Seite 1 von 1

Frage zu Strickanleitung

Verfasst: So Nov 26, 2017 00:04
von Nela007
Hallo,
ich habe eine Strickanleitung und leider verstehe ich nicht ganz was gemeint ist. Kann mir bitte jemande helfen?

Anleitung: für die Armelschräge beids in jeder 6. R 8x1 M und in jeder 4. R 16x1 M mustergemäß zunehmen.

Ich bin mir nicht sicher wo und wann ich wieviele Machen zunehmen soll bzw. ab wo ich die 6. u. 4. R rechne.
Ich habe derzeit inkl. Randmaschen 51 M auf der Nadel das Muster sind kleine Quadrate aus je 10 M abwechselnd Glatt re und Glatt li.

Ich habe jetzt mal ab Bund 5 R in dem Muster gestrickt könnte mir bitte jemand helfen wie ich weitermachen muss.

Vielen Dank im Voraus

LG Nela

Re: Frage zu Strickanleitung

Verfasst: So Nov 26, 2017 08:31
von Michaela
Hallo, Nela,

willkommen im Strickforum.
Aus gutem Grund steht über dieser Rubrik "LINKS zu Anleitungen, Zubehör, Methoden, Techniken. KEINE FRAGEN, KEINE KOMMUNIKATION!!"
Es kann dir hier nämlich niemand antworten. Daher wurde deine Anfrage in die richtige Rubrik geschoben.

Zur optimalen Forumsnutzung empfehlen wir diese Hinweise viewtopic.php?f=1&t=27043 und in den Allgemeinen Informationen findest du alle Werkzeuge, die du für die Bedienung des Forums benötigst.

Re: Frage zu Strickanleitung

Verfasst: So Nov 26, 2017 12:46
von Kerstin
Nela007 hat geschrieben:
So Nov 26, 2017 00:04
Anleitung: für die Armelschräge beids in jeder 6. R 8x1 M und in jeder 4. R 16x1 M mustergemäß zunehmen.
Ich bin mir nicht sicher wo und wann ich wieviele Machen zunehmen soll bzw. ab wo ich die 6. u. 4. R rechne.
Im allgemeinen nimmt man in den Hinreihen zu, weil es dann bei vielen Mustern übersichtlicher ist. Deine Zunahmen wären dann wie folgt:
Erst in jeder 6. Reihe:
7. R
13. R
19. R
25. R
31. R
37. R
43. R
49. R

Ab jetzt in jeder 4. R:
53., 57., 61. und so weiter, ich denke, Du hast das Prinzip jetzt verstanden.
Ich habe derzeit inkl. Randmaschen 51 M auf der Nadel das Muster sind kleine Quadrate aus je 10 M abwechselnd Glatt re und Glatt li.
Ich würde nach der ersten und vor der letzten Masche die Zunahmen machen, weil dann später das Zusammennähen einfacher wird. Du machst doch hoffentlich einen Nahtrand? Damit musst Du später nicht in den Chor derjenigen Strickerinnen einstimmen, die über das ach so gruselige Zusammennähen jammern, denn mit einem Nahtrand kann man alles simpel und sauber im Matratzenstich zusammenfügen.

"Mustergemäß" zunehmen heißt, dass das Muster im bereits vorhandenen Teil weiterläuft wie bisher, während die frisch zugenommenen Maschen angepasst werden. Hier siehst Du das schematisch dargestellt:
zunahme-im-muster.png
zunahme-im-muster.png (2.34 KiB) 2045 mal betrachtet
In Deinem Muster wird es etwas anders aussehen, aber das Prinzip müsste erkennbar sein. Die dunkleren Kästchen symbolisieren die vorhandenen Maschen im Muster und wie die Zunahmen an der jeweiligen Stelle sein müssen, damit das Muster weiterhin passt. Die helleren Kästchen sind mustergemäß jeweils an der betreffenden Stelle; es gibt sie aber noch nicht im Gestrick, weil noch nicht so viele Zunahmen vorhanden sind.. :-)
Ich hoffe, das ist verständlich.

Zahlreiche Grüße
Kerstin

Re: Frage zu Strickanleitung

Verfasst: So Nov 26, 2017 13:07
von Nela007
Vielen Dank.

So ist das natürlich logisch. Ich hab nicht verstanden das ich zuerst in jeder 6. und danach in jeder 4. zugen. muss... :oops:

Das ist ein Nahtrand und kann ich das jetzt noch machen? Ich mach zum ersten Mal ein Kleidungsstück bislang habe ich nur Schals und Tiere usw. genacht...

LG, Nela

Re: Frage zu Strickanleitung

Verfasst: So Nov 26, 2017 13:26
von Nela007
@Michaela: Tut mir leid diese Überschrift habe ich leider übersehen. Ich werde zukünftig genauer schauen. Danke fürs Verschieben des Eintrags.
LG, Nela