Sockenwolle mit Viskose, ist die brauchbar?

Für Fragen zu Wolle, Garnen, Stricknadeln, Wicklern, Strickumgebung ...
Antworten
Knackendöffel Maren
Mitglied
Beiträge: 2431
Registriert: Di Jul 12, 2005 12:38
Wohnort: Geesthacht bei Hamburg
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal

Sockenwolle mit Viskose, ist die brauchbar?

Beitrag von Knackendöffel Maren » Mi Dez 27, 2017 12:33

Hallo,
bei Aldi gab es neulich Sockenwolle im Angebot in unterschiedlicher Zusammensetzung.
Die normale hatte 75% Wolle und 25% Poly, die andere hatte 50% Wolle, 25% Poly und 25% Viskose.
Meine Frage, hat schon mal jemand mit der Viskosemischung Socken gestrickt?
Wie sind die Trageeigenschaften?
Gestern habe ich 2 Paar Socken aus diesem Garn gestrickt, fühlen sich gut an, besser als meine Socken mit Baumwollanteil.
Die habe ich verschenkt, darauf kann ich nicht laufen, weil man die Maschenstruktur zu sehr spürt.
Für die Übergangszeit würde ich gerne weniger warme Wollsocken☺ haben und ich habe die Hoffnung, dass die Viskosemischung etwas weniger warm ist.
Habt ihr da Erfahrung?? ?

Die Suchfunktion hat zwar unter dem Stichwort Viskose einiges ausgespuckt, aber nichts zu Socken.
Viele Grüße von Maren



Brother KH 940 , KR 850 , KX 350
Silver-Reed SK 830 , Designa Knit 7

Inge
Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: Mi Okt 03, 2007 14:06
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Sockenwolle mit Viskose, ist die brauchbar?

Beitrag von Inge » Mi Dez 27, 2017 17:14

Die kenne ich nicht, aber teperaturausgleichend ist Regia mit Seidenanteil.
Liebe Grüße Inge

Ich habe schon mit meiner Passap Duo 80 Silberhochzeit gefeiert

Uschi58
Mitglied
Beiträge: 403
Registriert: Mi Mär 07, 2012 14:31
Strickmaschine: Brother KH-930 mit KR 850 und Simet Strickmaschinenmotor
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 89 Mal

Re: Sockenwolle mit Viskose, ist die brauchbar?

Beitrag von Uschi58 » Mi Dez 27, 2017 17:55

...
Zuletzt geändert von Uschi58 am Do Feb 08, 2018 13:06, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Uschi

(fast) reine Maschinenstrickerin auf Brother KH-930 mit Doppelbett und Simet-Motor, KH-892 mit Doppelbett, DK 7

seidenstricker
Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: Mi Mär 09, 2016 13:27
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Sockenwolle mit Viskose, ist die brauchbar?

Beitrag von seidenstricker » Mi Dez 27, 2017 19:52

Ja und da ist es dann wirklich schade um die Stunden, die man strickt. Würde ich auch nicht kaufen - verstricke auch nur 'richtige' Sockenwolle.
LG und noch einen schönen Abend :)

Knackendöffel Maren
Mitglied
Beiträge: 2431
Registriert: Di Jul 12, 2005 12:38
Wohnort: Geesthacht bei Hamburg
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal

Re: Sockenwolle mit Viskose, ist die brauchbar?

Beitrag von Knackendöffel Maren » Mi Dez 27, 2017 19:57

Danke für eure Rückmeldungen, dann werde ich nicht versuchen, noch mehr von dieser Wollmischung zu kaufen.
Baumwolle ertrage ich nicht an den Füßen und ich dachte, dass ein geringer Teil an Viskose vielleicht ein Ersatz dafür wäre.
Die fertigen Socken machen neu jedenfalls einen guten Eindruck, ich werde das testen.
Viele Grüße von Maren



Brother KH 940 , KR 850 , KX 350
Silver-Reed SK 830 , Designa Knit 7

Minna
Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: Mo Aug 20, 2012 16:46
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Sockenwolle mit Viskose, ist die brauchbar?

Beitrag von Minna » Mi Dez 27, 2017 21:17

Ich habe schon mehrere Sockenpaare mit Viskosemischung gestrickt. Sie hatte eine andere Zusammensetzung als die oben genannte. Es war Regia-Sockenwolle: 45% Viskose, 40% Schurwolle, 15% Poly. Ich trage die kurzen Socken sehr gerne, aber nur im Sommer (Hausschuhersatz). Im Winter sind sie mir zu kühl. Sie sind angenehm weich und werden auch nach vielen Wäschen nicht hart, wie z. B. Baumwollmischungen. Ich würde diese Wollmischung jederzeit wieder kaufen.
LG
Minna

Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5597
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 620 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sockenwolle mit Viskose, ist die brauchbar?

Beitrag von Kerstin » Do Dez 28, 2017 10:27

Hallo Maren,

wenn's nicht so warm sein soll, kommt vielleicht Dreifach-Sockenwolle in Frage; die ist ja dünner. Inzwischen gibt es auch welche von Opal (aber Achtung, das sind jeweils nur 75-g-Knäuel mit einer Lauflänge von 425 m!). Die günstigste dürfte die "Rosita" von Fischer Wolle auf Spule sein. Die Farbauswahl ist zwar ziemlich begrenzt, aber unter einer langen Hose getragen finde ich das nicht so tragisch.

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de

Alex.andra
Mitglied
Beiträge: 132
Registriert: Mo Apr 24, 2017 20:03
Strickmaschine: Strickmaschinen:
KH-910, KR-830, KL-116, KL-8210, KA-8310, KHC-820, KRC-830,
Singer Solo de luxe (126Nadeln),
Nähmaschinen:
Andrea 40, Pfaff tiptronic 6122, Veritas Famula 4891, Veritas Famula 4892, Veritas 8014/4139, Singer 81A1, Victoria Artisan-400, Singer 14U454B,
Wohnort: 31707 Bad Eilsen
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Sockenwolle mit Viskose, ist die brauchbar?

Beitrag von Alex.andra » Do Dez 28, 2017 11:48

Hab ich das richtig verstanden?
75g/425m entspricht 100g/566m
Liebe Grüße

Alexandra G..

Knackendöffel Maren
Mitglied
Beiträge: 2431
Registriert: Di Jul 12, 2005 12:38
Wohnort: Geesthacht bei Hamburg
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal

Re: Sockenwolle mit Viskose, ist die brauchbar?

Beitrag von Knackendöffel Maren » Do Dez 28, 2017 12:30

Hallo,
Ich verlasse mich jetzt mal auf Minna, die derartige Socken schon getragen hat und da die Aldimischung noch weniger Viskose enthält, denke ich, dass ich damit zurecht komme.
Normalerweise verstricke ich auch nur Strumpfwolle in der klassischen Mischung, aber ich wollte für den Sommer eine Alternative haben (Kerstin, ohne Umrechnen☺)
Wenn es ganz heiss ist, trage ich eh gekaufte dünne Baumwollsocken.

Ich habe noch ein paar Knaule ergattert, Restbestände der letzten Woche.😊

Ich werde von meiner Erfahrung berichten, kann aber noch dauern.
Viele Grüße von Maren



Brother KH 940 , KR 850 , KX 350
Silver-Reed SK 830 , Designa Knit 7

Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5597
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 620 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sockenwolle mit Viskose, ist die brauchbar?

Beitrag von Kerstin » Fr Dez 29, 2017 10:17

Alex.andra hat geschrieben:
Do Dez 28, 2017 11:48
Hab ich das richtig verstanden?
75g/425m entspricht 100g/566m
:guck: https://www.sockenwolleparadies.de/Opal/Opal-LIGHT-3-fach:::376_1338.html
Wie gesagt/geschrieben: Das Knäuel enthält 425 m, wiegt aber nur 75 g. Offenbar meinen die Anbieter, man komme damit zurecht. (Ich würde mich nicht darauf verlassen, weil man nun mal bei dünneren Socken und einer festeren Maschenprobe mehr Maschen insgesamt stricken muss, und da ist es nicht auszuschließen, dass man bei einer großen Größe durchaus mal 80 oder mehr Gramm für ein Paar benötigt.)

Maren, Umrechnen ist keine Ausrede, denn unsere Linkliste enthält einen sehr schönen Eintrag zu einer Sockentabelle auch für 3fach-Sockenwolle:
https://basteln-de.buttinette.com/shop/service/groessentabelle-socken-stricken

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de

Antworten

Zurück zu „Material + Zubehör für jegliche Arbeiten mit Garn und Nadeln“