Knöpfe stricken?

Für Fragen und Tipps zu Anleitungen und Problemen damit, Stricktechniken u. Vorgehensweisen
Antworten
Strickmamsel
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Mo Sep 01, 2008 14:04
Wohnort: Speinshart
Kontaktdaten:

Beitrag von Strickmamsel » Mi Sep 10, 2008 07:58

Hallo Tabemi,

es gibt Creativknöpfe zun Umhäkeln. Das sind kleine Plastikknöpfe, gibts in verschiedenen Größen, die du dann besticken oder umhäkeln kannst. Hab das schon mal bei einer Jacke gemacht, sah gut aus.

Liebe Grüsse
Ingrid

Fusselfee
Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: Mi Okt 10, 2007 19:02
Strickmaschine: Brother kh260/kr260, kh950/kr850, Kh860/kr850, Passap duomatic 80, NZAK, Wikuna, Canada Autoknitter, alte Flachbettmaschine mit Rundschloss 2x
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von Fusselfee » Mi Sep 10, 2008 08:48

Hallo Tabemi

ich habe knöpfe gesehen die durchsichtig waren und die man füllen konnte mit stoff oder wolle.

LG Hanne

karinsocke
Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: Mi Nov 07, 2007 06:58
Strickmaschine: brother KH 940, KH 270 und Silver Reed SK 860. alle mit DB und sämtl. Zubehör.
Wohnort: bei Schweinfurt, Unterfranken
Kontaktdaten:

Beitrag von karinsocke » Mi Sep 10, 2008 09:24

Hi,

diese Creativ-Knöpfe zum Umsticken sind von Prym. Die gibt es in 15 mm Durchmesser Art.Nr. 312101 undin 22 mm Durchmesser Art.-Nr. 312102. Die habe ich schon sehr oft verwendet und werdenauch immer gut bewundert!

Liebe Grüße
Karin
Fotostrickkurse in meinem Blog: www.myblog.de/karinsocke
stricke mit brother KH 940, KH 270, SilverReed SK 860/alle mit sämtl. Zubehör

wollmieze
Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: Mo Feb 13, 2006 18:59
Strickmaschine: Brother KH970+KR 850, Kh270, KG93. DK7
und nach 25 Jahren nur Maschinenstricken
auch wieder Handstricken
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 1 Mal

Beitrag von wollmieze » Mi Sep 10, 2008 10:20

Hallo Tanja,
ich hatte mal einen Kasten voller alter gesammelter Knöpfe. Die habe ich im Laufe mehrerer Jahrzehnte zum größten Teil 'verarbeitet'.

Und zwar wie folgt: Hier die Maschinenversion:
suche Knöpfe aus, die gleich groß/dick sind. Farbe und Anzahl der Löcher egal.
Je nach Größe der Knöpfe Maschenanschlag mit reißfestem Kontrastgarn -z.B. 7 M -einige R stri.
dann z.B. 9 Reihen rechts mit Hauptgarn stricken. Vor jeder ersten R eine Schlinge lassen. (Fest stricken, damit später die Knöpfe nicht durchschimmern)
immer ungerade Reihenzahl.
mit Kontrastfaden wieder 1 Reihe stricken.
Wieder 9 R mit Garnstricken. Schlinge nicht vergessen.
Durch die ungerade Reihenzahl ist die Schlinge einmal rechts und einmal links.
Eine R Kontrast und z.B: 9 R Hauptgarn immer wiederholen. Wenn
für jeden Knopf ein Deckel gestrickt ist, noch mehrere R Kontrast stricken
Abwerfen

.Schlingen mittig aufschneiden.
1.und 2. Kontrastfaden ziehen.
die 2 Fäden der Schlingen mit Hauptgarn werden nun mit Sticknadel durch die offenen Maschen unten und die Randmschen einer Seite -
und offene M oben und 'Randmaschen der anderen Seite gezogen.

Knopf einlegen. Die beiden Fadenenden (liegen sich wieder gegenüber) zusammenziehen. 1. Knopf FERTSCH.
Die Schlingenfäden sollten lang genug sein, daß sie zum Annähen reichen

Mit der Hand:
ich glaube das läßt sich davon ableiten?!

Hoffe, das ist verständlich.
Bild
SchönesTägli noch
Es grüßt die wollmieze
stricke auf KH970/KR850 - SK860/SR860 - DK7-KG93 -
https://fotoalbum.web.de/ui/Gallerie/trudi699

McMill
Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: Mo Mai 16, 2005 09:46
Wohnort: Kochertal
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von McMill » Mi Sep 10, 2008 11:10

http://www.amazon.de/zugekn%C3%B6pft-Pr ... 672&sr=8-8
Hier mal ein Buchtipp!
Ist wirklich ein wunderbares Buch mit ganz tollen Ideen. Vielleicht kannst DU mal irgendwo darin stöbern?
Ich hab es mir vor zwei Jahren gekauft udn mach setiher sehr viele Knöpfe selber ( Für meine neue JAcke z.B. hab ich eine Kokosnuss zerschlagen)
Hab auch schon welche gestrickt und gehäkelt und geformt.... da kommt man auf so viele Möglichkeiten.
USchi
Bild

Antworten

Zurück zu „Handstricken - Techniken und Vorgehensweisen“