Schal mit 2 Hälften mit Farbwechsel stricken oder in 2 separaten Hälften ???

Für Fragen und Tipps zu Anleitungen und Problemen damit, Stricktechniken u. Vorgehensweisen
Antworten
Mützenmuffel
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: Fr Nov 24, 2017 02:03

Schal mit 2 Hälften mit Farbwechsel stricken oder in 2 separaten Hälften ???

Beitrag von Mützenmuffel » Sa Nov 25, 2017 12:57

Hallo liebe Strickerfreunde, :-)

ich nehme mein erstes farbenfroheres Projekt in Angriff und bitte um Eure Hilfe zu einer grundlegenden Frage, die sich mir da stellt:
Soll ich die beiden Schalhälften besser zusammen mit Farbwechsel oder getrennt stricken und anschließend zusammennähen? :ratlos:

Ich möchte einen Karo-Schal ungefähr nachstricken, den ich aber als „Anschauungsobjekt“ leider nicht zur Verfügung habe. (und damit für einen bunten Pulli "üben").
Der Schal besteht aus 6 bzw 7 verschiedenen Garnen (2 davon dünner, sollen zusammen gestrickt werden:5+6) beisammen - alles in Nadelstärke 5.
Hälfte A in den Farben 1-3 (also 1-2-3-1-2-3-1-2-3)
Hälfte B in den Farben 4-7 (4-5+6-7-4-5+6-7-4-5+6-7)

D.h. Farbe 1 und 4 liegen beim fertigen Stück nebeneinander (2 und 5+6 usw.) - am Ende ist ein Schal mit 2 großen Karos.

Die Maschenproben mit einem Garn und mit dem Doppel-Faden-Garn kommen in der Reihenzahl nicht gleich: Maschenprobe 1 hat 25 Reihen und Maschenprobe 2 hat 29-30 Reihen für je 10cm.

Durch die Maschenprobe stelle ich mir jetzt aber die Frage, welches Vorgehen für mich als Anfängerin zu einem besseren Ergebnis führt:
1.) Schal ganz durchstricken mit Farbwechsel in der Mitte mit Verkreuzen der jeweils letzten Schlaufen einer Farbe – dabei in jeder 5-6 Reihen evtl. zur Korrektur auf einer Seite eine Reihe mehr einstricken.
Risiken: auf der Rückseite deutlich sichtbare „Naht“ und evtl. Unebenheiten bei der Verkreuzung der Fäden von unterschiedlicher Dicke.
Oder
2.) die beiden Häften separat stricken und danach zusammennähen. Risiko: passt evtl. nicht so genau zusammen, was man bei verschiedenen Farben dann sieht.

Was empfehlt ihr?
Vielen Dak für Eure Tipps und viele Grüße :-)
Marissa

Annette 1965
Mitglied
Beiträge: 499
Registriert: Mi Feb 23, 2011 14:28
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Schal mit 2 Hälften mit Farbwechsel stricken oder in 2 separaten Hälften ???

Beitrag von Annette 1965 » Sa Nov 25, 2017 15:14

Hallo Marissa!
Ich verstehe Deine geplante Vorgehensweise nicht, rate Dir aber ab, Garne zu verwenden, die so unterschiedliche Maschenproben ergeben.
Beste Grüße von Annette

Mützenmuffel
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: Fr Nov 24, 2017 02:03

Re: Schal mit 2 Hälften mit Farbwechsel stricken oder in 2 separaten Hälften ???

Beitrag von Mützenmuffel » Sa Nov 25, 2017 17:10

Hallo Annette,
Danke, hast wohl recht - ich werde mich nochmal nach dickerer Wolle für diese Kombi-Farbe umschauen (das eine Garn hat so einen Flauscheffekt), dann kommt die Maschenprobe hin.
Aber würdest Du den Schal komplett stricken (also die ersten 18 Maschen in einer Farbe und die nächsten 18M in einer anderen, dann nach 15cm mit 2 anderen Farben weiter..) ODER würdest Du praktisch 2 Ringelschals von je 18Maschen stricken und am Ende die beiden Ringelschals(Hälften) in der Mittel längs zusammennähen?
Vielen Dank und Gruß
Martina

kako
Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: Sa Jun 06, 2015 08:14
Strickmaschine: empisal360+SRP50; Pfaff E6000; Pfaff F120
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Schal mit 2 Hälften mit Farbwechsel stricken oder in 2 separaten Hälften ???

Beitrag von kako » Sa Nov 25, 2017 18:00

Hallo Marissa oder Martina :ratlos:
(und damit für einen bunten Pulli "üben").
Wenn du mit dem Schal Intarsientechnik üben möchtest, macht es keinen Sinn 2 Streifen zusammenzunähen!
Das willst du ja wahrscheinlich später bei deinem Pulli auch nicht!

Hast du ein Grundlagenbuch, das diese Technik erklärt?
Denn
Farbwechsel in der Mitte mit Verkreuzen der jeweils letzten Schlaufen einer Farbe
(ich verstehe Schlaufen = Maschen) ist nicht Intarsientechnik!!!

Und mal ganz abgesehen von den Farbwechseln - in welchem Muster möchtest du stricken?
Glatt rechts? Das wird sich so stark an den Seiten einrollen, dass man garantiert am Ende keine Karos erkennen kann :shock:.
Liebe Grüsse
Katrin

Annette 1965
Mitglied
Beiträge: 499
Registriert: Mi Feb 23, 2011 14:28
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Schal mit 2 Hälften mit Farbwechsel stricken oder in 2 separaten Hälften ???

Beitrag von Annette 1965 » Sa Nov 25, 2017 19:22

Hallo Marissa-Martina!

Ah, jetzt verstehe ich, was Du vorhast!
Ich würde auf jeden Fall den Schal in einem Stück stricken! Ich verstehe nur nicht, warum Du in Erwägung gezogen hast, den Schal in 2 Teilen zu stricken.
Egal.
Und Katrin hat Dir schon wichtige Hinweise gegeben.

Beste Grüße von Annette

Mützenmuffel
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: Fr Nov 24, 2017 02:03

Re: Schal mit 2 Hälften mit Farbwechsel stricken oder in 2 separaten Hälften ???

Beitrag von Mützenmuffel » Di Nov 28, 2017 13:13

Hallo,
Danke für Eure Antworten. Hat mir geholfen!
Mein Schal wird im einfachen Rippenmuster re-li mit Randmasche verschränkt rechts. (Nein, Intarsien meinte ich nicht. Aber große Farbflächen sollten beim Pulli vorne nicht zu dicken oder unschönen Übergangen führen.)
Ich hatte nach dem schönen Schal bzw einer passenden Anleitung gesucht, den ich mal gesehen habe. Eine Anleitung von Filati kommt dem Stück recht nahe: in dieser Anleitung strickt man glatt rechts 2 gleich breite schals getrennt in verschieden dünnem Garn mit 3-5 Farben, näht dannach die Schals quasi als Schlauch zusammen (nähte dann innen) und dämpft das fertige Stück so, dass der Farbübergang vore bzw. hinten liegt und erzeugt so ein grosses Karomuster auf beiden Seiten. So kam ich aber auf die Idee wegen unterschiedlicher Garne ebenfalls 2 hälften zu stricken und zusammen zu nähnen (nur dann habe ich eine Vor-und Rückseite.
Doch so dünne Garne nehme ich nicht, daher stricke ich ihn im Rippenmuster. Nach Deinem Tipp einfach in einem Stück. - Habe ein paar Proben mit den versch Garnen ausprobiert und war im Wollladen (das doppelt zu nehmende Fusselgarn habe ich durch ein passenderes Neues ersetzt). Bin mit den ersten 2 Farben fast fertig und feue mich auf heute Abend, ein Bißchen weiter zu stricken.

Vielen Dank und viele Grüße
Marissa

alwine
Mitglied
Beiträge: 138
Registriert: Mo Dez 10, 2012 11:29
Strickmaschine: SK 270, Brother 840 und zwei x 868 ein Doppelbett KR 850, KG 88, und 93 und einen Brother Grobstricker mit Lochkartenautomatik KH 260 - Ich stricke auch gerne per Hand mit 2 und 4 Nadeln und häkeln - aber nur Kanten und Spitzen, bzw. Irische Häkelei...Blüten, Blätter Applikationen und Kuscheltiere.

Mit meinen Näh-, Stick- und Overlockmaschinen wage ich mich auch an Knit & Schnipp und Sew.. (smile) was super funktioniert.. und ich besitze ein Ashford-Spinnrad, das ich auch wirklich benutze. Die Wolle verstricke ich auf dem Grobsticker dem Feinstricker und per Hand... für Pullis, Socken, Babysachen,Trachtentücher und Trachtenjacken
Wohnort: 82544 Egling bei Bad Tölz
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schal mit 2 Hälften mit Farbwechsel stricken oder in 2 separaten Hälften ???

Beitrag von alwine » Mi Nov 29, 2017 09:55

Hallo Marissa,

wenn Du zwei Teile getrennt strickst und möchtest sie ohne Naht verbinden, dann hier meine Version:

ich nehme eine Häkelnadel und ziehe aus der Randmasche eine Schlaufe die ich mit dem anderen Teil "verhäkle" dann wieder zurück zum 1. Teil, nächste Schlaufe. Es ist langwierig und man muss sehr akribisch arbeiten, aber die Verbindung ist sauber und ohne "Wulst"...!

