Knittax wirft Maschen ab

Fragen, Probleme oder Tipps zur Handhabung deiner Strickmaschine
Antworten
MäMä
Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: Mo Okt 05, 2015 17:40
Strickmaschine: Knittax Automatic II
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 10 Mal

Knittax wirft Maschen ab

Beitrag von MäMä » Fr Okt 16, 2015 20:43

Hallo!

ich habe mich kürzlich hier vorgestellt, mit meinen Überlegungen, eine Strickmaschine zu kaufen.



Nun ist es geschehen!

Seit letzten Montag ist eine Knittax Automatic II mein!



Gleich habe ich mich dran gemacht und ein Probestück gestrickt.

Prima. Nur den Hohlsaum habe ich noch nicht hinbekommen.

Dann wollte ich weiter probieren, und dachte mir, ich tu das aber gleich an einem Stück, das ich später auch gebrauchen kann. Ein Strumpf!

Gesagt-getan-und angefangen.

Sogar der Hohlsaum ist geglückt, und ich war tatsächlich im Glücks-Fieber-Strick-Rausch.

Habe ein Riesenstück geschafft, und Alles sah prima aus.

Dann die Abnahmen.

Ging auch.

Doch urplötzlich, wirft die Maschine mir alle Maschen ab.



Ich, alles mühselig wieder aufgenommen, erneut drangehängt - und: sie wirft wieder Alles ab.

Das war gestern, und hat mir dann gereicht. Gefrustet bin ich ins Bett.

Heute Morgen mit frischem Elan: wieder alle Maschen aufgenommen, aber ich war schlau, und habe meinen begonnenen Strumpf erstmal zur Seite gelegt, um mit einer Probe zu beginnen.

Wieder wirft sie Alles ab.

Noch eine Probe - und wieder.



ICH hab KEINE AHNUNG WARUM.

Habe alle Heftchen und Anleitungen studiert. Nix.



Könnt ihr mich und meinen Strickstrumpf retten?



LG Maya

BeaBea
Mitglied
Beiträge: 270
Registriert: Sa Nov 22, 2008 21:03
Strickmaschine: Pfaff/Passap Duomatic 80, Silver Reed LK150, Brother KH892, White 1502
Wohnort: Mitten in Texas
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Knittax wirft Maschen ab. HILFE!

Beitrag von BeaBea » Sa Okt 17, 2015 00:39

Hallo Maya,
Mit Kenntnissen über deinen Maschinentyp kann ich zwar nicht dienen, aber der häufigste Grund für einen "Abwurf" ist der fehlende Strickfaden, d.h. entweder sind die Nadel-Laschen geschlossen und/oder der Faden wird nicht richtig in die offenen Nadeln gelegt und abgestrickt, weil er beispielsweise nicht korrekt eingefädelt ist?
Ich hoffe, dass bald jemand helfen kann, der deine Maschine genau kennt.
BeaBea
Stricke mit der Hand mit 2 bis 5 Nadeln, mit Maschine auf Passap Duomatic80, Silver Reed LK150, Brother KH892, Passap D Krausstricker und White 1502 (baugleich mit Superba S47/Singer Memo II)

wischelundwuschel
Mitglied
Beiträge: 199
Registriert: Mo Mär 19, 2007 22:46
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal
Kontaktdaten:

Re: Knittax wirft Maschen ab. HILFE!

Beitrag von wischelundwuschel » Sa Okt 17, 2015 14:08

Hallo, bist Du oder jemand anders, zufällig an die Schalter gekommen, die sich rechts und links am Schlitten befinden? evtl. Ist der Schlitten aber auch verharzt und jetzt hat sich durchs Stricken etwas verhakt....bitte mal alle Tasten auf Reaktionen am Schlitten prüfen....welchen Schlitten hast Du denn....Bild wäre schön.
liebe Strick-Grüsse
Wischel

Mein Blog freut sich über Besucher:
http://wischelskreativeseiten.blogspot.com/

MäMä
Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: Mo Okt 05, 2015 17:40
Strickmaschine: Knittax Automatic II
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 10 Mal

Re: Knittax wirft Maschen ab

Beitrag von MäMä » Mo Okt 19, 2015 14:40

Ja also, das kann schon sein, das ich an Knöpfe gekommen bin, Tasten oder Hebel.
Habe gestern eine Menge rumprobiert, und dabei gemerkt das der Hebel rechts am Schlitten doch nach vorne gestellt sein muß, weil er dann die Federklinken andrückt (was er anscheinend soll).
Also zumindest DAS weiß ich jetzt.
Dann habe ich noch einen neuen Verdacht:
Das die Fadenspannung nicht stimmte.
Ich meine nämlich, als das erste Strickstück (mein fast fertiger Strumpf) abgeworfen wurde, das da der faden aus der Führung war. Kann es nicht beschwören, aber mir ist so.
Und vorher hat sie ja auch schon so lange ordentlich und anstandslos gestrickt.

Ja, ich mache mal Fotos, und stell sie rein (kann ich sie einfach hochladen?)

Das mit der Fadenspannung habe ich gestern schon probiert (also, ein Probestück, aber dann ist leider der Faden gerissen.....und da es mein ichweißnichtwievieltes Probestück war, und außerdem schon sehr spät...hatte ich für gestern die Faxen dicke) :evil:
Komisch ist, man kann an der Fadenspannung Nichts einstellen (also höher oder niedriger wie zB bei der Nähmaschine)
Bei dieser Wolle von gestern ließ sich erst gar keine Spannung einstellen (als wäre der Faden zu dünn - Gr.3 aber VIEL dünner wie der davor von meinem Strickstrumpf), dann habe ich den Faden nicht von außen vom Knäuel genommen, sondern von innen, und er riß dann.
Kann das sein mit der Fadenspannung?

Melde mich wieder mit Fotos.

Maya

zwirni
Mitglied
Beiträge: 182
Registriert: Mo Aug 25, 2014 10:56
Strickmaschine: Brother 270
Brother 930
Brother 965
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Knittax wirft Maschen ab

Beitrag von zwirni » Mo Okt 19, 2015 15:18

Hast du das Garn auf Konen gewickelt? Du schreibst, du nimmst ihn vom Knäuel?
Freundliche Grüße
Karla

MäMä
Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: Mo Okt 05, 2015 17:40
Strickmaschine: Knittax Automatic II
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 10 Mal

Re: Knittax wirft Maschen ab

Beitrag von MäMä » Mo Okt 19, 2015 16:57

Liebe Karla,
nein, sowas gibt es bei der alten Knittax nicht.
Es gibt einen Fadenspuler, wo man vom ursprünglichen Knäuel das Garn "maschinengerecht" aufwickelt.

MäMä
Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: Mo Okt 05, 2015 17:40
Strickmaschine: Knittax Automatic II
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 10 Mal

Re: Knittax wirft Maschen ab

Beitrag von MäMä » Di Okt 20, 2015 13:47

Liebe Fachfrauen,
HIER also die Fotos meiner Knittax.

Habe mich heute morgen mit neuem Elan rangesetzt, und wieder einen Anfang gemacht.
Habe die Wolle genommen, die ich eigentlich auch verstricken will (100%Schurwolle, Stärke 3, von butinette - heißt Lace herbst Color).
Ich habe ca 200Reihen geschafft (es fing schon ein kleines Glücksgefühl an sich zu regen, auch den Hohlsaum habe ich super und anstandslos geschafft), und habe IMMER ein Argusauge auf die Fadenspannung gehabt, die ich ja als Letztes für das Problem hielt.
War ok, wenn auch nicht so schön konstant wie bei der dickeren Wolle.
Aber dann fing die Maschine an die 2 rechten Maschen fallen zu lassen. Einmal habe ich sie wieder angehangen, und weiter gestrickt, dann aber bei Reihe 218 wieder das Gleiche. Ich wieder angehangen, und als ich dann wieder rüberging - Swupp - wieder Alles abgefallen.
KREISCH.
Könnte sie gerade aus dem Fenster werfen. :ratlos:
Dazu habe ich auch gemerkt das die Wolle irgendwie scheiße ist, denn wenn man sie nur schief anguckt dann reißt sie schon. (ist auch schon einige Male passiert) Jetzt habe ich also meinen angefangenen Strickstrumpf, und fünf Probestücke, der neuen Wolle, von denen ich auch nicht weiß ob ich sie nochmal verwenden kann, da der Faden immer gerissen ist.
Von wegen der Fadenspannung: es ging alles so schnell, aber jetzt (nachdem alles abgefallen war und ich den Schlitten angehalten habe) hing der Faden nicht mehr ganz in diesem Teil am Schlitten drinne, was er aber sollte. Doch die Fadenspannung? aber was kann frau daran ändern?

Ach, je. Ich wollte doch einfach nur stricken..... :cry:
Maya
Dateianhänge
IMG_6852 (Small).JPG
IMG_6852 (Small).JPG (213.87 KiB) 5638 mal betrachtet
IMG_6851 (Small).JPG
IMG_6851 (Small).JPG (190.54 KiB) 5638 mal betrachtet
IMG_6850 (Small).JPG
IMG_6850 (Small).JPG (195.91 KiB) 5638 mal betrachtet

karin markgraf
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: Do Nov 08, 2007 19:55
Strickmaschine: KH 820, KR 830 , KH 230, Knittax Automatik
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Knittax wirft Maschen ab

Beitrag von karin markgraf » Di Okt 20, 2015 19:33

Hallo,
könnte es sein, dass die Kone für den Behälter zu groß ist und der Faden manchmal nicht richtig abläuft? Nimm mal den Fadenführer aus dem Schlitten , Kone vor die Maschine unten auf den Boden und lege den Faden per hand über die Nadeln. Aufpassen, dass die Zungen immer offen sind.
Einfach mal probieren.
Liebe Grüße
Karin

Eule
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: Sa Jan 19, 2008 17:34
Wohnort: Karlsruhe
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Knittax wirft Maschen ab

Beitrag von Eule » Mi Okt 21, 2015 11:36

Hallo,

ich habe auch eine Knittax. Wenn ich von Konen stricke, stelle ich diese hinter den Tisch und bastle mir mit Hilfsmitteln (Klammern und Ringen usw.) einen Fadenweg zum Fadenführer. Mit der Hand legen, wie Karin empfiehlt,das wäre mir zu mühselig. Der Faden muß auf jedenfall von der Kone weg gerade hoch ganz störungsfrei laufen und dann schräg zum Fadenführer des Behälters und dann weiter wie auf deinem Bild. Die Kone in den Behälter stellen, das funktioniert nicht.

Viel Erfolg wünscht Eule
Maschinen: ca. 50 Jahre alte Knittax mit PM, Singer Solo extrabreit

bergfee
Mitglied
Beiträge: 372
Registriert: Do Jan 10, 2013 11:40
Strickmaschine: Pfaff Duomatic 80 , Vistamatic, Handstickapparat Meda, Singer Solo
Wohnort: Rems-Murr-Kreis
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Knittax wirft Maschen ab

Beitrag von bergfee » Mi Okt 21, 2015 11:41

Arbeitest du mit Gewichten?
Liebe Grüße Sonja :-)

Duomatic 80, Vistamatic , Meda Handstrickapparat, Singer Solo

Strickendes Landei
Mitglied
Beiträge: 534
Registriert: Fr Sep 16, 2011 08:27
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Knittax wirft Maschen ab

Beitrag von Strickendes Landei » Mi Okt 21, 2015 11:50

Hallo Maya,
nicht verzweifeln, manchmal dauert es, bis frau den störenden Punkt gefunden hat.
Ich verwende zum Teststricken preiswertes Perlgarn Nadelstärke 2,5 bis 3 aus 100% Poly, das verzeiht manchen Fehler und reisst nicht so schnell.
Danach versuche ich Sockenwolle 4- fach, die hat meist die gleiche Stärke, d.h. ich kann mit der Maschenweiteneinstellung weitermachen wie beim Perlgarn.
Viele Garne lassen sich nicht mit der Maschine verstricken, weil sie zu unregelmäßig sind, nicht fest genug gezwirnt oder einfach zu fusselig.
Diese Übeltäter erkennt man aber manchmal erst, wenn schon die ersten Reihen gelaufen sind. Dann reicht eine kleine Unregelmäßigkeit, der Faden verheddert sich oder man schiebt den Schlitten einen Tick zu schnell - schon ist der Faden straff in den Nadeln gespannt oder gleich gerissen.
Passiert mir heute immer noch gelegentlich.
Also - Kopf hoch, das wird schon!
Liebe Grüße
Sandra

bergfee
Mitglied
Beiträge: 372
Registriert: Do Jan 10, 2013 11:40
Strickmaschine: Pfaff Duomatic 80 , Vistamatic, Handstickapparat Meda, Singer Solo
Wohnort: Rems-Murr-Kreis
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Knittax wirft Maschen ab

Beitrag von bergfee » Mi Okt 21, 2015 11:52

Ist der Schlitten geölt? Funktionieren alle Tasten? Sind die Nadeln leichtgängig? Hat die Maschine eine Nadelsperrschiene die vielleicht platt ist?
Was du unbedingt beim Maschinstricken brauchst ist Geduld. Das lernt man nicht von heute auf morgen, es ist wirklich mühsame Arbeit bis alles funktioniert.
Wenn du hast hänge Gewicht ins Strickstück und hänge dieses immer wieder nach. Der Faden muss ganz ruhig ablaufen, der Knäuel darf auf keinen Fall in diesem Behälter hopfen.
Glaub mir uns ist es allen so ergangen, Maschinestricken lernen ist ein steiniger Weg. Und nur zu oft habe ich gemerkt...der Fehler sitzt vor der Maschine :D
Liebe Grüße Sonja :-)

Duomatic 80, Vistamatic , Meda Handstrickapparat, Singer Solo

MäMä
Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: Mo Okt 05, 2015 17:40
Strickmaschine: Knittax Automatic II
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 10 Mal

Re: Knittax wirft Maschen ab

Beitrag von MäMä » Mi Okt 21, 2015 13:52

Liebe Karin, Eule, Sonja und Sandra

DANKE. Ich bin überwältigt!! (hab mich gestern echt gräßlich allein und verloren gefühlt, weil Gefühl NIEMAND kennt sich mit Knittax aus u kann helfen!)
Vor Allem für den Mut, den ihr mir macht. Ja, ich gehöre schon eher zu den Ungeduldigen! (schäm..) aber ist so.

Jetzt zu euren Fragen:
also - Konen hat die alte Knittax nicht (ihr meint doch diese spitzzulaufenden Hütchen, auf die das Garn gewickelt wird?? oder?). Ich wickel das Garn einfach mit einem "Garnwickler" (hab ich mit der Maschine bekommen) zu einem Knäuel. Habe also nicht die gekauften Knäuels genommen.
Mit Gewichten arbeite ich nicht, also die Maschine hat keine.
Den Schlitten und ALLE Teile habe ich geölt (wie oft macht ihr das eigentlich so ungefähr??), Nadeln scheinen mir leichtgängig. Was meinst du mit Tasten? Und die Nadelsperrschiene, weiß ich leider auch nicht, was das ist?

Nochmal Fragen an Karin, Sandra und Eule:
Karin - hast du die gleiche Knittax wie ich? Und in welcher Ecke wohnst du?
Eule - welche Knittax hast du?
Sandra - was hast du für Maschinen, und in welcher Ecke sitzt du? ("Strickendes Landei" find ich einen echt lustigen Namen, gefällt mir)

Habt ihr euch das Alle eigentlich Selbst beigebracht? Oder eine Strickschule besucht?
Und strickt ihr alleine? Oder habt ihr auch Menschen, mit denen ihr zum gemeinsamen Tun zusammen kommt?
Und, ich staune, ihr habt ja fast alle MEHRERE Maschinen? Warum? Ist das nötig?

herzliche Grüße
Maya

bergfee
Mitglied
Beiträge: 372
Registriert: Do Jan 10, 2013 11:40
Strickmaschine: Pfaff Duomatic 80 , Vistamatic, Handstickapparat Meda, Singer Solo
Wohnort: Rems-Murr-Kreis
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Knittax wirft Maschen ab

Beitrag von bergfee » Mi Okt 21, 2015 14:14

Hallo Maya
also wir haben mehrere Maschinen , denn die Strickmaschinen sind Herdentiere, wenn dich der Strickmaschinenvirus gepackt hat, wirst du uns verstehen :D
Im Ernst, es ist so, das es fûr verschiedene Wollstärken auch verschiedene Maschinen gibt. Fein, Mittel, und Grobstricke Deshalb haben hier die meisten mehrere Maschinen.Dann gibt es noch den Krausstricker und Doppelbett und Einbettmaschinen. Ich habe mit der Vistamatic so wie du bei Nix angefangen. Ohne fremde Hilfe nur mit der Anleitung und you tube. Inzwischen nach circa 5 Jahren kann ich doch schon einiges, aber viel fehlt mir auch noch.
Mit den Tasten meine ich die Knöpfe auf dem Schlitten. Drehe mal den Schlitten um, ob sich alles bewegt.
Hast du die Maschine nur auf den Tisch gestellt und nicht mit Schraubzwingen befestigt?
Um zu testen wegen dem Gewicht, solltest du wenn du strickst das Gestrick mit der Hand nach unten ziehen. Ich wette mitdir es geht leichter. Ich vermute auch, das hier die Fehlerquelle ist. Deshalb auch der Randmaschenfall.
Liebe Grüße Sonja :-)

Duomatic 80, Vistamatic , Meda Handstrickapparat, Singer Solo

karin markgraf
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: Do Nov 08, 2007 19:55
Strickmaschine: KH 820, KR 830 , KH 230, Knittax Automatik
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Knittax wirft Maschen ab

Beitrag von karin markgraf » Mi Okt 21, 2015 15:59

Hallo Maya,
für mich sah das so aus, als wenn Du im Fadenbehälter eine große Kone stehen hättest, ist wohl der Schatten.
Also, wenn Du testen willst, ob der Faden brüchig ist, dann ist die Methode wie ich sie beschrieben, erst mal richtig. Natürlich verwendest Du später den Behälter. Beim "Handbetrieb" achte darauf, dass der Faden immer um der jeweils neben der letzten Nadel liegende Platine liegt,sonst rauscht die Masche. Gewichte braucht Deine Knittax nicht, da der Faden ja unter den Platinen läuft. Du mußt, auch wenn der Faden durch den Fadenführer am Schlitten läuft, immer darauf achten, dass der Faden um de Platine liegt. Versuche mal den Schlitten mal langsam, dann mal schneller zu schieben, vielleicht ist da schon ein Unterschied. Wenn Du garnicht klar kommst, PN an mich, ich wohne in Thüringen. Habe auch so ein Teil und möchte es nicht missen, da man sieht, was man strickt. Und, die Knittax ist unverwüstlich. Eine Nadelsperrschine hat sie nicht, die Nadeln werden durch eine Schnur gehalten (gedrückt). Und noch was, nimm zur Übung 4-fäd. Sockenwolle. Liebe Grüße von Karin

wischelundwuschel
Mitglied
Beiträge: 199
Registriert: Mo Mär 19, 2007 22:46
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal
Kontaktdaten:

Re: Knittax wirft Maschen ab

Beitrag von wischelundwuschel » Mi Okt 21, 2015 16:16

Hallo, also die Knittax hat keine Sperrschiene und arbeitet mit Platinen...statt Gewichten für den Abzug. diese Platinen werden durch kleine Feder gesteuert und an ihrem Platz gehalten....sehen So aus wie die Federn in Kugelschreibern. Nun kann es sein, das diese Federn genau auf den Nadeln, von denen die Maschen nicht richtig angestrickt werden, nicht mehr ganz so fit sind. Versuche doch mal an einer anderen Stelle vom Strickbrett zu stricken, wenn es dort problemlos funzt, liegt es an den Federn. Diese kann man dann von äußeren Nadeln nach innen tauschen. Meine Knittax möchte auch, dass ich den Schlitten nicht allzuweit über die letzte zu strickende Nadel hinausschiebe, da dann für die ersten Maschen die Fadenspannung nicht mehr stimmt....der Faden zieht sich ja immer nach und wenn man zurückschiebt hängt er leicht bei den anfangsmaschen durch.

Wenn Du den Schlitten umdrehst, und die Tasten drückst, muss sich in dem Schlitten eine der Zungen bewegen. Wenn diese Tasten falsch eingestellt sind, kann es durchaus sein, dass beim schieben nach links ordentlich gestrickt wird und beim schieben nach rechts, alles Maschen abgeworfen werden und umgekehrt. Guck bitte in die Anleitung wie zum rechtsstricken die Tasten stehen sollten....ich habe einen anderen Schlitten. Ich kann bei meinem Schlitten den Einstellknopf in der Mitte noch rausnehmen und darunter Musterräder platzieren. geht das bei Deinem Schlitten auch? Guck mal nach. Wenn sich dort nämlich ein Musterrad versteckt, strickt der Schlitten auch anders, als wie bei glatt rechts.

Ich habe zur Knittax noch eine Singer 2310....seit drei Jahren und noch kein wirklich tragbares Teil damit produziert....lauter Probeteile....mir war es lange ein Rätsel, was ich wann machen musste und bis mir der erste saubere Anschlag mit Anschlagkamm etc. und dem Einsetzen der Gewichte gelungen ist, sind einige Wochen vergangen. Oft ist mir der ganze Schei....mit den großen Gewichten auf die Füße gescheppert....die Knittax ist ein ganz anderer Maschinentyp und arbeitet ganz anders....also da hilft nur Geduld und üben, üben...... Viele denken...Klasse ne Strickmaschine....oben Wolle rein und schwups fällt unten ein schicker Pullover für 7,99 Euro raus...leider ist das nicht so...grins... Viel Spaß beim lernen, der Winter ist lang!
liebe Strick-Grüsse
Wischel

Mein Blog freut sich über Besucher:
http://wischelskreativeseiten.blogspot.com/

Strickendes Landei
Mitglied
Beiträge: 534
Registriert: Fr Sep 16, 2011 08:27
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Knittax wirft Maschen ab

Beitrag von Strickendes Landei » Mi Okt 21, 2015 16:35

Hallo Maya,
ich lebe im schönen NRW am Südzipfel des Ruhrpotts.

Strickschulen gibts hier nicht und als ich angefangen habe, hat es Wochen gedauert, bis ich dank Internet feststellen durfte, warum meine Strickmaschine nichts so tat wie sie sollte.
Zu Weihnachten hatte ich mir eine Hanseatic Schnellstricker geleistet. Ebay, sofort strickbereit, voll funktionstüchtig, haha. Ein Wollwickler war nicht dabei, dafür war aber die Sperrschiene platt. Bis ich das herausgefunden hatte :evil:

Dann wurde die Herde nach und nach größer. Eine Matador,eine Singer Solo, eine Passap D, zwei Brother Lochkartenmaschinen, eine Knittax M2 mit Patentgerät, eine Empisal 302 und mein Lieblingmaschinchen - meine heißgeliebte Duomatic 80 :biggrin:
Dazu braucht frau natürlich einen Brother Vierfarbwechsler für Einbett, einen fürs Doppelbett, viele Lochkarten, den Deco für die Duo, einen Motor,
Umhängeschlitten, Lochmusterschlitten.....
Ach ja, Wolle, vieeel Wolle :lol:
Irgendwann habe ich aufgehört die Bestände zu zählen. Meine Kinder (Sohn und Schwiegertochter) haben jetzt in der Nachbarstadt eine Wohnung und räumen das Kinderzimmer. Das soll dann ein kombiniertes Arbeitszimmer für meinen Mann (Freiberufler) und mich werden. Mal sehn was ich unterbringen kann, bevor mein Göttergatte die Krise kriegt....
Liebe Grüße
Sandra

hannelotte
Mitglied
Beiträge: 159
Registriert: So Okt 29, 2006 16:56
Strickmaschine: Passap Comby (Doppelbett),, Brother KX 350
Wohnort: schleswig-holstein
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Knittax wirft Maschen ab

Beitrag von hannelotte » Mi Nov 25, 2015 17:04

Hallo Maya,

Karin und Wischel haben Dir so viele gute Ratschläge zur Lösung Deines Problems gegeben und nun warten wir immer noch auf Deinen Erfolgsbericht.

ES grüßt
Hannelotte
Stricke seit 1953 auf Strimas. Zur Zeit nicht so oft.

MäMä
Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: Mo Okt 05, 2015 17:40
Strickmaschine: Knittax Automatic II
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 10 Mal

Re: Knittax wirft Maschen ab

Beitrag von MäMä » Mi Nov 25, 2015 17:34

oh mensch, sorry. Asche auf mein Haupt, ihr habt recht!
Ich HÄTTE mich gemeldet, mit dem fertigen Stück (JA-es ist kurzvor fertig!!!), aber stimmt-mal vorher ne Zwischenmeldung wäre nett.
Also sorry nochmal.

Ja, ihr habt allesamt recht gehabt. Der Fehler liegt immer bei dem Menschen vor der Maschine.
Ich habe so viele Tips bekommen, von Euch hier, und noch von MarieWirrWar (kennt ihr die?) hat im Internet kleine Filmchen, wo sie die Knittax erklärt. Und irgendwann ist der Groschen GEFALLEN (Marie gab den letzten, den entscheidenden Tip). Und in dem Moment, wo ich verstanden habe, WIE die Maschine funktioniert, hat es funktioniert.
Ich habe mir noch Gewichte gekauft (also so Teile, die man an die Tischdecke hängt, um die zu beschweren), die passen jetzt auf, das die Enden nicht mal abrutschen, und ansonsten muß ich manchmal mit der Hand den Faden halten, da die Fadenspannung nicht so 100% funktioniert
---FRAGE: weiß Jemand, ob und wo und wie man die justieren kann - bei der Nähmaschine kann man das ja auch.
ja das ist aber nicht so schlimm, dann helfe ich halt mir der Hand nach.
Ich habe jetzt also echt ohne große Fehler MEINEN ERSTEN PULLOVER GESTRICKT !!!! Juhu. bin bereits am zusammennähen. (JA-ihr bekommt ein Foto, wenns fertig ist)
Alles zwar einfach rechts, aber egal-fürs erste.
Ich würde gerne noch ein re-li-Bündchen an die Kapuze stricken. Das ist denn der nächste Schritt: re-li-stricken.
Bin aber sehr guten Mutes.
Ihr hört von mir!!

Maya

Antworten

Zurück zu „Stricken mit Maschine und Handstrickapparat“