tack muster

Fragen, Probleme oder Tipps zur Handhabung deiner Strickmaschine
Antworten
trude
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: Mo Jun 25, 2007 10:38

tack muster

Beitrag von trude » Di Nov 05, 2019 14:07

Ich habe eine frage ich stricke Tack bis Muster282 strickt es einwandfrei
ab Muster283 292 strickt strickt es die eine Reihe nicht ab da wird der Faden über die Maschen gezogen
kann mir bitte wer helfen was da falsch ist
besten Dank
Trude

Dingo
Mitglied
Beiträge: 210
Registriert: Mi Jul 04, 2007 01:06
Strickmaschine: Brother KH 260, 892, 940, KG 89 II + 93,
Pfaff Duo 80, Passap E 6000,
DesignaKnit 9 Pro
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: tack muster

Beitrag von Dingo » Di Nov 05, 2019 15:03

Hallo Trude,

deine Frage überfordert mich etwas da ich nicht kapiere was du mit "die eine Reihe" meinst! :wink:

Aber: die Muster 283 bis 292 sind Tuck- bzw. Fang-Patent-Muster mit ausgelassenen Nadeln!
Außerdem musst du für diese Muster den Wechselschalter auf KC II stellen!!
Vielleicht ist da der Fehler passiert!?

Liebe Grüße
Martina

Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5691
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 643 Mal
Kontaktdaten:

Re: tack muster

Beitrag von Kerstin » Mi Nov 06, 2019 09:03

Hallo Trude,

wie Martina schon schreibt, muss man bei den Mustern mit ausgelassenen Nadeln am Schlitten die Randnadelsperre ausschalten. Die Randnadelsperre dient normalerweise dazu, saubere Ränder zu erzeugen. Dafür werden die äußersten Nadeln rechts und links, neben der ersten Nadel in A-Position, bei jeder Mustertechnik (außer Lochmuster) immer in D-Position gebracht, stricken also in jeder Reihe mit.

Bei Mustern mit ausgelassenen Nadeln hat man aber im Arbeitsbereich viele Nadeln, die neben einer Nadel in A-Position liegen. Wenn diese jedesmal mitstricken, erscheint das Muster nicht korrekt. Deshalb muss bei solchen Mustern die Randnadelsperre abgeschaltet werden. Bei der KH 930 und 940 stellt man dazu den Schlitten auf KC II. Bei der KH 965 gibt es diese Einstellung aber nicht. Stattdessen dreht man auf der Schlittenunterseite mit Hilfe einer Deckernadel die zwei kleinen Schräubchen im rosa Feld um 45 Grad nach außen. (Details dazu stehen im Anleitungsbuch auf Seite 9.)
Es wäre hilfreich, wenn du angibst, mit welcher Maschine du strickst, dann muss man nicht für jede Maschine gesondert beschreiben, wie die Einstellungen vorgenommen werden.

Mir ist nicht ganz klar, wie du überhaupt zu einer Reihe mit einem losen Faden kommst, denn das sollte bei diesen Mustern bei beiden Einstellungen (Randnadelsperre ein oder aus) in keinem Fall passieren. Bitte gib an, bei welchem Muster und in welcher Musterreihe genau das passiert, damit man sich das mal genauer anschauen kann.

Der Faden geht übrigens nur dann ohne Stricken über die komplette Reihe, wenn bei der Vorwahl alle Nadeln in B-Position bleiben. War das bei dir der Fall? Hast du möglicherweise bei der Einteilung der Nadeln in A-Position einen Fehler gemacht?

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de

trude
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: Mo Jun 25, 2007 10:38

tack muster

Beitrag von trude » Mi Nov 06, 2019 12:35

danke für die Hilfreichen Antworten ich glaube ich habe bei der
Mustereingabe einen Fehler gemacht ich habe auf KC1 gestellt der
Faden ist immer dann über die Nadeln gezogen worden wenn ich in
die Reihe gekommen bin wo alle Maschen abgestrickt werden ich werde
es jetzt mit KC2 versuchen danke nochmals für die Hilfe .
ich glaube ich bin das älteste Mitdlied im Forum bin 91 Jahre aber stricken ist meine
Leidenschaft und ich kann nicht aufhören.
liebe Grüße
Trude

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5412
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 279 Mal
Danksagung erhalten: 342 Mal
Kontaktdaten:

Re: tack muster

Beitrag von Michaela » Mi Nov 06, 2019 13:54

Hallo, Trude,

bitte nicht mehrere Threads mit gleichem Namen und gleichem Thema eröffnen, sondern den Anfangsthread fortschreiben. Ich schichte nun um und lösche den zweiten Thread.
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5691
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 643 Mal
Kontaktdaten:

Re: tack muster

Beitrag von Kerstin » Do Nov 07, 2019 07:34

trude hat geschrieben:
Mi Nov 06, 2019 12:35
ich habe auf KC1 gestellt der Faden ist immer dann über die Nadeln gezogen worden wenn ich in die Reihe gekommen bin wo alle Maschen abgestrickt werden
Hallo Trude,

Wenn alle Nadeln abgestrickt werden sollen, müssen in der Reihe vorher auch alle Nadeln vorgewählt worden sein. Dann wird aber die Reihe komplett gestrickt, ohne losen Faden.
Deshalb kann ich mir nur vorstellen, dass in der Vorreihe keine Nadel vorgewählt wurde. Das passiert beispielsweise, wenn man die Variationstaste für den Wechsel positiv-negativ gedrückt hat. Die darf man bei diesen Fangmustern nicht drücken.

Ist an deiner Maschine versehentlich noch eine Variationstaste aktiv? Das kannst du am brennenden Lämpchen bei der Taste erkennen. Einmal den Knopf drücken, und die Variationstaste wird ausgeschaltet. Danach sollte das Muster korrekt gestrickt werden.

Weiterhin viel Erfolg beim Stricken!

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de

Antworten

Zurück zu „Stricken mit Maschine und Handstrickapparat“