Damit es einfacher ist schiebe ich durch die Randmaschen eine etwas dickere Jackennadel, und "weite die Maschen zum Verschlingen ein wenig, aber es funktioniert super und hat keine Naht. Ob Du das für Dein Schalprojekt brauchst ist egal...aber ich verbinde auf die Art farbige Kuscheldecken, die ich aus Wollresten stricke... falls Du magst, schreib mir und ich schick Dir ein Foto...

Liebe Grüße Kerstin-A.
Mein Maschinenpark
Brother 840 (leider die Mustereinheit defekt) Brother 686 und eine Brother 910 sowie KR 850 eine Knittax M 3, Stricken mit 2 Nadeln, Häkeln, Nähmaschine, Overlook und eine hauseigene Schneidermeisterin-Tochter

beaune
Mitglied
Beiträge: 268
Registriert: Sa Mär 04, 2017 09:19
Strickmaschine: Empisal knitmaster 326
Empisal knitmaster 321 mit Silver Reed SRP 60N Doppelbett
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Schal mit 2 Hälften mit Farbwechsel stricken oder in 2 separaten Hälften ???

Beitrag von beaune » So Dez 17, 2017 16:21

Hallo Marissa,

bitte sei mir nicht böse, wenn ich mich in deinen Thread einmische, ohne dir helfen zu können, doch Kerstin-Alwine hat genau DAS erwähnt, was ich schon länger suche:
Strickränder ohne Nahtwulst zusammen zu bekommen!
@Kerstin-Alwine:
Aus welchem Teil der Randmasche ziehe ich die Schlaufe und wie verhäkele ich die mit dem anderen Teil? Gibt es da zufällig eine Bezeichnung dafür, damit ich bei YouTube danach suchen kann? Bislang hatte ich keinen Erfolg. Oder kennst du zufällig ein Video, das diese Technik verdeutlicht?
Ich bin jetzt auf einmal ganz aufgeregt, weil ich da schon geraume Zeit darüber brüte und nie eine Lösung fand! Allerdings versuchte ich es immer mit Nadel und Faden und bin nie über das Theoretisieren heraus gekommen, hatte also noch nie ein brauchbares Resultat.... :%-(|):

Viele Grüße
beaune (sprich: "Bohn")
Der Mensch ist die dümmste Spezies!! Er verehrt einen unsichtbaren Gott und tötet eine sichtbare Natur, ohne zu wissen, dass diese Natur, die er vernichtet, der unsichtbare Gott ist, den er verehrt! (Hubert Reeves)

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5345
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 268 Mal
Danksagung erhalten: 339 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schal mit 2 Hälften mit Farbwechsel stricken oder in 2 separaten Hälften ???

Beitrag von Michaela » So Dez 17, 2017 18:19

beaune hat geschrieben:
So Dez 17, 2017 16:21
Strickränder ohne Nahtwulst zusammen zu bekommen!
Da gäbe es zum einen den Bickford Seam http://knittsings.com/bickford-seam/, der ist aber nicht gehäkelt.
Auch hier flach - an Gehäkeltem https://www.youtube.com/watch?v=xzl7IpgTtXQ

Hier gehäkelt: allerdings an den offenen Maschen. Statt dessen zieht man eine Randmasche durch die nächste auf der anderen Seite. Dann eine auslassen, weil es sich sonst zusammen zieht. Es ist egal, ob du das innere oder das äußere Bein der Randmasche wählst.
https://www.youtube.com/watch?v=3i0uXHN1YRM

Das gibt auch flache Nähte http://www.heidisknittingroom.com/SeamO ... nished.htm
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

beaune
Mitglied
Beiträge: 268
Registriert: Sa Mär 04, 2017 09:19
Strickmaschine: Empisal knitmaster 326
Empisal knitmaster 321 mit Silver Reed SRP 60N Doppelbett
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Schal mit 2 Hälften mit Farbwechsel stricken oder in 2 separaten Hälften ???

Beitrag von beaune » Di Dez 19, 2017 13:23

Danke Michaela, ich werde es mal ausprobieren, wobei ich hoffe, dass mein Englisch dafür noch ausreicht. :%-(|): Seit ich Italienisch gelernt habe, klappt nichts anderes mehr.
Blöderweise ist ausgerechnet der letzte Link sehr ausführlich und sehr englisch. :P Ich denke, dass dies dem nahe kommt, was Marissa gemeint hat?

Der Matratzenstich war für mich bislang immer mit den Querfäden gearbeitet und ergab natürlich auf der Rückseite die dicke Naht. :-(
Der Mensch ist die dümmste Spezies!! Er verehrt einen unsichtbaren Gott und tötet eine sichtbare Natur, ohne zu wissen, dass diese Natur, die er vernichtet, der unsichtbare Gott ist, den er verehrt! (Hubert Reeves)

Antworten

Zurück zu „Handstricken - Techniken und Vorgehensweisen“