Garnaufbewahrung

Man will ja auch mal über was anderes als Stricken reden ;-)
Antworten
Milva
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: Mi Aug 30, 2017 15:56

Garnaufbewahrung

Beitrag von Milva » Fr Nov 10, 2017 22:18

Aus gegebenem Anlass: wie bewahrt ihr eure Garne sicher und geschützt auf? Mich hätte gestern fast der Schlag getroffen, als ich eine länger nicht hervorgezogene Pappbox, in der ich meine Wollreste von alten Projekten verwahre, aufmachte und mir lauter Mottenlarven entgegenkamen. :oooh:

Jetzt suche ich nach besseren Alternativen. Was haltet ihr von Vakuumierbeuteln? Da dürfte weder Ungeziefer noch Schimmel eine Chance haben, aber ich habe die Befürchtung, dass die Wolle dabei Schaden nimmt oder zu stark verknittert...

hht
Mitglied
Beiträge: 114
Registriert: Sa Feb 03, 2007 17:59
Wohnort: Ostalb
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Garnaufbewahrung

Beitrag von hht » Fr Nov 10, 2017 22:30

Ich habe mir dicht schließende Plastikboxen besorgt im Baumarkt, die gibt es in vielen Größen. Da kann ich gleich etwas sortieren: eine Box mit Strumpfwolle ( die größte :shock: ) eine mit dicker Wolle usw. Da ist nie was passiert.
Früher hatte ich die Wolle in Schubladen eines geerbten Regals. Da kamen nie! Motten rein. Der Onkel hatte vorher überall Mottenkugeln drin. Aber die Wolle roch auch danach.... :roll:

Anschela
Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: Fr Nov 09, 2012 11:19
Strickmaschine: Brother KH-230/KR-230
Brother KH-840/KR-830
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Garnaufbewahrung

Beitrag von Anschela » Sa Nov 11, 2017 14:58

Ich habe meine Wolle tatsächlich in Vakuumierbeuteln. So kann neue Wolle auch immer gleich in "Quarantäne". Ich habe mal gelesen, dass die Motten seltenst von alleine kommen, die wandern mit neuer Wolle / neuem Stoff ein.

Siebenstein
Mitglied
Beiträge: 1110
Registriert: Di Sep 30, 2008 17:55
Strickmaschine: KH 940 / KR 850
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Re: Garnaufbewahrung

Beitrag von Siebenstein » Sa Nov 11, 2017 15:26

Ich bewahhre meine Garnvorräte in "Samla"-Boxen von Ikea auf, die mit Clips fest verschlossen werden können. Bei Wolle lege ich ein Blatt Mottenpapier in die Kiste und erneuere es einmal jährlich. Bisher hatte ich noch keine unerwünschten Gäste ;)

Basteline
Mitglied
Beiträge: 397
Registriert: Sa Apr 17, 2010 14:14
Wohnort: Nahe Köln
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Garnaufbewahrung

Beitrag von Basteline » Sa Nov 11, 2017 17:47

Ich mache es so wie Ulrike, nur habe ich andere Kunststoffboxen, und ganz wichtig für mich: in durchsichtig. So kann ich immer shcon von außen erkennen welche Wolel sich darin befindet.
Auch das Mottenschutzpaoier kommt bei mir hinein. Ebenso handhabe ich es mit meinen vielen Spinnfasern. Das wäre der absolute Horror, wenn da was rein/drankäme. :oooh:
Liebe Grüße
Basteline
....und lasset die Nadeln schwingen!

Antigone
Mitglied
Beiträge: 118
Registriert: Fr Aug 17, 2012 21:44
Wohnort: Österreich
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Garnaufbewahrung

Beitrag von Antigone » Sa Nov 11, 2017 18:04

Milva hat geschrieben:
Fr Nov 10, 2017 22:18
Aus gegebenem Anlass: wie bewahrt ihr eure Garne sicher und geschützt auf? Mich hätte gestern fast der Schlag getroffen, als ich eine länger nicht hervorgezogene Pappbox, in der ich meine Wollreste von alten Projekten verwahre, aufmachte und mir lauter Mottenlarven entgegenkamen. :oooh:
OGM, der ultimative Alptraum!!!

Ich hab meine ganze Wolle in durchsichtigen Plastikboxen aus dem Baumarkt. Mit Deckel, allerdings sind die nicht 100%ig dicht. Also eine ambitionierte Motte täte da schon reinkommen. Zusätzlich ist die Wolle sortiert in so Tiefkühlbeutel von Ikea, allerdings nicht geschlossen. Dafür alles üppig garniert mit Mottenpapier.

Einmal jährlich wird alles ausgepackt, am Balkon ein paar Stunden ausgelüftet, gekuschelt, inventarisiert, neu verpackt und mit neuen Mottenpapier versorgt. Bis jetzt hat das immer gut geklappt! (wohingegen ich die Lebensmittelmotten einfach nicht loswerde. Aber das ist eine andere Geschichte).

Mallory
Mitglied
Beiträge: 555
Registriert: So Jan 29, 2006 11:08
Wohnort: Nähe Fulda
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Garnaufbewahrung

Beitrag von Mallory » Sa Nov 11, 2017 19:45

Einmal jährlich wird alles ausgepackt, am Balkon ein paar Stunden ausgelüftet, gekuschelt, inventarisiert, neu verpackt und mit neuen Mottenpapier versorgt.
Ich hab mir sagen lassen, die beste Vorbeugung sei Bewegung in der Wolle. Also alles immer wieder aus Schränken und Schubladen holen, dem Licht aussetzen, ausschütteln, neu ordnen etc., nicht nur die Wolle, sondern auch die daraus gefertigten Klamotten.

Ich habe vor Jahren ein einziges Mal Motten gehabt, danach habe ich alle meine Wolle eine Zeitlang eingefroren. Seitdem achte ich darauf, alles immer wieder hervorzuholen und durchzusehen.

Knackendöffel Maren
Mitglied
Beiträge: 2255
Registriert: Di Jul 12, 2005 12:38
Wohnort: Geesthacht bei Hamburg
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal

Re: Garnaufbewahrung

Beitrag von Knackendöffel Maren » So Nov 12, 2017 09:11

Guten Morgen,
ein Teil meiner Wolle lagert auch in Containern von Ikea, und mir fällt gerade ein, dass ich das Mottenpapier noch nicht erneuert habe😐
Der größte Teil lagert in einem ehemaligen Kleiderschrank, der leider nicht wirklich dicht ist und ich hatte auch schon Mottenbesuch.
Jetzt hänge ich innen an jeder der 3 Türen einen ganzen Streifen Mottenpapier und im Raum steht immer eine Lockstofffalle, die mir anzeigt, wenn die Biester wieder Streit machen wollen.
In den Containern hatte ich noch nie Motten, aber leider kann ich nicht so viele Container lassen, um meine gesamten Vorräte darin zu lagern. Die Konen sind dafür auch einfach zu sperrig.

Meint ihr, dass die Verschlussclipse die Sicherheit wirklich erhöhen? Die Deckel liegen doch auch ohne sehr gut auf. Ich finde die Clips sehr unhandlich und fingerunfreundlich.
Viele Grüße von Maren



Brother KH 940 , KR 850 , KX 350
Silver-Reed SK 830 , Designa Knit 7

Milva
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: Mi Aug 30, 2017 15:56

Re: Garnaufbewahrung

Beitrag von Milva » Mo Nov 13, 2017 12:43

Vielen Dank für die vielen Tipps und Anregungen!
Anschela hat geschrieben:
Sa Nov 11, 2017 14:58
Ich habe meine Wolle tatsächlich in Vakuumierbeuteln.
Sehr gut, genau das hat mich interessiert. Wenn du sagst, dass es funktioniert mit den Beuteln, dann werde ich mir gleich mehrere davon zulegen und die Wolle vakuumieren. Spart Platz und lässt nichts an die bunten Schätze kommen.
Siebenstein hat geschrieben:
Sa Nov 11, 2017 15:26
Ich bewahhre meine Garnvorräte in "Samla"-Boxen von Ikea auf, die mit Clips fest verschlossen werden können. Bei Wolle lege ich ein Blatt Mottenpapier in die Kiste und erneuere es einmal jährlich. Bisher hatte ich noch keine unerwünschten Gäste ;)
Ich glaube ich weiß, welche Art Box du meinst. Man kann sie stapeln und sieht gleich, was drin ist. Wäre grundsätzlich eine Moglichkeit, aber ich finde die Teile nicht besonders schön und hab auch keinen Platz, wo ich sie verstecken könnte.
Mallory hat geschrieben:
Sa Nov 11, 2017 19:45
Ich habe vor Jahren ein einziges Mal Motten gehabt, danach habe ich alle meine Wolle eine Zeitlang eingefroren. Seitdem achte ich darauf, alles immer wieder hervorzuholen und durchzusehen.
Das ist ein sehr guter Tipp! Ich habe die ganze betroffene Wolle gleich ins Gefrierfach getan und lasse sie über Nacht drin. Ich hatte schon überlegt, sie zu waschen oder zu dämpfen, damit auch das letzte Ei und die letzte Larve entfernt werden. Das Problem ist, dass die meisten Knäuel noch gut sind, und die möchte ich nicht wegwerfen wie die beiden anderen, die schon total angenagt waren. Mit Mottenpapier decke ich mich auch noch ein. Ich hatte noch nie zuvor Kleidermotten im Haus, deshalb bin ich gar nicht drauf gekommen, die Wollvorräte damit zu schützen.

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 4876
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 167 Mal
Danksagung erhalten: 248 Mal
Kontaktdaten:

Re: Garnaufbewahrung

Beitrag von Michaela » Mo Nov 13, 2017 13:35

Anschela hat geschrieben:
Sa Nov 11, 2017 14:58
Ich habe meine Wolle tatsächlich in Vakuumierbeuteln.
Würde ich nie machen. Wenn ich Garne für ein Strickprojekt benötige und vorher Farben, Garnstärken und Textur prüfen will, möchte ich nicht erst -zig Beutel rausholen, aufreißen und hinterher wieder verschließen, also vakuumieren.
Außerdem sehe ich gleich die Mengen, die ich von den Garnen habe.

Ich bewahre die Garne seit 2002 in halbtransparenten Containern mit offenen Grifflöchern auf, damit ich sehe, wo welche Sorte liegt.
In den Boxen habe ich Mottenpapier und direkt nebenan auch eine Lockfalle stehen. In jede Box kommt eine stark riechende Seife, Irgendwer hat mir einmal eine Riesenpackung Sandelholz/Patchouli-Seife mitgebracht, die Stücke duften heute noch. Und wenn sie mal nachlassen, kommen sie ein paar Minuten ins Wasser und werden nach dem Trocknen wieder eingelegt.

Wenn ich mal Mottenfraß (nicht Befall) finde, dann garantiert in dem Garn, dass ich zuletzt gekauft habe.

Vor etlichen Jahren habe ich einmal nach Rücksprache mit einer Fachfrau für Museumstextilien einen Artikel gegen Mottenbefall verfasst viewtopic.php?f=34&t=15404&hilit=motten
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

Anschela
Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: Fr Nov 09, 2012 11:19
Strickmaschine: Brother KH-230/KR-230
Brother KH-840/KR-830
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Garnaufbewahrung

Beitrag von Anschela » Mo Nov 13, 2017 18:55

Michaela hat geschrieben:
Mo Nov 13, 2017 13:35
Anschela hat geschrieben:
Sa Nov 11, 2017 14:58
Ich habe meine Wolle tatsächlich in Vakuumierbeuteln.
Würde ich nie machen. Wenn ich Garne für ein Strickprojekt benötige und vorher Farben, Garnstärken und Textur prüfen will, möchte ich nicht erst -zig Beutel rausholen, aufreißen und hinterher wieder verschließen, also vakuumieren.
Außerdem sehe ich gleich die Mengen, die ich von den Garnen habe.
Ich vakuumiere sie garnicht, ich schliesse sie nur und drücke die Luft ein bisschen raus. Ich hab diese Beutel nicht wegen dem Vakuumieren sondern, weil sie zum Vakuumieren dicht sein müssen, und wenn sie dicht sind (das sind sie in der regel auch ohne dass man vakuumiert) kommen auch keine Motten rein. Vielleicht sprechen wir über verschiedene Beutel. Ich habe so Zip-Beutel von toppits. Vielleicht sind die garnicht zum Vakuumieren gedacht, halten aber echt dicht :-)

Ich habe die Beutel auch in den Samla-Boxen. Da kann man trotz Beuteln ganz gut sehen, was drin ist. Die Beutel sind auch nicht groß, ich habe 3 und 5 liter Beutel.

Dein Artikel ist interressant. Das Bewegen meiner Wolle bekomme ich nicht hin, genausowenig wie regelmäßig Mottenpapiere oder so zu wechseln. Mir sind schon Kakteen verdurstet.

Aber ich werde neue Wolle vielleicht ein paar Tage einfrieren als Vorbeugung gegen eingeschleppte Motten.

LG,
Angela

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 4876
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 167 Mal
Danksagung erhalten: 248 Mal
Kontaktdaten:

Re: Garnaufbewahrung

Beitrag von Michaela » Mo Nov 13, 2017 19:07

Ah, ja, jetzt habe ich es begriffen. In Ziplock-Beutel tue ich Garne, die lose sind, auch oft.
Das mit den Mottenpapieren ist unproblematisch, wenn ich sie reinmache, schreibe ich das Datum drauf. Und wenn ich Wolle aus der Box benötige, schaue ich, ob ich wechseln muss.
Einziger Punkt: Frisches Mottenpapier muss vorhanden sein, aber da gibt es ja immer wieder mal Angebote bei den Drogerien oder Discountern.
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

Milva
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: Mi Aug 30, 2017 15:56

Re: Garnaufbewahrung

Beitrag von Milva » Mo Nov 13, 2017 19:34

Michaela hat geschrieben:
Mo Nov 13, 2017 13:35
Vor etlichen Jahren habe ich einmal nach Rücksprache mit einer Fachfrau für Museumstextilien einen Artikel gegen Mottenbefall verfasst viewtopic.php?f=34&t=15404&hilit=motten
Sehr interessanter Artikel, gerade der Absatz zum richtigen Einfrieren.

Ich habe meine Pappschachteln vorhin mit Mottenpapier tapeziert, jetzt können die gefräßigen Viecher kommen! :twisted:
Anschela hat geschrieben:
Mo Nov 13, 2017 18:55
Ich vakuumiere sie garnicht, ich schliesse sie nur und drücke die Luft ein bisschen raus.
Achso, jetzt versteh ich. Ich werde das mit dem Vakuumieren dennoch ausprobieren, an Sockenwolle oder sonstwas Unempfindlichem. Die Beutel sind ja durchsichtig, d.h. man sieht was drin ist, auch ohne sie zu öffnen. Und mich reizt vor allem, dass ich dadurch doppelt so viel Garn auf dem gleichen Stauraum unterbekomme.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste