Leinen läuft ein, wie zusammennähen?

Für Fragen zu Wolle, Garnen, Stricknadeln, Wicklern, Strickumgebung ...
Kraut2010
Mitglied
Beiträge: 1104
Registriert: Mo Aug 30, 2010 13:30
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Leinen läuft ein, wie zusammennähen?

Beitrag von Kraut2010 » Mo Jun 11, 2018 19:55

Hallo Margrit,

bei mir hat das Garn auch nicht geschrägelt. Ich wasche das Shirt in der Waschmaschine im Feinwaschprogramm und hänge es zum trocknen auf einen Bügel. Direkt nach dem waschen schaut es aus als wäre es geschrumpft, aber es lässt sich gut in Form ziehen und wird mit jedem waschen schöner.
viele liebe Grüße Barbara

beaune
Mitglied
Beiträge: 156
Registriert: Sa Mär 04, 2017 09:19
Strickmaschine: Empisal knitmaster 326
Empisal knitmaster 321 mit Silver Reed SRP 60N Doppelbett
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Leinen läuft ein, wie zusammennähen?

Beitrag von beaune » Di Jun 12, 2018 13:08

Hallo Margrit,

das "Solo Lino" aus der "Linea Pura" von Lana Grossa (ich hab die Bezeichnung letztes vermischelt) ist locker verzwirnt. Was die Elastizität anbelangt tu ich mir als Strickanfänger eh schwer, das zu beurteilen. Ich empfinde Strick generell elastisch durch die relative Lockerheit der Maschen. Aber vielleicht weiß ich auch einfach nicht, was ihr meint. :-)

Ich freu mich schon auf deine Fotos, die hoffentlich kommen werden!

Viele Grüße
Beaune
Der Mensch ist die dümmste Spezies!! Er verehrt einen unsichtbaren Gott und tötet eine sichtbare Natur, ohne zu wissen, dass diese Natur, die er vernichtet, der unsichtbare Gott ist, den er verehrt! (Hubert Reeves)

beaune
Mitglied
Beiträge: 156
Registriert: Sa Mär 04, 2017 09:19
Strickmaschine: Empisal knitmaster 326
Empisal knitmaster 321 mit Silver Reed SRP 60N Doppelbett
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Leinen läuft ein, wie zusammennähen?

Beitrag von beaune » Di Jun 12, 2018 13:17

2018-06-12 13.12.53.jpg
2018-06-12 13.12.53.jpg (208.26 KiB) 1296 mal betrachtet
Ich hoffe, man kann was erkennen. Das ist so flutschig, dass die gewickelten Bobbel kaum Stehvermögen hatten. Allerdings habe ich es noch nicht aus der Waschmaschine erlebt.
Der Mensch ist die dümmste Spezies!! Er verehrt einen unsichtbaren Gott und tötet eine sichtbare Natur, ohne zu wissen, dass diese Natur, die er vernichtet, der unsichtbare Gott ist, den er verehrt! (Hubert Reeves)

mfischer
Mitglied
Beiträge: 325
Registriert: Mi Jul 30, 2014 17:57
Strickmaschine: Pfaff Passap Duomatic 80
Passap Automatic
Wohnort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Leinen läuft ein, wie zusammennähen?

Beitrag von mfischer » Di Jun 12, 2018 19:06

Hallo Barbara,
dann hoffe ich, dass meines auch keinen Schräglauf bekommt. Im Moment sind die Teile nun in der Waschmaschine, 30 Grad, pflegeleicht, 600 Umdrehungen, zur Auflockerung gebe ich sie vielleicht in den Trockner für die 5 Minuten Wollfinish.

Hallo Beaune,
habe die beiden verschiedenen Leinengarne, die ich habe,für dich von ganz nah fotografiert, da siehst du den Unterschied:
http://margritfischer.gmxhome.de/leinengarn.jpg
Mit diesem Shirt arbeite ich auch zum ersten Mal in meinem Leben mit Leinengarn.
Dein Garn scheint eine geringere LL als meine Garne zu haben. Ist es Mischung oder Reinleinen? Und flutschig auch bei mir, lässt sich schlecht wickeln, insbesondere „Cakes“ rutschen zusammen, besser geht es auf Papprollen.

LG
Margrit

P.S.: Aus der Waschmaschine geholt, 3 Minuten im Wollfinish gehabt - und, du liebe Zeit - es flust und flust!!!
Bin erst mal verblüfft wie stark. Ob die Teile nun eingegangen sind, wie berechnet, kann ich erst nach dem Trocknen sehen.

mfischer
Mitglied
Beiträge: 325
Registriert: Mi Jul 30, 2014 17:57
Strickmaschine: Pfaff Passap Duomatic 80
Passap Automatic
Wohnort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Leinen läuft ein, wie zusammennähen?

Beitrag von mfischer » Mi Jun 13, 2018 12:21

Hallo,
leider wird das nun nichts.
1. Das Flusen tue ich mir nicht weiter an.
2. In der Breite gingen die Teile ein wie berechnet, aber in der Länge wurde der Hauptteil erheblich größer (ich habe liegend getrocknet), also länger. Das war den Maschenproben nicht zu entnehmen. Okay, es war als Longshirt geplant, aber nicht als Minikleid.
3. Es schrägelt.
4. Meine schönen Bündchen sind lappig erstarrt.
5. Es ist viel durchsichtiger, als ich das für mich akzeptieren will.

Würde ich weitermachen, hätte ich am Ende ein schräges, durchsichtiges, total verzogenes, bis beinahe in die Mitte der Oberschenkel reichendes „Shirt“ mit steif lappigen Bündchen an, mit dessen Anblick und Flusen-Emmissionen ich niemand erfreuen könnte.

Ich gebe Leinengarn noch eine Chance, aber nur noch mit einem Chainette/Kettengarn.
Vielleicht auch in einer Mischung.
Leicht gefrustet
Margrit

beaune
Mitglied
Beiträge: 156
Registriert: Sa Mär 04, 2017 09:19
Strickmaschine: Empisal knitmaster 326
Empisal knitmaster 321 mit Silver Reed SRP 60N Doppelbett
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Leinen läuft ein, wie zusammennähen?

Beitrag von beaune » Mi Jun 13, 2018 14:24

Ach Margrit, das tut mir leid!!! :-(
Der Mensch ist die dümmste Spezies!! Er verehrt einen unsichtbaren Gott und tötet eine sichtbare Natur, ohne zu wissen, dass diese Natur, die er vernichtet, der unsichtbare Gott ist, den er verehrt! (Hubert Reeves)

mfischer
Mitglied
Beiträge: 325
Registriert: Mi Jul 30, 2014 17:57
Strickmaschine: Pfaff Passap Duomatic 80
Passap Automatic
Wohnort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Leinen läuft ein, wie zusammennähen?

Beitrag von mfischer » Mi Jun 13, 2018 16:21

Danke, liebe beaune, für dein Mitgefühl!
Nun ja, man hat auch mal Misserfolge, die stecken wir halt weg, versuchen etwas daraus zu lernen und wenden uns neuen Projekten zu. Als Trost traf gerade heute das von mir schon sehr begehrte Buch „... Slipstitch“ von Denise Musk ein. Mosaikstricken wird mich erfolgreich ablenken!
LG
Margrit

Kraut2010
Mitglied
Beiträge: 1104
Registriert: Mo Aug 30, 2010 13:30
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Leinen läuft ein, wie zusammennähen?

Beitrag von Kraut2010 » Mi Jun 13, 2018 19:21

hallo!

Nicht aufgeben! Ich habe mein erstes Shirt auch wieder geribbelt weil es wie ein Sack an mir hing und nicht gepasst hat. Das zweite habe ich dann mit doppeltem Faden , also 6 fädig gestrickt mit MW 8 und das leiert nicht so sehr. Das fusseln hat sich nach dem zweiten waschen auch gegeben und das durchscheinende, durch das doppelt nehmen des Fadens ist jetzt o.k.
viele liebe Grüße Barbara

mfischer
Mitglied
Beiträge: 325
Registriert: Mi Jul 30, 2014 17:57
Strickmaschine: Pfaff Passap Duomatic 80
Passap Automatic
Wohnort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Leinen läuft ein, wie zusammennähen?

Beitrag von mfischer » Do Jun 14, 2018 13:27

Hallo Barbara,
danke für die Perspektive und Aufmunterung! Ich räume aber jetzt erst mal alles weg...
LG
Margrit

mfischer
Mitglied
Beiträge: 325
Registriert: Mi Jul 30, 2014 17:57
Strickmaschine: Pfaff Passap Duomatic 80
Passap Automatic
Wohnort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Leinen läuft ein, wie zusammennähen?

Beitrag von mfischer » So Jul 01, 2018 20:20

http://ravel.me/mfischer/ls
Nun ist das Shirt (am Ende doch eher Tunika oder Minkleid) zusammengenäht, mit der Nähmaschine.
Ja, ja, ich habe noch mehr Wolle davon und kann nun aufgrund dieses Shirts als MaPro irgendwann ein passgenaues anderes stricken. Das ist doch schon mal was...

beaune
Mitglied
Beiträge: 156
Registriert: Sa Mär 04, 2017 09:19
Strickmaschine: Empisal knitmaster 326
Empisal knitmaster 321 mit Silver Reed SRP 60N Doppelbett
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Leinen läuft ein, wie zusammennähen?

Beitrag von beaune » Mo Jul 02, 2018 13:11

Hallo Margrit,

ich finde, dein Shirt sieht gar nicht so schlecht aus, wie ich es mir vorgestellt hatte! :thumb: Was ich auf dem Minibildschirm des Smartphones erkennen kann, ist das Maschenbild wunderbar klar und gleichmäßig! Wie sieht es denn getragen aus? Oft ist es getragen in die eine oder andere Richtung nochmal anders...
Ich würde es ein paar Mal probetragen und waschen, um dann eventuell die Länge zu kürzen (unten abschneiden und mit dem Maschenstich innen hoch nähen, wobei meine Tips mit Vorsicht zu genießen sind, da ich ja eigentlich immer noch blutiger Anfänger bin und die Tips dadurch keinen erprobten Hintergrund haben). :mrgreen:
Der Mensch ist die dümmste Spezies!! Er verehrt einen unsichtbaren Gott und tötet eine sichtbare Natur, ohne zu wissen, dass diese Natur, die er vernichtet, der unsichtbare Gott ist, den er verehrt! (Hubert Reeves)

Kraut2010
Mitglied
Beiträge: 1104
Registriert: Mo Aug 30, 2010 13:30
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Leinen läuft ein, wie zusammennähen?

Beitrag von Kraut2010 » Mo Jul 02, 2018 13:50

Hallo!

Da möchte ich mich doch meiner Vorschreiberin anschließen. Dein Shirt ist doch sehr schön gestrickt. Bei der Passform weißt du besser ob es passt. Es wäre schon eine Option - falls es nur zu lang ist - einfach kürzen.
viele liebe Grüße Barbara

mfischer
Mitglied
Beiträge: 325
Registriert: Mi Jul 30, 2014 17:57
Strickmaschine: Pfaff Passap Duomatic 80
Passap Automatic
Wohnort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Leinen läuft ein, wie zusammennähen?

