rundstricken mit der Empisal 360 mit DB

Fragen, Probleme oder Tipps zur Handhabung deiner Strickmaschine
Antworten
alorac27
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Di Okt 23, 2018 03:58
Strickmaschine: Empisal Knittmaster 260 mit SRP50
und Empisal 360 mit Doppelbettergänzung.
Toyota (Aisin Saiki)
Brother KH585 mit 8 Drucktasten und mit Doppelbett und Schnittleser (der noch nicht getestet wurde)
Wohnort: Echzell

rundstricken mit der Empisal 360 mit DB

Beitrag von alorac27 » Di Okt 23, 2018 09:13

Hife
Welche Einstellungen muss ich machen, damit ich mit der Empisal 360 mit DB rund stricken kann. Möchte Stulpen stricken, zum ÜBEN. Finde nix dazu in der Bedienungsanleitung.
Kann mann eigentlich auch Muster in Runden stricken?

beaune
Mitglied
Beiträge: 256
Registriert: Sa Mär 04, 2017 09:19
Strickmaschine: Empisal knitmaster 326
Empisal knitmaster 321 mit Silver Reed SRP 60N Doppelbett
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: rundstricken mit der Empisal 360 mit DB

Beitrag von beaune » Mi Okt 24, 2018 07:23

Guten Morgen alorac27,
2018-10-24 07.00.46.jpg
2018-10-24 07.00.46.jpg (109.71 KiB) 1168 mal betrachtet
So sieht das bei mir aus. Die Strickrichtung kannst du auch andersrum wählen, dann müssen die Hebel seitlich am HNB-Schlitten und vorn am DB-Schlitten entsprechend anders herum gestellt werden.

Wobei die 6 8 die Maschenweite ist und entsprechend deiner Wolle eingestellt werden muss. Laut Bedienungsanleitung soll die MW am DB um 2 Nummern größer eingestellt sein.

1.Reihe mit Anschlagshilfsfaden oder bei einer großen Anzahl Nadeln mit Kontrastgarn stricken.
Vor Strickbeginn von links nach rechts, auf beiden Seiten die 4-5 ersten bzw letzten Nadeln des Zusatzgerätes in D-Position schieben oder alle Nadeln mit dem Frottee-Schlitten (ohne Frottee-Finger) in C-Position bringen.

Viele Grüße
Beaune
Der Mensch ist die dümmste Spezies!! Er verehrt einen unsichtbaren Gott und tötet eine sichtbare Natur, ohne zu wissen, dass diese Natur, die er vernichtet, der unsichtbare Gott ist, den er verehrt! (Hubert Reeves)

beaune
Mitglied
Beiträge: 256
Registriert: Sa Mär 04, 2017 09:19
Strickmaschine: Empisal knitmaster 326
Empisal knitmaster 321 mit Silver Reed SRP 60N Doppelbett
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: rundstricken mit der Empisal 360 mit DB

Beitrag von beaune » Mi Okt 24, 2018 07:24

Muster in Runden weiß ich auch nicht.
Der Mensch ist die dümmste Spezies!! Er verehrt einen unsichtbaren Gott und tötet eine sichtbare Natur, ohne zu wissen, dass diese Natur, die er vernichtet, der unsichtbare Gott ist, den er verehrt! (Hubert Reeves)

alorac27
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Di Okt 23, 2018 03:58
Strickmaschine: Empisal Knittmaster 260 mit SRP50
und Empisal 360 mit Doppelbettergänzung.
Toyota (Aisin Saiki)
Brother KH585 mit 8 Drucktasten und mit Doppelbett und Schnittleser (der noch nicht getestet wurde)
Wohnort: Echzell

Re: rundstricken mit der Empisal 360 mit DB

Beitrag von alorac27 » So Okt 28, 2018 05:33

Danke für die tolle Antwort, so klappt es jetzt in runden glatt echte zu stricken. Aber kann man auch zwei rechts zwei links stricken, oder direkt offen ohne zickzackreihe, so das es gleich richtig strickt. Mit dem Hilfsfaden komm ich nicht so klar. Na ja ich warte mal auf mein Buch, dann geht es vielleicht anders.

beaune
Mitglied
Beiträge: 256
Registriert: Sa Mär 04, 2017 09:19
Strickmaschine: Empisal knitmaster 326
Empisal knitmaster 321 mit Silver Reed SRP 60N Doppelbett
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: rundstricken mit der Empisal 360 mit DB

Beitrag von beaune » So Okt 28, 2018 08:27

Hallo alorac27,
also 2 rechts 2 links geht sicher nicht, weil ja die unterschiedlichen Maschen jeweils auf den unterschiedlichen Betten hängen und somit die Runde ja unterbrochen ist. Das musst du in einer Ebene stricken und dann halt zusammennähen.
Ich dachte, du redest von anderen Mustern (Fangmuster und was es sonst noch alles gibt). Da weiß ich nicht, ob es rund geht.

Offen rund würde ich persönlich mit Kontrastgarn ganz normal mit Zickzackanschlag machen, Nylonfaden und dann einen ewrap drüber mit dem Originalgarn. Da gibt es bei YouTube Videos, der ewrap ist nämlich am DB in die Gegenrichtung gedreht, wenn ich mich recht erinnere.

Aber da ich auch noch Anfänger bin und manchmal auch etwas umständlich, kann es sein, dass es noch elegantere Lösungen gibt.

Viele Grüße
Beaune
Der Mensch ist die dümmste Spezies!! Er verehrt einen unsichtbaren Gott und tötet eine sichtbare Natur, ohne zu wissen, dass diese Natur, die er vernichtet, der unsichtbare Gott ist, den er verehrt! (Hubert Reeves)

Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5577
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 618 Mal
Kontaktdaten:

Re: rundstricken mit der Empisal 360 mit DB

Beitrag von Kerstin » So Okt 28, 2018 10:13

Hallo alorac27,

es ist nicht möglich, automatisch in Runden zu mustern. Der Grund dafür ist sehr einfach: Das vordere Nadelbett hat nichts, worauf eine Musterautomatik zugreifen könnte. Und bei Rippenmuster jeglicher Art hast du Maschen(gruppen) abwechselnd an beiden Betten, dabei lässt sich nichts zur Runde schließen.

Wenn dir klar ist, wie einbettige Fang-, Loch- und Vorlegemuster rein technisch entstehen, kannst du versuchen, in Runden per Handauswahl bzw. Umhängen von Hand zu bemustern. Welche Einstellungen dazu bei Empisal erforderlich sind, weiß ich allerdings nicht, weil ich nur auf Brother stricke. Handauswahl erfordert viel Konzentration und Aufmerksamkeit. Theoretisch sind auch zweifarbige Muster als Vorlegemuster (slip bzw. part) möglich, wenn man pro Farbe eine gesonderte Runde nur über die Maschen strickt, die gerade die jeweilige Farbe bekommen sollen. Man wechselt dabei nach jeder Runde die Farbe. Praktisch hat man dabei den Farbwechsel bzw. die hochlaufenden Fäden außen.

Wesentlich einfacher und schneller ist es, Gemustertes am Einbett zu arbeiten und später die Naht sorgfältig im Matratzenstich zu schließen. Wenn man das korrekt macht, ist so eine Naht kaum zu sehen.

Das Stricken mit Maschine erfordert ein anderes Herangehen an Strickprojekte als Handstricken. Als Anfänger an der Maschine solltest du zunächst die Grundlagen erlernen, so öde Dinge wie Anschlag (verschiedene Varianten), Abketten (verschiedene Varianten), Zu- und Abnehmen (verschiedene Varianten). Ohne diese Kenntnisse wirst du früher oder später frustriert aufgeben.
Es hilft, wenn du dich von deinen bisherigen Vorstellungen zum Stricken löst und dich auf das konzentrierst, was die Maschine von Haus aus gut kann, nämlich schnell und einfach glatt rechts arbeiten und einbettig bemustern. Die allermeisten Sachen werden flach gestrickt und müssen zusammengenäht werden. Wenn du das nicht magst, wirst du wenig Freude an deiner Maschine haben.
Kleiner Trost: Das Nähen von maschinegestrickten Teilen ist einfach und angenehm. Sofern man nicht gerade bei Zu- und Abnahmen gemurkst hat, hat man saubere Randmaschen, die sich perfekt für Matratzenstich eignen.

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de

Antworten

Zurück zu „Stricken mit Maschine und Handstrickapparat“