Erfahrungen mit DROPS-Garnen

Für Fragen zu Wolle, Garnen, Stricknadeln, Wicklern, Strickumgebung ...
Schwanengesang
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: Mo Feb 09, 2015 02:00

Re: Erfahrungen mit DROPS-Garnen

Beitrag von Schwanengesang » Di Mai 05, 2015 22:07

Ich stricke gerne und viel mit Drops-Garnen, da mir das Preis-Leistungsverhältnis gut gefällt.

Cotton Merino: Mein Lieblingsgarn von Drops. Es fühlt sich eher wie Merino an und hat auch die wärmenden Eigenschaften davon. Allerdings waren meine Knäuele nicht perfekt: Ich hatte einige Knoten und Stellen, an denen das Garn partiell gerissen ist, sodass hier und da einzelne Fäden aus dem Strickstück schauen :( Auch finde ich die Wickelung ungünstig, da das Knäuel nach der Hälfte zerfällt. Dem kann man beikommen, indem man das Garn vorher umwickelt.
Allerdings gefallen mir die Lauflänge und das Maschenbild sehr gut: Mit Nadelstärke 3.0 habe ich schön festes, sauberes Maschenbild bekommen. Ich verzeichne bislang auch noch kein Pilling, obwohl der Pulli schon einige Male getragen wurde.
Big Merino: Ein tpyisches superwash Merinogarn, dazu gibt es eigentlich nicht viel zu sagen.
Baby Merino: s. o.
Fabel: Normale Sockenwolle ;)
Alpaka: Sehr kratzig! Ich habe das Garn mal auf nackter Haut getragen, weil ich das Stickstück während des Strickens anprobieren wollte. Ich musste hektisch nach meinem Freund schreien, damit er mich daraus befreit. Den Pulli daraus habe ich dennoch gerne und viel getragen und er hat auch schon deutliche Gebrauchsspuren. Ich würde es nicht nochmal kaufen, weil es so kratzt und es weicheres Alpaka gibt. Außerdem ist das Garn ständig (!) gerissen.
Baby Alpaka Silk: Bessr als die normale Alpaka ;) Das Garn glänzt schön und ist nicht gar so kratzig. Da der Pulli noch nicht fertig ist, weiß ich aber leider nicht, wie er sich trägt.
Muskat: Für ein Baumwollgarn ganz nett. Es tendiert natürlich zum Splitten, aber ich habe Garne gesehen, die da schlimmer sind.
Eskimo: Sehr kratzig (ich war doof genug, daraus einen Schal zu machen ;) ), aber ich habe das Strickstück trotzdem Jahrelang getragen, bis es ein einziger Filzlappen war. Da man daraus aber eher Puschen machen soll, ist das aber ok ;)
Karisma: Finger weg. Ich mag es überhaupt nicht. Es fühlt sich nicht wie Wolle an, eher wie Polyacryl. Ich habe damit auch kein festes Strickstück hinbekommen, egal mit welcher Nadelstärke. Würde ich nicht nochmal kaufen.
Cotton Viscose: Sehr glänzend und weich :D Habe es aber noch nicht fertig verstrickt und kann nicht mehr sagen.

Cotton Light: Da müsst ihr mir helfen :D Das Garn interessiert mich, allerdings habe ich es noch nie gesehen und wüsste gern, ob es eher die Eigenschaften von Baumwolle, oder die von Poly hat. Ich habe BW-Poly-Mischungen gesehen, die eher wie Frottee oder oder Kunstfaser ausgesehen haben und ich habe Angst, dass es hier genauso ist :( Ich interessiere mich für Cotton Light, weil ich hoffe, es sei optisch wie Muskat/ normale Baumwolle, aber nicht so schwer/ fest/ dicht.

Rosenfreundin
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: Sa Apr 18, 2015 18:10
Strickmaschine: Brother KH 892 mit KR 850 und Grobstricker 230, KL 116, KG 93 und zum Nähen: Janome MC 6600, Bernina 215, Bernina 2000 DCE, Brother Stellaire Innov-is XE1, Babylock Coverstich,
Wohnort: Schwaben
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Erfahrungen mit DROPS-Garnen

Beitrag von Rosenfreundin » Mi Mai 06, 2015 02:15

Ich habe You 3 verstrickt für eine Jacke nach einer Anleitung von Drops.
Hat sich wunderbar verstrickt und auch die Beschreibung war ok (wie bei Drops üblich mit "Einarbeitung"). Nur das ich viel zu viel Wolle habe, dabei habe ich genau nach Größe und Anleitung bestellt.
Das Garn trägt sich gut, nur werden die Ärmel immer länger und es pillt ziemlich doll. Für Lochmuster vielleicht nicht so geeignet.
Gerade gibt es wieder für den ganzen Monat Mai Angebotspreise bei einigen Wollen. Bin schon beim Überlegen.......
Ich hänge an der Nadel :D ob Nähnadel oder Stricknadel - egal!

die_suse

Re: Erfahrungen mit DROPS-Garnen

Beitrag von die_suse » Mo Mai 11, 2015 16:07

Hallo Gaby,
ich persönlich kann die Drops Garne nur wärmstens empfehlen, es ist bei allen die ich ausprobiert habe immer eine super Qualität zu einem wirklich guten Preis gewesen

sonne2
Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: Mi Apr 29, 2009 15:05
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Erfahrungen mit DROPS-Garnen

Beitrag von sonne2 » Di Mai 12, 2015 14:45

Mit der Muskat (ein Baumwollgarn) bin ich leider nicht zufrieden. Sie wickelt sich bim Stricken auf, so dass man aufpassen muss alle Fäden zu erwischen. Nicht zu vergleichen mit Catania von Schachenmayr oder Piazza von fischerwolle.
Gruß
Sonja

Schwanengesang
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: Mo Feb 09, 2015 02:00

Re: Erfahrungen mit DROPS-Garnen

Beitrag von Schwanengesang » Sa Mai 16, 2015 11:22

sonne2 hat geschrieben:Mit der Muskat (ein Baumwollgarn) bin ich leider nicht zufrieden. Sie wickelt sich bim Stricken auf, so dass man aufpassen muss alle Fäden zu erwischen. Nicht zu vergleichen mit Catania von Schachenmayr oder Piazza von fischerwolle.
Gruß
Sonja
Das kann ich bestätigen. Ich fand die Muskat nicht schlecht, aber die Baumwolle von Schachenmayr fand ich besser und sie befindet sich im gleichen Preissegment.

alwine
Mitglied
Beiträge: 138
Registriert: Mo Dez 10, 2012 11:29
Strickmaschine: SK 270, Brother 840 und zwei x 868 ein Doppelbett KR 850, KG 88, und 93 und einen Brother Grobstricker mit Lochkartenautomatik KH 260 - Ich stricke auch gerne per Hand mit 2 und 4 Nadeln und häkeln - aber nur Kanten und Spitzen, bzw. Irische Häkelei...Blüten, Blätter Applikationen und Kuscheltiere.

Mit meinen Näh-, Stick- und Overlockmaschinen wage ich mich auch an Knit & Schnipp und Sew.. (smile) was super funktioniert.. und ich besitze ein Ashford-Spinnrad, das ich auch wirklich benutze. Die Wolle verstricke ich auf dem Grobsticker dem Feinstricker und per Hand... für Pullis, Socken, Babysachen,Trachtentücher und Trachtenjacken
Wohnort: 82544 Egling bei Bad Tölz
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit DROPS-Garnen

Beitrag von alwine » Fr Jun 26, 2015 09:42

Liebe Gaby

ich verstricke die Drops-Garne sehr häufig. Ich habe einen kleinen Shop, in dem ich Babysachen, Tücher, Plaids und Co verkaufe, alles hand- und/oder Maschinengestrickt. Am beliebtesten sind die Decken aus Babyalpaka/Seide, ebenso die Lacetücher aus dem Alpaka-Seidengarn. Auch die Babymerinogarne sind toll. Die verarbeite ich zu handgestrickten Babyjacken, Mützen, Schuchen und zu Socken für die Mamis... gut die Männer kriegen auch welche...

zweimal im Jahr gibt es Aktionen, wo man das Garn für ca. 20 - 30 % günstiger bekommt... genau dann gehe ich beim Dropshändler shoppen... dann kriegt er all mein Geld....smile.... ich kaufe bei Lanade die Drops Garne. Bei Caroline Crull bekommt man dann auch noch die ersten Tips zum Garn... Vor dem Stricken, Garnprobe machen und diese Waschen, dann messen und dann erst anfangen mit der Strickerei...

Die Seidengarne wasche ich mit der Hand, der Rest badet in der Waschmaschine im Wollprogramm im Beutel... Baumwolle, Acryl und Co habe ich noch nicht probiert. Aber die Merinowolle ist sogar Ökotex soweit ich mich erinnere, deswegen habe ich sie wohl auch im Programm.

Die nächste Aktion ist wahrscheinlich im Oktober/November... im Mai habe ich auch reduziert eingekauft.... es werden immer abwechselnd die Garnqualitäten beworben..mal Merino, mal Alpaka usw...

Ich mag die Garne und freue mich immer aufs Auspacken...

viel Spass ... wenn Du magst, kann ich dir gerne ein paar Pröbchen zur Verfügung stellen... habe eine Restekiste, da sollte was zu finden sein...schick mir eine PN Nachricht...wennst magst...

herzliche Grüsse
Kerstin-A
Mein Maschinenpark
Brother 840 (leider die Mustereinheit defekt) Brother 686 und eine Brother 910 sowie KR 850 eine Knittax M 3, Stricken mit 2 Nadeln, Häkeln, Nähmaschine, Overlook und eine hauseigene Schneidermeisterin-Tochter

Edith strickt auch
Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: Do Sep 19, 2013 09:51
Strickmaschine: keine
Wohnort: Oberösterreich, Nahe dem Attersee
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit DROPS-Garnen

Beitrag von Edith strickt auch » Di Mai 31, 2016 09:44

Puh, ich las, dass fast alle Garne die ich bisher verstrickte z.B. bei Schwanengesang komplett durchgefallen sind! Dabei liebe ich die! Karisma habe ich ein paar mal genommen, tolles Musterbild, auch beim Waschen problemlos, allerdings trägt die Sachen mein Mann. Er hatte keine Probleme.
Alpaca, - bei mir nicht kratzig, weil ich es nicht auf der Haut trage, aber warm, Lima als Pullover angenehm.
Vielleicht weil ich mir fast nur dicke Pullover oder Jacken und Socjken strickte
Das Einzige was mir nicht behagte war Eskimo, das färbte auch ab beim Waschen, habe es nie getragen.
So hat jeder seine Erfahrungen..

Rumpelstilzchen
Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: Mo Jun 13, 2016 15:39
Strickmaschine: brother feinstricker
silverreed mittelstricker
brother grobstricker
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Erfahrungen mit DROPS-Garnen

Beitrag von Rumpelstilzchen » Fr Jun 17, 2016 15:34

Jetzt war wieder eine Aktion auf ganz viele Garne. Das gibt es eigentlich immer im Sommer und Winter. Ich mag die Alpaka sehr gerne und verstrick die auch auf der Maschine. FÜr eine Freundin hab ich die Alpaka Silk auch schon auf der Maschine verarbeitet. Ich bin immer wieder erstaunt über die beachtlichen Rabatte, das Garn ist ja ohnehin schon günstig. Das wird dann sicher die Menge machen. Bisher gab es kein Garn mit dem ich nicht zufrieden war.

liebe Grüße
Pe.

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5608
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 296 Mal
Danksagung erhalten: 360 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit DROPS-Garnen

Beitrag von Michaela » Fr Jun 17, 2016 18:32

Die Rabatte werden auf dem Rücken der Läden ausgetragen.
Es schmälert deren Gewinn siehe hier http://www.wollkultur.de/blog/?p=234 und hier http://tichiro.net/?p=1927

Ich habe einmal bei der Rabattaktion zugeschlagen, aber seit ich weiß, dass viele kleine Anbieter trotz sorgfältigster Planung dennoch Verlust machen, bzw. gezwungen werden, bei den Aktionen mitzumachen, sehe ich das anders.
Ich denke dann: ich habe genug Garn, das verstrickt werden will und ich muss nicht noch mehr Wolle anhäufen, für das es noch gar keine Projekte gibt, nur um den Schnäppchens Willen.
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

zwirni
Mitglied
Beiträge: 184
Registriert: Mo Aug 25, 2014 10:56
Strickmaschine: Brother 270
Brother 930
Brother 965
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Erfahrungen mit DROPS-Garnen

Beitrag von zwirni » Fr Jun 17, 2016 18:38

Danke für diese Information, Michaela! :(
Freundliche Grüße
Karla

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5608
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 296 Mal
Danksagung erhalten: 360 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit DROPS-Garnen

Beitrag von Michaela » Fr Jun 17, 2016 19:18

Bitte gerne!
Es wird niemand gesteinigt, wenn er die Rabattaktionen wahrnimmt, und man ist auch kein Tugendbold, wenn man heroisch verzichtet.
Man hat jedoch die Wahl zu überdenken, ob das Garn wirklich gerade gebraucht wird, oder ob man einem Kaufimpuls durch Werbung nachgibt. Das ist sicher nicht immer eine leichte Entscheidung.
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

zwirni
Mitglied
Beiträge: 184
Registriert: Mo Aug 25, 2014 10:56
Strickmaschine: Brother 270
Brother 930
Brother 965
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Erfahrungen mit DROPS-Garnen

Beitrag von zwirni » Fr Jun 17, 2016 22:53

Natürlich kann und darf jede/r für sich entscheiden. Ich kann nun aber Rabattaktionen besser widerstehen.
Freundliche Grüße
Karla

Rumpelstilzchen
Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: Mo Jun 13, 2016 15:39
Strickmaschine: brother feinstricker
silverreed mittelstricker
brother grobstricker
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Erfahrungen mit DROPS-Garnen

Beitrag von Rumpelstilzchen » Fr Jun 17, 2016 23:48

Michaela hat natürlich vollkommen recht. Ich kannte Drops gar nicht und der Wolladen in der Stadt hatte es, nur ein paar wenige Qualitäten, ich glaub, es war nur das Alpaka und auch nicht alle Farben. Die Inhaberin hat es dann wieder auslaufen öassen, mit dem Hinweis, dass sie gezwunhen ist, da mitzumachen, obwohl sie keinen weiteren Rabatt beim Einkauf bekommt. Aus dem Grund hab ich dann eigentlich nur noch bei Lanade gekauft, wenn ich was gebraucht habe. Mittlerweile kaufe ich sehr viel Konenwolle und Drops ab und an, denn die Wolle muss ja trotzdem irgendwann verstrickt werden.

Liebe Grüße
Pe.

Rumpelstilzchen
Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: Mo Jun 13, 2016 15:39
Strickmaschine: brother feinstricker
silverreed mittelstricker
brother grobstricker
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Erfahrungen mit DROPS-Garnen

Beitrag von Rumpelstilzchen » Sa Jun 18, 2016 00:03

Und was ich immer wieder feststelle - ich weiß ja nicht, wie es euch ergeht - auch wenn der Vorrat noch so groß ist, für das aktuelle Wunschmodell oder den Teststrick ist nie die richtige Wolle da - und schon muss wieder was gekauft werden.

liebe Grüße
Pe.

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5608
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 296 Mal
Danksagung erhalten: 360 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit DROPS-Garnen

Beitrag von Michaela » Sa Jun 18, 2016 08:22

Rumpelstilzchen hat geschrieben:Und was ich immer wieder feststelle - ich weiß ja nicht, wie es euch ergeht - auch wenn der Vorrat noch so groß ist, für das aktuelle Wunschmodell oder den Teststrick ist nie die richtige Wolle da - und schon muss wieder was gekauft werden.
Wie wahr!
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

zwirni
Mitglied
Beiträge: 184
Registriert: Mo Aug 25, 2014 10:56
Strickmaschine: Brother 270
Brother 930
Brother 965
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Erfahrungen mit DROPS-Garnen

Beitrag von zwirni » Sa Jun 18, 2016 08:32

Genau das ist der Punkt: wenn dann nämlich Garn für das Wunschmodell soooooooo günstig ist, kaufe ich es - statt mir ein wenig Mühe mit Material aus dem Lager zu geben.

Mit den aktuellen Informationen werde ich dem Reiz widerstehen, und mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen: Garnberge abbauen, kreativ sein, Geld (für noch größere Berge) sparen UND das unfaire Gebaren nicht noch unterstützen.
Freundliche Grüße
Karla

Uschi58
Mitglied
Beiträge: 404
Registriert: Mi Mär 07, 2012 14:31
Strickmaschine: Brother KH-930 mit KR 850 und Simet Strickmaschinenmotor
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 89 Mal

Re: Erfahrungen mit DROPS-Garnen

Beitrag von Uschi58 » Sa Jun 18, 2016 14:31

Hallo,

anscheined bin ich eine Ausnahme. Ich habe mir noch nie Wolle für ein Modell gekauft. Meist ist die Idee, ich hätte gerne einen weißen Pulli und diesen oder jenen Schnitt (wobei ich hier nur in Ärmellänge und Kragen variiere) und dann nehme ich, was ich habe oder kaufe Wolle, die mir dafür gefällt. Wenn ich ehrlich bin, sind diese Garne dann auf Konen immer günstiger, als Einzelknäuel aus dem Geschäft. Schon vor Jahren waren mir gezielte "Wollpakete" viel zu teuer, ich sehe sie heute noch in alten Strickheften. Außerdem hätte ich immer Angst, dass die Mengen zu knapp bemessen sind.
Gruß
Uschi

(fast) reine Maschinenstrickerin auf Brother KH-930 mit Doppelbett und Simet-Motor, KH-892 mit Doppelbett, DK 7

Antworten

Zurück zu „Material + Zubehör für jegliche Arbeiten mit Garn und Nadeln“