Beitrag von mfischer » Di Jul 03, 2018 08:56

Hallo beaune und Barbara,
danke für euere Überlegungen. Inzwischen kann ich sagen: Mein neues Leinen-Longlong-Shirt trägt sich sehr komfortabel und ist für Haus und Garten auch ganz okay. Die Länge stört nicht wirklich, weil alles ja so leicht und dünn ist. Wenn ich noch eines stricke, dann natürlich kürzer und dafür etwas weiter, evtl. A-Linie. Wenn das Gestrick in der Breite nicht unerwartet stark eingegangen wäre, wäre es ja auch genau hingekommen. Allerdings komme ich bei meinen Maßen und bei dieser LL an die Grenzen der Nadelanzahl, weshalb ich die Teile halbrund auf der Duo 80 stricken müsste. Also wieder Neuland!
Übrigens, nach dem Waschen meinte ich einen Schräglauf festzustellen, aber das war eine Täuschung, das Garn schrägelt nicht. Thread-abschließend möchte ich das Fazit ziehen, dass sich bei diesem Garn das Waschen vor dem Zusammennähen als gute Idee erwiesen hat und mit den Nähmaschinen-Nähten bin ich auch sehr zufrieden!
Noch eine Überlegung: Die Rippenbündchen sind eher eine optische und weniger eine funktionelle Frage, denn nach dem Bügeln rollt sich nichts mehr ein.
LG
Margrit

Kraut2010
Mitglied
Beiträge: 1104
Registriert: Mo Aug 30, 2010 13:30
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Leinen läuft ein, wie zusammennähen?

Beitrag von Kraut2010 » Di Jul 03, 2018 09:10

Hallo!

@ Margrit, es freut mich dass du dein Leinenshirt gerne trägst und noch eins stricken willst. Ich habe auch noch das Leinen von meinem ersten wieder aufgezogenen Shirt übrig. Jetzt habe ich ein Probefleckchen gestrickt in dem ich das Leinen mit Mohair gemischt habe. Es sieht viel versprechend aus.... Die Probe ist gewaschen und getrocknet und sie hat sich nur geringfügig verändert, sie ist etwas in den Breite und in der Länge eingegangen. Wie sich die beiden Materialien dann im tragen verhalten ist ein Experiment.

Bild
viele liebe Grüße Barbara

mfischer
Mitglied
Beiträge: 325
Registriert: Mi Jul 30, 2014 17:57
Strickmaschine: Pfaff Passap Duomatic 80
Passap Automatic
Wohnort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Leinen läuft ein, wie zusammennähen?

Beitrag von mfischer » Mi Jul 04, 2018 06:55

Hallo Barbara,
das sieht ja sehr gut aus! Der Spitzenrand ist sehr attraktiv und Mohair/Leinen ist eine spannende Mischung. Bin schon gespannt darauf, was du uns darüber noch berichten wirst!
Viel Erfolg
Margrit

beaune
Mitglied
Beiträge: 156
Registriert: Sa Mär 04, 2017 09:19
Strickmaschine: Empisal knitmaster 326
Empisal knitmaster 321 mit Silver Reed SRP 60N Doppelbett
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Leinen läuft ein, wie zusammennähen?

Beitrag von beaune » Mi Jul 04, 2018 12:01

Hallo Barbara,

das Muster sieht ja total interessant aus! Verrätst du uns wie man das macht? :-)

Viele Grüße
Beaune
Der Mensch ist die dümmste Spezies!! Er verehrt einen unsichtbaren Gott und tötet eine sichtbare Natur, ohne zu wissen, dass diese Natur, die er vernichtet, der unsichtbare Gott ist, den er verehrt! (Hubert Reeves)

Kraut2010
Mitglied
Beiträge: 1104
Registriert: Mo Aug 30, 2010 13:30
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Leinen läuft ein, wie zusammennähen?

Beitrag von Kraut2010 » Mi Jul 04, 2018 15:32

beaune hat geschrieben:
Mi Jul 04, 2018 12:01
Hallo Barbara,

das Muster sieht ja total interessant aus! Verrätst du uns wie man das macht? :-)


Viele Grüße
Beaune
Ja gerne, ich habe es hier https://www.ravelry.com/patterns/library/bokeh-tank so ähnlich gesehen und versucht es nach zu stricken und Maschinen-tauglich zumachen. Silke aus der Gruppe "Projektwerkstatt" bei Ravelry hat es hier in eine Strickschrift gebracht: https://stitch-maps.com/patterns/display/tbc-1/ An der Maschine strickt es sich aber leichter, wenn man die drei Maschen nicht rechts verschränkt zusammen strickt, sondern jeweils die Maschen rechts und links von der Mittelmasche zur Mittelmasche dazu hängt. Schaut dann ein ganz klein wenig anders aus geht aber viel schneller und schaut dann so aus:
Bild
viele liebe Grüße Barbara

beaune
Mitglied
Beiträge: 156
Registriert: Sa Mär 04, 2017 09:19
Strickmaschine: Empisal knitmaster 326
Empisal knitmaster 321 mit Silver Reed SRP 60N Doppelbett
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Leinen läuft ein, wie zusammennähen?

Beitrag von beaune » Mi Jul 04, 2018 19:18

Vielen Dank Barbara! :-)
Der Mensch ist die dümmste Spezies!! Er verehrt einen unsichtbaren Gott und tötet eine sichtbare Natur, ohne zu wissen, dass diese Natur, die er vernichtet, der unsichtbare Gott ist, den er verehrt! (Hubert Reeves)

Catharina
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: Di Jun 19, 2018 23:46
Strickmaschine: Pfaff/ Passap Duomatic 80 & E6000
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Leinen läuft ein, wie zusammennähen?

Beitrag von Catharina » Do Jul 05, 2018 00:06

Hallo Magrit,
Ich vermute, dein Garn läuft gar nicht so stark ein sondern wird auf der Maschine gedehnt. Ich selbst verstricke viel Merino 2/30 zweifädig (Lauflänge 700m auf 100g) auf der Duo und kenne das auch. Das liegt an dem Maschenabstand. Dieser ist 4,5mm bei der Duo. Sollte ich für das gleiche Garn eine Industriemaschine aussuchen, so wäre es eine 9gg (9 Nadeln pro Inch = 2,8mm Abstand). Für das Zusammennähen schaue ich mir einfach das Verhältnis von Reihen und Maschen an (gewaschen) und Nähe dann z.B. eine Masche an jede 3. Randmasche. Vor dem Waschen sehen die Maschen dann noch etwas gedehnt aus aber gewellt hat noch keine Naht.
Viele Grüße
Catharina

mfischer
Mitglied
Beiträge: 325
Registriert: Mi Jul 30, 2014 17:57
Strickmaschine: Pfaff Passap Duomatic 80
Passap Automatic
Wohnort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Leinen läuft ein, wie zusammennähen?

Beitrag von mfischer » Do Jul 05, 2018 08:02

Hallo Catharina,
das ist eine interessante Überlegung.
Die glatt rechts Teile wurden aber nicht auf der Duo, sondern auf der Passap Automatic mit 4 mm Abstand gestrickt.
Maschenproben hatte ich gemacht, aber an, verglichen mit dem Shirt, nur relativ kurzen Teilen. Das Garn ist dermaßen unelastisch, dass ich nicht beobachten konnte, dass es sich je gedehnt hätte. Es gab im Gegenteil bei Spannungen Nadelbruch, also das Garn war stärker als die Nadeln.
Und gerade deshalb wird wahrscheinlich zuviel an Garn zwischen den Nadeln eingestrickt und dieses Zuviel sackt nachher, der Schwerkraft folgend, ab, was die Zunahme an Länge und die Verminderung in der Breite erklären würde.
LG
Margrit
P.S.: Das mit dem Zusammennähen vorher würde ich bei diesem Garn weiterhin nicht riskieren wollen...

Antworten

Zurück zu „Material + Zubehör für jegliche Arbeiten mit Garn und Nadeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste