Knittax Automatic

Fragen, Probleme oder Tipps zur Handhabung deiner Strickmaschine
Antworten
Frollein_Wunder
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Mo Okt 01, 2018 12:59
Strickmaschine: Knittax Automatic

Knittax Automatic

Beitrag von Frollein_Wunder » Mo Okt 01, 2018 13:09

Hallo Ihr Lieben!

Ich habe geguckt, aber keine richtige Antwort auf meine Frage bekommen.

Ich bin frische Besitzerin einer nicht mehr ganz frischen Knittax Automatic, total happy, bin Zweitbesitzerin, Zubehör ist dabei, sogar die Bedienungsanleitung UND das Musterbuch von Knittax!! <3

Bin gerade dabei, mich reinzuwursteln...eine Frage treibt mich um: bis zu welcher Garnstärke kann ich mit meinem Schätzchen denn wohl verarbeiten? Ich mag Grobstrickpullover für den Winter, aber soweit ich weiss (und hey! Über Strickmaschinen weiß ich grad, dass es die gibt :twink: :lol: ), kann man nicht wirklich grobes Garn verwenden? Und woran mache ich bei der Strickmaschine das fest? In machen Anleitungen steht, wieviel Fäden das Garn haben soll - kann ich mich beim Kauf an der Nadelstärke orientieren?

So viele Fragen! Ich hab schon ein paarmal hier im Forum als Gast mitgelesen und hab das schon wertvolle Hinweise mitbekommen - fand auch immer, alle hier sind total freundlich und kompetent!

Schonmal allerliebsten Dank im Voraus!

Strickendes Landei
Mitglied
Beiträge: 523
Registriert: Fr Sep 16, 2011 08:27
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal

Re: Knittax Automatic

Beitrag von Strickendes Landei » Mo Okt 01, 2018 13:32

Hallo Frollein_Wunder,
erstmal herzlichen Glückwunsch zur Maschine.
Der Knittax hat einen Nadelabstand von 5mm und zählt damit zu den Feinstrickern.
Optimal ist z. B. Sockenwolle 4-fach (210 m auf 50g), das mit Handnadelstärke 2,5 gestrickt wird.
Feineres Garn geht immer, dickeres kann man (wenn es ein glattes Garn ohne viel Baumwolle ist) über jede zweite Nadel stricken.
Dann schafft man z. B. Handnadelstärke 4.
Das ist aber auch abhängig von der Struktur des Garns und was man/frau stricken möchte.
Was wir als Sockenwolle 4-fach kennen ist in den alten Anleitungen "mittelstarkes Pullovergarn".

Liebe Grüße und viel Spaß beim Ausprobieren
Sandra

Frollein_Wunder
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Mo Okt 01, 2018 12:59
Strickmaschine: Knittax Automatic

Re: Knittax Automatic

Beitrag von Frollein_Wunder » Mo Okt 01, 2018 15:25

Hallo strickendes Landei ;)
Ja, ich bin auch ganz happy, dass ich die Maschine inkl. Schrank erben durfte...Patentstrickgerät und Lochkartenleser plus Karten hab ich auch dafür, lagern noch bei einer Bekannten.

Danke für die Antwort!! Ich hab vorhin nochmal in der Bedienungsanleitung geblättert, da steht auch was von 'jede zweite Nadel' und auch, dass ich eins der Muster-Rädchen dafür nehmen kann.

Hach, ich bin echt gespannt auf den ersten Einsatz. Werde mir dafür auch tatsächlich die Tage eins der Pullovermodelle aus der Anleitung vornehmen :)

Lohnt es sich, extra Maschinenwolle im www zu bestellen? Hab bei einem Store mal Muster bestellt...

Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5597
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 620 Mal
Kontaktdaten:

Re: Knittax Automatic

Beitrag von Kerstin » Mi Okt 03, 2018 10:13

Frollein_Wunder hat geschrieben:
Mo Okt 01, 2018 15:25
Lohnt es sich, extra Maschinenwolle im www zu bestellen? Hab bei einem Store mal Muster bestellt...
Hallo Frollein_Wunder,

Was als Maschinengarn oder Maschinenwolle angeboten wird, ist meistens auf Konen gespult, sehr dünn und kann als Einzelfaden kaum verstrickt werden. Mit etwas Glück findest du innen in der Kone eine Bezeichnung, die die Lauflänge in nm (nummerisch-metrisch) angibt, d.h. soundso viel Meter auf 1 Gramm. Das kann man umrechnen auf die Meterzahl auf 100 g.

Für Einbettgestrick am Feinstricker eignen sich Garne zwischen etwa 300 und 800 m Lauflänge auf 100 g, somit kannst du umrechnen, wieviele Fäden eines bestimmten Maschinengarns du brauchst, um auf eine brauchbare Lauflänge zu kommen. Allerdings sind diese "gefachten" und eben nicht verzwirnten Fäden schwieriger zu verarbeiten, weil einzelne Fäden sich gern mal verwurschteln oder nicht mitstricken. Für Anfänger würde ich deshalb die schon erwähnte 4fach-Sockenwolle empfehlen. Oft bekommt man sie günstig in Drogeriemärkten oder bei Reste-Abverkäufen. Vor dem Stricken muss so ein Knäuel noch gespult und dabei paraffiniert werden, damit es leichter durch die Maschine läuft.

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de

Frollein_Wunder
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Mo Okt 01, 2018 12:59
Strickmaschine: Knittax Automatic

Re: Knittax Automatic

Beitrag von Frollein_Wunder » Fr Okt 12, 2018 20:38

Hallo Kerstin.
Allerliebsten Dank für die Antwort.
Ich hab mir schon gedacht, als die Muster kamen, dass ich mit denen wohl besser warte, bis ich die ersten 100 Stücke gefertigt habe, aber eine Bestätigung und dann noch mit so viel Fachwissen garniert ist super!

Alex.andra
Mitglied
Beiträge: 132
Registriert: Mo Apr 24, 2017 20:03
Strickmaschine: Strickmaschinen:
KH-910, KR-830, KL-116, KL-8210, KA-8310, KHC-820, KRC-830,
Singer Solo de luxe (126Nadeln),
Nähmaschinen:
Andrea 40, Pfaff tiptronic 6122, Veritas Famula 4891, Veritas Famula 4892, Veritas 8014/4139, Singer 81A1, Victoria Artisan-400, Singer 14U454B,
Wohnort: 31707 Bad Eilsen
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Knittax Automatic

Beitrag von Alex.andra » Sa Okt 13, 2018 00:54

Faden-Nummerierungssysteme - mehr als einfache Zahlen
Um Garne exakt zu spezifizieren, existieren verschiedene Nummerierungssysteme.


Nm heißt; Nummer metrisch
Die metrische Nummerierung mit dem Kurzzeichen Nm informiert darüber, wie viel Meter eines einfachen Garnes 1 Gramm wiegen.

Beispiel: Die Angaben wie Nm 120/1 sagt aus, dass: 120 m 1g wiegen. Die Garnstärke 50/2 heißt; hier wurde 1 Faden von 50m genommen, der 1g. Wog. Davon wurden 2 verzwirnt und fertig war der Faden 50/2. Die Zahl rechts ne­ben dem Schrägstrich hinter Nm informiert über die Anzahl der Einzelfäden (Fachung) aus denen der Zwirn besteht.
Analog dazu: 40/2 = 2 Einzelfäden von je 40m wiegen 2g => 1000m dieses Garns wiegen 50g.

Beispielsweise:
a) Nm 80/2: 2 Fäden von je 80 m wiegen 2 g.
b) Nm 120/3: 3 Fäden von je 120 m wiegen 3 g.

Diese beiden Garne (Fäden), sind obwohl es sich widersinnig anhört, gleich Stark! Beide Zwirne haben den gleichen Querschnitt, aber die Lauflänge der Einzelfäden ist unterschiedlich. Hier der

mathematische Beweis:
a) 80/2 wiegen = 2g, also Wiegen 40m = 1g, somit Wiegen 1.000m eines Garns mit der Bezeichnung: 80/2 (1.000/80 x 2) = 25g.
b) 120/3 wiegen = 3g, also Wiegen 40m = 1g, somit Wiegen 1.000m ei­nes Garns mit der Bezeichnung: 120/3 (1.000/120 x 3) = 25g.

Hier gilt: Gleiche Länge (1.000 m) bei gleichem Gewicht (25 g) ergibt gleichen Querschnitt.

Strickmaschinen-Garn (Konenwolle), wird wenn in NM angeboten, in bspw;
NM 2,9 und dies entspricht 290m auf 100g (2.900m/1000g),
oder um bei der besagten "Sockenwollstärke" zu bleiben;
NM 4,2 entspricht 420m auf 100g (4.200m/1000g). angeboten.
NM 6 wäre dann 600m/100g für bspw. Norweger-, oder Fang,.Patentmuster auf dem Feinstricker., usw. ...

Verstanden?
Liebe Grüße

Alexandra G..

Cindycat1
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: Di Dez 15, 2009 18:18
Strickmaschine: Singer Doppelbett, Knittax AM3, Singer Solo, Brother KH 860
Wohnort: Ruhwinkel bei Kiel

Re: Knittax Automatic

Beitrag von Cindycat1 » So Okt 14, 2018 09:41

Hallo Frollein_Wunder,
wenn Du eine Knittax Automatic hast, dann wird es meiner Erfahrung nach schwierig mit dem Stricken von gefachter Konenwolle, da die Wolle bei der Automatic entweder mit der Wolldose, die dann den Fadenspanner hat, oder aber per Hand (man legt den Faden vor dem Stricken mit der Hand über die Nadeln und regelt die Spannung dann selbst) verarbeitet wird.

Für die Verarbeitung mit der Wolldose mußt Du die Wolle erst einmal mit dem Knäuelwickler aufwickeln (ca. 50 g pro Knäuel), damit der Faden gleichmäßig abgestrickt werden kann. Eine Kone paßt nicht in den Knäuelwickler.

Ich habe versucht, den Faden von der Kone direkt auf die Nadeln zu legen, war mit dem Ergebnis aber nicht zufrieden, da sich bei gefachtem Garn immer wieder Schlaufen bildeten (entweder war hier aber auch das Garn nicht gut verarbeitet oder das Problem saß vor der Maschine).

Meiner Erfahrung nach ist es tatsächlich am besten, mit Sockenwolle anzufangen, die man mit dem Knäuelwickler aufgewickelt hat und dann die Wolldose zu verwenden.

Ich wünsche Dir jedenfalls viel Spaß und Erfolg mit Deiner Maschine, die meiner Meinung nach für Anfänger sehr geeignet ist.

Liebe Grüße
Gabi

wischelundwuschel
Mitglied
Beiträge: 190
Registriert: Mo Mär 19, 2007 22:46
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal
Kontaktdaten:

Re: Knittax Automatic

Beitrag von wischelundwuschel » So Okt 14, 2018 10:33

Hallo, ich habe ja auch eine Knittax Automatic und ich finde die als Einsteigermaschine klasse, da man sich weder
um Gewichte, oder Kömme kümmern muss. So kann man erst mal verstehen, was eine strickmaschine so macht....herzlichen
Glückwunsch also zu Deinem Geschenk.

Diese Knittax hat ja diese Wolldose und ist eigentlich für Knäuel vorgesehen. Ich mache es so, wenn ich Konengarn verstricken will, dass ich die Wolldose aufstecke und die Konenwolle durch die Fadenführung der Wolldose führe....so kann ich auch diese Garne mit der Knittax verarbeiten. Ansonsten ist Vierfach Sockenwolle von der Stärke her ideal.

Viel,äspass beim probieren und üben.
liebe Strick-Grüsse
Wischel

Mein Blog freut sich über Besucher:
http://wischelskreativeseiten.blogspot.com/

Frollein_Wunder
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Mo Okt 01, 2018 12:59
Strickmaschine: Knittax Automatic

Re: Knittax Automatic

Beitrag von Frollein_Wunder » Do Jan 03, 2019 12:56

Ohjehmineh... ich hatte bis jetzt keine Zeit, meine Knittax auszuprobieren und habe daher auch nicht mehr hier Forum geguckt! So viele wertvolle Tipps, DANKESCHÖN! Bitte nicht als unfhöflich nehmen, ich bin davon ausgegangen, dass ich eine Benachrichtigung per mail bekomme, wenn noch Antworten eintrudeln.

Ich habe diese Woche Urlaub und hab mir dann heute endlich die Muße genommen, mich mit meinem Maschinchen vertraut zu machen und mal genau anzugucken.

Der Schlitten flutscht ohne Wolle nicht ganz so einfach, wie ich mir denke, dass er sollte und mit Wolle klemmt der immer wieder mal. Hab mir daraufhin alles ganz genau angeguckt und ich vermute, ich sollte die einmal grundreinigen. Staub, klar. Auch wenn der Schrank die ganze Zeit geschlossen war. Mir ist jetzt aber auch aufgefallen, dass die meisten Nadeln schon verschmoddert sind. Kann/darf ich die alle auf einmal rausnehmen und dann in Isopropanol z. B. (hat mir ein Bekannter, der Feinmechaniker ist, geraten) einlegen? Oder muss ich das einzeln machen?

Ich danke Euch schonmal im Voraus! Und überhaupt, frohes neues Jahr - darf man am 3. Januar ja noch wünschen ;)

frieda
Kompendium unnützen Wissens
Beiträge: 2802
Registriert: Di Jan 16, 2007 23:44
Strickmaschine: KH940/KR850 KG93 KH260/KR260 KRC900 KHC820 KL116 und DK8
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 154 Mal
Kontaktdaten:

Re: Knittax Automatic

Beitrag von frieda » Do Jan 03, 2019 13:31

Du kannst alle Nadeln auf einmal rausnehmen. Ich bade die immer in einem Mix aus Terpentinersatz und Nähmaschinenöl. Alles in ein großes Einmachglas und gut durchschütteln. Danach die Nadeln alle mal mit einem fusselarmen Lappen abwischen.

Grüßlis,

frieda
http://frieda-freude-eierkuchen.blogspot.com/

KH940/KR850 KG93 KH260/KR260 KRC900 KHC820 KL116, SK860, D280H, DK8

Frollein_Wunder
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Mo Okt 01, 2018 12:59
Strickmaschine: Knittax Automatic

Re: Knittax Automatic

Beitrag von Frollein_Wunder » Do Jan 03, 2019 13:52

Ah. Perfekt. Ein Kumpel hat mir Bremsenreiniger empfohlen - den müsste ich erst holen, Terpentin hab ich noch da :)
Dann krempel ich mal die Ärmel hoch und mach mich dran. Dankeschön, Frieda :)

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5289
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 263 Mal
Danksagung erhalten: 334 Mal
Kontaktdaten:

Re: Knittax Automatic

Beitrag von Michaela » Do Jan 03, 2019 14:06

Bitte nicht als unfhöflich nehmen, ich bin davon ausgegangen, dass ich eine Benachrichtigung per mail bekomme, wenn noch Antworten eintrudeln.
Die bekommst du auch, wenn du das in deinen persönlichen Einstellungen anklickst.
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

Frollein_Wunder
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Mo Okt 01, 2018 12:59
Strickmaschine: Knittax Automatic

Re: Knittax Automatic

Beitrag von Frollein_Wunder » Do Jan 03, 2019 19:21

Ach guck... hatte da irgendwie gar nicht reingeguckt.
Danke :)

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5289
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 263 Mal
Danksagung erhalten: 334 Mal
Kontaktdaten:

Re: Knittax Automatic

Beitrag von Michaela » Do Jan 03, 2019 21:20

Frollein_Wunder hat geschrieben:
Do Jan 03, 2019 19:21
Ach guck... hatte da irgendwie gar nicht reingeguckt.
Danke :)
Ja, das ist schick, da kann man alles Mögliche auf seine eigenen Bedürfnisse einstellen. Beispielsweise habe ich es mir so eingerichtet, dass die neuesten Nachrichten immer zuoberst stehen.
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

Kerstinbauerochse
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: Mi Aug 21, 2019 08:21
Strickmaschine: Knittax autimatic

Re: Knittax Automatic

Beitrag von Kerstinbauerochse » Mi Aug 21, 2019 08:37

Hilfe! Ich habe eine Knittax Atomatic geschenkt bekommen und bin total glücklich. Leider ist keine Bedienungsanleitung dabei. Kann mir jemand helfen?
Danke
Kerstin Bauerochse

lisbeth
Mitglied
Beiträge: 465
Registriert: Di Apr 04, 2006 10:00
Wohnort: 586**
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Knittax Automatic

Beitrag von lisbeth » Mi Aug 21, 2019 09:14

Guten Morgen!
Oder gib mal in eine Suchmaschine Deiner Wahl (ich benutze den Marktführer nicht...) die Begriffe
"Knittax Automatic" und "manual" ein, da kommen noch andere Quellen.
Liebe Grüße Lisbeth
"Auch durch Fehler können - wenn sie regelmäßig gemacht werden - schöne neue Muster entstehen!"

Antworten

Zurück zu „Stricken mit Maschine und Handstrickapparat“