KG mit unterschiedlichen Bedeutungen und Assoziationen

Man will ja auch mal über was anderes als Stricken reden ;-)
Gesperrt
Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5630
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 635 Mal
Kontaktdaten:

KG mit unterschiedlichen Bedeutungen und Assoziationen

Beitrag von Kerstin » So Mär 17, 2019 08:59

Alex.andra hat geschrieben:
Sa Mär 16, 2019 14:17
Häh... "Karl Gustav raucht!!" Als "Carl-Gustav" wird normalerweise eine Kriegswaffe bezeicnet, eine Schulgergestützte Schwere Panzerfaust (84mm)
Hallo Alex,
als "Karl Gustav" bezeichnen Maschinenstricker, quasi seit der Einführung auf dem deutschen Markt, den Brother Elektrik-Schlitten KG 88 bis KG 95, mit dem man mittels Musterautomatik (Lochkarte oder Elektronik) Rechts-Links-Muster strickt. Dieser Begriff ist unter deutschsprachigen Besitzern von (Brother-)Strickmaschinen erheblich verbreiteter als das Wissen über Waffen jeglicher Art. ;-)

Trotzdem danke fürs Füllen einer Wissenslücke, von der ich vorher nicht einmal ahnte, dass ich sie habe. :mrgreen:

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de

Alex.andra
Mitglied
Beiträge: 132
Registriert: Mo Apr 24, 2017 20:03
Strickmaschine: Strickmaschinen:
KH-910, KR-830, KL-116, KL-8210, KA-8310, KHC-820, KRC-830,
Singer Solo de luxe (126Nadeln),
Nähmaschinen:
Andrea 40, Pfaff tiptronic 6122, Veritas Famula 4891, Veritas Famula 4892, Veritas 8014/4139, Singer 81A1, Victoria Artisan-400, Singer 14U454B,
Wohnort: 31707 Bad Eilsen
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Karl Gustav raucht!!

Beitrag von Alex.andra » So Mär 17, 2019 14:43

Kerstin hat geschrieben:
So Mär 17, 2019 08:59
Alex.andra hat geschrieben:
Sa Mär 16, 2019 14:17
Häh... "Karl Gustav raucht!!" Als "Carl-Gustav" wird normalerweise eine Kriegswaffe bezeicnet, eine Schulgergestützte Schwere Panzerfaust (84mm)
Hallo Alex,
als "Karl Gustav" bezeichnen Maschinenstricker, quasi seit der Einführung auf dem deutschen Markt, den Brother Elektrik-Schlitten KG 88 bis KG 95, mit dem man mittels Musterautomatik (Lochkarte oder Elektronik) Rechts-Links-Muster strickt. Dieser Begriff ist unter deutschsprachigen Besitzern von (Brother-)Strickmaschinen erheblich verbreiteter als das Wissen über Waffen jeglicher Art. ;-)

Trotzdem danke fürs Füllen einer Wissenslücke, von der ich vorher nicht einmal ahnte, dass ich sie habe. :mrgreen:

Zahlreiche Grüße
Kerstin
Den Begriff "Carl-Gustav" in Bezug zu "Schweren" Waffen habe ich 1982 in Port Stanlay (Hauptstadt der Falklandinseln) das erste Mal gehört . Ich war auf den Falklands um mit "meinem" Kühlschiff Tintenfisch abzufahren. Der Tintenfisch (Kalmar) wurde dort von einer Polnischen Fischfangflotte unter Führung eines "Mutterschiffes" dem Fabrikschiff "Gryf-Pomorche" gefangen. Und unser Kühlschiff sollte den Fang nun laden und nach Tokio bringen.

Wie ihr vielleicht noch wisst, hat die argentinische Militär-Hierarchie in Buenos Aires im April 1982 die Falklandinseln, zunächst mit 2000 (später bis 12500) Soldaten überfallen.
Und ich war sozusagen "Zaungast", konnte alles miterleben. Ich will hier nicht alle Geschichten des Falklandkrieges heruntererzählen... nur wurde damals viel gegedet, unrer anderem davon, dass die Britischen Royal-Marines "nur" etwa 45 Soldeten als "Schutzmacht" auf den Inseln hatten und die einzige etwas schwerere Waffe die sie hatten ein "Carl-Gustav" sei.
Ich wusste natürlich nicht was das war und fragte. Es wurde mir erklährt... dass dies halt so eine Panzerfaust sei, die sie sich schultern können....


