Maschenprobe für Pullover

Für Fragen zu Wolle, Garnen, Stricknadeln, Wicklern, Strickumgebung ...
Antworten
Vanucci
Mitglied
Beiträge: 65
Registriert: So Jul 17, 2011 20:12
Wohnort: Pulheim
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Maschenprobe für Pullover

Beitrag von Vanucci » Mo Mai 16, 2016 16:57

Hallo Gemeinde,

ich habe für folgendes Projekt
http://www.ravelry.com/patterns/library ... r-and-cowl
folgende MaPro angefertigt (schon bissel länger her.. hab mich wohl nicht wirklich an das Projekt gewagt, weil mir bei der MaPro das Bündchen nicht so gefällt :-( )
MaPro Ia.jpg
selbst aufgenommen
MaPro Ia.jpg (216.88 KiB) 3637 mal betrachtet
MaPro IIa.jpg
selbst aufgenommen
MaPro IIa.jpg (211.43 KiB) 3637 mal betrachtet
einmal mit Blitz und einmal ohne (irgendwie ist die reale Farbe genau dazwischen)

was meint ihr zum Thema Bündchen - habt ihr eine Idee, wie ich das "unsaubere/unschöne" Bündchen besser gestalten kann, damit ich endlich mal das Projekt angehen und die auch dafür extra für dieses Projekt gekaufte Wolle verarbeiten kann. :wink:

Über Ideen und Gedanken würde ich mich sehr freuen.
Viele Grüße

Monika Z
Mitglied
Beiträge: 143
Registriert: So Sep 11, 2005 22:31
Strickmaschine: Brother KH 970 / KR 850
KG 95, DK8
Silver Reed SK 830 / FRP 70, SK 860 / SR 860
Wohnort: Bielefeld
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Maschenprobe für Pullover

Beitrag von Monika Z » Mo Mai 16, 2016 17:34

Hallo Vanucci,

so schlimm finde ich das Bündchen jetzt gar nicht.
Vielleicht würde ich von der starren 2re 2 li Einteilung abgehen und die Maschen lieber so anordnen, dass sie nahtlos in das Muster übergehen.
So wie hier

Viele Grüße,
Monika
Viele Grüße, Monika

Annette 1965
Mitglied
Beiträge: 478
Registriert: Mi Feb 23, 2011 14:28
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Maschenprobe für Pullover

Beitrag von Annette 1965 » Mo Mai 16, 2016 17:51

Hallo Vanucci!

Genau, wie Monika es sagt, würde ich es auch machen, also alles so austüfteln, daß die Zopfstränge immer aus 2 rechten Maschen hervorgehen.

Beste Grüße von Annette

Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5588
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 620 Mal
Kontaktdaten:

Re: Maschenprobe für Pullover

Beitrag von Kerstin » Mo Mai 16, 2016 18:41

Hallo Vanucci,

wie breit sind denn die Zöpfe jeweils?
Bündchen-Rippenmuster müssen nicht über gleichmäßige Maschenzahlen gehen. Es spricht überhaupt nichts dagegen, z.B. 3re-2li-Bündchen oder sonstwas für eine Einteilung zu stricken, wenn sich die Maschen so besser ins Hauptmuster fügen. So ähnlich bin ich auch bei diesem Pullover vorgegangen, der allerdings ein einfacheres Muster hat als Deines:

Bild
(Foto aus meinem Ravelry-Projekt)

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de

Siebenstein
Mitglied
Beiträge: 1108
Registriert: Di Sep 30, 2008 17:55
Strickmaschine: KH 940 / KR 850
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal

Re: Maschenprobe für Pullover

Beitrag von Siebenstein » Mo Mai 16, 2016 19:01

Bei Zopfmustern teile ich das Bündchenmuster so ein, dass es erstens möglichst elegant in das Zopfmuster übergeht und nehme zweitens in der ersten Reihe nach dem Bündchen innerhalb der Zöpfe ggf. noch Maschen zu, da viele Zopfmuster Maschen "schlucken". Deine breiten Zöpfe ziehen sich nicht so sehr zusammen, da würde ich vielleicht neben den drei hochlaufenden Maschen eine zunehmen, aber für die 3/3-Zöpfe würde ich 2 Maschen zunehmen.

Edit: Vielleicht könntest du den Maschenanschlag noch verbessern, der wirkt ein wenig unruhig ;)

Vanucci
Mitglied
Beiträge: 65
Registriert: So Jul 17, 2011 20:12
Wohnort: Pulheim
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Maschenprobe für Pullover

Beitrag von Vanucci » Mo Mai 16, 2016 19:30

Danke schon mal für die vielen Antworten.
@Siebenstein: naja das "unruhige" ist auch mein Problem, das ist es, was mich am Bündchen stört - denn später find ich, kann man die Garnqualität (oder meine Strickqualität) schon so nehmen. :roll:

Kraut2010
Mitglied
Beiträge: 891
Registriert: Mo Aug 30, 2010 13:30
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Maschenprobe für Pullover

Beitrag von Kraut2010 » Mo Mai 16, 2016 19:30

Hallo!

Für zwei rechts zwei links nehme ich oft diesen Anschlag:
https://nadelpoesie.wordpress.com/2011/ ... zanschlag/
viele liebe Grüße Barbara

layala
Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: Mi Jan 15, 2014 22:20
Strickmaschine: Pfaff duomatic 80, Brother KH 940 + KR 850 + KL 116
Wohnort: Hilden
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Maschenprobe für Pullover

Beitrag von layala » Mo Mai 16, 2016 21:02

Hallo Vanucci,

Zusätzlich zu den schon gegebenen Vorschlägen würde ich empfehlen, das Bündchen mit 1/2-ganze Nadelstärke weniger zu Stricken.

Grüße
Claudia
Meine Maschen hängen auf zwei Nadeln und wenn ich Zeit habe auf einer Duomatic 80 oder einer Brother KH 940 + KR 850 + KL 116

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5263
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 263 Mal
Danksagung erhalten: 332 Mal
Kontaktdaten:

Re: Maschenprobe für Pullover

Beitrag von Michaela » Di Mai 17, 2016 09:42

Ich würde das Zopfmuster schon im Bündchen anfangen lassen und die 2re-2li dazwischen.
Die Farbe ist klasse!
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

Antworten

Zurück zu „Material + Zubehör für jegliche Arbeiten mit Garn und Nadeln“