? Sind die so komisch, dass sich diese Kräusel gar nicht vermeiden lassen?

Ich versuche noch Fotos anzuhängen. Hoffe das klappt.

Danke und Grüße,

Leolotte
Zuletzt geändert von Leolotte am Do Jul 12, 2018 17:35, insgesamt 1-mal geändert.

Leolotte
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: Mo Apr 30, 2018 18:26
Strickmaschine: Brother KH 940

Re: Erster Pullover...Ergebnis unbefriedigend

Beitrag von Leolotte » Do Jul 12, 2018 15:24

Hier sind die Bilder
Dateianhänge
20180712_144346-1080x1080-540x540.jpg
20180712_144346-1080x1080-540x540.jpg (120.57 KiB) 430 mal betrachtet
20180712_144336-1080x1080-540x540.jpg
20180712_144336-1080x1080-540x540.jpg (118.44 KiB) 430 mal betrachtet

Mallory
Mitglied
Beiträge: 620
Registriert: So Jan 29, 2006 11:08
Wohnort: Nähe Fulda
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erster Pullover...Ergebnis unbefriedigend

Beitrag von Mallory » Do Jul 12, 2018 22:20

Hallo Leolotte,
ich antworte Dir mal in Blaue hinein, so ganz versiert bin ich auch nicht, Du bekommst sicher noch mehr und fundiertere Antworten.
Aber was den Kragen betrifft, habe ich schlicht den Eindruck, das Kragenbündchen ist im oberen Teil zu weit.
Ich habe zwei- oder dreimal solche Bündchen gestrickt und bin dabei immer so verfahren, dass ich zum oberen Rand hin die Maschenweite nach und nach reduziert habe, so dass das Bündchen enger wird. Vielleicht ist schon in der ersten Bündchenreihe die Maschenweite etwas zu groß.

Knackendöffel Maren
Mitglied
Beiträge: 2363
Registriert: Di Jul 12, 2005 12:38
Wohnort: Geesthacht bei Hamburg
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal

Re: Erster Pullover...Ergebnis unbefriedigend

Beitrag von Knackendöffel Maren » Do Jul 12, 2018 23:07

Guten Abend,
Das Bündchen hat eindeutig zu viele Maschen.
Hattest du die Kante abgekettet, oder hattest du an der Stelle offene Maschen?
Wie hast du das Bündchen gestrickt, separat und dann den Pulli dazugehängt?
Mallory hat ja schon geschrieben, dass man die Maschenweite verändern muss.

Ich schreibe einfach mal, wie ich so ein Bündchen stricke.
Ich schlage die nötigen Maschen an, in etwa zwischen 120 und 140 Maschen, je nach Material.
Dann stricke ich nach dem Anschlag ca. 4 Reihen mit Maschenweite 2, 4 Reihen mit Maschenweite 3, 2 Reihen mit Maschenweite 4 und 2 Reihen mit 5.
Dann hänge ich alle Maschen auf das Hauptbett und stricke eine Reihe. Wenn man dann den Pulli mit der rechten Seite zum Pulli dazuhängt, erscheint die zuletzt gestrickte Reihe als krause Reihe, die das Kippen nach aussen verhindert. Auch zwei krause Reihen sehen gut aus.
Beim Zusammenhängen kann man das Halsloch etwas einhalten.
Danach mache ich lange Maschen entweder per Hand oder bei feiner Wolle mit grösster Maschenweite und ohne Fadenspannung, danach Kette ich ab.
Meine Angaben sind nur Anhaltswerte, jedes Material ist anders. Einfach mal ein kleines Stück probieren. Im Laufe der Jahre entwickelt man dafür ein Gefühl.

Mit dem anderen Foto kann ich nichts anfangen. Die sich kräuselnden Maschen, ist das die Schulternaht?
Viele Grüße von Maren



Brother KH 940 , KR 850 , KX 350
Silver-Reed SK 830 , Designa Knit 7

Leolotte
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: Mo Apr 30, 2018 18:26
Strickmaschine: Brother KH 940

Re: Erster Pullover...Ergebnis unbefriedigend

Beitrag von Leolotte » Fr Jul 13, 2018 07:47

Der Kragen ist mit MW 1 gestrickt. Viel kleiner kann ich die also nicht mehr stellen...Hab natürlich die maschenanzahl für den Kragen dem Strickrechner entnommen. Das waren allein für das VT 133 Maschen und ich hab sie schon ganz mutig auf 126 reduziert :lol:

Das andere Bild ist der Ärmel vor dem Einnähen. Also eine Ecke der flachen Armkugel. Er sieht wirklich furchtbar aus, jetzt wo ich Ihn eingenäht habe...
Wie gesagt, laut Anleitung sollte ich 15 mal in jeder Reihe 1M und 8 mal in jeder Reihe 2 Maschen abnehmen und ich vermute, das ist einfach etwas was man nicht Macht?
Die gleichen Kräusel hatte ich aber auch schon mal bei einem Oberteil am Armausschnitt beim Maschen abnehmen. Vielleicht hab ich da auch noch ein Foto von...

frieda
Kompendium unnützen Wissens
Beiträge: 2831
Registriert: Di Jan 16, 2007 23:44
Strickmaschine: KH940/KR850 KG93 KH260/KR260 KRC900 KHC820 KL116 und DK8
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erster Pullover...Ergebnis unbefriedigend

Beitrag von frieda » Fr Jul 13, 2018 07:52

Wie hast Du diese 2 Maschen am Ärmel jeweils abgenommen? Die Kante sieht viel zu straff aus, daher kräuselt sich das darunter. Ganz locker abketten wäre vielleicht besser an der Stelle.

Grüßlis,

frieda
http://frieda-freude-eierkuchen.blogspot.com/

KH940/KR850 KG93 KH260/KR260 KRC900 KHC820 KL116, SK860, D280H, DK8

Leolotte
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: Mo Apr 30, 2018 18:26
Strickmaschine: Brother KH 940

Re: Erster Pullover...Ergebnis unbefriedigend

Beitrag von Leolotte » Fr Jul 13, 2018 09:24

Ich habe die zwei äußersten Maschen auf die nächsten zwei Nadeln gehängt. Habe natürlich auch schon vermutet dass es daran liegen könnte weil diebkannte wirklich sehr straff ist aber wie nimmt man sonst in jeder reihe beidseitig ab wenn man den Faden zum abketten nur auf der Schlittenseite hat?

frieda
Kompendium unnützen Wissens
Beiträge: 2831
Registriert: Di Jan 16, 2007 23:44
Strickmaschine: KH940/KR850 KG93 KH260/KR260 KRC900 KHC820 KL116 und DK8
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erster Pullover...Ergebnis unbefriedigend

Beitrag von frieda » Fr Jul 13, 2018 09:33

Indem man immer auf der Schlittenseite abkettet. Da muss man da halt eine Reihe Versatz in Kauf nehmen, die macht aber im Endeffekt keinerlei Unterschied.

Grüßlis,

frieda
http://frieda-freude-eierkuchen.blogspot.com/

KH940/KR850 KG93 KH260/KR260 KRC900 KHC820 KL116, SK860, D280H, DK8

Leolotte
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: Mo Apr 30, 2018 18:26
Strickmaschine: Brother KH 940

Re: Erster Pullover...Ergebnis unbefriedigend

Beitrag von Leolotte » Fr Jul 13, 2018 09:53

Aber dann stricke ich ja auch die doppelte Anzahl an Reihen...

Knackendöffel Maren
Mitglied
Beiträge: 2363
Registriert: Di Jul 12, 2005 12:38
Wohnort: Geesthacht bei Hamburg
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal

Re: Erster Pullover...Ergebnis unbefriedigend

Beitrag von Knackendöffel Maren » Fr Jul 13, 2018 10:15

Da hast du einen Denkfehler, das sind nicht doppelt so viele Reihen, allenfalls eine Reihe mehr.
Du beginnst die Abnahmen auf der rechten Seite in Reihe 1 und auf der linken Seite in Reihe 2, dann sind die Abnahmen auf einer Seite nur eine Reihe versetzt.

Was die Maschenanzahl am Kragen betrifft, könntest du auch einen Fehler beim Strickrechner gemacht haben???

Beim Abnehmen mehrerer Maschen kann man die nicht einfach zusammenhängen, man muss sie einzeln abnehmen, immer an der Schlittenseite, locker per Hand durchstricken.
So musste sich das kräuseln.
Viele Grüße von Maren



Brother KH 940 , KR 850 , KX 350
Silver-Reed SK 830 , Designa Knit 7

Leolotte
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: Mo Apr 30, 2018 18:26
Strickmaschine: Brother KH 940

Re: Erster Pullover...Ergebnis unbefriedigend

Beitrag von Leolotte » Fr Jul 13, 2018 10:41

Vielleicht habe ich wirklich einen Denkfehler aber wenn ich doch immer nur auf der Schlittenseite 2 Maschen abnehme, muss ich doch 10 Reihen stricken um auf jeder Seite 5 Maschen weniger zu haben.
Ich soll aber innerhalb von 5 Reihen auf jeder seite 5 Maschen abnehmen...
Habe mich mit der Anzahl in meinen vorherigen Posts vertan. Es waren 5 statt 8 mal.

Und zum Kragen...Ja ich scheine irgendwie eine ungewöhnlich weiten Kragen gewollte zu haben oder die Maschenprobe war nicht so ganz richtig...

Little Witch
Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: Di Jan 01, 2013 22:38
Strickmaschine: Pfaff Duomatik 80,Ultimate sweater machine,Brother KH 260
Wohnort: Achim / NDS
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Erster Pullover...Ergebnis unbefriedigend

Beitrag von Little Witch » Fr Jul 13, 2018 11:08

Guck Dir doch mal ein paar Videos von Diana Sullivan an.

https://www.youtube.com/user/dianaknits/videos

Ich habe von Ihr schon viel gelernt ;)
Viele Grüße
Kerstin
.......................................................................
Geht nicht gibts nicht!
Was nicht passt,wird passend gemacht :mrgreen:

Stricke mit Pfaff Duomatik 80 und jetzt auch mit einer Brother KH 260 :)

frieda
Kompendium unnützen Wissens
Beiträge: 2831
Registriert: Di Jan 16, 2007 23:44
Strickmaschine: KH940/KR850 KG93 KH260/KR260 KRC900 KHC820 KL116 und DK8
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erster Pullover...Ergebnis unbefriedigend

Beitrag von frieda » Fr Jul 13, 2018 11:21

Leolotte hat geschrieben:
Fr Jul 13, 2018 10:41
Vielleicht habe ich wirklich einen Denkfehler aber wenn ich doch immer nur auf der Schlittenseite 2 Maschen abnehme, muss ich doch 10 Reihen stricken um auf jeder Seite 5 Maschen weniger zu haben.
Ich soll aber innerhalb von 5 Reihen auf jeder seite 5 Maschen abnehmen...
nochmal genau: in jeder Reihe 1 Masche auf jeder Seite abnehmen oder 2? Bei einer Masche sollte das nach innen umhängen eigentlich wenig problematisch sein. Ich war jetzt von 2 Maschen auf jeder Seite ausgegangen, das hätte auch eher zu dem Bild mit den Kräuseln gepasst.

Grüßlis,

frieda
http://frieda-freude-eierkuchen.blogspot.com/

KH940/KR850 KG93 KH260/KR260 KRC900 KHC820 KL116, SK860, D280H, DK8

Leolotte
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: Mo Apr 30, 2018 18:26
Strickmaschine: Brother KH 940

Re: Erster Pullover...Ergebnis unbefriedigend

Beitrag von Leolotte » Fr Jul 13, 2018 13:26

Ja 2 auf jeder Seite. 1 Masche umhängen ist kein Problem.
Ich komm einfach nicht auf meinen Denkfehler.
Im strickrechner steht ja zb:

Reihe 1 (50/50)
Reihe 2 (48/48)
Reihe 3 (46/46)
Reihe 4 (44/44)
Reihe 5 (42/42)

Wenn ich immer nur auf Schlittenseite abkette wäre es doch:
Reihe 1 (50/48)
Reihe 2 (48/48)
Reihe 3 (48/46)
Usw
Reihe 10 (42/42)

Und womit hätte ich statt 5, 10 Reihen gestrickt. Oder soll ich dann auf Schlittenseite immer gleich 4 abnehmen?

Knackendöffel Maren
Mitglied
Beiträge: 2363
Registriert: Di Jul 12, 2005 12:38
Wohnort: Geesthacht bei Hamburg
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal

Re: Erster Pullover...Ergebnis unbefriedigend

Beitrag von Knackendöffel Maren » Fr Jul 13, 2018 13:47

Wenn du die Abnahmen wirklich in 5 Reihen schaffen willst, dann musst du immer 4 Maschen abnehmen.
Was ist das denn für ein Strickrechner?
Viele Grüße von Maren



Brother KH 940 , KR 850 , KX 350
Silver-Reed SK 830 , Designa Knit 7

Leolotte
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: Mo Apr 30, 2018 18:26
Strickmaschine: Brother KH 940

Re: Erster Pullover...Ergebnis unbefriedigend

Beitrag von Leolotte » Fr Jul 13, 2018 16:22

Ok Danke, ich werde mal testen. Der strickrechner ist dieser von fully fashioned.

Knackendöffel Maren
Mitglied
Beiträge: 2363
Registriert: Di Jul 12, 2005 12:38
Wohnort: Geesthacht bei Hamburg
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal

Re: Erster Pullover...Ergebnis unbefriedigend

Beitrag von Knackendöffel Maren » Fr Jul 13, 2018 16:58

Bist du sicher, dass du den richtig bedienst? Mir kommt das sehr komisch vor.
Viele Grüße von Maren



Brother KH 940 , KR 850 , KX 350
Silver-Reed SK 830 , Designa Knit 7

Leolotte
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: Mo Apr 30, 2018 18:26
Strickmaschine: Brother KH 940

Re: Erster Pullover...Ergebnis unbefriedigend

Beitrag von Leolotte » Fr Jul 13, 2018 17:29

Das war ja mein erstes Versuch, deswegen kann es natürlich sein dass da was schief gegangen ist. Die Zeichnung sah aber gut aus. Habe einen Pullover von mir genommen, ausgemessen, und die Maße eingetragen.

Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5420
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 536 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erster Pullover...Ergebnis unbefriedigend

Beitrag von Kerstin » Fr Jul 13, 2018 20:57

Hallo Leolotte,

in Sachen Ärmelabnahmen: Wenn an einer Seite mehr als eine Masche weg muss, nimmt man nicht ab, sondern kettet ab, und zwar möglichst lose.
Für deine Abnahmen von zwei Maschen pro Reihe hat Maren völlig recht, es ergibt 4 Maschen alle 2 Reihen. Und das kannst du so aufteilen, dass du jeweils 3 M an der Fadenseite abnimmst und 1 R an der anderen Seite durch Zusammenhängen. Dann hat man weniger Stufen und kommt trotzdem aufs selbe Ergebnis. Ein guter Strickrechner müsste aber berücksichtigen, dass man eben nicht zwei Maschen beidseitig in derselben Reihe abnehmen kann, das geht auch beim Handstricken nicht.

In Sachen Abketten: Bitte immer möglichst lose, am besten indem man von Hand lange Maschen macht. Wenn du bei einer normal gestrickten Reihe einfach nur die Maschen eine nach der anderen durch die vorige ziehst, dann wird die Kante viel zu eng.

Sockengarn würde ich glatt rechts mit MW 6-7 stricken und eine Blende oder ein Bündchen mit MW 1/1 für 1re-1li und MW 2/2 für 2re-2li.
In Sachen Halsausschnitt: Das sind bei dir nicht nur zu viele Maschen in der Blende, sondern du hast sie auch zu fest an die Ausschnittkante angestrickt.
Bei der Maschenzahl rechnest du je eine Bündchenmasche für jede stillgelegte (oder gerade abgekettete) Masche des Ausschnitts, und aus den seitlichen Strickkanten etwa 3 M auf 4 Reihen. Den Anschlag der Blende (äußerste Halskante) mache ich relativ fest, dann lockere ich die Maschenweite beim Stricken in Richtung Ausschnittkante. Da würde ich mindestens 10-12 R stricken und dabei allmählich auf MW 3/3 hochstellen. Das ist bei der Blende für einen runden Ausschnitt völlig in Ordnung, auch wenn es einem jetzt zu lose vorkommt.

Wie Maren schon schrieb, für die letzte Reihe alle M aufs HNB umhängen und diese Reihe mit Pullover-MW stricken (also MW 6-7). Dann die Maschen der Ausschnittkante dazuhängen. Nun kommt der wichtigste Schritt:
Diese zusammengehängte Kante muss ganz locker durchgestrickt werden, weil hier zwei Maschenfäden auf einer Nadel hängen, und teilweise nicht nur zwei Fäden, sondern sogar drei, wo man eine komplette Randmasche aufgehängt hat. Deshalb den Nadelschieber an die hintere Kante des Nadelbetts legen und lange Maschen von Hand bilden. Diese dann ebenfalls von Hand abhäkeln. Es sieht zunächst VIEL zu locker aus, aber das muss es auch sein. Hier werden Kettmaschen gebildet, und eine Kettmasche braucht, wenn sie eine bestimmte Länge haben soll, dafür einen drei- bis viermal so langen Faden. Diese Fadenlänge bekommt man nur in die Maschen, wenn man sie locker von Hand durchstrickt. Die Maschine strickt auch bei größter Einstellung viel zu fest.
halsblende.JPG
halsblende.JPG (115.52 KiB) 158 mal betrachtet
Auf dem Bild ist es zwar 2re-2li, aber das wird vom Prinzip her ebenso gemacht wie 1re-1li.
Nach dem Abhäkeln zieht sich alles aufs Angenehmste zurecht. Der Ausschnitt hat dann vom Anschlag bis zum Zusammenketten nicht nur die richtige Form, sondern er ist auch so elastisch, dass selbst der größte Dickkopf bequem durchpasst. Wenn ein Kopf nicht durchs Kopfloch passt, liegt das nämlich fast nie an einer zu engen Blende, sondern in 95 Prozent aller Fälle an zu festem Zusammenfügen von Ausschnittkante und Blende.

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de

Antworten

Zurück zu „Stricken mit Maschine und Handstrickapparat“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste