Welche Brother-Maschine behalten?

Für Fragen zu Wolle, Garnen, Stricknadeln, Wicklern, Strickumgebung ...
Antworten
mietzimaus
Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: Di Jan 29, 2019 12:55
Strickmaschine: Meine Luise: Brother KH892, KR830, KRC830 und DB-Vierfachfarbwechsler (der wartet aber noch auf seinen Einsatz)

Erbstücke aber noch nicht ganz einsatzbereit (ich freue mich aber schon darauf)
Brother KH 940, mit KG 93 und KL 116 und ein Einbett-Farbwechsler

Wunschliste:
KR850 (für DB-Jaquard) und einen Grobstricker B-) mit DB
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Welche Brother-Maschine behalten?

Beitrag von mietzimaus » Mi Feb 20, 2019 08:54

Hallo,

nachdem ich nun viel im Netz gestöbert und die Maschine in Augenschein genommen habe, musste ich feststellen, dass sehr viel fehlt und die Maschine in einem desolaten Zustand ist. Da hat jemand leider keinen Respekt vor den Dingen gehabt, das Gehäuse ist verbeult, der Tragegriff ist abgebrochen, die elektrischen Anschlüsse für den Elektroschlitten fehlen usw. Dabei ist außerdem ein nicht kompletter Formstricker. Außerdem ist die Maschine sehr verdreckt und müsste erst einmal einer Grundreinigung und Wartung unterzogen werden. Auch habe ich kein Strickprogramm dabei und die Anleitungen sowie Musterhefte fehlen.

Nun hat meine Mama auch eine Brother StriMa, von der sie sich trennen möchte. Es handelt sich dabei um eine ca. 40 Jahre alte Brother KH830 oder KH840 mit Hauptbett und dort dürfte das Zubehör ziemlich komplett sein, da meine Mama immer achtsam mit ihren Sachen umgeht. Nun möchte sie sich von der Maschine trennen, aber bei einem Blick in Kleinanzeigen hat sie für das Maschinchen nur ein kleines Sümmchen zu erwarten. Heute fahre ich zu ihr und möchte einmal Bilder von der Maschine machen. Ich trage mich nämlich mit dem Gedanken, die Maschine zu übernehmen, und die geerbte Maschine meines Vaters/meiner Stiefmutter für ein Doppelbett bei einem gewerblichen Anbieter in Zahlung zu geben. Den Formstricker möchte ich aber u.U. behalten, sofern der mit der Maschine meiner Mutter nutzbar ist.

Wie steht Ihr zu meinen Gedanken, ich habe ja von tuten und blasen keine Ahnung und möchte doch auch keinen Fehler machen. Wenn nämlich die Möglichkeiten mit der KH940 so viel besser sind, lohnt sich die Investition einer Grundüberholung und Ersatzteilbeschaffung vielleicht doch?

Ratlose Grüße
mietzimaus
♡liche Grüße aus Lummerland
sendet Euch mietzimaus ☆

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5345
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 268 Mal
Danksagung erhalten: 339 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche Brother-Maschine behalten? war: Ich habe Euch gefunden...

Beitrag von Michaela » Mi Feb 20, 2019 10:27

Hallo, Mietzimaus,

da rate ich unumwunden: nimm die KH 830 oder 840. Mit der kannst du auch bei Kerzenschein stricken. Ich selbst habe eine und das wäre die letzte Maschine, die ich hergeben würde.

Klar, die KH 940 ist auch eine feine Maschine. Wenn du jedoch als Laiin das Teil auseinandernehmen, reinigen und reparieren musst, scheint es mir besser, das Teil zu verkaufen, zumal du vermutlich auch nicht weißt, ob die Elektronik OK ist.

Die Strickprozesse laufen bei beiden Apparaten gleich, d.h. das Lernen der Grund-Handfertigkeiten ist nahezu identisch.
Was sich unterscheidet, ist das Plattieren am Einbett, dazu braucht man bei der KH 830 einen anderen Abstreifer, der Schlitten der KH 840 hat den schon.

Grob überschlägig müsstest du für die KH940 viel investieren, da würde ich mir überlegen, eine Gebrauchte mit Garantie zu kaufen und etwas draufzulegen.

Händler nehmen Wracks auch gern zum Ausschlachten für Ersatzteile.
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

Satimi
Mitglied
Beiträge: 112
Registriert: Mo Dez 17, 2018 16:03
Strickmaschine: Brother KH965i mit Doppelbett KR850, Elektroschlitten KG95, Schnittleser KL116, Intarsienschlitten KA8220, PPD-120 mit Cartridge III
Wohnort: Heide Holstein
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Welche Brother-Maschine behalten? war: Ich habe Euch gefunden...

Beitrag von Satimi » Mi Feb 20, 2019 12:18

Moin mietzimaus,
obwohl ich mit der KH830/840 nie gearbeitet habe, schließe ich mich Michaelas Rat an. Meine erste Strima war die KH 910. Danach kam die KH 965 und seit kurzem habe ich die KH965i. Das sind alles Maschinen mit Computerelektronik. Die 940 gehört auch dazu. Ich sag es mal kurz:

Maschinen mit eingebautem Computer mögen auf den ersten Blick sehr bequem erscheinen. Sie haben aber durchaus ihre Tücken. Das empfindlichste Teil ist nämlich gerade dieses. Wenn der Compi seinen Geist aufgibt, aus welchen Gründen auch immer, dann stehst Du da mit Deinem Talent. Wenn Du Glück hast, kannst Du Dein Maschinchen in einer Fachwerkstatt zur Reparatur bringen. Wenn nicht, bist Du aufgeschmissen. Es sei denn, Du kannst das Teil selbst reparieren.

Ich habe diese Erfahrung gerade im letzten Jahr mit meiner KH965 machen müssen. Hier bei uns am Ort gibt es leider keine Fachwerkstatt. Also hab ich meine Maschine zu einem Elektronikfachhändler hier vor Ort gebracht. Dem musste ich dann lang und breit erklären, was er überprüfen sollte. Ich habe dort sogar die Adresse und Telefonnr. von dem Geschäft hinterlassen, wo ich das Gerät damals vor über 20 Jahren gekauft hatte.
Es hat leider nichts gebracht. Das Maschinchen wollte nicht mehr. Ich verwende es jetzt als Ersatzteillager für die KH 965i.

Ob der KL 116 an die KH 830/840 passt, weiß ich nicht. Aber überprüfe mal an Deiner KH 940 den Abstand und das Aussehen von den Halterungen. Wenn diese an der KH830/840 identisch sind, sollte das passen. Ersatzteile dafür bekommst Du hier: http://www.strickapparate.de/de/schn_zub.htm
LG Sabine

Mallory
Mitglied
Beiträge: 602
Registriert: So Jan 29, 2006 11:08
Wohnort: Nähe Fulda
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche Brother-Maschine behalten? war: Ich habe Euch gefunden...

Beitrag von Mallory » Mi Feb 20, 2019 15:20

Ich habe eine KH 830 und da passt der Formstricker jedenfalls dran, ich habe ihn schon oft benutzt.
Es ist eine feine Maschine und praktisch unverwüstlich. :mrgreen:

Grüße von Anna

Digitalis
Mitglied
Beiträge: 235
Registriert: Fr Nov 04, 2016 18:04
Strickmaschine: Brother KH965i - Silverreed SK830
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Welche Brother-Maschine behalten? war: Ich habe Euch gefunden...

Beitrag von Digitalis » Mi Feb 20, 2019 18:02

Tja, und Ich sage dass meine Wahl die KH940 ist, :D :D weil Ich die Lochkartenstrickmaschine nicht so gerne habe wegen die schmale Muster. Und das lochen......
Ja, man braucht die Kondensatoren zu erneuern aber dass ist nicht so viel Arbeit. Sauber machen muss man immer und die Nadelsperrschiene erneuern auch. Nur wann man eine Strickmaschine kauft welche seriös generalüberholt ist, hat man diese Probleme nicht. Hoffentlich hast du nicht zuviel bezahlt.
Der Computer von Brother geht sehr selten kaputt. Schade @Sabine dass es dir passiert ist. Der Tragegriff von alte Strickmaschinen ist immer sehr swach weil dem Weichmacher ins Plastik vergangen ist. Einfach zu ersatzen mit einem altem Gürtel :)
Viele Unterteile wie Deckerkämme kann man billig auf Aliexpress kaufen.
Das Musterbuch;
http://machineknittingetc.com/brother-s ... -book.html
Die Anleitung (English oder Niederländisch):
http://machineknittingetc.com/brother-k ... guide.html
Die Anleitung von KH930 ist identisch an der KH940 (nur eine paar Differenzen)
Die Service-Anleitung;
http://machineknittingetc.com/brother-k ... anual.html
*************************
Herzliche Grüße,

Digitalis

mietzimaus
Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: Di Jan 29, 2019 12:55
Strickmaschine: Meine Luise: Brother KH892, KR830, KRC830 und DB-Vierfachfarbwechsler (der wartet aber noch auf seinen Einsatz)

Erbstücke aber noch nicht ganz einsatzbereit (ich freue mich aber schon darauf)
Brother KH 940, mit KG 93 und KL 116 und ein Einbett-Farbwechsler

Wunschliste:
KR850 (für DB-Jaquard) und einen Grobstricker B-) mit DB
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Vielen Dank

Beitrag von mietzimaus » Mi Feb 20, 2019 18:25

Hallo Ihr Lieben,

ihr bestärkt mich tatsächlich in meinem ursprünglichen Baugefühl! Ich wollte jedoch nichts Unüberlegtes tun, um mich dann nachher schwarz zu ärgern. :mrgreen: Bei der Maschine meiner Mama (die nun aber seit heute Nachmittag mein Eigen ist) handelt es sich im Übrigen um eine KH 892. Sie hatte vor über 30 Jahren die damals 2-Jahre-alte Maschine aus erster Hand erhalten und ist immer sorgsam damit umgegangen. Ebenfalls dabei ist einiges Zubehör und ich dachte mir, ich kaufe dazu ein zweites Bett um sie (und meine Möglichkeiten) zu erweitern.

Was die KH940 betrifft, bin ich nun etwas schlauer: Ich hatte heute früh noch mit einer Händlerin aus Norddeutschland Kontakt, eben wegen der evtl. Anschaffung eines Doppelbettes für die vermeindliche KH840, bzw. ob sie mir alternativ die KH940 grundüberholen würde. Nach dem Gespräch mit der Händlerin war ich mir nicht mehr ganz so sicher, da sie meinte, ich solle meine Entscheidung noch einmal gründlich überdenken, die Maschine wäre nämlich richtig toll. Sie machte mir auch ein gutes Angebot über eine GÜ, sodass ich ernsthaft in Erwägung zog, die KH940 flott machen zu lassen. :roll:

Nachdem ich der Händlerin jedoch die Bilder meiner Besitztümer zur Verfügung gestellt hatte, teilte sie mir, mit dass einige essentielle Dinge fehlen: Anleitungen, Musterbuch, Lochmusterschlitten, Strickschlitten, Führungsstangen des Elektroschlitten, Formstricker ist nicht komplett, Teile des Farbwechslers sowie Teile des Intarsienspannhalters. Außerdem wurde der Elektroschlitten mal umgebaut zum KG color und müsste, aufgrund der fehlenden Teile, wieder zurückgebaut werden. Hinzu kommt, dass keine Kabel vorhanden sind. Vieles ist schwer und wenn dann meist nur sehr teuer zu bekommen, daher würde die Maschine nur als ET-Lager taugen. :%-(|): Was bin ich froh, nicht schon die Anleitungen für ein Heidengeld bestellt zu haben 8-)

Da ich mit dem Vorhandenen nichts anfangen kann, und ich Wegwerfen als Frevel empfände - vielleicht hilft es ja noch jemandem anderen in seinem Elend - hat sie mir jetzt angeboten, die Ruine gegen ein Doppelbett KR830, einen Intarsienschlitten und einen Garnwickler zu tauschen, sodass ich aus Mutters Maschine eine Doppelbettstrickmaschine machen könnte - ich denke der Tausch ist fair. Es sei denn, ich würde den/die Strickschlitten noch finden. Da werde ich noch einmal im Keller schauen, 100% ausschließen möchte ich es nicht, der Formstricker war auch ja im Keller im Regal. Dann würde es u.U. doch wieder lohnen, die Maschine aufarbeiten zu lasse, allerdings würde ich dann überlegen, sie grundüberholt zu verkaufen.

@Satimi: den Formstricker werde ich wohl behalten, sofern ich die benötigten Ersatzteile dafür bekomme und er an die Lochkartenmaschine passt. Danke für den Link :-*
♡liche Grüße aus Lummerland
sendet Euch mietzimaus ☆

mietzimaus
Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: Di Jan 29, 2019 12:55
Strickmaschine: Meine Luise: Brother KH892, KR830, KRC830 und DB-Vierfachfarbwechsler (der wartet aber noch auf seinen Einsatz)

Erbstücke aber noch nicht ganz einsatzbereit (ich freue mich aber schon darauf)
Brother KH 940, mit KG 93 und KL 116 und ein Einbett-Farbwechsler

Wunschliste:
KR850 (für DB-Jaquard) und einen Grobstricker B-) mit DB
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Welche Brother-Maschine behalten? war: Ich habe Euch gefunden...

Beitrag von mietzimaus » Mi Feb 20, 2019 18:28

@digitalis: Auch Dir vielen Dank für die Empfehlung. Das ist natürlich ein Argument mit den breiteren Musternsätzen. Für die Maschine hatte ich nichts bezahlt, ich hatte sie von meiner Stiefmutter geerbt. Leider ist sie nicht zu gebrauchen, wegen der vielen Fehlteile.

Die Anleitungen habe ich gefunden, aber da sie auf Englisch sind, habe ich mich etwas schwer getan.
♡liche Grüße aus Lummerland
sendet Euch mietzimaus ☆

Digitalis
Mitglied
Beiträge: 235
Registriert: Fr Nov 04, 2016 18:04
Strickmaschine: Brother KH965i - Silverreed SK830
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Vielen Dank

Beitrag von Digitalis » Mi Feb 20, 2019 19:27

mietzimaus hat geschrieben:
Mi Feb 20, 2019 18:25

Nachdem ich der Händlerin jedoch die Bilder meiner Besitztümer zur Verfügung gestellt hatte, teilte sie mir, mit dass einige essentielle Dinge fehlen: Anleitungen, Musterbuch, Lochmusterschlitten, Strickschlitten, Führungsstangen des Elektroschlitten, Formstricker ist nicht komplett, Teile des Farbwechslers sowie Teile des Intarsienspannhalters. Außerdem wurde der Elektroschlitten mal umgebaut zum KG color und müsste, aufgrund der fehlenden Teile, wieder zurückgebaut werden. Hinzu kommt, dass keine Kabel vorhanden sind. Vieles ist schwer und wenn dann meist nur sehr teuer zu bekommen, daher würde die Maschine nur als ET-Lager taugen. :%-(|): Was bin ich froh, nicht schon die Anleitungen für ein Heidengeld bestellt zu haben 8-)

Da ich mit dem Vorhandenen nichts anfangen kann, und ich Wegwerfen als Frevel empfände - vielleicht hilft es ja noch jemandem anderen in seinem Elend - hat sie mir jetzt angeboten, die Ruine gegen ein Doppelbett KR830, einen Intarsienschlitten und einen Garnwickler zu tauschen, sodass ich aus Mutters Maschine eine Doppelbettstrickmaschine machen könnte - ich denke der Tausch ist fair. Es sei denn, ich würde den/die Strickschlitten noch finden. Da werde ich noch einmal im Keller schauen, 100% ausschließen möchte ich es nicht, der Formstricker war auch ja im Keller im Regal. Dann würde es u.U. doch wieder lohnen, die Maschine aufarbeiten zu lasse, allerdings würde ich dann überlegen, sie grundüberholt zu verkaufen.

@Satimi: den Formstricker werde ich wohl behalten, sofern ich die benötigten Ersatzteile dafür bekomme und er an die Lochkartenmaschine passt. Danke für den Link :-*
Nur kurz;
Schlitten KH892 kann auch funktionieren auf der KH940 wann einen kleinen auf der Hintenseite geklebt wird ;). Aber ziemlich sicher dass dem Schlitten noch gefunden wird wann es Familie ist und noch nicht alles weggeworfen ist.
Lochmusterschlitten von KH892 und KH940 sind identisch
Anleitungen kann man noch bekommen
Auch Doppelbetten sind austauschbar; wann es bei der KH940 ein Doppelbett gibt, passt dass auch auf der KH892

Es fehlt vielleicht viel aber zuerst gut suchen nach der Unterteile. Es hört sich an dass die Unterteile in einem Karton versteckt sind......
*************************
Herzliche Grüße,

Digitalis

Satimi
Mitglied
Beiträge: 112
Registriert: Mo Dez 17, 2018 16:03
Strickmaschine: Brother KH965i mit Doppelbett KR850, Elektroschlitten KG95, Schnittleser KL116, Intarsienschlitten KA8220, PPD-120 mit Cartridge III
Wohnort: Heide Holstein
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Welche Brother-Maschine behalten? war: Ich habe Euch gefunden...

Beitrag von Satimi » Mi Feb 20, 2019 20:14

@mietziemaus: Der Formstricker wird passen, denn ich habe eine pdf gefunden. Guckst Du hier: http://www.baurstrickmaschinen.ch/KH892.pdf Auf der letzten Seite kannst Du sehen, wie Dein Gerät mit dem KL 116 aussieht.
Die 940 würde ich als Ersatzteillager benutzen.

@Digitalis: Mein Maschinchen hat den Umzug vor elf Jahren nicht überstanden. Dann stand sie auch noch lange Zeit unbenutzt in meinem Arbeitszimmer. Letztes Jahr habe ich versucht, sie wieder in Gang zu setzen. Glatt rechts stricken war das einzige, was noch möglich war. Es ging nicht einmal Fang-Patent oder Vorlegemuster ohne Elektronik. Das Ding war total hinüber.
Aber ich kann schon verstehen, warum Du Deine Maschine liebst. Die 940 ist ja an sich nicht schlecht, so sie denn auch wie vorgesehen funktioniert.
LG Sabine

Strickendes Landei
Mitglied
Beiträge: 525
Registriert: Fr Sep 16, 2011 08:27
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Welche Brother-Maschine behalten? war: Ich habe Euch gefunden...

Beitrag von Strickendes Landei » Mi Feb 20, 2019 21:27

Hallo zusammen,
@mietzemaus - schau auf jeden Fall im Keller in unscheinbaren Kartons nach den fehlenden Teilen. Ich habe (bei einer Haushaltsauflösung) die Erfahrung gemacht, das Kleinteile in separaten Kartons gelagert wurden, z. B. eingewickelt in Zeitungspapier- warum auch immer.
Die Musterbücher/Anleitungen werden gerne bei den Strickheften aufbewahrt, machmal in der Wohnung, manchmal auf dem Dachboden.
Ich drück dir die Daumen, das der Rest auftaucht.

Liebe Grüße
Sandra

mietzimaus
Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: Di Jan 29, 2019 12:55
Strickmaschine: Meine Luise: Brother KH892, KR830, KRC830 und DB-Vierfachfarbwechsler (der wartet aber noch auf seinen Einsatz)

Erbstücke aber noch nicht ganz einsatzbereit (ich freue mich aber schon darauf)
Brother KH 940, mit KG 93 und KL 116 und ein Einbett-Farbwechsler

Wunschliste:
KR850 (für DB-Jaquard) und einen Grobstricker B-) mit DB
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Welche Brother-Maschine behalten?

Beitrag von mietzimaus » Mi Feb 20, 2019 22:59

Hallo,
Die Maschine haben wir von der zweiten Frau meines verstorbenen Vaters. Sie ist mit sich und dem Haushalt stark überfordert. 2014 ist sie umgezogen von einem großen Haus (ca 300 qm Wohn und Nutzfläche) in eine 100 qm Wohnung ohne Keller, den Umzug haben wir an sieben Wochenenden mit bis zu drei Studenten gewuppt, wöhrend sie sich zurückgezogen hat. :| Die StriMa lag im Heizkeller. Aus der neuen Wohnung ist sie nach einem Jahr ausgezogen, mit den gleichen noch eingepackten Umzugskartons.

Mittlerweike besteht kein Kontakt mehr, also kein Drankommen, an Teile die nicht hier sind. Ich werde morgen etwas Zeit haben und mal im Keller die Kartons durchsehen und wenn ich nichts finde, ist es halt so. Schade, aber nicht zu ändern.

@Satimi ich bin dabei mich von überflüssigem zu trennen, da tausche ich lieber die vorhandene, nicht nutzbare Maschine gegen das Doppelbett, bevor ich 160€ für das Doppelbett ausgebe, und Teile hier rumliegen habe, die ich doch nicht verbauen würde. Außerdem hängen doch auch schlechte Gedanken an der Maschine, wir haben nicht ohne Grund keinen Kontakt mehr. Vielleicht habe ich die Maschine nie ausgepackt... :roll:
♡liche Grüße aus Lummerland
sendet Euch mietzimaus ☆

Digitalis
Mitglied
Beiträge: 235
Registriert: Fr Nov 04, 2016 18:04
Strickmaschine: Brother KH965i - Silverreed SK830
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Welche Brother-Maschine behalten? war: Ich habe Euch gefunden...

Beitrag von Digitalis » Fr Feb 22, 2019 14:47

Satimi hat geschrieben:
Mi Feb 20, 2019 20:14
Glatt rechts stricken war das einzige, was noch möglich war. Es ging nicht einmal Fang-Patent oder Vorlegemuster ohne Elektronik. Das Ding war total hinüber.
Aber ich kann schon verstehen, warum Du Deine Maschine liebst. Die 940 ist ja an sich nicht schlecht, so sie denn auch wie vorgesehen funktioniert.
Ich verstehe etwas nicht; Wann eine Brother Strickmaschine ohne Elektronik aber mit die Nadeln in richtige Postion geschoben nicht stricken will, dann ist die Ursache der Schlitten -> Flippern welche nicht gut und schnell genug bewegen. Dann ist nicht die Strickmaschine ein Problem.
Wann man Nadeln in B und C Postion schiebt, der Schlitten einstellt auf zum Beispiel Norweger, soll es immer gut gestrickt werden wann der Schlitten keine Probleme hat.

Ich habe auch die KH965i, keine KH940. Aber beide Maschinen sind gut und funktionieren fast gleich.
*************************
Herzliche Grüße,

Digitalis

Satimi
Mitglied
Beiträge: 112
Registriert: Mo Dez 17, 2018 16:03
Strickmaschine: Brother KH965i mit Doppelbett KR850, Elektroschlitten KG95, Schnittleser KL116, Intarsienschlitten KA8220, PPD-120 mit Cartridge III
Wohnort: Heide Holstein
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Welche Brother-Maschine behalten?

Beitrag von Satimi » Fr Feb 22, 2019 15:15

Moin Digitalis,
Du hast natürlich recht. Der Schlitten ist eine Sache, die man schnell selber beheben kann. Aber wenn dann noch der Computer nicht mehr geht, dann ist wirklich Ende. Deswegen habe ich ja versucht, mein Maschinchen reparieren zu lassen. Da war aber leider nichts mehr zu machen, außer Kleinteile austauschen, die auch noch extra bestellt werden mussten. Deswegen habe ich mir die 965i und ein neues PPD zugelegt. Ich wollte mir weiteren Ärger ersparen.
LG Sabine

mietzimaus
Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: Di Jan 29, 2019 12:55
Strickmaschine: Meine Luise: Brother KH892, KR830, KRC830 und DB-Vierfachfarbwechsler (der wartet aber noch auf seinen Einsatz)

Erbstücke aber noch nicht ganz einsatzbereit (ich freue mich aber schon darauf)
Brother KH 940, mit KG 93 und KL 116 und ein Einbett-Farbwechsler

Wunschliste:
KR850 (für DB-Jaquard) und einen Grobstricker B-) mit DB
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Welche Brother-Maschine behalten?

Beitrag von mietzimaus » Sa Feb 23, 2019 23:31

Ich war im Keller, keinen Schlitten gefunden, aber gsnz viel Konen zum üben :-)

Ich werde die mal mit dem Staubsauger absaugen, denn der Karton war nicht ganz zu. Wenn es mich nicht täuscht, habe ich das aber alles schon Jahre vorher bekommen. Wird Konengarn eigentlich schlecht?
♡liche Grüße aus Lummerland
sendet Euch mietzimaus ☆

Strickendes Landei
Mitglied
Beiträge: 525
Registriert: Fr Sep 16, 2011 08:27
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Welche Brother-Maschine behalten?

Beitrag von Strickendes Landei » So Feb 24, 2019 09:17

Hallo mietzemaus,
wie so oft im Leben - kommt drauf an :-)
Wenn das Garn trocken gelagert wurde, keine Krabbeltiere einen Zugang gefunden haben und es keine besonders empfindlichen, hauchdünnen Naturgarne sind.....
Ich habe bisher Glück gehabt (mit einer Ebay-Ausnahme, da war Leben in der Tüte :biggrin: ) und von ganz neuen bis zu ziemlich alten (Geschäftsauflösung aus den 80ern oder Etiketten von 1969) Garnen problemlos verstricken können.
Wickel nach dem Absaugen mal ein paar Meter ab und prüf, wie reißfest sie noch sind.
Nichts bringt beim Maschinenstricken mehr Frust, als wenn das Garn reißt und das Strickstück abfällt....

Liebe Grüße
Sandra

mietzimaus
Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: Di Jan 29, 2019 12:55
Strickmaschine: Meine Luise: Brother KH892, KR830, KRC830 und DB-Vierfachfarbwechsler (der wartet aber noch auf seinen Einsatz)

Erbstücke aber noch nicht ganz einsatzbereit (ich freue mich aber schon darauf)
Brother KH 940, mit KG 93 und KL 116 und ein Einbett-Farbwechsler

Wunschliste:
KR850 (für DB-Jaquard) und einen Grobstricker B-) mit DB
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Welche Brother-Maschine behalten?

Beitrag von mietzimaus » So Feb 24, 2019 14:07

Hallo Sandra,
danke für die Info, das werde ich einfach mal ausprobieren. Ich habe mir jetzt folgende Strategie zurecht gelegt:

Ich baue gleich die KH892 auf. Dann will ich mir mal eine geeignete Kone schnappen und entstauben. Wenn das Garn reisfest genug ist (danke für den Hinweis) kann ich es ja für meine ersten Gehversuche auf der StriMa nutzen. Parallel habe ich bei der Dame in der Eifel Kontakt aufgenommen, vielleicht kann ich ja bereits am Donnerstag einen Kurs bei Ihr besuchen, dann hätte ich vielleicht auch vorher schon einige wenige Grundlagen ausprobiert ;-) Wie ich auf ihrer Homepage gesehen habe, hat sie sogar selber einen KG93, vielleicht kann sie meinen sogar auf Funktion überprüfen. Sollte dieser nicht gänzlich kaputt sein, würde ich versuchen das fehlende Zubehör zu beschaffen, dann könnte ich normale Sachen auf der KH892 und spezielle auf der KH940 arbeiten, in dem Falle würde ich beide Maschinen behalten. Und wenn sich die Gelegenheit böte, würde ich dann sogar vielleicht noch in eine ältere Version DK investieren...

Bei der Händlerin in Norddeutschland habe ich bereits das Doppelbett, einen Vierfachfarbwechseler und einen Intarsienschlitten angefragt, sodass ich schonmal sehr gut für den Anfang ausgestattet wäre. Wenn ich dann feststelle, dass meine Ellbogen und Schultern mitspielen und mir das Maschinenstricken außerdem Freude bereitet, würde ich für eine gebrauchte KH9XX sparen und die KH940 als Ersatzteilspender behalten.
♡liche Grüße aus Lummerland
sendet Euch mietzimaus ☆

mietzimaus
Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: Di Jan 29, 2019 12:55
Strickmaschine: Meine Luise: Brother KH892, KR830, KRC830 und DB-Vierfachfarbwechsler (der wartet aber noch auf seinen Einsatz)

Erbstücke aber noch nicht ganz einsatzbereit (ich freue mich aber schon darauf)
Brother KH 940, mit KG 93 und KL 116 und ein Einbett-Farbwechsler

Wunschliste:
KR850 (für DB-Jaquard) und einen Grobstricker B-) mit DB
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Welche Brother-Maschine behalten?

Beitrag von mietzimaus » Do Feb 28, 2019 12:34

Moin,
Heute kam meine Doppelbetterweiterung, der Vierfach-Farbwechsler sowie der Umhängekamm und ein Sockenkamm. Die Anleitungen für die StriMa (Original), das Doppelbett und den Vierfach-Farbwechsler (jeweils gute Kopien) habe ich bereits eingescannt und als Arbeitskopie ausgedruckt, da kann ich dann werkeln und auch Notizen rein machen, ohne dass sich das Original noch weiter verschlechtert. Die Originale bzw. Originalkopien werde ich dann ordentlich beiseite legen.

Also habe ich für das bevorstehende Wochenende genug zu tun (obwohl ich das auch ohne Strickmaschine hätte :mrgreen: )
♡liche Grüße aus Lummerland
sendet Euch mietzimaus ☆

mietzimaus
Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: Di Jan 29, 2019 12:55
Strickmaschine: Meine Luise: Brother KH892, KR830, KRC830 und DB-Vierfachfarbwechsler (der wartet aber noch auf seinen Einsatz)

Erbstücke aber noch nicht ganz einsatzbereit (ich freue mich aber schon darauf)
Brother KH 940, mit KG 93 und KL 116 und ein Einbett-Farbwechsler

Wunschliste:
KR850 (für DB-Jaquard) und einen Grobstricker B-) mit DB
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Ich behalte sie beide: die KH892 und die KH940

Beitrag von mietzimaus » Mo Apr 08, 2019 00:39

Update:
Zwischenzeitlich habe ich ein tolles Paket zu einem vernünftigen Preis mit vielen ET und beiden Schlitten sowie einen KG89II für die 940 erhalten und dank des Kurses weiß ich nun, dass die KH940 nicht kaputt ist. Dementsprechend stand ich wieder vor der Frage: welche Maschine behalten. :ratlos:

:idea: Ich werde vorerst beide Maschinen behalten und in Kürze (nach meinen nächsten drei Projekten) den vorhandenen Elektroschlitten ausprobieren. Vermutlich morgen kommt die neue Sperrschiene (und noch einiges anderes Zubehör: Folie für den KL116 und ein Umhängeschlitten) und dann heißt es wieder Maschine putzen. Das hatte - großer Dank an @Digitalis - bei der KH892 super funktioniert und die 940 macht mir keine Angst mehr.

Auch ist der Formstricker nicht einsatzbereit, den muss ich mit meinem Mann auseinanderbauen und entharzen (und hoffe, dass er dann funktioniert). Denn einige Youtube-Videos machen mir Glauben, dass ich den unbedingt brauche.

Ein Kämmerchen hab ich auch schon gefunden, das wird ebenfalls in den nächsten Tagen in Beschlag genommen und vielleicht kann ich da sogar beide Maschinen aufbauen (und dann parallel an zwei Projekten arbeiten, je nachdem wozu ich Lust verspüre 8-) ) Spaß beiseite. Aber vielleicht ergibt es sich, dass ich mit meiner Mama im Duett stricke.

Meine ersten zwei Paar Socken sind auch schon genadelt, ich probiere unterschiedliche Anleitungen aus. Auch wenn meine Lehrerin ihre Fersen auf dem VNB nadelt, (leider blieb nicht genug Zeit um es mir zeigen zu lassen) werde ich sie eher auf dem HNB mit Einbettabstreifer stricken. Dank Ravelry-Maschinenstrickgruppe hab ich auch eine Bummerangferse mit Zwickel gefunden, die werde ich als nächstes ausprobieren. Die verkürzten/verlängerten Reihen werde ich wie im Handbuch beschrieben stricken.
♡liche Grüße aus Lummerland
sendet Euch mietzimaus ☆

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5345
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 268 Mal
Danksagung erhalten: 339 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche Brother-Maschine behalten?

Beitrag von Michaela » Mo Apr 08, 2019 07:49

Das klingt, als seist du jetzt richtig angefressen vom Maschinenstricken.

Meinst du diese Anleitung für die Ferste mit Zwickel? viewtopic.php?p=146396

Wenn nicht, freuen wir uns, wenn wir unsere Anleitungen ergänzen können viewtopic.php?f=23&t=12880
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

mietzimaus
Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: Di Jan 29, 2019 12:55
Strickmaschine: Meine Luise: Brother KH892, KR830, KRC830 und DB-Vierfachfarbwechsler (der wartet aber noch auf seinen Einsatz)

Erbstücke aber noch nicht ganz einsatzbereit (ich freue mich aber schon darauf)
Brother KH 940, mit KG 93 und KL 116 und ein Einbett-Farbwechsler

Wunschliste:
KR850 (für DB-Jaquard) und einen Grobstricker B-) mit DB
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Welche Brother-Maschine behalten?

Beitrag von mietzimaus » So Apr 14, 2019 02:01

Nein, es war eigentlich nicht wirklich eine richtige Anleitung, habe die Bilder bei Ravelry gesehen. ich bin ja auch in der Maschinenstrickergruppe bei Ravelry, so wurde ich darauf aufmerksam (wer auch bei Ravelry ist: bei den Projekten von Klaubaer66 gucken) und habe auch Austausch mit der Strickerin gehabt, wie ich es umgesetzt habe, findet man auch in Ravelry bei meinen Projekten (mietzimaus).

Ja, ich träume sogar schon von der Strickmaschine, jetzt muss ich nur noch das Erbstück „putzen“ dann kann ich im Duett die Nadeln rasseln lassen 8-) Der Formstricker lässt keine Taste mehr drücken, den werde ich morgen mal auseinander nehmen. Denn ich würde den schon gerne ausprobieren...
♡liche Grüße aus Lummerland
sendet Euch mietzimaus ☆

Antworten

Zurück zu „Material + Zubehör für jegliche Arbeiten mit Garn und Nadeln“