kräftige Oberarme kaschieren

Für Fragen zu: Entwerfen, Formgebung, eigene Designs, Gestaltung
beaune
Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: Sa Mär 04, 2017 09:19
Strickmaschine: Empisal knitmaster 326
Empisal knitmaster 321 mit Silver Reed SRP 60N Doppelbett
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

kräftige Oberarme kaschieren

Beitrag von beaune » So Nov 05, 2017 12:29

Liebe StrickerInnen,

ich wollte mit 2 Wollresten einen Pulli stricken und mir fiel nichts besseres ein, als Streifen zu stricken, damit es für einen ganzen Pulli reicht. Zudem mag ich ja keine enganliegenden Schnitte und hatte immer Probleme mit der Schulter, die dann am Oberarm hing. Die Modifikation, dass die Schulter ordentlich positioniert ist und der Körper doch weit geschnitten, bekam ich nicht hin, (sollte jetzt aber vielleicht Dank fully-fashioned-Rechner, der gestern ankam, eher möglich sein).
Wie dem auch sei, ich dachte, dass Raglan ja dafür perfekt geeignet sei, da dabei gar keine Schulte ausgeformt werden muss. Also nahm ich meine bevorzugte Maschenanzahl von 170M, begann nach der überlegten Achselhöhe mit der Raglanschräge bis zum Ausschnitteck, das ich aus einem 70er-Jahre-Raglanschnitt herauslas. Bei den Ärmeln verfuhr ich ähnlich. Mehr Maschen im Vergleich zum 70er-Jahre-Raglanschnitt und gleiche Raglanabnahmen wie bei den Leibteilen.
Als ich die Teile zusammengenäht hatte, fiel mir auf, dass meine eh kräftigen Oberarme unangenehm betont wurden. Außerdem habe ich den Matratzenstich beim Zausammennähen wohl zu fest angezogen, so dass die Nähte unangenehm spannen. Also auftrennen. Die Fäden habe ich zum Glück nicht vernäht.

Nun weiß ich nicht, ob mein Oberarmproblem
- von dem schlecht modifizierten 70er-Jahre-Raglanschnitt kommt
- die Oberarme durch die Streifen ungünstig betont werden (auch wenn ich eine Kugelschulter machen würde)
- oder nur der Raglanschnitt generell für kräftige Oberarme ungünstig ist (also auch ohne Streifen wurstig aussieht).

Deswegen möchte ich um eure Erfahrungen bezüglich des Streifenlooks bitten: soll ich die Raglanversion nochmal probieren (dieses Mal errechnet mit dem Strickrechner) oder besser eine ordentlich positionierte Kugelschulter machen? Oder gleich stur gerade hoch stricken und die Ärmel gerade ansetzen und die Schulter bewusst über den Arm hängen lassen? Vielleicht würde das mit den Streifen besser passen und mein "gequetschtes Winkefleisch" kaschieren? Wisst ihr, was ich meine?

Und noch eine Frage zum Vernähen...wie fest zieht man den Matratzenstich beim Zusammennähen denn? So dass der Nähfaden fast gerade liegt, das Zickzack also komplett weg ist? So hatte ich es gemacht, bis ich das Strickteil wie auf der Wäscheleine verschieben konnte, was dann aber eine sehr unflexible Naht ergibt. Ziehe ich es nicht so fest, dann habe ich an manchen Stellen noch die Strickleiteransicht des Matratzenstiches bei Dehnung der Naht, während an anderer Stelle die Naht schon komplett geschlossen ist.

Bild

Viele Grüße
beaune
Der Mensch ist die dümmste Spezies!! Er verehrt einen unsichtbaren Gott und tötet eine sichtbare Natur, ohne zu wissen, dass diese Natur, die er vernichtet, der unsichtbare Gott ist, den er verehrt! (Hubert Reeves)

beaune
Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: Sa Mär 04, 2017 09:19
Strickmaschine: Empisal knitmaster 326
Empisal knitmaster 321 mit Silver Reed SRP 60N Doppelbett
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: kräftige Oberarme kaschieren

Beitrag von beaune » So Nov 05, 2017 12:45

Ähm...ok, eigentlich sollte da ein Bild sein? :ratlos:
Es ist auf Google Fotos und jetzt weiß ich nicht einmal mehr, wie ich an den link, den ich kopiert hatte, gekommen bin...

edit: auf "teilen" und dann "Link abrufen".
und beim anderen Mal das Foto einfach rechts geklickt und "Linkadresse kopieren"

Ich hatte 2 verschiedene Adressen kopiert, die erste war ewig lang und die zweite kurz und bündig. Aber beide waren mit https. Das ist wohl verkehrt...
Arrrrgggghhhhh....ich kapiere es nicht! Was mache ich falsch?
Der Mensch ist die dümmste Spezies!! Er verehrt einen unsichtbaren Gott und tötet eine sichtbare Natur, ohne zu wissen, dass diese Natur, die er vernichtet, der unsichtbare Gott ist, den er verehrt! (Hubert Reeves)

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5194
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 196 Mal
Danksagung erhalten: 274 Mal
Kontaktdaten:

Re: kräftige Oberarme kaschieren

Beitrag von Michaela » So Nov 05, 2017 12:52

beaune hat geschrieben:
So Nov 05, 2017 12:45
Ich hatte 2 verschiedene Adressen kopiert, die erste war ewig lang und die zweite kurz und bündig. Aber beide waren mit https. Das ist wohl verkehrt...
Arrrrgggghhhhh....ich kapiere es nicht! Was mache ich falsch?
Anleitung nutzen hilft: :arrow: viewtopic.php?f=1&t=15097 :wink:
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

beaune
Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: Sa Mär 04, 2017 09:19
Strickmaschine: Empisal knitmaster 326
Empisal knitmaster 321 mit Silver Reed SRP 60N Doppelbett
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: kräftige Oberarme kaschieren

Beitrag von beaune » So Nov 05, 2017 13:14

Hallo Michaela,
danke für die prompte Reaktion, doch die Anleitung habe ich schon mehrfach gelesen und bin trotzdem zu doof dazu! :roll:
Es steht:
"...Wer seine Bilder bei Picasa, Google, Ravelry oder sonstwo schon im Netz abgespeichert hat, kann sich das Hochladen per Bilderhoster sparen.
Die für uns bedeutsamen Links beginnen alle mit [url=http://www...
Wenn es anders aussieht, funktioniert es nicht."
Das Foto ist bei Google, doch wo ich den richtigen Link herbekomme, weiß ich trotz der Anleitung nicht. Und das [url= müsste das auch Bestandteil des bei Google gefundenen Links sein oder schreibe ich das im Forenbeitrag vor den kopierten Link? Und wo krieg ich den Link her? :roll: :roll: :roll: :mrgreen: :oops:
Der Mensch ist die dümmste Spezies!! Er verehrt einen unsichtbaren Gott und tötet eine sichtbare Natur, ohne zu wissen, dass diese Natur, die er vernichtet, der unsichtbare Gott ist, den er verehrt! (Hubert Reeves)

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5194
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 196 Mal
Danksagung erhalten: 274 Mal
Kontaktdaten:

Re: kräftige Oberarme kaschieren

Beitrag von Michaela » So Nov 05, 2017 16:18

Und wo krieg ich den Link her?
Wenn du das Bild anklickst, steht oben "htpp://..... und endet mit .jpg",
das kopierst du, setzt es hier rein, markierst es und drückst auf das Symbol zwischen dem Stern und der 2-gliedrigen Kette über dem Schreibkästchen (Berge mit Sonne im Hintergrund, das gängige Symbol für die Verlinkung von Bilddateien).
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

Fädchen
Mitglied
Beiträge: 97
Registriert: Fr Okt 09, 2015 20:31
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: kräftige Oberarme kaschieren

Beitrag von Fädchen » So Nov 05, 2017 17:08

Hallo Beaune

Ich habe noch nie Ärmel mit Matratzenstich angenäht. Schon immer nähe ich mit Rückstich. Da verschiebt sich nichts.

Es grüßt Fädchen

beaune
Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: Sa Mär 04, 2017 09:19
Strickmaschine: Empisal knitmaster 326
Empisal knitmaster 321 mit Silver Reed SRP 60N Doppelbett
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: kräftige Oberarme kaschieren

Beitrag von beaune » So Nov 05, 2017 18:45

Nach dem https:// kommt photos.google.com/share/AF1QipM7bqqwKAu2mL4........JvdTVpWG1hZDFUSXBFbEtn
Da kommt nichts mit ...jpg. Das ist die Adresse in der Adresszeile des Browsers wenn ich das Bild anschaue.
Und bei dem anderen Link, den ich bekomme wenn ich bei der Bildansicht auf "teilen" und dann auf "Link abrufen" gehe, ist nach dem https:// das photos.app.goo.gl/9Np...ErQK1Oma2. Also auch nichts mit jpg.
Der Mensch ist die dümmste Spezies!! Er verehrt einen unsichtbaren Gott und tötet eine sichtbare Natur, ohne zu wissen, dass diese Natur, die er vernichtet, der unsichtbare Gott ist, den er verehrt! (Hubert Reeves)

beaune
Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: Sa Mär 04, 2017 09:19
Strickmaschine: Empisal knitmaster 326
Empisal knitmaster 321 mit Silver Reed SRP 60N Doppelbett
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: kräftige Oberarme kaschieren

Beitrag von beaune » So Nov 05, 2017 18:49

Hallo Fädchen,

den Rückstich bekomme ich nicht sauber hin, da steche ich die meiste Zeit neben der Linie ein oder aus, so dass es auch nicht so schön aussieht. Ich war eigentlich sehr dankbar für den Matratzenstich, weil es vom ein- und ausstechen eindeutig ist...

Viele Grüße
beaune
Der Mensch ist die dümmste Spezies!! Er verehrt einen unsichtbaren Gott und tötet eine sichtbare Natur, ohne zu wissen, dass diese Natur, die er vernichtet, der unsichtbare Gott ist, den er verehrt! (Hubert Reeves)

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5194
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 196 Mal
Danksagung erhalten: 274 Mal
Kontaktdaten:

Re: kräftige Oberarme kaschieren

Beitrag von Michaela » So Nov 05, 2017 19:04

Beaune, dann gehen wir jetzt den anderen Weg: du hast die Bilder ja bestimmt auf deinem Rechner. Die verkleinerst du mit https://www.iloveimg.com/de/bild-komprimieren, speicherst wieder ab, lädst hier das Bild mit Dateianhang hoch. Falls nicht auf deinem Rechner, kannst du die Bilder von Guugel zum Verkleinerer rüberziehen. Ich habe es probiert, das geht.
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

beaune
Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: Sa Mär 04, 2017 09:19
Strickmaschine: Empisal knitmaster 326
Empisal knitmaster 321 mit Silver Reed SRP 60N Doppelbett
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: kräftige Oberarme kaschieren

Beitrag von beaune » So Nov 05, 2017 19:08

So, ich hab jetzt einfach die Fotos als Dateianhang mit hochgeladen. Wobei das für mich eigentlich keine Dauerlösung ist, weil ich mich extra für das Forum bei Google Fotos angemeldet habe. :confuse:
StreifenpulliSeite.jpg
StreifenpulliSeite.jpg (27.21 KiB) 1670 mal betrachtet
StreifenpulliFront.jpg
StreifenpulliFront.jpg (41.76 KiB) 1670 mal betrachtet
StreifenpulliRücken.jpg
StreifenpulliRücken.jpg (39.5 KiB) 1670 mal betrachtet
@ Michaela, während du das gepostet hast, war ich gerade dabei ebendies zu machen. :D Aber unbefriedigend ist es doch...
Der Mensch ist die dümmste Spezies!! Er verehrt einen unsichtbaren Gott und tötet eine sichtbare Natur, ohne zu wissen, dass diese Natur, die er vernichtet, der unsichtbare Gott ist, den er verehrt! (Hubert Reeves)

BeaBea
Mitglied
Beiträge: 317
Registriert: Sa Nov 22, 2008 21:03
Strickmaschine: Pfaff/Passap Duomatic 80, Silver Reed LK150, Brother KH892, White 1502
Wohnort: Mitten in Texas
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: kräftige Oberarme kaschieren

Beitrag von BeaBea » So Nov 05, 2017 20:47

Ich möchte mal auf die Frage nach dem Matratzenstich antworten.
Ich mache es ganz genauso wie du, nach ein paar Stichen Matratzenstich ziehe ich den Faden recht fest an. Dann aber ziehe ich die gerade genähte Strecke wieder auseinander, um ihr die Elastizität zurückzugeben. Dann ist die Naht geschlossen aber trotzdem elastisch.
Probiere es mal an einem Probestück aus.
Grüsse,
BeaBea
Stricke mit der Hand mit 2 bis 5 Nadeln, mit Maschine auf Passap Duomatic80, Silver Reed LK150, Brother KH892, Passap D Krausstricker und White 1502 (baugleich mit Superba S47/Singer Memo II)

beaune
Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: Sa Mär 04, 2017 09:19
Strickmaschine: Empisal knitmaster 326
Empisal knitmaster 321 mit Silver Reed SRP 60N Doppelbett
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: kräftige Oberarme kaschieren

Beitrag von beaune » So Nov 05, 2017 21:03

Hallo BeaBea,

das ist eine gute Idee, die ich beim nächsten Mal ausprobieren werde. Vielen Dank! Aktuell bin ich ja noch am Aufribbeln....
Viele Grüße
beaune
Der Mensch ist die dümmste Spezies!! Er verehrt einen unsichtbaren Gott und tötet eine sichtbare Natur, ohne zu wissen, dass diese Natur, die er vernichtet, der unsichtbare Gott ist, den er verehrt! (Hubert Reeves)

Regis Bothe
Mitglied
Beiträge: 831
Registriert: So Dez 19, 2010 23:35
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: kräftige Oberarme kaschieren

Beitrag von Regis Bothe » So Nov 05, 2017 23:43

Ich finde, so schlimm sieht der Pullover gar nicht aus. Ich würde nicht aufribbeln.

Rein grundsätzlich habe ich gelesen, dass es wichtig ist, die Blickrichtung von der Schulter auf etwas anderes zu lenken, was du an dir magst und betonen möchtest. Frei nach dem schönen SChneidergrundsatz: nichts verdeckt eine schiefe Naht besser als ein tiefer Ausschnitt. :oooh:

Die Raglanlinie betont optisch die Linie Achsel-Schulter, und ich denke, sie streckt sie optisch.Vielleicht wäre es nicht dumm, die Streifen zum Beispiel weiter unten enden zu lassen, um den Blick von der Schulter wegzulenken. Es gibt aber auch tausend andere Möglichkeiten, einen Blickfang zu setzen.

Das ist jetzt nur mal so ein Gedanke.

Viel Erfolg,

Raaga

Kraut2010
Mitglied
Beiträge: 1085
Registriert: Mo Aug 30, 2010 13:30
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal

Re: kräftige Oberarme kaschieren

Beitrag von Kraut2010 » Mo Nov 06, 2017 07:49

Hallo!

Für mich sieht es so aus als würde die Raglanlinien zu weit außen Richtung Armen sitzen. Zu eng sind die Ärmel nicht.
viele liebe Grüße Barbara

zwirni
Mitglied
Beiträge: 177
Registriert: Mo Aug 25, 2014 10:56
Strickmaschine: Brother 270
Brother 930
Brother 965
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: kräftige Oberarme kaschieren

Beitrag von zwirni » Mo Nov 06, 2017 08:43

In welchem Rhythmus hast du denn abgenommen? Ich glaube, die Raglanlinie müsste flacher sein, dadurch verläuft sie mehr Richtung Hals, schwierig zu beschreiben.

Allerdings hatte ich mir ohne Fotos ein viel schlimmeres Ergebnis vorgestellt, ich finde den Pullover nicht schlecht.
Freundliche Grüße
Karla

Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5390
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 533 Mal
Kontaktdaten:

Re: kräftige Oberarme kaschieren

Beitrag von Kerstin » Mo Nov 06, 2017 08:50

Hallo Beaune,

ich würde Barbara recht geben, die Raglanlinie liegt zu weit außen. Es ist zu viel Material in Vorder- und Rückenteil, das bildet die senkrechte Falte neben den Ärmeln.
Hast Du Raglan-Beginn eine gewisse Anzahl von Maschen waagerecht abgenommen, bevor Du mit der eigentlichen Schrägung angefangen hast? Das hilft, die Linie mehr nach innen zu versetzen. Auch am Ärmel nimmt man i.a. zunächst einige Maschen waagerecht ab, bevor die Schrägung kommt. Falls Du da eine Abnahme gemacht hast, war das jedenfalls zu wenig.
Bei 70er Jahre werde ich immer hellhörig. Wie hoch ist denn die Raglanhöhe? Ich meine nicht die Länge der schrägen Kante, sondern die senkrechte Höhe von der ersten Armloch-Abnahme bis zur Schulter. Möglicherweise passt der Schnitt, den Du zugrunde gelegt hast, nicht optimal zu Deinen Körpermaßen.

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de

beaune
Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: Sa Mär 04, 2017 09:19
Strickmaschine: Empisal knitmaster 326
Empisal knitmaster 321 mit Silver Reed SRP 60N Doppelbett
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: kräftige Oberarme kaschieren

Beitrag von beaune » Mo Nov 06, 2017 16:57

Hallo ihr Lieben, vielen herzlichen Dank für eure Antworten! :D

Die Ärmel sind schon weggeribbelt. Ich wollte dieses Mal keine so großen Kompromisse machen, denn um als Arbeitspulli zu enden war mir dann doch die Wolle zu schade. Und diese Fleischpartie an der Rückseite der Oberarme relativ weit oben (zweitoberster weißer Streifen, der in der Seitansicht so "nett" satt anliegt) hat mich doch zu sehr genervt! Ich weiß ja, dass es noch kräftigere Oberarme gibt, doch irgendwie passt es mir bei mir selbst nicht so wirklich zum Rest des Körpers (oder ich bin eben zu fixiert darauf :roll: )... Ach egal.
Ich werde mir die Streifung anders überlegen, vielleicht auch ungleichmäßig, damit Unregelmäßigkeiten in der "Füllung" nicht ganz so auffallen. :-) Dummerweise bin ich ziemlich ahnungslos, was die unterschiedlichen Möglichkeiten des Ablenkens angeht. Ich muss das im "Versuch macht kluch" erarbeiten. :twink:

Die Höhe der Raglanschräge von Armlochbeginn bis zur Kante Halsausschnitt ist am VT 19 cm und am RT 21 cm. Der Halsausschnitt war der Punkt, den ich im Originalschnitt herausgelesen hatte und so gut wie eingehalten habe. Die Abnahmen habe ich nach 8 horizontal abgeketteten Maschen gleichmäßig verteilt. Das waren dann jede 3. Reihe rechts und links eine Masche.

Viele Grüße
beaune
Der Mensch ist die dümmste Spezies!! Er verehrt einen unsichtbaren Gott und tötet eine sichtbare Natur, ohne zu wissen, dass diese Natur, die er vernichtet, der unsichtbare Gott ist, den er verehrt! (Hubert Reeves)

Fädchen
Mitglied
Beiträge: 97
Registriert: Fr Okt 09, 2015 20:31
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: kräftige Oberarme kaschieren

Beitrag von Fädchen » Mo Nov 06, 2017 17:40

Hallo beaune

Ich schließe mich den Vorschreibern an. Auf dem Foto von hinten sieht man, daß die Raglanschräge zu weit oben verläuft. Die Linien müßten mehr in Richtung Rückenmitte verschoben werden. Die Musterstreifen finde ich so wie sie sind in Ordnung.

Es grüßt Fädchen

zwirni
Mitglied
Beiträge: 177
Registriert: Mo Aug 25, 2014 10:56
Strickmaschine: Brother 270
Brother 930
Brother 965
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: kräftige Oberarme kaschieren

Beitrag von zwirni » Mo Nov 06, 2017 20:00

Wie ich oben vermutet habe: Abnahmen in jeder dritten Reihe machen die Raglanlinie länger/steiler als üblich. 'Normalerweise' wird in jeder zweiten Reihe abgenommen. Möglicherweise passt das aber hier nicht mit der notwendigen Höhe zusammen.
Freundliche Grüße
Karla

Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5390
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 533 Mal
Kontaktdaten:

Re: kräftige Oberarme kaschieren

Beitrag von Kerstin » Di Nov 07, 2017 11:58

Hm. Ich würde vielleicht die Raglanhöhe um 2 cm erhöhen und statt 8 mindestens 10, eventuell sogar 12 M pro Seite abnehmen, damit die Raglanlinie von Anfang an mehr zur Körpermitte wandert. Dazu wäre es am besten gewesen, die Überbreite am zusammengenähten Teil abzustecken und den Schnitt genau zu studieren, um zu prüfen, ob dafür an der oberen Ärmelweite noch etwas hinzugegeben werden muss, damit der Ärmel für Deinen Geschmack lose genug sitzt. Aber mach die Ärmel nicht zu weit, sonst wirken die Arme noch kräftiger, als sie sind.

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de

Antworten

Zurück zu „Strickdesign - Entwurf und Gestaltung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste