Maschenprobe/Länge/Materialbedarf umrechnen

Für Fragen und Tipps zu Anleitungen und Problemen damit, Stricktechniken u. Vorgehensweisen
Antworten
Antigone
Mitglied
Beiträge: 124
Registriert: Fr Aug 17, 2012 21:44
Wohnort: Österreich
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Maschenprobe/Länge/Materialbedarf umrechnen

Beitrag von Antigone » Sa Okt 29, 2016 16:29

Hallo!

Es gab hier mal einen Beitrag, wie man den Materialbedarf ausrechnet, wenn man eine andere Wollstärke bzw. - lauflänge verwendet. Irgenwie ging das über die Maschenproben; da musste man die Ist- durch die Soll-Maschen (oder umgekehrt) rechnen, dann kam ein Faktor raus und mit dem hat man dann auch noch was gemacht. Ihr seht, ich kann mich noch rudimentär erinnern, aber vielleicht könnte das noch wer korrekter ausführen?

Ich hatte mir den Link damals extra gespeichert, aber das Thema scheint in der Zwischenzeit gelöscht worden zu sein.

lg, A.

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5563
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 295 Mal
Danksagung erhalten: 357 Mal
Kontaktdaten:

Re: Maschenprobe/Länge/Materialbedarf umrechnen

Beitrag von Michaela » Sa Okt 29, 2016 20:13

Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

Antigone
Mitglied
Beiträge: 124
Registriert: Fr Aug 17, 2012 21:44
Wohnort: Österreich
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Maschenprobe/Länge/Materialbedarf umrechnen

Beitrag von Antigone » So Okt 30, 2016 10:16

Nein, leider.

Wie gesagt, es war eine Formel, wo dann ein Umrechnungsfaktor rauskam, mit dem man dann einfach die Wollmenge der Ausgangsanleitung multiplizieren konnte, um auf die neue Menge zu kommen. Gespeichert hatte ich mir diesen Link, aber der ist halt leider tot.

viewtopic.php?f=5&t=23701&hilit=maschenprobe+umrechnen

lg, A.

lisbeth
Mitglied
Beiträge: 499
Registriert: Di Apr 04, 2006 10:00
Wohnort: 586**
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Maschenprobe/Länge/Materialbedarf umrechnen

Beitrag von lisbeth » So Okt 30, 2016 11:04

Guten Morgen!
Mit einem Link kann ich Dir nicht dienen - außer meinem "Maschenproben-Workshop", den ich vor einiger Zeit mal erstellt habe.

Wenn ich es richtig verstehe, willst Du mit einem anderen Garn stricken als dem Garn, das in der Anleitung verwendet wird?
Steht in der Anleitung eine Maschenprobe für 10 * 10 cm?
Dann könntest Du daraus eine Maschenzahl errechnen, die aus der Mulitiplikation von "Maschen*Reihen" besteht.
Danach machst Du eine eigene Maschenprobe mit dem Garn, das Du verwenden möchtest, und rechnest wieder "Maschen*Reihen" aus. Dabei ergibt sich ein Quotient als Verhältnis dieser beiden Ergebnisse zueinander. Wenn Du bei dem dünneren Garn 952 Maschen benötigst für 10*10 cm, reichen bei dem dickeren Garn 720 Maschen. Allerdings wiegen diese 10*10 cm auch mehr bei dickerem Garn! (Und das war vorher mein Fehler- danke Annette!!)
Vergleich zweier Garne.png
Vergleich zweier Garne.png (8.9 KiB) 4399 mal betrachtet
Wenn Du die Gramm-Vorgabe in der Anleitung (für Garn A) durch diesen Quotienten teilst, erhältst Du das benötigte Gewicht für Dein selbst gewähltes Garn B.
Dabei würde ich aber nicht zu stark abweichen, weil die Wahl des Garns ja auch vom Schnitt abhängig ist.
Diese Rechnung kann natürlich auch mit der Lauflänge statt des Gewichts gemacht werden.

Ich hoffe, ich habe Dich jetzt nicht totgequatscht mit etwas, das gar nicht Dein Problem war?
Liebe Grüße Lisbeth
Zuletzt geändert von lisbeth am So Okt 30, 2016 12:46, insgesamt 3-mal geändert.
"Auch durch Fehler können - wenn sie regelmäßig gemacht werden - schöne neue Muster entstehen!"

Antigone
Mitglied
Beiträge: 124
Registriert: Fr Aug 17, 2012 21:44
Wohnort: Österreich
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Maschenprobe/Länge/Materialbedarf umrechnen

Beitrag von Antigone » So Okt 30, 2016 11:19

Jaaaa! Genau das ist es!!! Vielen Dank.

Um es mit meiner Erinnerung abzugleichen: das dünnere Garn ist die Soll-Mapro (soll=Anleitung). Das dickere die Ist-Mapro (vom Wunschgarn). Also lag ich eh richtig mit Ist durch Soll = Faktor.

lg, A.

Annette 1965
Mitglied
Beiträge: 522
Registriert: Mi Feb 23, 2011 14:28
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Maschenprobe/Länge/Materialbedarf umrechnen

Beitrag von Annette 1965 » So Okt 30, 2016 11:38

Hallo Lisbeth!
Das haut m.E. nicht hin, da man, wenn man mit dickerem Garn strickt, immer mehr braucht als dünneres Garn.
Beste Grüße von Annette

Irene Winter
Mitglied
Beiträge: 846
Registriert: Mo Jan 29, 2007 16:19
Wohnort: Bay. Wald
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 160 Mal

Re: Maschenprobe/Länge/Materialbedarf umrechnen

Beitrag von Irene Winter » So Okt 30, 2016 12:02

Guten Morgen,

man kann
per Dreisatz das Gewicht von 100cm2 der beiden MP ausrechnen, wenn man nicht eh die 10x10 strickt, die Verhältniszahl ist der Umrechnunsfaktor.
Beispiel
MP1 100cm2 wiegen 12g
MP2 100cm2 wiegen 14g
7/6 mal mehr Wolle für den Pullover mit MP 2 rechnen.
oder du kommst mit ca 85% der für Pulli 2 angegebenen Wollmenge aus, wenn du in der MP 1 strickst.
Damit müsste es einigermaßen "gewichtsgenau" gehen

ps.frauofrau könnt ihr Sonntag früh schnell rechnen!

lisbeth
Mitglied
Beiträge: 499
Registriert: Di Apr 04, 2006 10:00
Wohnort: 586**
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Maschenprobe/Länge/Materialbedarf umrechnen

Beitrag von lisbeth » So Okt 30, 2016 12:30

Oh Mannomann - dabei hatte ich doch eine ganze Stunde mehr Zeit heute!
Ihr wisst ja - Linkshänderin PLUS Kurzschuljahre, das kann nicht ohne Folgen bleiben.

Ich lösche mal meine Rechnung im Post weiter oben und habe ihn korrigiert - hoffentlich diesmal richtig!

Liebe Grüße Lisbeth
"Auch durch Fehler können - wenn sie regelmäßig gemacht werden - schöne neue Muster entstehen!"

Annette 1965
Mitglied
Beiträge: 522
Registriert: Mi Feb 23, 2011 14:28
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Maschenprobe/Länge/Materialbedarf umrechnen

Beitrag von Annette 1965 » So Okt 30, 2016 16:19

Einen Hinweis noch für Strickanfänger: zur Berechnungsgrundlage sollten Garne ähnlicher Qualität genommen werden. (Baumwolle bspw. ist schwerer als Mohair.)

lisbeth
Mitglied
Beiträge: 499
Registriert: Di Apr 04, 2006 10:00
Wohnort: 586**
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Maschenprobe/Länge/Materialbedarf umrechnen

Beitrag von lisbeth » So Okt 30, 2016 16:29

zur Berechnungsgrundlage Garne ähnlicher Qualität
Ich glaube, das ist genau der Grund, warum manche ihre Projekte lieber mit der Garnlänge planen als mit dem Garngewicht. Ich denke aus Gewohnheit eher in Gramm als in Metern, aber es ginge auch anders.

Liebe Grüße Lisbeth
"Auch durch Fehler können - wenn sie regelmäßig gemacht werden - schöne neue Muster entstehen!"

Antworten

Zurück zu „Handstricken - Techniken und Vorgehensweisen“