Auf dem Strickstück etwas nähen

Für Fragen und Tipps zu Anleitungen und Problemen damit, Stricktechniken u. Vorgehensweisen
Antworten
Queendiva
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: Sa Jan 02, 2016 21:53

Auf dem Strickstück etwas nähen

Beitrag von Queendiva » Sa Jan 02, 2016 21:56

Hallo Leute,

Ich bin neu hier und auch noch eine Strickanfängerin.

Ist es möglich das ich auf meinem Strickstück ein Muster oder ähnliches direkt drauf Nähe?

Vielen Dank im Vorfeld.

Annette 1965
Mitglied
Beiträge: 530
Registriert: Mi Feb 23, 2011 14:28
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Auf dem Strickstück etwas nähen

Beitrag von Annette 1965 » Sa Jan 02, 2016 23:54

Hallo Queendiva!

Hast Du ein Grundlagenbuch? Dort findest Du u.a. den Maschenstich erklärt. Mit einem Wollfaden werden vorzugsweise rechte Maschen nachgebildet bzw. überstickt. Aber für die großflächige Anwendung ist er nicht so geeignet.

Beste Grüße von Annette

Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5833
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 668 Mal
Kontaktdaten:

Re: Auf dem Strickstück etwas nähen

Beitrag von Kerstin » So Jan 03, 2016 08:52

Queendiva hat geschrieben:Ich bin neu hier und auch noch eine Strickanfängerin.
Na dann, willkommen im Strickforum. :-)
Ist es möglich das ich auf meinem Strickstück ein Muster oder ähnliches direkt drauf Nähe?
Wie meistens im Leben: Es kommt drauf an.
Was genau meinst Du mit "nähen"? Ein Stoffstück aufnähen? Oder willst Du Dein Gestrick besticken? (Nähen und Sticken sind zwei verschiedene Vorgänge mit unterschiedlichen Funktionen. Nicht dass wir aneinander vorbei reden.)

Gestricktes ist elastisch. Es kann (und soll), je nachdem, was für ein Garn man wie verarbeitet, sehr dehnbar sein. Wenn man etwas aufnäht oder aufstickt, wird diese Elastizität beeinträchtigt. Außerdem kann es leicht passieren, dass sich beim Näh- oder Stickvorgang das Gestrick verzieht und auch verzogen bleibt, weil es durch die Näh- oder Stickstiche so fixiert wurde. Man sollte deshalb erst auf einer Strickprobe üben, bevor man ein größeres Teil versaut. :-)

Falls es tatsächlich ums Sticken geht: Wie Annette schon schrieb, gibt es mehrere Möglichkeiten, Gestricktes zu besticken. Außer dem schon erwähnten Maschenstich gibt es z.B. Stielstich. Der eignet sich für schmale Linien.

Wenn man großflächige oder sich wiederholende Muster haben will, strickt man die im allgemeinen gleich ein, entweder in Intarsientechnik oder in Norwegertechnik. Zum Aufsticken eignen sie sich weniger.

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de

Fädchen
Mitglied
Beiträge: 110
Registriert: Fr Okt 09, 2015 20:31
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Auf dem Strickstück etwas nähen

Beitrag von Fädchen » So Jan 03, 2016 15:10

Hallo Queendiva

Falls es ums Besticken geht, kann man glatt rechts Gestricktes auch mit Kreuzstich verzieren. Das habe ich bei einem Mantel gemacht.

Es grüßt Fädchen

ursi
Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: Sa Jan 31, 2015 22:46
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Auf dem Strickstück etwas nähen

Beitrag von ursi » So Jan 03, 2016 22:18

Hallo Queendiva
ich weiss nicht genau, was du mit "aufnähen eines Musters" genau meinst.
Man kann ja zb Stoffapplikationen aufnähen, die man schon fix-fertig kaufen kann (auch zum Aufbügeln)
Wenn diese nicht zu gross sind, klappt das wegen der unterschiedlichen Beschaffenheit meistens gut.
Eine Herausforderung kann ja aber oft schon ein Ellbogenblätz zum Schutz oder zum Flicken sein.
Ich habe mal einen Pulli verziert mit aufgehäkelten Luftmaschen. Ich habe mit Luftmaschen eine Blume "gezeichnet". Das könnte man mit der gleichen Wolle oder dann einer Kontrastfarbe tun.
Das ist ein Muster, das nicht so schwierig auszuführen ist, sehr originell aussieht und der Fantasie sind auch keine Grenzen gesetzt.
https://www.youtube.com/watch?v=qmX_QV7nhaM
Ich finde, es ist einfacher auf einer gestrickten und nicht gehäkelter Fläche ,wie auf dem Video, zu arbeiten :-)
Ich wünsche dir eine gute Entscheidung !
Grüsse ursi

Antworten

Zurück zu „Handstricken - Techniken und Vorgehensweisen“