Ärmel verlängern - Foto!

Für Fragen zu: Entwerfen, Formgebung, eigene Designs, Gestaltung
Annette 1965
Mitglied
Beiträge: 510
Registriert: Mi Feb 23, 2011 14:28
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Ärmel verlängern - Foto!

Beitrag von Annette 1965 » Di Dez 06, 2011 16:08

Liebe Strickgemeinde!

Meine Schwester wünschte sich zu Weihnachten einen Pulli wie diesen hier:

Bild

Den habe ich nun noch einmal gestrickt. Er paßt und sitzt wunderbar, nur die Ärmel waren zu lang. Noch am Tag der Anprobe wollte ich die Ärmel kürzen, um das Kapitel Schwestergeschenk abhaken zu können. Gezählt, gemessen, gezählt, gemessen – und ein Moment der Ablenkung reichte aus, die falsche Reihe aufzulösen. Jetzt ist der eine Ärmel zu kurz.

Was mache ich nun? Die Ärmel neu stricken scheidet aus. Teile im Maschenstich verbinden, kann ich gut, aber nicht im re-li-Muster.
So war eine Idee, die nun fehlenden 2,5 cm im Rhomben-Muster neu zu stricken, im Maschenstich anzufügen und die „falsche“ rechte Reihe zu überhäkeln. Denn eine Häkelkante würde ja mit den gehäkelten Rändern korrespondieren. Ich könnte sie mit Kettmaschen oder festen Maschen oder festen Maschen mit Noppen – wie am Rand – häkeln.
Oder ich stricke ein paar kraus-rechts-Reihen als Bündchen. Aber die Leibteile und der Halsausschnitt haben ja keine Bündchen, sieht das dann nicht dumm aus?
Was würdet Ihr tun?

Habt schon einmal herzlichen Dank im voraus!
Beste Grüße von Annette
Zuletzt geändert von Annette 1965 am Sa Dez 10, 2011 12:06, insgesamt 1-mal geändert.

Giser
Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: Sa Sep 10, 2005 16:59
Wohnort: Neuss
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von Giser » Di Dez 06, 2011 17:59

Hallo Annette,

ich würde den längeren Ärmel kürzen, dass er die gleiche Länge hat,
wie der andere.


Viele Grüße Gisela
Brother KH 940, KR 850, KG 93, KG 95, DK8

Annette 1965
Mitglied
Beiträge: 510
Registriert: Mi Feb 23, 2011 14:28
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Beitrag von Annette 1965 » Di Dez 06, 2011 18:19

Hallo Gisela!

Danke, ja, aber mein Problem ist, daß die Ärmel verlängert werden müssen. Ich hab doch von dem einen Ärmel zuviel abgetrennt. Den zweiten Ärmel werde ich auf der gleichen Höhe ebenso abtrennen.
Nun fehlt mir eine saubere Lösung für das Verlängern. Eine, die zum Gesamteindruck des Pullovers paßt.

Beste Grüße von Annette

Mallory
Mitglied
Beiträge: 631
Registriert: So Jan 29, 2006 11:08
Wohnort: Nähe Fulda
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Mallory » Di Dez 06, 2011 22:22

Mir gefällt die Idee mit der überhäkelten Reihe. Bündchen aus Krausrippen gehen natürlich auch, aber damit wäre die schöne Design-Idee mit den Nöppchen an den Ärmelkanten verschenkt.

Gruß von Anna

Annette 1965
Mitglied
Beiträge: 510
Registriert: Mi Feb 23, 2011 14:28
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Beitrag von Annette 1965 » Di Dez 06, 2011 23:37

Hallo Anna!

Hab Dank für Deine Meinung! Ja, ich tendiere auch zu dieser Lösung, eine bessere fällt mir einfach nicht ein.
Wenn Du wüßtest, wie ich mich über mich selbst geärgert habe ... Mir war wirklich elend zumute.

Beste Grüße von Annette

Siebenstein
Mitglied
Beiträge: 1145
Registriert: Di Sep 30, 2008 17:55
Strickmaschine: KH 940 / KR 850
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal

Beitrag von Siebenstein » Mi Dez 07, 2011 06:48

Hallo Anette,
man kann auch Rechts-Links-Muster im Maschenstich verbinden, das erfordert nur etwas mehr Konzentration und räumliches Vorstellungsvermögen als der normale glatt rechte Maschenstich, weil man je nach Muster vorne oder hinten ein- oder ausstechen muss.
Probier es doch erst mal an zwei Probeläppchen aus; das "obere" entspräche deinem gekürzten Ärmel, hat also unten eine offene Maschenreihe, das "untere" wäre der neu gestrickte Ärmelanfang, bei dem das Muster so endet, dass zwischen unterem und oberem Teil genau eine Musterreihe fehlt. Diese Reihe entsteht dann durch das Zusammenfügen im Maschenstich.

Viel Erfolg, du kriegst das hin!

LG,
Ulrike

Annette 1965
Mitglied
Beiträge: 510
Registriert: Mi Feb 23, 2011 14:28
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Beitrag von Annette 1965 » Mi Dez 07, 2011 11:47

Hallo Ulrike!

Auch Dir besten Dank für's Mitdenken! Ja, Du hast recht, das wäre die allerbeste Lösung! Ich habe vor einiger Zeit tatsächlich mal nach unendlichen Versuchen 2 re, 2 li im Maschenstich verbunden. Ich weiß, machbar ist es, auch wenn die obere und untere Reihe eine anderen re-li-Folge haben. Die Zeit und die Nerven, die mich das kostet, habe ich aber im Moment einfach nicht. :oops:

Beste Grüße von Annette

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5412
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 279 Mal
Danksagung erhalten: 342 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Michaela » Mi Dez 07, 2011 12:53

Du Arme!
Da kann man sich wirklich Monogramme in den Hintern beißen.

Ich tendiere auch zur "Designlösung" mit der Noppen-Häkelkante.

Der Pulli ist wunderhübsch, Farbe und Muster gleichermaßen
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

Annette 1965
Mitglied
Beiträge: 510
Registriert: Mi Feb 23, 2011 14:28
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Beitrag von Annette 1965 » Mi Dez 07, 2011 14:13

Hallo Michaela!

Hab Dank für Deine Worte! Ich überlege noch, wie ich die Machenstichreihe überhäkle, denke aber auch, mit den Noppen wirkt es mehr wie so geplant und weniger wie eine Notlösung.
Nach Weihnachten zeige ich Euch dann ein Foto.

Beste Grüße von Annette

Pull-over

Beitrag von Pull-over » Mi Dez 07, 2011 17:48

Hallo!
Also mir würde auch gut eine kraus gestrickte Bordüre gefallen!
Als Ausgleich könntest du den Ausschnit noch umhäkeln?
Es ist wirklich ärgerlich, dann denkt man man hat alles fertig und dann so ein Mahleur :evil: :evil:
Monika

Annette 1965
Mitglied
Beiträge: 510
Registriert: Mi Feb 23, 2011 14:28
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Beitrag von Annette 1965 » Mi Dez 07, 2011 18:40

Hallo Monika!

Auch Dir vielen Dank! Ich habe mich nun entschieden, den Rhombenmustersatz neu zu stricken und anzunähen und die Maschenstichreihe zu überhäkeln.
Ich finde auch, daß krause Bündchen gut an re-li-Pullovern aussehen, aber ich finde, das müßte ich dann an den Leibteilen auch durchführen, und dazu habe ich, ehrlich gesagt, keine Lust. (Die Leibteile haben ja die von meiner Schwester gewünschte Länge, also müßte ich sie für ein Krausbündchen auch erst einmal kürzen.)

Beste Grüße von Annette

ingeborg hansen
Mitglied
Beiträge: 2151
Registriert: Mo Dez 18, 2006 22:35
Wohnort: Dänemark
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Beitrag von ingeborg hansen » Mi Dez 07, 2011 20:00

Hallo Annette
Wie wäre es denn mit 3/4 Ärmeln?

Oder ein Bündchen, wie wir es gerade a´lá Falkenberg in der Galerie besprochen haben. Da könntes Du dann auch am Halsausschnitt einen I-Cord drannähen (Mir ist die gehäkelte Kante eigentlich etwas zu "fipzig" für den Pullover. Das Falkenberg Bündchen müsstest Du dann oben und unten mit einem I-Cord versehen. Unten passen dann auch noch die Bommel.

Viele Grüsse
Ingeborg
You can't please everyone so you got to please yourself
Brother KH 940/ KR/850/-KG 93/95 -KH 230
http://www.strikinge.blogspot.com
http://www.strikingeshave.blogspot.com
http://strikinge-selfmade.blogspot.com/

Annette 1965
Mitglied
Beiträge: 510
Registriert: Mi Feb 23, 2011 14:28
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Beitrag von Annette 1965 » Mi Dez 07, 2011 20:38

Hallo Ingeborg!

Vielen Dank für Deine Überlegungen!
Dreiviertelärmel mag meine Schwester nicht, ansonsten wäre eine weitere Kürzung der Ärmel natürlich eine Option gewesen.
Das von Maren gezeigte Bündchen finde ich sehr charmant und merke es mir vor. Aber an diesem Pulli würde es mir, nur an den Ärmeln angebracht, nicht gefallen, es müßte dann auch an Vorder- und Rückenteil ausgeführt werden.

Beste Grüße von Annette

Eule
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: Sa Jan 19, 2008 17:34
Wohnort: Karlsruhe
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Eule » Mi Dez 07, 2011 21:30

Hallo Anette,

und wenn du nun den 2. Ärmel auf gleiche Länge kürzt und 2 Stulpen, nicht zu lang, extra dazu strickst, also keine Bündchen. Dann könnte Deine Schwester die Ärmel entweder schoppen (zurück schieben) oder eben mit Stulpen tragen.

Viele Grüße von Eule :D
Maschinen: ca. 50 Jahre alte Knittax mit PM, Singer Solo extrabreit

Annette 1965
Mitglied
Beiträge: 510
Registriert: Mi Feb 23, 2011 14:28
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Beitrag von Annette 1965 » Mi Dez 07, 2011 23:10

Hallo Eule!
Danke für Deine Idee! Naja, ich hab mich nun entschieden (siehe oben) und danke allen nochmals herzlich für Euer Engagement!
Beste Grüße von Annette

Annette 1965
Mitglied
Beiträge: 510
Registriert: Mi Feb 23, 2011 14:28
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Beitrag von Annette 1965 » Sa Dez 10, 2011 12:10

Hallo Ihr Lieben!

So, es ist vollbracht. Ich habe mich für eine Reihe feste Maschen entschieden. Behäkelt habe ich jede zweite Maschenhälfte der Maschenstichreihe.

Bild

Beste Grüße von Annette

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5412
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 279 Mal
Danksagung erhalten: 342 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Michaela » Sa Dez 10, 2011 13:04

Das sieht aus wie gewollt und gekonnt!
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

ingeborg hansen
Mitglied
Beiträge: 2151
Registriert: Mo Dez 18, 2006 22:35
Wohnort: Dänemark
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Beitrag von ingeborg hansen » Sa Dez 10, 2011 13:25

Hallo Anette
Ich kann Michaeles Worte nur bestätigen. (Ich hatte gedacht, dass Du viel mehr anstricken müsstest - um 5-6 cm oder so).

Viele Grüsse
Ingeborg
You can't please everyone so you got to please yourself
Brother KH 940/ KR/850/-KG 93/95 -KH 230
http://www.strikinge.blogspot.com
http://www.strikingeshave.blogspot.com
http://strikinge-selfmade.blogspot.com/

Siebenstein
Mitglied
Beiträge: 1145
Registriert: Di Sep 30, 2008 17:55
Strickmaschine: KH 940 / KR 850
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal

Beitrag von Siebenstein » Sa Dez 10, 2011 13:38

Super! Niemand käme auf die Idee, dass das nicht so sein sollte!

LG,
Ulrike

Annette 1965
Mitglied
Beiträge: 510
Registriert: Mi Feb 23, 2011 14:28
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Beitrag von Annette 1965 » Sa Dez 10, 2011 14:06

Hallo Michaela, Ingeborg und Ulrike!
Ganz herzlichen Dank für Euren Zuspruch! Ich bin sehr erleichtert, daß Euch meine Lösung zusagt!
Beste Grüße von Annette

Antworten

Zurück zu „Strickdesign - Entwurf und Gestaltung“