Raglan von unten

Für Fragen zu: Entwerfen, Formgebung, eigene Designs, Gestaltung
Antworten
Monika71
Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: Sa Nov 03, 2018 10:42
Strickmaschine: Brother KH-588, Brother KH-230, KH-930
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Raglan von unten

Beitrag von Monika71 » So Nov 25, 2018 15:30

Hallo Ihr Lieben,
Ich steh echt auf‘m Schlauch😩
Ich möchte einen Raglan von unten auf meinem Einbett stricken. Das Bündchen an VT,RT und Ärmel möchte ich als Wellen machen (das kriege ich hin😊).
Nun endlich zu meinem Problem:
Ich kriege das ausrechnen nicht hin. Wo zunehmen, wo abnehmen und wieviel❓
Ich habe rumgegoogelt, Videos geguckt und versteh es immer noch nicht.😭
Meine Maschenprobe war:
10 Reihen = 2,4 cm
10 Maschen = 3,5 cm.
Ich füge mein Rechenexempel mal als Foto
https://www.bilder-hochladen.net/files/ ... -77d6.jpeg
bei, damit ihr auch seht das ich nicht untätig war.🙃
Ob es bis dahin richtig ist?
Und wie geht‘s nun weiter?
Wie, wann und wieviel Ab bzw. Zunahmen❓😢
Bitte helft mir weiter..... bitte, bitte 🤗
Liebe Grüße von Monika71
Brother KH 588, Brother KH 230, KH 930

lisbeth
Mitglied
Beiträge: 472
Registriert: Di Apr 04, 2006 10:00
Wohnort: 586**
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Raglan von unten

Beitrag von lisbeth » So Nov 25, 2018 16:06

Hallo Monika 71!
Die Rechenarbeit kann und möchte ich Dir zwar jetzt nicht erledigen, aber wie das Rechnen geht, hatte ich mal hier beschrieben.
Deine Zeichnung ist schon mal ein sehr guter Anfang. Die Rechnerei ist jetzt nötig, damit du an den Raglanschrägen ausrechnest, wie oft in wieviel Reihen reduziert werden muss.
Es handelt sich ja um ein Dreieck: die Schräge, die Anzahl der zu reduzierenden Maschen (die Waagerechte) und die Anzahl der Reihen (die Senkrechte).

Liebe Grüße Lisbeth
"Auch durch Fehler können - wenn sie regelmäßig gemacht werden - schöne neue Muster entstehen!"

Monika71
Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: Sa Nov 03, 2018 10:42
Strickmaschine: Brother KH-588, Brother KH-230, KH-930
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Raglan von unten

Beitrag von Monika71 » So Nov 25, 2018 16:54

Danke Lisbeth für die Information.
Verstehe ich es denn richtig, das mein Ärmel oben in der letzten Reihe 15 cm breit sein muss?
Liebe Grüße von Monika71
Brother KH 588, Brother KH 230, KH 930

jadyn
Mitglied
Beiträge: 193
Registriert: Sa Nov 04, 2017 07:27
Strickmaschine: Duomatic 80
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Raglan von unten

Beitrag von jadyn » So Nov 25, 2018 17:17

Hallo Monika,
Woher ist Dein Schnitt? Meiner Meinung nach kann er so nicht sitzen.Die Raglanärmel sollten oben einen Teil des Halsausschnittes bilden und die Abnahmen an Vorder-und Rückenteil sollten gleich sein.....also der Winkel der bei einer regelmäßigen Abnahme entsteht ist gleich...so wie Du es hier an meinen Pullovern siehst.
https://strickforum.de/forum/viewtopic. ... 1711220-62

Ich gehe ganz pragmatisch an die Sache ran....ich stricke den Rücken und danach messe und zähle ich die anderen Teile aus...
Nach meiner Methode mußt Du so vorgehen....
Du schlägst 96 Maschen an und strickst 158 Reihen hoch(Angaben aus Deiner Zeichnung)...dort beginnt nach Deiner Zeichnung die Abnahme für den Raglan.
Jetzt nimmst Du an jeder Seite einige Maschen ab, vielleicht 3 oder 4, Raglan sitzt besser, wenn die Nähte etwas eingerückt sind...
Dann beginnst Du ganz regelmäßig an beiden Seiten abzunehmen und zwar alle 4 Reihen 2 Maschen. Diese Abnahme machst Du so hoch, bis Dein Rückenteil fertig ist.
Wenn Du den Rücken fertig hast, kannst Du das Vorderteil genau so anfangen, wenn der Halsausschnitt anfängt, wird das Vorderteil in zwei Teilen fertiggestellt werden. Die Maße und die Maschen kannst Du auf deinem Rückenteil abzählen. Mit den Ärmeln machst du es genau so. Du weißt jetzt wieviel Abnahmen Du am Rücken hast und wieviel am Vorderteil....dazu kommen die Halsmaschen ...dies ist das Maß für den Umfang des Ärmels...plus die 6 oder 8 Maschen, die auch hier links und rechts vor der Raglanabnahme abgenommen werden sollten (genau wie am Vorderteil- und Rückenteil). Jetzt kannst Du ausrechnen, wie die regelmäßige Zunahme vom Ärmel ist...Du hast alle drei Maße.

Ich hoffe, ich konnte Dir für den Anfang helfen
Liebe Grüße
Jadyn

Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5633
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 635 Mal
Kontaktdaten:

Re: Raglan von unten

Beitrag von Kerstin » Mo Nov 26, 2018 08:57

Hallo Monika,

von mir zwei unerbetene Hinweise. :-)

1. Deine Angaben für die Maschenprobe erscheinen mir ungewöhnlich. Hast du tatsächlich über nur zehn Maschen und Reihen gemessen? Die normale Größe für eine Probe beträgt mindestens 12x12 Zentimeter, und darin misst man die mittleren 10 cm aus. An der Maschine strickt man üblicherweise eine Probe über 60 M und markiert die mittleren Maschen wie :arrow: auf dieser Seite beschrieben. Das heißt, man zählt nicht die Maschen aus, sondern misst über eine feste Anzahl von Maschen und Reihen, weil bei vielen Mustern (speziell Fang- und Vorlegemuster) das Auszählen problematisch wäre. Außerdem sollte die Probe gewaschen und getrocknet sein, weil viele Materialien und Gestricke sich in der Wäsche noch etwas verändern.

2. Für deinen ersten Raglan wäre es empfehlenswert, einen Schnitt z.B. aus einer Zeitschrift zu verwenden. Damit bist du einigermaßen auf der sicheren Seite, was die Proportionen betrifft. 15 cm obere Ärmelbreite erscheint auch mir etwas gewaltig. Damit hättest du nämlich schon 30 cm Weite im Ausschnitt, und wenn dann noch Vorder- und Rückenteil hinzukommen, dann steht man obenherum im Freien. :-)
In der Verena 5/2018 sind mehrere Raglan-Herrenpullover, die man als Basis nutzen kann, wenn man den unteren Ärmel-Bereich kürzt. Wenn du die Zeitschrift nicht kaufen willst, kannst du dir im Zeitschriftenladen vielleicht eine kleine Skizze mit den Maßen machen.

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de

Monika71
Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: Sa Nov 03, 2018 10:42
Strickmaschine: Brother KH-588, Brother KH-230, KH-930
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Raglan von unten

Beitrag von Monika71 » Mi Nov 28, 2018 18:04

Danke Kerstin.
Das mit der Mapro ist sogar mir als Anfängerin logisch. Ich hatte 80 Maschen und 60 Reihen genommen, gewaschen, getrocknet und fein gezählt.🙃
Ich weiß jetzt aber, das ich mit meiner Zeichnung teilweise ganz schön daneben lag😢.
Habe wieder Internetseiten durchstöbert und denke, das ich nun meinen Entwurf passend abgeändert habe.
Ich werde mich nun an meine Maschine begeben und mal schauen was bei rauskommt 🤓.
Liebe Grüße von Monika71
Brother KH 588, Brother KH 230, KH 930

Antworten

Zurück zu „Strickdesign - Entwurf und Gestaltung“