Bündchen aus Baumwolle

Fragen, Probleme oder Tipps zur Handhabung deiner Strickmaschine
Antworten
Regis Bothe
Mitglied
Beiträge: 566
Registriert: So Dez 19, 2010 23:35
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Kontaktdaten:

Bündchen aus Baumwolle

Beitrag von Regis Bothe » Mo Feb 01, 2016 13:05

Ich wollte einmal fragen, wie ihr eigentlich Bündchen aus Baumwolle strickt? Baumwolle ist nun einmal in der Regel nicht so elastisch wie Schurwolle (wird auch im Forum geschrieben), und genauso verhält sich meine Kone, aus der ein Pulli werden soll. Ich wollt jetzt einmal fragen, was ihr macht, um trotzdem ein akzeptables 2re-2li- Bündchen zu zaubern. Gibt es eine Alternative dazu, bei möglichst niedriger MW das Garn durch die Maschine zu quälen?

Liebe Grüße,

Raaga

Eva509
Mitglied
Beiträge: 147
Registriert: Mo Jul 09, 2007 17:08
Wohnort: Velbert
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Bündchen aus Baumwolle

Beitrag von Eva509 » Di Feb 02, 2016 13:42

Entweder stricke ich das Bündchen mit dem Karl Gustav oder wenn das nicht geht, ziehe ich Hutgummi (habe ne Riesenkone davon hier liegen) ein.
Andere Alternativen habe ich auch nicht.
Viele Grüße
Eva
Singer Memo II
Brother 260/260+894/850,940/850, KG 93+95+Empi 600 mit DB

Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5611
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 623 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bündchen aus Baumwolle

Beitrag von Kerstin » Di Feb 02, 2016 14:30

Hallo Raaga,

ein sicherlich nicht hilfreicher Beitrag von mir. :-)
Ich verarbeite ungern Baumwolle, weil ich sie vergleichsweise schwer, störrisch und unbequem finde. Ein dünner Pulli aus Wolle wärmt besser als ein dickerer aus Baumwolle. Wenn's richtig heiß ist, trage ich ohnehin kaum Stricksachen, aber selbst dann ist mir dünne leichte Wolle noch lieber als die relativ schwere Baumwolle, die mich schon durch ihr bloßes Gewicht ins Schwitzen bringt.
Weil das Zeug so unelastisch ist, bekommen die Pullover daraus bei mir nur selten so ein Rippenbündchen. Wenn überhaupt, dann stricke ich gern Kraus-Bündchen an (über 10 Prozent weniger Maschen). Die leiern nicht, und wenn doch, fällt es nicht auf.

Die Kunst der Material- und Musterwahl besteht für mich auch darin, Garne nicht zu etwas zu zwingen, wozu sie geistig und körperlich nicht imstande sind. ;-)

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de

Regis Bothe
Mitglied
Beiträge: 566
Registriert: So Dez 19, 2010 23:35
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bündchen aus Baumwolle

Beitrag von Regis Bothe » Di Feb 02, 2016 16:18

Ganz vielen Dank für eure Antworten.

Du hast absolut recht, Kerstin, es ist besser, das Material nach dem auszuwählen, was es am besten kann und werden will. Aber ich wollte es ja nicht besser.

Eva, dass mit dem Reduzieren der Maschen werde ich machen. Ist vielleicht die klügste Maßnahme. Das mit dem Hutgummi ist auch sehr hilfreich. Habe ich schon öfter gemacht, aber richtig glücklich bin ich damit nicht. Bei mir macht er gerne auf Dauer die Wolle kaputt. Richtig perfekt sieht das bei mir auch selten aus. Aber es ist auf jeden Fall besser als nix. Ziehst du ihn in die unterste Reihe oder über alle Reihen ein?

Liebe Grüße,

Raaga

Eva509
Mitglied
Beiträge: 147
Registriert: Mo Jul 09, 2007 17:08
Wohnort: Velbert
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Bündchen aus Baumwolle

Beitrag von Eva509 » Di Feb 02, 2016 17:12

Hallo Raaga,
es stimmt schon, Hutgummi ist eine Notlösung. Bei einer normalen Bündchenhöhe ziehe ich unten, in der Mitte und oben einen Faden ein, also ich verteile ein bischen. Kerstins Methode, Krausbündchen, zu stricken ist gut.
Viele Grüße
Eva
Singer Memo II
Brother 260/260+894/850,940/850, KG 93+95+Empi 600 mit DB

Irene Winter
Mitglied
Beiträge: 843
Registriert: Mo Jan 29, 2007 16:19
Wohnort: Bay. Wald
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 159 Mal

Re: Bündchen aus Baumwolle

Beitrag von Irene Winter » Di Feb 02, 2016 17:42

Hallo Raaga,
ich stricke manchmal Baumwollsocken, da ist etwas Elastizität auch gefragt. Ich lasse dann etwas Nylon mitlaufen. Das gibt es als Kettelgarn auch farblos. Wickeln oder zwirnen darf man es nicht, aber die Konen als Turm stellen. Man sieht davon kaum was im Gestrick.
Vielleicht ist es auch was für dich!

Regis Bothe
Mitglied
Beiträge: 566
Registriert: So Dez 19, 2010 23:35
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bündchen aus Baumwolle

Beitrag von Regis Bothe » Di Feb 02, 2016 17:47

Wo gibt es dieses Nylon-Kettelgarn?

Regis Bothe
Mitglied
Beiträge: 566
Registriert: So Dez 19, 2010 23:35
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bündchen aus Baumwolle

Beitrag von Regis Bothe » Di Feb 02, 2016 18:48

http://www.bilder-hochladen.net/i/ld7f-o-3e98.jpg

Hier seht ihr das Bündchen, es hat um 10% weniger Maschen und ist auf kleinster MW gequält. MW oben ist 5, damit es nicht zu sehr ausleiert. Bis jetzt sieht es gut aus, spannend wird es nach der 1. Wäsche. Ich weiß nicht, wie es dann reagieren wird. Sicher, eine entsprechende Mapro hätte Ausschluss gegeben, aber .... :oops:

Am Halsausschnitt habe ich klugerweise ein doppeltes Bündchen gestrickt. Da kann ein Gummi rein.

Liebe Grüße,

Raaga

Irene Winter
Mitglied
Beiträge: 843
Registriert: Mo Jan 29, 2007 16:19
Wohnort: Bay. Wald
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 159 Mal

Re: Bündchen aus Baumwolle

Beitrag von Irene Winter » Di Feb 02, 2016 20:09

Hallo Raaga,
das heißt Bauschgarn, oder Overlockgarn, gibt es in vielen Farben und Stärken von verschiedenen Firmen im Nähbdedarfshandel oder im Netz. Vielleicht gibt es in deiner Nähe noch so was, was man früher "Kurzwarenladen" genannt hat, da könntest du sicher mal schauen, ob dir das zusagt.
Liebe Grüße!

Regis Bothe
Mitglied
Beiträge: 566
Registriert: So Dez 19, 2010 23:35
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bündchen aus Baumwolle

Beitrag von Regis Bothe » Di Feb 02, 2016 20:19

Ganz vielen Dank! Da muss ich experimentieren!

mero-lugaa
Mitglied
Beiträge: 1038
Registriert: Di Nov 25, 2008 09:16
Strickmaschine: Brother KH 940, KH950i, KR 850, KHC 820, KHC 840, KA 8300, KL 116, KG 93, KE100
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bündchen aus Baumwolle

Beitrag von mero-lugaa » Mi Feb 03, 2016 08:16

Für das Einziehen des Hutgummis gibt es noch eine andere Methode, nämlich es einzuhäkeln. Ich habe es aber noch nicht probiert. Hier gibt es ein Foto davon.
Zuletzt geändert von mero-lugaa am Mi Feb 03, 2016 11:02, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße,
Petra

Brother KH 940, KH 950i, KR 850, KHC 820, KRC 840, KA 8300, KL 116, KG 93, KE100
Wenn ich gerade nicht stricke, dann nähe oder häkle ich!
http://www.ravelry.com/projects/mero-lugaa

Monika Z
Mitglied
Beiträge: 143
Registriert: So Sep 11, 2005 22:31
Strickmaschine: Brother KH 970 / KR 850
KG 95, DK8
Silver Reed SK 830 / FRP 70, SK 860 / SR 860
Wohnort: Bielefeld
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Bündchen aus Baumwolle

Beitrag von Monika Z » Mi Feb 03, 2016 08:35

Hallo Petra,

könntest Du bitte den Link überprüfen. Das Foto interessiert mich nämlich auch.

Viele Grüße,
Monika
Viele Grüße, Monika

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5314
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 266 Mal
Danksagung erhalten: 335 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bündchen aus Baumwolle

Beitrag von Michaela » Mi Feb 03, 2016 08:51

Das Einhäkeln mit Kettmaschen habe ich früher viel gemacht. Die Kettmaschenreihe immer in der letzten Reihe des Bündchens vor dem Musterbeginn. bzw. der damals üblichen Zunahme. Das Hutgummi hat viele Wäschen überstanden. Für die BW-Pullis unabdingbar.
Die Kettmaschenreihe hat man gar nicht gesehen, weil ich immer in die Rechtsmasche eingestochen hatte.
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

mero-lugaa
Mitglied
Beiträge: 1038
Registriert: Di Nov 25, 2008 09:16
Strickmaschine: Brother KH 940, KH950i, KR 850, KHC 820, KHC 840, KA 8300, KL 116, KG 93, KE100
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bündchen aus Baumwolle

Beitrag von mero-lugaa » Mi Feb 03, 2016 09:08

Monika Z hat geschrieben:Hallo Petra,

könntest Du bitte den Link überprüfen. Das Foto interessiert mich nämlich auch.

Viele Grüße,
Monika
Monika, bei mir funktioniert der Link. Ich melde mich privat bei dir.

Ich hoffe, der Link oben klappt jetzt. Anscheinend habe ich den Link aus meiner privaten Pinwand erwischt.
Liebe Grüße,
Petra

Brother KH 940, KH 950i, KR 850, KHC 820, KRC 840, KA 8300, KL 116, KG 93, KE100
Wenn ich gerade nicht stricke, dann nähe oder häkle ich!
http://www.ravelry.com/projects/mero-lugaa

Eva509
Mitglied
Beiträge: 147
Registriert: Mo Jul 09, 2007 17:08
Wohnort: Velbert
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Bündchen aus Baumwolle

Beitrag von Eva509 » Mi Feb 03, 2016 13:11

Das EInhäkeln hatte ich total vergessen, die kleinen Röllekes waren ja so schnell zu Ende. Ich habe ja dicke Konen Hutgummi, damit geht es bestimmt. Danke für's Erinnern.

Viele Grüße
Eva
Singer Memo II
Brother 260/260+894/850,940/850, KG 93+95+Empi 600 mit DB

Regis Bothe
Mitglied
Beiträge: 566
Registriert: So Dez 19, 2010 23:35
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bündchen aus Baumwolle

Beitrag von Regis Bothe » Mi Feb 03, 2016 14:03

Auch von mir vielen Dank! Ich muss also jede Masche einer oder mehrerer Reihen von innen zusammenhäkeln, dann habe ich einen extrem elastischen Bund, der nicht ausleiert. Alternativ könnte ich Gummi von innen einfach durchziehen. Das wäre schneller, einfacher und nicht ganz so elastisch. Von innen würde man beide Hilfsfäden durchaus sehen, aber von außen wäre die ganze Sache unsichtbar. Super, dass hilft weiter! Jetzt erinnere ich mich auch an diesen Link: http://www.maschenkreativ.de/Strickbund.htm#Elastische.

Den hatte ich ganz vergessen!

Das Prinzip dürfte ähnlich sein.

Super! :D

Liebe Grüße,

Raaga

Antworten

Zurück zu „Stricken mit Maschine und Handstrickapparat“