Fragen zur Maschenprobe

Für Fragen und Tipps zu Anleitungen und Problemen damit, Stricktechniken u. Vorgehensweisen
frieda
Kompendium unnützen Wissens
Beiträge: 2855
Registriert: Di Jan 16, 2007 23:44
Strickmaschine: KH940/KR850 KG93 KH260/KR260 KRC900 KHC820 KL116 und DK8
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fragen zur Maschenprobe

Beitrag von frieda » Di Okt 02, 2018 16:01

genau. Und dann wäscht Du das Strickstück und danach hat es die richtige Länge.

Grüßlis,

frieda
http://frieda-freude-eierkuchen.blogspot.com/

KH940/KR850 KG93 KH260/KR260 KRC900 KHC820 KL116, SK860, D280H, DK8

Siebenstein
Mitglied
Beiträge: 1198
Registriert: Di Sep 30, 2008 17:55
Strickmaschine: KH 940 / KR 850
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: Fragen zur Maschenprobe

Beitrag von Siebenstein » Di Okt 02, 2018 16:02

Labskaus hat geschrieben:
Di Okt 02, 2018 15:33
Wenn ich jetzt also 6x26R stricke, wird sie nach dem Waschen trotzdem länger.
Klar wird der Pullover länger. Deshalb strickst du ihn ja kürzer.

Labskaus
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: Sa Sep 29, 2018 20:14

Re: Fragen zur Maschenprobe

Beitrag von Labskaus » Di Okt 02, 2018 16:50

Ich bitte um ein genau nachzuvollziehendes Rechenbeispiel.

wischelundwuschel
Mitglied
Beiträge: 190
Registriert: Mo Mär 19, 2007 22:46
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fragen zur Maschenprobe

Beitrag von wischelundwuschel » Di Okt 02, 2018 20:01

Entschuldige, irgendwie komme ich mir gerade verarscht vor....sorry, wenn es nicht so ist, dann tut es mir echt leid,

Also nochmal....du strickst eine Maschenprobe die ungewaschen auf 10 cm 28 Reihen ergibt. Nun wäscht du diese und guck, nun ergeben 26 Reihen 10 cm. So, die Grösse der ungewaschenen Probe vergisst du ganz einfach...wegwischen aus dem Kopf. Du strickst jetzt für z.b. 60 cm gewünschte Gesamtlänge 6 x 26 Reihen....wenn du es nachmessen wirst, wirst du feststellen....HUCH, das sind ja gar keine 60 cm....Klaro, du musst ja auch erst waschen. Wenn du dann also richtig gezählt hast, wird der Pullover nach der ersten Wäsche 60 cm lang sein. Ich hoffe das reicht nun an Rechenbeispielen etc.
liebe Strick-Grüsse
Wischel

Mein Blog freut sich über Besucher:
http://wischelskreativeseiten.blogspot.com/

zwirni
Mitglied
Beiträge: 188
Registriert: Mo Aug 25, 2014 10:56
Strickmaschine: Brother 270
Brother 930
Brother 965
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Fragen zur Maschenprobe

Beitrag von zwirni » Mi Okt 03, 2018 09:04

Du strickst NICHT bis zur gewünschten Länge, sondern stur ohne Nachmessen die Anzahl der aufgrund der gewaschenen Maschenprobe errechneten Reihen. Das Strickteil ist dann kürzer als gewünscht und ist erst nach dem Waschen so lang, wie es sein soll.
Zuletzt geändert von zwirni am Mi Okt 03, 2018 13:50, insgesamt 2-mal geändert.
Freundliche Grüße
Karla

Knackendöffel Maren
Mitglied
Beiträge: 2401
Registriert: Di Jul 12, 2005 12:38
Wohnort: Geesthacht bei Hamburg
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal

Re: Fragen zur Maschenprobe

Beitrag von Knackendöffel Maren » Mi Okt 03, 2018 09:09

Hallo Labskaus,
Ich habe mir eben mal diese ganze Geschichte durchgelesen und finde, dass alles sehr gut erklärt wurde, und das mehrfach!
Vielleicht solltest du auch nochmal lesen und dann einfach anfangen zu stricken. Hast du eigentlich ein Grundlagenbuch übers Stricken? Darin findest du sicher die gleichen Erklärungen und in der Anleitung von lisbeth auch. Verstehen und stricken musst du schon selber☺
Keiner kann dir eine Garantie geben, dass das Strickstück später wirklich so wird, wie du es haben willst, weil jeder unterschiedlich gleichmässig strickt. Eine genügend grosse Maschenprobe ist aber die beste Voraussetzung für eine gute Passform.
Fang an und sammle Erfahrung, das mussten wir alle😊
Viele Grüße von Maren



Brother KH 940 , KR 850 , KX 350
Silver-Reed SK 830 , Designa Knit 7

Annette 1965
Mitglied
Beiträge: 519
Registriert: Mi Feb 23, 2011 14:28
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Fragen zur Maschenprobe

Beitrag von Annette 1965 » Mi Okt 03, 2018 10:44

... und ein Dankeswort wäre auch angebracht für die viele Hilfe!

Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5466
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 548 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fragen zur Maschenprobe

Beitrag von Kerstin » Mi Okt 03, 2018 11:00

Labskaus hat geschrieben:
Di Okt 02, 2018 16:50
Ich bitte um ein genau nachzuvollziehendes Rechenbeispiel.
Gern.

Fall 1:
Dein Strickstück soll 60 cm lang werden. Du strickst nach der ungewaschenen Maschenprobe von 28 R auf 10 cm. Du strickst 6 x 28 Reihen = 168 Reihen. Das Teil misst nun exakt 60 cm. Du wäschst es. Er längt sich um besagte 8 Prozent (fein, dass du Prozentrechnung beherrschst) und hat nun eine Länge von 64,8 oder sagen wir 65 cm.

Fall 2:
Dein Strickstück soll 60 cm lang werden. Du strickst nach der gewaschenen Maschenprobe von 26 R auf 10 cm. Du strickst 6 x 26 Reihen = 156 Reihen. Das Teil misst nun exakt 55,7 cm. Du wäschst es. Es längt sich um besagte 8 Prozent und hat nun eine Länge von 60 cm.

Ist das nachvollziehbar?

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de

Maschenzauber
Mitglied
Beiträge: 88
Registriert: Fr Mai 02, 2014 12:13
Strickmaschine: Brother KH 965i mit DB, KH 230 mit DB, KG 95,
Silver Reed SK 860 mit DB, SK 270,
viele Rundstricknadeln und Nadelspiele,
und eine Stickmaschine.
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Fragen zur Maschenprobe

Beitrag von Maschenzauber » Mi Okt 03, 2018 12:26

Ich bewundere eure Engelsgeduld........
LG Maschenzauber

Knackendöffel Maren
Mitglied
Beiträge: 2401
Registriert: Di Jul 12, 2005 12:38
Wohnort: Geesthacht bei Hamburg
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal

Re: Fragen zur Maschenprobe

Beitrag von Knackendöffel Maren » Mi Okt 03, 2018 14:10

Ich auch😊
Viele Grüße von Maren



Brother KH 940 , KR 850 , KX 350
Silver-Reed SK 830 , Designa Knit 7

Siebenstein
Mitglied
Beiträge: 1198
Registriert: Di Sep 30, 2008 17:55
Strickmaschine: KH 940 / KR 850
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: Fragen zur Maschenprobe

Beitrag von Siebenstein » Mi Okt 03, 2018 14:37

Einer meiner Lieblingssprüche: „Ich kann es Ihnen gerne nochmal erklären, aber verstehen müssen Sie es schon selbst.“

Labskaus
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: Sa Sep 29, 2018 20:14

Re: Fragen zur Maschenprobe

Beitrag von Labskaus » Mi Okt 03, 2018 15:01

Kerstin hat geschrieben:
Mi Okt 03, 2018 11:00
Labskaus hat geschrieben:
Di Okt 02, 2018 16:50
Ich bitte um ein genau nachzuvollziehendes Rechenbeispiel.
Gern.

Fall 1:
Dein Strickstück soll 60 cm lang werden. Du strickst nach der ungewaschenen Maschenprobe von 28 R auf 10 cm. Du strickst 6 x 28 Reihen = 168 Reihen. Das Teil misst nun exakt 60 cm. Du wäschst es. Er längt sich um besagte 8 Prozent (fein, dass du Prozentrechnung beherrschst) und hat nun eine Länge von 64,8 oder sagen wir 65 cm.

Fall 2:
Dein Strickstück soll 60 cm lang werden. Du strickst nach der gewaschenen Maschenprobe von 26 R auf 10 cm. Du strickst 6 x 26 Reihen = 156 Reihen. Das Teil misst nun exakt 55,7 cm. Du wäschst es. Es längt sich um besagte 8 Prozent und hat nun eine Länge von 60 cm.

Ist das nachvollziehbar?

Zahlreiche Grüße
Kerstin
Das ist nachvollziehbar. Danke dafür.

zwirni
Mitglied
Beiträge: 188
Registriert: Mo Aug 25, 2014 10:56
Strickmaschine: Brother 270
Brother 930
Brother 965
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Fragen zur Maschenprobe

Beitrag von zwirni » Mi Okt 03, 2018 15:08

Uiuiui.....
Freundliche Grüße
Karla

Maschenzauber
Mitglied
Beiträge: 88
Registriert: Fr Mai 02, 2014 12:13
Strickmaschine: Brother KH 965i mit DB, KH 230 mit DB, KG 95,
Silver Reed SK 860 mit DB, SK 270,
viele Rundstricknadeln und Nadelspiele,
und eine Stickmaschine.
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Fragen zur Maschenprobe

Beitrag von Maschenzauber » Mi Okt 03, 2018 16:14

@ Siebenstein, den Spruch muss ich mir merken. Der ist klasse, den kann man bestimmt öfter brauchen als einem lieb ist.
LG Maschenzauber

Edith strickt auch
Mitglied
Beiträge: 88
Registriert: Do Sep 19, 2013 09:51
Strickmaschine: keine
Wohnort: Oberösterreich, Nahe dem Attersee
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fragen zur Maschenprobe

Beitrag von Edith strickt auch » Mo Okt 08, 2018 09:45

Guten Morgen!
Nachträglich:
Jessasna (österr. Staunlaut)
Also so bin ich noch nie an eine Strickarbeit ran gegangen...wäre mir viel zu mathematisch, außerdem muss das millimetergenau werden?
Ich stricke voller Freude seit 13 Tagen an einer Riesenjacke, bin im Endspurt, bei Knopfleiste, weiß noch nicht, obs passt (alles Eigenidee), sind eher zu viel Maschen angeschlagen, wenn nicht, trenn ich es eben wieder auf und mache es neu.
Aber ich habe so einen Spaß dran, ich denke, das sollte auch bei anderen so sein.
Anmerkung = ich möchte niemanden auf die Zehen steigen, ist meine Ansicht...
Schönen Tag noch!
Edith

Labskaus
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: Sa Sep 29, 2018 20:14

Re: Fragen zur Maschenprobe

Beitrag von Labskaus » Mo Okt 08, 2018 14:35

Kannst du so machen. Ich habe aber keine Lust auf Auftrennen und neu machen. Ich will einfach vorher wissen, was später rauskommen müsste. Wenn es dann immer noch anders wird, ist es eben so. Ich will aber nicht 5 Stück von etwas stricken, damit 1x was vernünftiges raus kommt. Übertrieben gesagt.

Edith strickt auch
Mitglied
Beiträge: 88
Registriert: Do Sep 19, 2013 09:51
Strickmaschine: keine
Wohnort: Oberösterreich, Nahe dem Attersee
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fragen zur Maschenprobe

Beitrag von Edith strickt auch » Mo Okt 08, 2018 15:32

hab ja geschrieben, jeder wie er will!
Und 5x habe ich noch nie was aufgetrennt, aber sicher 500 x was gestrickt und beinahe immer genau getroffen, man kriegt Gefühl dafür.
Wäre ich Anfängerin, würde mich alleine die umfangreiche Berechnung abschrecken zu Stricken.
Aber noch einmal, ist meine Meinung!
Muetze-und-schal.jpg
Muetze-und-schal.jpg (46.95 KiB) 529 mal betrachtet

beaune
Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: Sa Mär 04, 2017 09:19
Strickmaschine: Empisal knitmaster 326
Empisal knitmaster 321 mit Silver Reed SRP 60N Doppelbett
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Fragen zur Maschenprobe

Beitrag von beaune » Mi Okt 10, 2018 06:21

Oh mein Gott, Edith, womit hast du DAS denn gestrickt??? :shock: :ratlos: :biggrin: Mit Nähnadeln und Nähgarn? Ist ja der helle Wahnsinn...

Sorry, gehört ja jetzt nicht hierher, aber ich konnte nicht anders. Das ist ja so süß!

Viele Grüße Beaune
Der Mensch ist die dümmste Spezies!! Er verehrt einen unsichtbaren Gott und tötet eine sichtbare Natur, ohne zu wissen, dass diese Natur, die er vernichtet, der unsichtbare Gott ist, den er verehrt! (Hubert Reeves)

Edith strickt auch
Mitglied
Beiträge: 88
Registriert: Do Sep 19, 2013 09:51
Strickmaschine: keine
Wohnort: Oberösterreich, Nahe dem Attersee
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fragen zur Maschenprobe

Beitrag von Edith strickt auch » Mi Okt 10, 2018 09:04

Dieser Beitrag gehört auch nicht ganz hierher, ist Antwort!
Liebe beaune, das ist extra dünne Wolle für Miniaturen, dazu gibt es auch extra dünne Nadeln. Ehrlich gesagt, ich habe mich ständig gestochen mit den Nadeln, die hatten grade 1/2 bis 1 mm und scharfe Spitzen.
Ich habe für meinen Miniaturhandarbeitsladen Teile gebraucht und gehäkelt oder gestrickt. Allerdings! So genau sollte man nicht hin sehen, ich bin schon sehr schludrig, das sieht man aber meist erst bei der Vergößerung...
Danke für das Lob!
Wollladen-new-3.jpg
Wollladen-new-3.jpg (136.66 KiB) 279 mal betrachtet
Kleidchen-lila-rosa-600.jpg
Kleidchen-lila-rosa-600.jpg (30.85 KiB) 279 mal betrachtet

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5385
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 220 Mal
Danksagung erhalten: 283 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fragen zur Maschenprobe

Beitrag von Michaela » Mi Okt 10, 2018 09:07

Die Fragen von Labskaus zur Maschenprobe scheinen nun geklärt.

Für neue Themen darf gern ein neuer Thread eröffnet werden.
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

Antworten

Zurück zu „Handstricken - Techniken und Vorgehensweisen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste