Kraus-Rechts

Fragen, Probleme oder Tipps zur Handhabung deiner Strickmaschine
Antworten
Alex.andra
Mitglied
Beiträge: 158
Registriert: Mo Apr 24, 2017 20:03
Strickmaschine: Strickmaschinen:
KH-910, KR-830, KL-116, KL-8210, KA-8310, KHC-820, KRC-830,
Singer Solo de luxe (126Nadeln),
Nähmaschinen:
Andrea 40, Pfaff tiptronic 6122, Veritas Famula 4891, Veritas Famula 4892, Veritas 8014/4139, Singer 81A1, Victoria Artisan-400, Privileg 4000-1, Singer 14U454B,
Wohnort: 31707 Bad Eilsen
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Kraus-Rechts

Beitrag von Alex.andra » Sa Nov 02, 2019 17:53

Hallo,

Ist es möglich auf/mit der KH-910 - KR-830 "Kraus-Rechts" (also wie von Hand: rechts-hin und rechts-zurück) zu stricken? Oder ähnliches zumindest?

Liebe Grüße

Alex...
Liebe Grüße

Alexandra G..

Die Strickschmiede
Mitglied
Beiträge: 471
Registriert: Mo Feb 01, 2010 10:11
Strickmaschine: Pfaff Duo 80 | Pfaff E6000 | Passap D | Brother KH970 / KR850 / KE-100| Brother KH260 / KR260 | KG95 | Empisal Mini-Schnellstricker | SuperBaby | Simple Frame | Empisal MK70
Wohnort: Bad Rappenau
Hat sich bedankt: 137 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kraus-Rechts

Beitrag von Die Strickschmiede » Sa Nov 02, 2019 19:07

Hallo Alex,

automatisch (durch eine Schlitteneinstellung) nicht.
Entweder du hängst nach jeder Reihe von Hand alle Nadeln aufs jeweils andere Bett, oder du nutzt eine Garter Bar: das ist ein großer Wendekamm, auf den die Maschen gezogen werden, umdrehen, wieder auf die Nadeln, 1 Reihe stricken, wiederholen.
Am ‚automatischsten‘ geht‘s mit dem KG, dem Elektrikschlitten.
Oder Alternativ: einen Krausstricker kaufen, wenn du das evtl. häufiger machen möchtest, zB Passap D, Regina, Meda...
Da wird der Faden von Hand eingelegt, die Maschen bilden sich per Zughaken, auch hier eine Art Kamm, der nach jeder Reihe entriegelt, gedreht und wieder eingesetzt werden muss.

Viele Grüße
Kirsten
Pfaff E6000 & Duo 80 | Passap D | Brother KH260/KR260, KH970/KR850/KE-100, KG95 | Empisal Mini-Schnellstricker, MK70 | Simple Frame
Homepage | YouTube-Kanal |Pfaff-Duo-&-E6000-Gruppe auf Facebook

Alex.andra
Mitglied
Beiträge: 158
Registriert: Mo Apr 24, 2017 20:03
Strickmaschine: Strickmaschinen:
KH-910, KR-830, KL-116, KL-8210, KA-8310, KHC-820, KRC-830,
Singer Solo de luxe (126Nadeln),
Nähmaschinen:
Andrea 40, Pfaff tiptronic 6122, Veritas Famula 4891, Veritas Famula 4892, Veritas 8014/4139, Singer 81A1, Victoria Artisan-400, Privileg 4000-1, Singer 14U454B,
Wohnort: 31707 Bad Eilsen
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Kraus-Rechts

Beitrag von Alex.andra » Mo Nov 04, 2019 19:27

Danke,
hab ich mir schon gedacht.
Das mit dem Umhängen jeder Nadel wäre eine Möglichkeit.
Oder ichwerde ich andere Strickart ausprobieren, vielleicht; "Halbpatent-Versatz"-Muster (Doppelbett).
- Schaunmermal -

Danke der Mühe!
Liebe Grüße

Alexandra G..

Regis Bothe
Mitglied
Beiträge: 569
Registriert: So Dez 19, 2010 23:35
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kraus-Rechts

Beitrag von Regis Bothe » Do Nov 14, 2019 19:50

Dieses Problem beschäftigt mich auch schon lange. Da ist die Frage, warum du kraus rechts stricken willst. Falls dir die Optik gut gefällt, kann unter Umständen glatt Links ein gutes Fake abgeben. Habe ich bei Miniröcken gemacht. Das sieht gut aus, ist aber natürlich nicht das gleiche. Falls du die Optik willst und es sich nichts rollen soll, geht vielleicht ein links umgeschlagenes Bündchen. Oder wie bei meinen Röcken schräg stricken, indem ich jede zweite Reihe je 1M rechts ab- und links zugenommen habe. Oder ein "Worms trim"?

Es gibt auch verschiedene Tricks. Vielleicht wäre es möglich , dass Teil seitwärts in 1re 1li zu stricken. Ich habe auch einmal gelesen, dass eine ähnliche Optik wie bei Rechten und linken Reihen entstehen kann, wenn man abwechselnd mit einem dicken Faden und hoher MW und einem dünnen Faden und kleiner MW Streifen strickt. Beides habe ich selbst noch nicht ausprobiert.

Ich fände es schön, wenn jemand vielleicht noch andere und vielleicht bessere Tipps oder Erfahrungen beisteuern könnte.

Liebe Grüße,

Raaga

Knackendöffel Maren
Mitglied
Beiträge: 2486
Registriert: Di Jul 12, 2005 12:38
Wohnort: Geesthacht bei Hamburg
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

Re: Kraus-Rechts

Beitrag von Knackendöffel Maren » Fr Nov 15, 2019 19:09

Hallo,
Dafür gibt es den Maschenwendekamm, es bedarf ein wenig Übung, funktioniert aber gut. Ich habe gerade damit gearbeitet, sogar mit gefachtem Garn. Man muss bei jeder Reihe kontrollieren, ob auch wirklich alle Maschen korrekt in den Nadeln hängen.
Viele Grüße von Maren



Brother KH 940 , KR 850 , KX 350
Silver-Reed SK 830 , Designa Knit 7

beaune
Mitglied
Beiträge: 328
Registriert: Sa Mär 04, 2017 09:19
Strickmaschine: Empisal knitmaster 326
Empisal knitmaster 321 mit Silver Reed SRP 60N Doppelbett
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Kraus-Rechts

Beitrag von beaune » Fr Nov 15, 2019 20:28

Hallo,
bei meiner Strickjacke hatte ich nur die Knopflochblende in kraus rechts zu stricken, der Rest war glatt. Bei der ließ ich dann immer mal wieder einzeln die Maschen fallen und mit einer Doppelzungennadel habe ich händisch kraus wieder hochgehäkelt. Dadurch dass es nur wenig Maschen waren, lohnte sich der Einsatz meines Wendekammes nicht.

Viele Grüße
beaune
Der Mensch ist die dümmste Spezies!! Er verehrt einen unsichtbaren Gott und tötet eine sichtbare Natur, ohne zu wissen, dass diese Natur, die er vernichtet, der unsichtbare Gott ist, den er verehrt! (Hubert Reeves)

Regis Bothe
Mitglied
Beiträge: 569
Registriert: So Dez 19, 2010 23:35
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kraus-Rechts

Beitrag von Regis Bothe » Sa Nov 16, 2019 20:54

Ich persönlich finde es ziemlich mühsam, wenn ich über viele Maschen hinweg jede Reihe mit dem Wendekamm arbeiten soll. Vielleicht ist das Übungssache. Aber ich mache es halt nicht gerne. Im Notfall nehme ich dann den KG. Aber die Nadeln sind da ziemlich schwer zu bekommen und er rattert ganz schön laut.

Deshalb suche ich nach optisch ähnlichen Ersatztechniken, die leichter auf der Maschine zu stricken sind und vielleicht auch sehr schön aussehen.

Alex.andra
Mitglied
Beiträge: 158
Registriert: Mo Apr 24, 2017 20:03
Strickmaschine: Strickmaschinen:
KH-910, KR-830, KL-116, KL-8210, KA-8310, KHC-820, KRC-830,
Singer Solo de luxe (126Nadeln),
Nähmaschinen:
Andrea 40, Pfaff tiptronic 6122, Veritas Famula 4891, Veritas Famula 4892, Veritas 8014/4139, Singer 81A1, Victoria Artisan-400, Privileg 4000-1, Singer 14U454B,
Wohnort: 31707 Bad Eilsen
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Kraus-Rechts

Beitrag von Alex.andra » Do Nov 21, 2019 19:54

Hallo zusammen,

ich habe den Strickvorschlag aus einer Strickzeitschrift, und da war für die Blende halt händisch "lraus-rechts" vorgeschlagen. Für den Rest der "Fläsche" würde ich dann das als "Maschinenstrickart" doppelbett jacquard sricken. Irgend eine Art "Schachbrettmuster". Das währe ja ganz einfach.
Wolle wollte ich von L&K "Bobbel-Cotton (800m/200g)" oder L&K "Year-Socks 400m/100g", oder ähnliches nehmen.

Für die Blende werde ich dann halt, ers einmal probieren, jede Reihe händisch, umzuhängen. Oder ich probier eine adere "Maschinen-Blenden-Strickweise". Schaunmermal.
Ich habe ja Zeit, ist halt ein Rentnerinnenprojekt für dunkle, nasse Herbsttage.

Wolle wrede ich erst in der ersten Dezemnerwoche kaufen. Mommentan ist für "Hobby-Projekte" kein Geld mehr über. Die Rente ist halt auch nicht so Fett!

Übrigens ist bei uns in Eilsen der "Wollissimo" Wollladen zugeschlossen!
https://www.szlz.de/region/eilsen_artik ... 24791.html
Ich weis nicht ob die Marquardt das noch als eBay-Shop weiter macht? Aber ich will solche Wolle nur life im Laden kaufen. Da kann ich's anfassen, reden und ggf. nachkaufen wenn's nötig ist.

Abgesehen davon, ich weis gar nicht ob ich das hier schreiben darf(?), fand ich die Marquardt, so wie so immer ziemlich Unsympatisch, so dass ich immer nur zu ihrer Verkäuferin gegangen bin! Aber die wird ja jetzt, was mir Leid tut, Arbeitslos sein?!

So werde ich mir jetzt, Monatsanfang wenn die Rente Eingelaufen ist. in Minden einen "netten" Wolladen suchen ... Schaunmermal!

Liebe Grüße
Alex.andra
Liebe Grüße

Alexandra G..

Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5860
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 670 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kraus-Rechts

Beitrag von Kerstin » Fr Nov 22, 2019 10:09

Hallo Alexandra,

Kraus-Blenden stricke ich gern nachträglich von Hand nach unten an. Das ist auch eine angenehme Beschäftigung abends beim Fernsehen oder bei einem Stricktreffen, weil man dabei den Kopf weitgehend frei hat für anderes.

Beachten muss man, dass Kraus in die Breite geht. Man sollte also, wenn man die unteren Schlaufen der Teile auf eine Handstricknadel nimmt, in der ersten Reihe etwa 10-15 Prozent der Maschenzahl gleichmäßig verteilt abnehmen (zusammenstricken).
Angenommen, dein Teil ist 160 M breit, dann sollten zirka 20 M verteilt abgenommen werden. Diese 20 Zusammenstrick-M verteilt man gleichmäßig auf die 140 M, die übrig bleiben. Ich würde dazu beispielsweise zuerst die 4. und 5. und ab da fortlaufend die 7. und 8. M zusammenstricken, dann hätte man eine gleichmäßige Verteilung.
Bei anderen Maschenzahlen geht man analog vor, Verteilung der "Zusammenstrick-M" immer auf die endgültige M-Zahl.

Eine Handstrick-Maschenprobe, ggf. mit unterschiedlichen Nadelstärken, ist vorab nötig, um die tatsächlich benötigte Maschenzahl für die Bündchen zu ermitteln.

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de

Antworten

Zurück zu „Stricken mit Maschine und Handstrickapparat“