Duo 80, ein einstieg der es in sich hat :-)

Fragen, Probleme oder Tipps zur Handhabung deiner Strickmaschine
mfischer
Mitglied
Beiträge: 344
Registriert: Mi Jul 30, 2014 17:57
Strickmaschine: Pfaff Passap Duomatic 80
Passap Automatic
Wohnort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal

Re: Duo 80, ein einstieg der es in sich hat :-)

Beitrag von mfischer » Do Aug 30, 2018 20:40

Hallo Jadyn,
Ich habe dann (nach der Wende) einen neuen Kamm gekauft....konnte aber nur den Draht verwenden, es ist nicht möglich, am Gestrick den Draht durch diese kleinen Löcher zu schieben.
Das verstehe ich nicht. Was hast du denn für einen Kamm? Ich habe Singer-Kämme, da geht das sehr gut. Vielleicht solltest du den Draht etwas ölen?

So wie du den Kamm für einen Einbettanschlag verwendest, ist es wohl der „Anschlag mit dem Draht drin“?
Den mache ich auch gerne, aber es ist ein Anschlag mit offenen Maschen unten. Bei Maschenproben spielt das oft keine Rolle, aber sonst muss man sich überlegen, wie man am Ende damit umgehen will.
LG
Margrit

jadyn
Mitglied
Beiträge: 191
Registriert: Sa Nov 04, 2017 07:27
Strickmaschine: Duomatic 80
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Duo 80, ein einstieg der es in sich hat :-)

Beitrag von jadyn » Mo Sep 03, 2018 18:58

Der neue Anschlagkamm ist wie ein ..Blechstreifen mit kleinen Einschnitten, die dann um 90° aufgedreht sind und ein kleines Loch haben. Der Draht paßt straff durch diese Löcher, wenn ich den Kamm aber im Gestrick habe, schaffe ich es nicht...aber das spielt auch keine Rolle, meine alten Kämme gehen noch, es war nur ein Draht gebrochen.
Den Anschlag mit offenen Maschen nehme ich dann auf eine Stricknadel und nehme händisch ab.....
Liebe Grüße
Jadyn

mfischer
Mitglied
Beiträge: 344
Registriert: Mi Jul 30, 2014 17:57
Strickmaschine: Pfaff Passap Duomatic 80
Passap Automatic
Wohnort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal

Re: Duo 80, ein einstieg der es in sich hat :-)

Beitrag von mfischer » Mi Sep 05, 2018 07:32

Guten Morgen, Jadyn!
Deiner Beschreibung nach ist das ein Kamm von Singermaschinen. Stimmt, da ist es am Anfang schwierig, den Draht aus dem Anschlag rauszubekommen. Ich habe den Draht ein bisschen geölt und nachher ging es besser, inzwischen sehr gut. Wenn du ihn gar nicht verwendest - verkaufe ihn wieder. Viele kommen damit gut zurecht und Singerkämme sind gesucht.
Schönen Tag noch
Margrit

BeaBea
Mitglied
Beiträge: 254
Registriert: Sa Nov 22, 2008 21:03
Strickmaschine: Pfaff/Passap Duomatic 80, Silver Reed LK150, Brother KH892, White 1502
Wohnort: Mitten in Texas
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Duo 80, ein einstieg der es in sich hat :-)

Beitrag von BeaBea » Do Sep 06, 2018 00:16

Jadyn,
Als ich meine Anschlagkämme bekam,gebraucht gekauft, konnte ich die Drähte fast gar nicht rein- oder rausschieben. Ich habe sie mit feinem Schleifpapier bearbeitet und dann gut abgewischt und leicht geölt. Die Kämme wurden ebenfalls mit dem Öltuch abgewischt. Danach liessen sich die Drähte widerstandslos einschieben. Da sie alle nicht mehr völlig gerade sind drehe ich sie beim einschieben, das hilft die Löcher zu treffen.
BeaBea
Stricke mit der Hand mit 2 bis 5 Nadeln, mit Maschine auf Passap Duomatic80, Silver Reed LK150, Brother KH892, Passap D Krausstricker und White 1502 (baugleich mit Superba S47/Singer Memo II)

jadyn
Mitglied
Beiträge: 191
Registriert: Sa Nov 04, 2017 07:27
Strickmaschine: Duomatic 80
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Duo 80, ein einstieg der es in sich hat :-)

Beitrag von jadyn » Do Sep 06, 2018 06:26

Meine alten Kämme funktionieren super mit dem neuen Draht...alles gut....
Liebe Grüße
Jadyn

Antworten

Zurück zu „Stricken mit Maschine und Handstrickapparat“