Anfängerin mit Singer Heimstricker

Fragen, Probleme oder Tipps zur Handhabung deiner Strickmaschine
Antworten
Renate66
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Fr Jul 26, 2019 17:48
Strickmaschine: Singer Heimstricker MK1
Wohnort: Schöneck/Hessen

Anfängerin mit Singer Heimstricker

Beitrag von Renate66 » Fr Jul 26, 2019 18:06

Hallo liebe Forumsteilnehmer,

Ich habe gerade mit dem Maschinenstricken angefangen. Ich arbeite nicht einem gebrauchten Singer Heimstricker MK1 (grün) aus den 60er Jahren und konnte mit Hilfe der Anleitung und den Lehrheften von Strima Onken auch schon erste Erfolge erzielen. Beim Rippstrick habe ich festgestellt, dass die Maschen vor allem in der ersten Reihe uneinheitlich straff sind und sich teilweise einzelne Wollfäden verhaken. Ich verwende eine 6fädige Schachenmayr Regia mit einer Nadelstärke von 3-4. Was mache ich falsch ? :ratlos:

Vielen Dank schon Mal für Eure Hilfe.

Liebe Grüße

Renate

Die Strickschmiede
Mitglied
Beiträge: 448
Registriert: Mo Feb 01, 2010 10:11
Strickmaschine: Pfaff Duo 80 | Pfaff E6000 | Passap D | Brother KH970 / KR850 / KE-100| Brother KH260 / KR260 | KG95 | Empisal Mini-Schnellstricker
Wohnort: Bad Rappenau
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal
Kontaktdaten:

Re: Anfängerin mit Singer Heimstricker

Beitrag von Die Strickschmiede » Fr Jul 26, 2019 19:55

Hallo Renate,
ich nehme an, dass deine Wolle gewickelt und leicht in die Fadenspannung einläuft, sodass das ausgeschlossen werden kann als Fehlerquelle?
Mein Tipp: 6fach wird unter Umständen zu dick sein.
Du hast (meines Wissens) eine Feinstrickmaschine, die mögen am liebsten 4fach Sockenwolle mit ca. 420m/100g und dünner.
Bei 6fach-Wolle kommt es auch immer auf Fabrikat, Verarbeitung und Zusammensetzung an: manche geht, meist aber auf Feinstrickern für ein schönes Ergebnis eher nicht bzw. nur mit Tricksereien.
Gerade am Anfang solltest du‘s Dir nicht unnötig schwer machen und lieber auf Garne mit passender Lauflänge zurückgreifen.
Dir Angaben von Handstricknadelstärken sind nicht wirklich zuverlässig, als Maschinenstricker orientierst du dich besser an den Lauflängen.

Weiterhin viel Spass
Viele Grüße
Kirsten
Pfaff E6000 | Pfaff Duo 80 | Passap D | Brother KH260/KR260 | KH970/KR850/KE-100 | KG95 | Empisal Mini-Schnellstricker
Homepage | YouTube-Kanal |Pfaff-Duo-&-E6000-Gruppe auf Facebook

Renate66
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Fr Jul 26, 2019 17:48
Strickmaschine: Singer Heimstricker MK1
Wohnort: Schöneck/Hessen

Re: Anfängerin mit Singer Heimstricker

Beitrag von Renate66 » Fr Jul 26, 2019 20:36

Hallo, liebe Kirsten,

oh, wir dachten, es sei ein Mittelstricker... okey. Das erklärt Manches. Ja, die Fadenführung ist gut. Inzwischen habe wir ( eigentlich mein Ehemann), ein rechts/links-Bündchen hinbekommen. Doch nun quälen wir uns mit dem Übergang in ein Phantasiemuster.

Dank Deines Hinweises werden wir es ein anderes Mal mit dünnerer Wolle versuchen. Nach viel Schweiß und einigen "Wollleichen" belassen wir es für heute dabei.

Wir wünschen noch einen kühleren Abend, viele Grüße

Renate und Michael

Die Strickschmiede
Mitglied
Beiträge: 448
Registriert: Mo Feb 01, 2010 10:11
Strickmaschine: Pfaff Duo 80 | Pfaff E6000 | Passap D | Brother KH970 / KR850 / KE-100| Brother KH260 / KR260 | KG95 | Empisal Mini-Schnellstricker
Wohnort: Bad Rappenau
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal
Kontaktdaten:

Re: Anfängerin mit Singer Heimstricker

Beitrag von Die Strickschmiede » Fr Jul 26, 2019 22:34

Hallo Renate,
ich habe jetzt nochmal das Internet durchforstet: es ist ein Feinstricker mit 5mm Nadelabstand (wie Pfaff/Passap) - hat mir jetzt auch keine Ruhe gelassen :)
Pfaff E6000 | Pfaff Duo 80 | Passap D | Brother KH260/KR260 | KH970/KR850/KE-100 | KG95 | Empisal Mini-Schnellstricker
Homepage | YouTube-Kanal |Pfaff-Duo-&-E6000-Gruppe auf Facebook

Renate66
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Fr Jul 26, 2019 17:48
Strickmaschine: Singer Heimstricker MK1
Wohnort: Schöneck/Hessen

Re: Anfängerin mit Singer Heimstricker

Beitrag von Renate66 » Sa Jul 27, 2019 08:09

Guten Morgen, liebe Kerstin,

ach jeh! Was für eine Mühe Du Dir gemacht hast! Vielen Dank dafür. Nun haben wir Gewißheit.

Habe ein schönes Wochenende

Renate und Michael

Gitti
Mitglied
Beiträge: 150
Registriert: Fr Nov 24, 2006 17:50
Strickmaschine: Brother KH 940, Silver Reed SK 860 und Empisal KL 560, Empisal SK 155; alle mit DB, Singer Doppelbett
Wohnort: Mittelfranken
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Anfängerin mit Singer Heimstricker

Beitrag von Gitti » So Jul 28, 2019 09:44

Also grundsätzlich kommt die Singer sehr gut mit 6-fach Sockenwolle zurecht! Meine Socken daraus stricke ich beim Bündchen 1rechts/1links mit Maschenweite 6, den glatt rechten Teil mit Maschenweite 8. Auch wenn das bei Singer nicht in der Anleitung steht, ich lasse beim Umwickeln zum Knäuel die Wolle immer über Paraffin laufen. So verstrickt sie sich wesentlich (!) leichter. Allerdings würde ich zum Einstieg und zum Üben erst mal nur 4-fach Sockenwolle nehmen, vor allem für die Muster, das sorgt erst mal für bessere Ergebnisse und weniger Frust. Wenn man sich dann ein wenig besser auskennt, und weiß, wie die Maschine so tickt, kann man ja auch mal dickere Wolle verwenden.
LG

Gitti

Renate66
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Fr Jul 26, 2019 17:48
Strickmaschine: Singer Heimstricker MK1
Wohnort: Schöneck/Hessen

Re: Anfängerin mit Singer Heimstricker

Beitrag von Renate66 » So Jul 28, 2019 12:39

Hallo, Gitti,

vielen Dank für Deine Erfahrungswerte. Das ermutigt. Ich bin es gar nicht gewohnt, so dünne Fäden zu haben... Völlig neue Erfahrung, und überhaupt mit Strickmaschine....

Womit ich noch Kämpfe ist das Rechnen. Wir haben uns das ja zugelegt, damit wir, wir sind außerhalb der "Norm"., eben nach Maß stricken können. Die "Norm"-Angaben auf uns zu rechnen.... Puh. Da werden wir hier noch nach Hilfe rufen.
Jetzt versuchen wir es mit einem "Norm"-Kinderpulli, irgend einem Kind wird es schon passen.

Wir wüschen einen schönen Sonntag,

Renate und Michael

lisbeth
Mitglied
Beiträge: 471
Registriert: Di Apr 04, 2006 10:00
Wohnort: 586**
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Anfängerin mit Singer Heimstricker

Beitrag von lisbeth » So Jul 28, 2019 13:49

Hallo Renate und Michael!
das Rechnen.
Mein Einsatz! :D
Beim Thema "Rechnen" rennst Du bei mir ganz weit offene Türen ein.
Ich glaube, Kerstin war es, die mal geschrieben hat "80% der Arbeit beim Stricken ist das Vorbereiten" (irgendwie sinngemäß).
Ich habe vor Jahren mal eine sehr ausführliche, 'am Anfang anfangende'
Anleitung zum Thema Maschenproben verfasst.
Vielleicht hilft Dir das weiter? Es ist kein Hexenwerk, nur Grundrechenarten, aber wenn man nicht weiß, wie es geht, ist es genau so schwer wie eine Mondrakete zu bauen.

Liebe Grüße Lisbeth
"Auch durch Fehler können - wenn sie regelmäßig gemacht werden - schöne neue Muster entstehen!"

Renate66
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Fr Jul 26, 2019 17:48
Strickmaschine: Singer Heimstricker MK1
Wohnort: Schöneck/Hessen

Re: Anfängerin mit Singer Heimstricker

Beitrag von Renate66 » So Jul 28, 2019 22:14

Hallo, liebe Lisbeth,

ich habe mir Deine Ausführungen durchgelesen, wouw, das hast Du wirklich sehr verständlich festgehalten. Das Chaos, vor dem ich mich noch stehen sehe werde, ist folgendes:
- durch den dicken Bauch haben wir (mein Mann) Schulter/Hüfte mehr cm als am Rücken. Den Rücken genau wir Vorderteil zu stricken, stelle ich mir nicht so ideal vor. Ebenso mit der Breite. Vorne benötige ich mehr Breite, hinten weniger.

Es ist also schlecht, Vorderteil und Hinterteil identisch zu stricken.Andererseits muß man die Höhe wohl so machen, sonst hat man Probleme mit dem Zusammennähen.

- wie wird das mit dem Anknüpfungspunkt von Armloch zur Armkugel des Ärmels?

Vielleicht denke ich zu kompliziert und, ach, ich weiß auch nicht... Das ist so was, weshalb ich das ganze Vorhaben wieder aufgeben möchte, bevor ich richtig losgelegt habe.

Unser erstes Erfolgserlebnis war ein Bündchen, 1 r/1 l mit Übergang auf Jersey (nur r).. Aber nur für ein paar cm. Dann spann das Zeug wieder. Der Wollte den würde nicht erfaßt oder würde sogar doppelt erfaßt und das blockierte den Schlitten... stöhn.

Nun, ich wünsche eine angenehme Nachtruhe,

Renate

Renate66
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Fr Jul 26, 2019 17:48
Strickmaschine: Singer Heimstricker MK1
Wohnort: Schöneck/Hessen

Re: Anfängerin mit Singer Heimstricker

Beitrag von Renate66 » So Jul 28, 2019 22:18

.. Der Wollfaden wurde nicht, oder gar doppelt erfaßt. ... blöde Autokorrektur...

lisbeth
Mitglied
Beiträge: 471
Registriert: Di Apr 04, 2006 10:00
Wohnort: 586**
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Anfängerin mit Singer Heimstricker

Beitrag von lisbeth » Mo Jul 29, 2019 09:25

Guten Morgen!
Ich fühle mich für das Schnitt-Problem nicht ganz zuständig, da gibt es hier klügere Köpfe.

Vielleicht könntest Du zu Beginn Deiner Studien einen gut passenden Pullover nehmen und diese Maße in Originalgröße auf ein großes Papier überträgst (Tapete?). Daran könntest Du schon ersehen, ob das Vorderteil überhaupt breiter ist als das Rückenteil.
Gestricktes verzeiht eine Menge und dehnt sich vielleicht auch genügend für den Männerbauch.
Diese Maße sind dann der Ausgangspunkt für alle weiteren Rechnereien.

Liebe Grüße Lisbeth
"Auch durch Fehler können - wenn sie regelmäßig gemacht werden - schöne neue Muster entstehen!"

Antworten

Zurück zu „Stricken mit Maschine und Handstrickapparat“