Und jetzt lese ich "Karl Gustav raucht!!"... naja da leben halt wieder die schlimmen Erinnerungen auf. 2000 Tote beim Kampf um die Falklands, für Inseln von denen bis da hin kein "normaler Mensch" in Mitteleuropa etwas gehört hatte... und ich war mittendrin!
Liebe Grüße

Alexandra G..

Alex.andra
Mitglied
Beiträge: 132
Registriert: Mo Apr 24, 2017 20:03
Strickmaschine: Strickmaschinen:
KH-910, KR-830, KL-116, KL-8210, KA-8310, KHC-820, KRC-830,
Singer Solo de luxe (126Nadeln),
Nähmaschinen:
Andrea 40, Pfaff tiptronic 6122, Veritas Famula 4891, Veritas Famula 4892, Veritas 8014/4139, Singer 81A1, Victoria Artisan-400, Singer 14U454B,
Wohnort: 31707 Bad Eilsen
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Karl Gustav raucht!!

Beitrag von Alex.andra » Mo Mär 18, 2019 00:24

"K-G" ist nunmal eine Abkürzung (schon seit mehr als 75Jahren) für ein Kriegsgerät! Euren Humor, finde ich in diesem Zusammenhang, nicht wirklich lustig!!. :shock:
Dateianhänge
Falkland- Krieg, zerstörtes Schulgebäude Goose-Green.jpg
Kaputtgeshossene Schule in Port Stanlay. Ist vielleicht eine (Eurer?) K-G Granaten reingeflogen. Zufall(?) mit Kollateralschaden! Sind, nur so nebenbei bemerkt, 3 unbeteiligte Frauen, drin gestorben. (links: sich ergebende Argentinier, die in die Kriegsgefangenschaft marschrieren, rechts: Royal Marines (und die fanden das auch nicht witzig))
Falkland- Krieg, zerstörtes Schulgebäude Goose-Green.jpg (35.77 KiB) 2377 mal betrachtet
Liebe Grüße

Alexandra G..

beaune
Mitglied
Beiträge: 268
Registriert: Sa Mär 04, 2017 09:19
Strickmaschine: Empisal knitmaster 326
Empisal knitmaster 321 mit Silver Reed SRP 60N Doppelbett
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Karl Gustav raucht!!

Beitrag von beaune » Mo Mär 18, 2019 06:58

Hallo Alexandra,

*offtopic an* es tut mir sehr leid, dass du solch schlimme Dinge hautnah erleben musstest! Und es tut mir um die unschuldigen Opfer leid, die bei Kriegen ihr Leben lassen müssen oder sonstwie darunter leiden mussten! Die "Richtigen" (die, die Kriege anzetteln) erwischt es leider so gut wie nie! Dass das bei dir böse Erinnerungen weckt ist verständlich, doch lag das bestimmt nicht in der Absicht der Themenerstellerin.

Und ich finde, dass diese Diskussion auch nicht in ein Strickforum gehört. Letztendlich gibt es einige Begriffe, die aus dem Kriegsgeschehen stammen und heute eine ganz banale Bedeutung haben. O8/15 zum Beispiel -> siehe
https://www.welt.de/kultur/article13176 ... tsche.html

Also bitte sei so gut und belasse es dabei. Keiner wollte dir an den Karren fahren (das hört sich doch auch nach Kriegsparole an?) oder Kriege verharmlosen. Es geht um Strickmaschinen und deren Zubehör! Harmloser geht es doch gar nicht mehr...

Du hast immer so fundierte Beiträge geleistet, für die ich dich immer bewundert habe. Bitte mach den Eindruck nicht kaputt! Es wäre schade, wenn jetzt wegen eines im harmlosen Kontext verwendeten Ausdruckes hier ein "Cyberkrieg" ausbrechen würde!!! Nix für ungut!

*offtopic aus*

Sorry Strick-rosy!

Viele Grüße
Beaune
Der Mensch ist die dümmste Spezies!! Er verehrt einen unsichtbaren Gott und tötet eine sichtbare Natur, ohne zu wissen, dass diese Natur, die er vernichtet, der unsichtbare Gott ist, den er verehrt! (Hubert Reeves)

Die Strickschmiede
Mitglied
Beiträge: 448
Registriert: Mo Feb 01, 2010 10:11
Strickmaschine: Pfaff Duo 80 | Pfaff E6000 | Passap D | Brother KH970 / KR850 / KE-100| Brother KH260 / KR260 | KG95 | Empisal Mini-Schnellstricker
Wohnort: Bad Rappenau
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal
Kontaktdaten:

Re: Karl Gustav raucht!!

Beitrag von Die Strickschmiede » Mo Mär 18, 2019 07:13

Hallo Alex.andra,
dass du das mit ansehen musstest und der Falkland-Krieg (wie alle Kriege) ist wirklich furchtbar.
Aber wir sind hier in einem Strickforum, im Bereich Maschinenstricken und es ist, für mein Empfinden, klar worum es hier geht: eine motorisierte Strickhilfe.
Diese wurde von Brother KG genannt und hat im Laufe der Jahre im deutschsprachigen Raum den Spitznamen Karl-Gustav bekommen.
Dass du KG/Karl-Gustav aufgrund deiner schlimmen Erfahrungen anders assoziierst, als die meisten Stricker, ist verständlich, aber passt einfach nicht in den Zusammenhang hier in (nicht nur) diesem Post.
KG steht ja auch für Kommanditgesellschaft, Krankengymnastik, Kindergeld uvm.
Auch dass mit Karl-Gustav nicht der schwedische König gemeint ist, oder mit KR (fürs Brother Doppelbett) weder das Kirchenrecht noch der Kreisrat ergibt sich schlicht daraus, in welchem Thema wir uns hier bewegen.
Es geht ums Stricken, wir sind im Strickforum - schon deshalb hat das eine und das andere nichts miteinander zu tun.

viele Grüsse
Kirsten
Pfaff E6000 | Pfaff Duo 80 | Passap D | Brother KH260/KR260 | KH970/KR850/KE-100 | KG95 | Empisal Mini-Schnellstricker
Homepage | YouTube-Kanal |Pfaff-Duo-&-E6000-Gruppe auf Facebook

strick-rosy
Mitglied
Beiträge: 292
Registriert: Di Okt 04, 2011 18:42
Strickmaschine: KH 965 mit KR 850 und KG 95 - JBZ 180 mit JBL 180- KH 270 -
KH 830 mit KR 830 und eine Hague Linker
Wohnort: Oberpfalz-Nähe Regensburg
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Karl Gustav raucht!!

Beitrag von strick-rosy » Mo Mär 18, 2019 08:31

Liebe beaune!
Du brauchst nicht sorry sagen.
Das ist auch meine Meinung.
Es ist so viel schlimmes passiert und es gibt kein Ende.
Ich kann Alexandra auch nur sagen, das ich ihr wissen und Engagement bewundere.
Aber ich hoffe, wir bleiben im Forum Strickfreunde, die ihre Augen nicht vor den vielen grauenhaften Dingen die oft in der Welt passieren schließen.
Doch uns geht es hier nur ums stricken.
Wenn es weiter ausufert bitte ich die Admin das Thema zu schließen.
Liebe Grüße
Sylvia

PS: Bitte entschuldigt eventuelle Schreibfehler, mit dem Handy habe ich manchmal meine Probleme

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5345
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 268 Mal
Danksagung erhalten: 339 Mal
Kontaktdaten:

Elektroschlitten raucht!!

Beitrag von Michaela » Mo Mär 18, 2019 13:52

Nachdem der Beitrag viel Betroffenheit ausgelöst hat, vor allem, da zwei verschiedene Kontexte unabsichtlich und ohne Spaßabsicht vermischt wurden, schlage ich vor, das Zubehörteil einfach "Elektroschlitten" zu nennen.

In gewissen Zusammenhängen werden sich die Begriffe KG88 oder KG93 nicht vermeiden lassen, weil es einfach Typenbezeichnungen sind.

Mir wird es der grausame Zusammenhang vermutlich immer in Erinnerung kommen, wenn ich den Begriff auch in anderen Kontexten lese. Das ist auch gut so. Ein bissl Bewusstheit kann nicht schaden.
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

Digitalis
Mitglied
Beiträge: 234
Registriert: Fr Nov 04, 2016 18:04
Strickmaschine: Brother KH965i - Silverreed SK830
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Elektroschlitten raucht!!

Beitrag von Digitalis » Di Mär 19, 2019 07:23

Und um dieser Diskussion positiv zu beenden;

Karl Gustav ist der König von Sweden
Karl Gustav Wilhelm Baurschmidt war ein Theologe
Karl Gustav Hansen war ein Silberschmiede und hat schöne Sachen gemacht
Karl Gustav Jung war Arzt und studierte in Heidelberg
Karl-Gustaf Vingqvist hat eine olympische Goldmedaille gewonnen in 1908
Carl Gustav Jung war ein bekannter Psychiater und hat viele Bücher geschrieben
Carl Gustav Fernlund ist Richter am Gerichtshof DER EUROPÄISCHEN UNION

so, what's in a name........
Wir haben ein Gesagte: Es gibt mehrere Hunde die Fikkie heißen
*************************
Herzliche Grüße,

Digitalis

strick-rosy
Mitglied
Beiträge: 292
Registriert: Di Okt 04, 2011 18:42
Strickmaschine: KH 965 mit KR 850 und KG 95 - JBZ 180 mit JBL 180- KH 270 -
KH 830 mit KR 830 und eine Hague Linker
Wohnort: Oberpfalz-Nähe Regensburg
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Elektroschlitten raucht!!

Beitrag von strick-rosy » Di Mär 19, 2019 08:29

Mein Mann war 12 Jahre bei der Bundeswehr.
Da er Ausbilder war, kannte er auch die besagte Waffe.
Als ich mit ihm über diese Diskussion sprach, sagte er, dass er in diesem Zusammenhang (Strickmaschinen und Zubehör) überhaupt nicht auf die Idee gekommen ist eine Verbindung zu sehen.
Um die Aufzählung von Digitalis noch abschließend zu ergänzen.
Mein Vater hieß Karl und sein zweiter Name war Gustav nach seinem Adoptivvater.
Daran hatte ich gar nicht mehr gedacht.
Liebe Grüße
Sylvia

Strickendes Landei
Mitglied
Beiträge: 525
Registriert: Fr Sep 16, 2011 08:27
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

KG mit unterschiedlichen Bedeutungen und Assoziationen

Beitrag von Strickendes Landei » Di Mär 19, 2019 11:15

Hallo zusammen,
die Waffe schreibt sich Carl Gustaf.
Der Elektroschlitten wird Karl Gustav genannt.
Ich sehe da keine Verwechslungsgefahr..
Dafür gibt es doch die Rechtschreibung.

Und bei Carl Gustaf denken die meisten wohl eher an den schwedischen König, der ja einige Schlagzeilen in der Regenbogenpresse gemacht hat.
"Carl Gustaf und die leichten Mädchen ..." siehe Stern
Das ich die Spitznamen von Waffen nicht kenne, sehe ich nicht als Bildungslücke.

Liebe Grüße
Sandra

Alex.andra
Mitglied
Beiträge: 132
Registriert: Mo Apr 24, 2017 20:03
Strickmaschine: Strickmaschinen:
KH-910, KR-830, KL-116, KL-8210, KA-8310, KHC-820, KRC-830,
Singer Solo de luxe (126Nadeln),
Nähmaschinen:
Andrea 40, Pfaff tiptronic 6122, Veritas Famula 4891, Veritas Famula 4892, Veritas 8014/4139, Singer 81A1, Victoria Artisan-400, Singer 14U454B,
Wohnort: 31707 Bad Eilsen
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Elektroschlitten raucht!!

Beitrag von Alex.andra » Di Mär 19, 2019 14:40

Ich habe jetzt keine Ahnung, warum ich mir dieses Thema reintun muss/soll/will.

Auch wird es vielleicht etwas unkoordiniert/unsortiert erscheinen... aber Egal:

Ich wurde getriggert. Und es gibt Dinge, Situationen, die mich Triggern. Ja, ich kenne mittlerweile diese Trigger. Und ich kann nichts bzw. nicht viel tun, es passiert dann einfach, dass ich irgendwie getriggert werde und diese psychischen Dinge und Reaktionen vor meinem inneren Auge auftauchen... Erinnerungen passieren... die ich auch klar benennen kann...

Wobei ich zum Zeitpunkt des Geschehens, also damals vor mehr als 30 Jahren, diese traumatisierenden Ereignisse, dass Geschehen nicht als traumatisch erlebt habe, oder wollt, bei Seite geschoben habe?!

Es ist mir auch irgendwie ein Rätsel, warum nur eine winzig kleine Erinnerung, ein Schlagwort (egal wie es geschrieben wird) der alleiniger Grund für einen Trigger ist? Es gibt bestimmt mehrere Trigger. Aber ich kann wenn diese Trigger auftauchen, die Gedanken und Gefühle nicht konkret steuern. Es beginnt dann irgendwo und läuft wie ein Dominoeffekt ab … eines führt zum nächsten und … .

Ihr finde das vielleicht komisch und irgendwie Rätselhaft, Verworren oder Verrückt?

Früher neigte ich zu einem kompletten Vermeidungsverhalten und zog mich immer weiter zurück (in die Selbstisolation). Oft vermied ich die einfachsten Situationen wie die Nutzung voller Busse, überfüllte S-Bahn, Menschenmassen und auch meine sozialen Kontakte wurden dünner. Nicht selten wurde ich von Gefühlen der inneren Angst überschwemmt. Trotzdem wollte ich lernen, dass es „nur“ Erinnerungen an das Trauma sind. Mein Verstand sagt mir ja; diese Situationen sind ungefährlich, dennoch war, und ist auch mach mal Heute noch, für mich anstrengend, mit meinen Reaktionen in einer Triggersituation umzugehen. In einer (nein mehreren) Therapien sollte ich nicht mit anderen „Patienten“ über meine/unsere traumatischen Ereignisse reden. „Dadurch bestehe nämlich die Gefahr des gegenseitigen Triggerns“. Einfache Fragen wie „Was ist dir passiert?“ oder „Warum bekommst du eigentlich Panikattacken?“ wurden so wegen möglicher Dissoziationen und effektiver Panikattacken zu gefährlichen Sätzen.

Den Weg durch die Therapie musste ich alleine gehen. Dennoch brauchte ich Unterstützung. Doch viele aus meinem sozialen Umfeld reagieren häufig mit Abwendung, wenn sie von psychischen Problemen erfahren. Nicht selten wird mir schlichtweg nicht geglaubt, wenn ich anscheinend emotionslos und nüchtern erzähle.

Die Angst vor Ablehnung, verlassen zu werden und verschlossene Ohren sind einige der meist genannten Gründe für jahrelanges Schweigen. Natürlich gibt es Idioten, die bewusst oder unbewusst in die Wunde hauen. Auch kam es zu Mobbing, weil mein Sozialverhalten ein anderes ist.

Alles, was man an mir als “verrückt“ bezeichnet, ist gut. Ich muss mir Zeit geben. Leider gesteht die Gesellschaft uns diese Zeit nicht zu. So ganz alleine kostet das sehr viel Kraft. Ich kann hier nur die Situation verlassen. Dies, so habe ich es gelernt, ist eine Vorsorgemaßnahme, die ich in solchen Schwierigkeiten anzuwenden habe!

Lieben Dank.


Was mir allerdings fehlt, sind Aufschlüsse über Eure bagatellisierungsversuche: Wo besteht da ein Zusammenhang... wird doch anders geschrieben... mein Mann war 12 Jahre (Operettensoldat) bei der B...
Liebe Grüße

Alexandra G..

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5345
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 268 Mal
Danksagung erhalten: 339 Mal
Kontaktdaten:

Re: KG mit unterschiedlichen Bedeutungen und Assoziationen

Beitrag von Michaela » Di Mär 19, 2019 17:48

Die Vermischung zweier Themen habe ich getrennt und einen eigenen Thread für den nicht technischen Aspekt eröffnet.
Diesen werde ich für weitere Beiträge schließen und ggf. auch ganz aus dem sichtbaren Bereich nehmen.
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

Gesperrt

Zurück zu „Off Topic“