Unbekannter Rundstricker

Für Beiträge zu Apparaten, die mit Nadelzylindern arbeiten, deren Zubehör und Handhabung
Antworten
Knits
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: So Aug 14, 2011 18:53
Strickmaschine: Brother Kh970 mit KR850 & Duomatic 80
Hat sich bedankt: 3 Mal

Unbekannter Rundstricker

Beitrag von Knits » Mo Mai 20, 2013 18:43

Hallo,

heute bräuchte ich mal Eure Hilfe.
Seit einiger Zeit steht bei mir eine Sockenstrickmaschine rum. Diese ist ein Dachboden/Kellerfund von meiner Oma.
Sie wurde bisher lediglich grob entstaubt und auf eine Plakette untersucht, erfolglos. Und da liegt das Problem.
Gerne würde ich dieses Maschinchen mal in Aktion sehen, die Kurbel lässt sich drehen, Gewichte sind vorhanden und auch sonst sieht sie vollständig aus. Lediglich ein kleiner Zapfen ist abgebrochen, dessen Funktion mir unbekannt ist, sich aber reparieren lassen dürfte. Eine Anleitung ist natürlich nicht vorhanden und leider auch keine Nadeln.
Bevor ich mich also hinsetzte und das große Reinemache beginnt wurde es mich interessieren ob ich noch entsprechende Nadeln bekomme oder es ein hoffnungsloser Fall ist. Firmen die Nadeln verkaufen sind bereits ausfindig gemacht aber leider gestaltet es sich etwas schwierig wenn man nicht weiß welche Maschine man vor sich hat. Hätte hier jemand eine Idee?

Die Maschine ist vollständig aus Gusseisen, die Flügelmuttern sind sogar mit jeweiligen geprägten Gewindeschraubennummer versehen "M6", der Zylinder ist an der Innenseite rot. Mehr gibt es, zumindest für mich, nicht zu entdecken.

Die Suchmaschine wurde bereits bedient, eine identische ließ sich leider nicht finden, sie hat eine gewisse Ähnlichkeit zu Gustav Nissen Maschinen (?).. finde ich zumindest….aber da kann ich natürlich auch vollkommen daneben liegen.

Vielleicht hat von Euch noch jemand eine Idee oder kann mir sagen an wen ich mich wenden könnte?

Bild
Bild

Fusselfee
Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: Mi Okt 10, 2007 19:02
Strickmaschine: Brother kh260/kr260, kh950/kr850, Kh860/kr850, Passap duomatic 80, NZAK, Wikuna, Canada Autoknitter, alte Flachbettmaschine mit Rundschloss 2x
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Unbekannter Rundstricker

Beitrag von Fusselfee » Mi Mai 22, 2013 19:49

Sieht aus wie ein Europäische Maschine, wo ist denn der kleine Zapfen abgebrochen ? Dann kann ich mehr zur Funktion sagen, mach mal ein Foto davon.

In Grunde genommen funktionieren alle Maschinen gleich, auf YouTube gibt es viele Filmchen dazu, leider nur in Englisch.
Helfen oder anschauen Seite eine Maschine läuft müßte man wissen wo du in D lebst.

Hanne

Irene Winter
Mitglied
Beiträge: 846
Registriert: Mo Jan 29, 2007 16:19
Wohnort: Bay. Wald
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 160 Mal

Re: Unbekannter Rundstricker

Beitrag von Irene Winter » Do Mai 23, 2013 09:29

hallo Knits,
das ist eine Europäerin (Gustav Nissen, Regina, Rekord.... es gibt viele baugleiche). Die Nadeln der Europäer passen sicher. Möglicher Weise ist sie schon mal überarbeitet worden oder erst aus den 50er Jahren. Letztes Wochenende war das Rundstrickmaschinentreffen, da wäre eine gute Gelegenheit gewesen, die Maschine einzustricken. Wir helfen alle gerne weiter. Anleitungen sind auch im yahoo-rundstrickmaschinen-forum.
Erfolgreiches Putzen!

Knits
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: So Aug 14, 2011 18:53
Strickmaschine: Brother Kh970 mit KR850 & Duomatic 80
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Unbekannter Rundstricker

Beitrag von Knits » Fr Mai 24, 2013 06:46

Vielen Dank für die Antworten. Im Moment bin ich leider nicht zuhause und kann somit kein Foto reinstelle vom abgebrochenen Zapfen und das putzen muss wohl noch etwas warten. Aber dann mache ich mich mal ran an Nadeln bestellen, weil ohne die geht leider gar nichts...

Irene Winter
Mitglied
Beiträge: 846
Registriert: Mo Jan 29, 2007 16:19
Wohnort: Bay. Wald
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 160 Mal

Re: Unbekannter Rundstricker

Beitrag von Irene Winter » Fr Mai 24, 2013 10:55

Hallo Knits,
ist der abgebrochene Zapfen das fehlende Teil vom "Büchsenöffner" (das ist das Teil, das den Anschlag der Ribbernase am Zylinderzapfen regelt, damit der Ribber nicht mitdreht)? Das ist nicht so tragisch, wenn es sich trotzdem verstellen lässt, es fehlt ja nur der Hebelgriff. Wenn man sich drauf einstellt und die Nadeln immer gleich einsetzt, muss man das auch nicht oft verstellen. Kann man auch einfach nachbauen lassen. Oder fehlt noch ein anderer "Zapfen"?
Liebe Grüße!

Knits
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: So Aug 14, 2011 18:53
Strickmaschine: Brother Kh970 mit KR850 & Duomatic 80
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Unbekannter Rundstricker

Beitrag von Knits » Sa Mai 25, 2013 18:32

Irene Winter hat geschrieben:ist der abgebrochene Zapfen das fehlende Teil vom "Büchsenöffner" (das ist das Teil, das den Anschlag der Ribbernase am Zylinderzapfen regelt, damit der Ribber nicht mitdreht)? Das ist nicht so tragisch, wenn es sich trotzdem verstellen lässt, es fehlt ja nur der Hebelgriff. Wenn man sich drauf einstellt und die Nadeln immer gleich einsetzt, muss man das auch nicht oft verstellen. Kann man auch einfach nachbauen lassen. Oder fehlt noch ein anderer "Zapfen"?
Nun bin ich dazu gekommen Bilder vom "Büchsenöffner" zu machen, ich denke das könnte das abgebrochene Teil sein, aber um sicher zu gehen füge ich noch ein Bild hinzu.
Bild

Ich hätte auch schon jemanden gefunden der sich bereit erklärt hat dieses Ding zu reparieren (davor muss ich aber erstmal die Schraube aufbekommen, da muss noch so einiges an Arbeit reingestreckt werden.)
In der Yahoo Gruppe habe ich mich nun auch mal angemeldet und lese fleißig mit, frau lernt ja nie aus. An dieser Stelle also vielen Dank an Eure Hilfe.

Irene Winter
Mitglied
Beiträge: 846
Registriert: Mo Jan 29, 2007 16:19
Wohnort: Bay. Wald
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 160 Mal

Re: Unbekannter Rundstricker

Beitrag von Irene Winter » Sa Mai 25, 2013 21:26

hallo Knits,
genau, das ist der "Büchsenöffner", der geht gerne kaputt, wenn er aus Alu ist. Die Schrauben gehen am besten so auf: altes Eisenbügelsägeblatt in den Schlitz und mit Kombizange aufdrehen. Wenn es nämlich auch Aluschrauben sind, fotzen die sonst aus. Es sind keine handelsüblichen!
Viel Erfolg!

Antworten

Zurück zu „Rundstrickapparate - Sockenstrickmaschinen“