Sockenstricken - Ich möchte meine Mama überraschen

Für Fragen und Tipps zu Anleitungen und Problemen damit, Stricktechniken u. Vorgehensweisen
Antworten
Bianca2
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: Do Dez 07, 2017 11:47

Sockenstricken - Ich möchte meine Mama überraschen

Beitrag von Bianca2 » Do Dez 07, 2017 11:53

Hallo Ihr Lieben,

meine Mama hat früher jahrelang gestrickt. Irgendwann hat sie die Strickerei eingestellt. Kürzlich meinte sie aber, dass es nun eventuell, vielleicht wieder mal an der Zeit wäre. Vielleicht.

Sie hatte vor 1 Jahr Brustkrebs und fährt jetzt über WEihnachten zur Reha. Nun möchte ich ihr ein Päckchen schicken. U. A. hab ich schon ein Malbuch für Erwachsene mit Stiften und Spitzer und nun dachte ich mir, ich schicke ihr Alles was sie zum Sockenstricken braucht und sie hat dann was für den Zeitvertreib. Im Wollladen war ich schon. Allerdings war der Herr ein derartiger Miesepeter.... da mag ich nicht mehr hin.

Also gute Wolle ist klar. Lieg ich mit Regia 6-fädrig richtig? Reicht 1 Knäuel?
Soweit ich mich erinnere, hat sie immer mit 4 Nadeln gestrickt, keine Rundnadel. Die bekomm ich ja auch passend im Geschäft zur Wolle? Welche Stärke denn ungefähr?
Und brauchst sie sonst noch was? Ne normale kleine Nadel, wenn sie was vernähen muss?

Sorry, dass ich so blöd frage. Aber Stricken ist ein Buch mit 7 Siegeln für mich

LG Bianca

frieda
Kompendium unnützen Wissens
Beiträge: 2742
Registriert: Di Jan 16, 2007 23:44
Strickmaschine: KH940/KR850 KG93 KH260/KR260 KRC900 KHC820 KL116 und DK8
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 126 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sockenstricken - Ich möchte meine Mama überraschen

Beitrag von frieda » Do Dez 07, 2017 13:38

150g 6-fädige Sockenwolle oder 100g 4-fädige Sockenwolle ist für ein Paar Socken genug. Dazu dann ein Nadelspiel in entweder Stärke 2.5 für die 4-fädige oder in 3.5 für die 6-fädige. Es gibt Nadelspiele in unterschiedlichen Materialien, da scheiden sich die Geister ein wenig, einige schwören auf Metall, andere auf Bambus - ich würde ganz oldschoolmäßig Metall nehmen, denn wenn Deine Mutter früher gestrickt hat, wird sie wahrscheinlich dran gewöhnt sein. Die Nadellänge ist ein wenig abhängig von der Größe der Hände, 15 - 20 cm sind gängige Größen. Und noch ne kleine Stopfnadel dabei zum vernähen ist bestimmt nicht verkehrt. Dann hast Du eigentlich schon alles, was es braucht. Ne Schere wird ja irgendwo vorhanden sein.

Grüßlis,

frieda
http://frieda-freude-eierkuchen.blogspot.com/

KH940/KR850 KG93 KH260/KR260 KRC900 KHC820 KL116, SK860, D280H, DK8

Antigone
Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: Fr Aug 17, 2012 21:44
Wohnort: Österreich
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Sockenstricken - Ich möchte meine Mama überraschen

Beitrag von Antigone » Do Dez 07, 2017 13:57

Ich würde zusätzlich noch eine Anleitung dazulegen. Auch wenn man früher viel gestrickt hat, ist frau über eine kleine Gedächnis-Auffrischung dankbar. ICH könnte nicht so aus dem Stehgreif Socken stricken.

Es gibt so Sockenstricktabellen mit Anleitung zb. eh bei Regia oder Gründl-Wolle.

Edith strickt auch
Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: Do Sep 19, 2013 09:51
Strickmaschine: keine
Wohnort: Oberösterreich, Nahe dem Attersee
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sockenstricken - Ich möchte meine Mama überraschen

Beitrag von Edith strickt auch » Do Dez 07, 2017 16:53

Das denke ich auch, Anleitung sollte sein, mir geht es ebenso, keine Ahnung wie Ferse geht nach Monaten/Jahren ohne Socken stricken.

Bianca2
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: Do Dez 07, 2017 11:47

Re: Sockenstricken - Ich möchte meine Mama überraschen

Beitrag von Bianca2 » Do Dez 07, 2017 21:11

Vielen Dank für Eure Antworten. Also liege ich ja schon mal gar nicht verkehrt. Eine Schere hat sie wohl dabei. Dann kaufe ich Wolle, Metall-Nadeln (wie früher) und leg noch eine normale Nadel dazu.

Das mit der Anleitung ist vielleicht gar nicht doof. Da wäre ich jetzt gar nicht drauf gekommen. Da werde ich gleich mal googlen.

Vielen Dank Euch Allen und liebe Grüße
Bianca

Mallory
Mitglied
Beiträge: 566
Registriert: So Jan 29, 2006 11:08
Wohnort: Nähe Fulda
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sockenstricken - Ich möchte meine Mama überraschen

Beitrag von Mallory » Do Dez 07, 2017 22:30

Sinnvoll ist auch eine Sockentabelle, zum Beispiel hier.
Ich hab mir die ausgedruckt und ins Grundlagenbuch gelegt, für den Fall, dass ich doch mal Socken stricke. (Mache ich allerdings fast nie.)
Grüße von Anna

Antworten

Zurück zu „Handstricken - Techniken und Vorgehensweisen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste