NM 1/3200 ist das320m auf 100 g?

Für Fragen zu Wolle, Garnen, Stricknadeln, Strickzubehör
Antworten
strickmarie
Mitglied
Beiträge: 230
Registriert: Fr Okt 29, 2010 13:41
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

NM 1/3200 ist das320m auf 100 g?

Beitrag von strickmarie » So Mai 07, 2017 15:28

Hallo Zusammen,

ich brauche mal wieder eure Hilfe. Ist das, was ich oben geschrieben habe, richtig? In der Kone steht NM 1/3200.
Vielen Dank für eure Hilfe?

Viele Grüße
strickmarie

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 4786
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 159 Mal
Danksagung erhalten: 238 Mal
Kontaktdaten:

Re: NM 1/3200 ist das320m auf 100 g?

Beitrag von Michaela » So Mai 07, 2017 17:36

Ja, ist richtig.
NM bedeutet 1kg hat x Meter. Dann sind das in diesem Fall 3200m/1kg oder 320m/100g.
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

strickmarie
Mitglied
Beiträge: 230
Registriert: Fr Okt 29, 2010 13:41
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: NM 1/3200 ist das320m auf 100 g?

Beitrag von strickmarie » So Mai 07, 2017 17:43

Hallo Michaela, du bist immer meine Rettung. Recht herzlichen Dank

Viele Grüße
Maria
strickmarie

beaune
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: Sa Mär 04, 2017 09:19
Strickmaschine: Empisal knitmaster 326
Empisal knitmaster 321 mit Silver Reed SRP 60N Doppelbett
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: NM 1/3200 ist das320m auf 100 g?

Beitrag von beaune » Fr Okt 13, 2017 13:52

Hallo,

das verstehe ich jetzt nicht so recht.
Bei strickmoden.de heißt es so:
" Eine der Zahlen (die größere) bezeichnet, wieviele Meter ein Gramm des Garns lang sind. Die eventuelle zweite Zahl gibt die Verzwirnung an.
Beispiel: Nm 30/2 heißt: Das Grundgarn hat 30 m auf 1 g, also 3.000 m auf 100 g. Es ist aber zweifach gezwirnt, deshalb die 2 nach dem Schrägstrich. Und weil zwei Fäden drin sind, ist ein definiertes Stück immer noch 30 m lang, wiegt aber nun 2 Gramm. Das ergibt eine tatsächliche Lauflänge von 1.500 m auf 100 g oder 750 m auf 50 g."
Das würde aber doch dann bedeuten, dass im vorliegenden Fall 1g = 3200m hätte und 100g = 320000???? :ratlos: Nö, oder? Das wäre ja hauchdünn? :shock:

Viele Grüße
beaune
Edit: Tippselfehler korrigiert
Der Mensch ist die dümmste Spezies!! Er verehrt einen unsichtbaren Gott und tötet eine sichtbare Natur, ohne zu wissen, dass diese Natur, die er vernichtet, der unsichtbare Gott ist, den er verehrt! (Hubert Reeves)

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 4786
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 159 Mal
Danksagung erhalten: 238 Mal
Kontaktdaten:

Re: NM 1/3200 ist das320m auf 100 g?

Beitrag von Michaela » Fr Okt 13, 2017 14:55

Strickmarie hat es vertauscht geschrieben, aber gemeint war es andersherum.

Übrigens stand auf vielen meiner Konen die Bezeichnung ebenfalls verkehrt herum. Man konnte jedoch auf den ersten Blick sehen, dass es so nicht gemeint war.

viewtopic.php?f=26&t=14663
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

beaune
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: Sa Mär 04, 2017 09:19
Strickmaschine: Empisal knitmaster 326
Empisal knitmaster 321 mit Silver Reed SRP 60N Doppelbett
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: NM 1/3200 ist das320m auf 100 g?

Beitrag von beaune » Fr Okt 13, 2017 19:00

Entschuldige Strickmarie, wenn ich deinen Thread für mein Verständnisproblem missbrauche. Da ich ja doch blutige Anfängerin bin, gibt es einiges, was mir in meinen Schädel nicht so einfach rein läuft. :%-(|):

Die 1 bezieht sich doch auf die Anzahl der gezwirnten Fäden, oder? In diesem Fall müsste es nur 1 Faden und ungezwirnt sein. Zumindest ist es so überall erklärt.
Ich habe auf einer Kone die Bezeichnung 1/3000 gehabt und es war aber definitiv ein Garn aus mehreren Fäden gezwirbelt. Kann es denn sein, dass die Konenverkäufer die Hülsen der Einzelfäden beim Verzwirnen benützen und so die Bezeichnungen durcheinander kommen? Oder sitze ich schon wieder einem Irrtum auf? Das sind doch Normen, die nicht einfach so variiert werden, oder? Und wenn Nm die Anzahl der Meter pro Gramm ist... :ratlos:
Der Mensch ist die dümmste Spezies!! Er verehrt einen unsichtbaren Gott und tötet eine sichtbare Natur, ohne zu wissen, dass diese Natur, die er vernichtet, der unsichtbare Gott ist, den er verehrt! (Hubert Reeves)

Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5149
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 482 Mal
Kontaktdaten:

Re: NM 1/3200 ist das320m auf 100 g?

Beitrag von Kerstin » Sa Okt 14, 2017 10:25

beaune hat geschrieben:
Fr Okt 13, 2017 19:00
Ich habe auf einer Kone die Bezeichnung 1/3000 gehabt und es war aber definitiv ein Garn aus mehreren Fäden gezwirbelt. Kann es denn sein, dass die Konenverkäufer die Hülsen der Einzelfäden beim Verzwirnen benützen und so die Bezeichnungen durcheinander kommen?
Ja. Konen werden häufig wiederverwendet, z.B. um mehrere Fäden auf einer Kone zusammenzuspulen. Und dann stimmt natürlich die ursprüngliche Beschriftung nicht mehr mit dem aktuellen Garn überein.

Wenn ich die exakte Lauflänge bestimmen will, dann gehe ich vor wie :arrow: hier beschrieben.

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de

beaune
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: Sa Mär 04, 2017 09:19
Strickmaschine: Empisal knitmaster 326
Empisal knitmaster 321 mit Silver Reed SRP 60N Doppelbett
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: NM 1/3200 ist das320m auf 100 g?

Beitrag von beaune » Sa Okt 14, 2017 11:58

Ja Kerstin, deinen Link hatte ich schon am Anfang meiner Stricksucht gefunden. Eine sehr gute Idee, vorausgesetzt man hat eine Feinwaage. :twink:
Da das aber letztendlich nicht so ganz stricknotwendig war, habe ich darauf verzichtet.

Wie sieht es denn jetzt mit der Rechnerei aus? Ist die Grundeinheit bei den Nm-Angaben jetzt kg (wie bei Ruoss-Kistler angegeben) oder in g wie auf den anderen Seiten? Je nachdem wäre das Ergebnis ja schon gravierend anders und wenn man eine Kone über das Internet kauft und keinen Stärkenvergleich machen kann, kann es ziemlich blöd ausgehen, oder nicht?
Garnkauf im Internet scheint auf die Art ein ziemliches Blinde-Kuh-Spiel zu sein, vor allem auch wenn die Etiketten nicht stimmen und die Kone privat verkauft wird. :roll:

Viele Grüße
beaune
Der Mensch ist die dümmste Spezies!! Er verehrt einen unsichtbaren Gott und tötet eine sichtbare Natur, ohne zu wissen, dass diese Natur, die er vernichtet, der unsichtbare Gott ist, den er verehrt! (Hubert Reeves)

Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5149
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 482 Mal
Kontaktdaten:

Re: NM 1/3200 ist das320m auf 100 g?

Beitrag von Kerstin » Mo Okt 16, 2017 14:39

beaune hat geschrieben:
Sa Okt 14, 2017 11:58
Wie sieht es denn jetzt mit der Rechnerei aus? Ist die Grundeinheit bei den Nm-Angaben jetzt kg (wie bei Ruoss-Kistler angegeben) oder in g wie auf den anderen Seiten?
Der Nm-Wert bezeichnet Meter pro Gramm. Siehe dazu bitte auch den entsprechenden Wikipedia-Artikel:
https://de.wikipedia.org/wiki/Feinheit_%28Textilien%29
Bei Ruoss-Kistler steht für Nm 100: 1 kg ist 100 KILOmeter lang. Rechnerisch ist es also dasselbe. Es spielt keine Rolle, ob man Meter pro Gramm oder Kilometer pro Kilogramm rechnet, das Ergebnis ist dasselbe.

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de

Alex.andra
Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: Mo Apr 24, 2017 20:03
Strickmaschine: KH-910, KR-830, KL-116
Wohnort: 31707 Bad Eilsen
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: NM 1/3200 ist das320m auf 100 g?

Beitrag von Alex.andra » Mo Okt 16, 2017 20:25

Ich glaube, dass muss ich hier noch einmal shreiben:

Faden-Nummerierungssysteme - mehr als einfache Zahlen
Um Nähfäden exakt zu spezifizieren, existieren verschiedene Nummerierungssysteme.

Nm heißt; Nummer metrisch
Die metrische Nummerierung mit dem Kurzzeichen Nm informiert darüber, wie viel Meter eines einfachen Garnes 1 Gramm wiegen.

Beispiel: Die Angaben wie Nm 120/1 sagt aus, dass: 120 m 1g wiegen. Die Garnstärke 50/2 heißt; hier wurde ein Faden von 50m genommen und der 1g. wog. Davon wurden zwei verzwirnt und fertig war der Faden 50/2. Die Zahl rechts ne­ben dem Schrägstrich hinter Nm informiert über die Anzahl der Einzelfäden (Fachung) aus denen der Zwirn besteht.
Analog dazu: 40/2 = 2 Einzelfäden von je 40m wiegen 2g => 1000m dieses Garns wiegen 50g.

Beispielsweise:
a) Nm 80/2: 2 Fäden von je 80 m wiegen 2 g.
b) Nm 120/3: 3 Fäden von je 120 m wiegen 3 g.

Diese beiden Garne (Fäden), sind obwohl es sich widersinnig anhört, gleich Stark! Beide Zwirne haben den gleichen Querschnitt, aber die Lauflänge der Einzelfäden ist unterschiedlich. Hier der mathematische Beweis:
a) 80/2 wiegen = 2g, also Wiegen 40m = 1g, somit Wiegen 1.000m eines Garns mit der Bezeichnung: 80/2 (1.000/40) = 25g.
b) 120/3 wiegen = 3g, also Wiegen 40m = 1g, somit Wiegen 1.000m ei­nes Garns mit der Bezeichnung: 120/3 (1.000/40) = 25g.

Regel für Zwirn: Gleiche Länge (1.000 m) – gleiches Gewicht (25 g) ergibt gleichen Querschnitt.


Etikett/Ticket-NummerNo./Tkt.
Die Etikett/Ticket-Nummer wird in der Garnindustrie als branchenspezifische Stärkenangabe ver­wendet mit den Kurzzeichen No., Tkt. oder No./Tkt. Basiert zwar auf der Nm, informiert aber nicht über die Fachung, weshalb nicht ersichtlich ist, aus wie viel einfachen Fäden der Zwirn be­steht.

Beachte:
Die Etikett/Ticket-Nummer ohne Angabe der Fachung basiert auf dem Querschnitt eines dreifachen Zwirnes, auch wenn es sich um eine andere Fachung handelt.

Beispiele:
No. 120 kann Nm 80/2 oder Nm 120/3 sein
No. 100 kann Nm 65/2 oder Nm 100/3 sein
No. 75 kann Nm 50/2 oder Nm 75/3 sein
No. 60 kann Nm 40/2 oder Nm 60/3 sein

Regel: Je niedriger die Etikett-Nummer, desto gröber (dicker) der Nähfaden.


Strickgarne, oder "Wolle" im allgemeinen Spachgebrauch, wird im allgemeinen in Lauflänge/100g, Lauflänge pro 100g, angegeben. Runtergebrochen auf 1g, heißt das dann bspw. bei "Sockenwolle" von 430m/100g = 4,3/1g, also NM 4,3/4 (4 für 4-Fädig).


Und den Dreisatz, um so was umzuurechnen, werde ich nicht erklären!!
Strickmaschine: Brother KH-910 - KR-830 - KL-116
Nähmaschinen: Elna Lotus SP, Pfaff 6122, Veritas Famula 4891, Veritas Famula 4892, Singer 81A1, Victoria Artisan 400, Singer Ultralock 14U454B

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast