Farbwechsler: Nadeln geschrottet - wie kommt's?

Fragen, Probleme oder Tipps zur Handhabung deiner Strickmaschine
Antworten
Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5330
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 210 Mal
Danksagung erhalten: 281 Mal
Kontaktdaten:

Farbwechsler: Nadeln geschrottet - wie kommt's?

Beitrag von Michaela » Fr Jul 13, 2018 12:51

Hallo, zusammen,

an der KH 970 möchte ich ein Strickstück mit Streifen und verkürzten Reihen arbeiten. Also: Farbwechsler montiert, Probelappen gestrickt (ohne verkürzte Reihen), klappt.

Dann wollte ich eine Schräge erzeugen und bin gemäß Handbuch vorgegeangen: nicht benötigten Faden vorziehen bei verkürzten Reihen.

Schlitten steht links, Strickfaden hat sich eingfädelt, Schlitten steht auf Halteposition, schlittennächste Nadel auf E.
Schlitten wird gefahren und: krack! Schlitten verschob die Nadel ins Nebengatter und brach sie ab. Sowas ist mir überhaupt noch nie passiert. Verbogen ja, aber Bruch nie.
Ich bringe alles wieder in Ordnung, Nadel in E, mit dem Schlitten drüber und - siehe oben.

Nochmal alles überprüft, dritter Versuch und dritte Nadel geschrottet.

Ich hebe nicht heraus gefunden, warum der Schlitten die Nadeln in E umbiegt und abbricht. Habt ihr eine Idee?

Ich werde die verkürzten Reihen jetzt händisch umhängen und nur bei den geraden Partien den Farbwechsler einsetzen, bis die Sache geklärt ist.
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

Mallory
Mitglied
Beiträge: 632
Registriert: So Jan 29, 2006 11:08
Wohnort: Nähe Fulda
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Kontaktdaten:

Re: Farbwechsler: Nadeln geschrottet - wie kommt's?

Beitrag von Mallory » Fr Jul 13, 2018 14:28

Liebe Michaela, ich verstehe diesen Satz nicht:
<<bin gemäß Handbuch vorgegeangen: nicht benötigten Faden vorziehen bei verkürzten Reihen.>>
Meinst Du nicht benötigte Nadeln?
Verkürzte Reihen stricken kenne ich so: Nadelrückholer ausschalten und alle Nadeln, die nicht stricken sollen, ganz herausziehen.
Immer wenn man zu den herausgezogenen Nadeln hin gestrickt hat, den Faden von unten nach oben um die erste dieser Nadeln legen und wieder zurückfahren, und immer so weiter.
So mache ich es immer an der Sockenferse, zum Beispiel.

ps. Muss aber hinzufügen, dass ich nicht mit Farbwechsler stricke, ich habe keinen. :-(

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5330
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 210 Mal
Danksagung erhalten: 281 Mal
Kontaktdaten:

Re: Farbwechsler: Nadeln geschrottet - wie kommt's?

Beitrag von Michaela » Fr Jul 13, 2018 15:06

Danke, Anna, fürs Mitüberlegen.

Verkürzte Reihen habe ich schon zigfach unfallfrei gestrickt, aber nicht mit dem Farbwechsler.

Es ist genau das: die herausgezogenen Nadeln werden geschrottet, der Nadelrückholer steht auf "H". Umwickeln entfällt, weil es ein Loch geben soll.
Den nicht benötigten Faden vom Farbwechsler muss man vorziehen/herausziehen, bis der Schlitten vorbei ist, damit er am Gestrick entlang läuft und nicht verkuddelmuddelt wird.
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

Digitalis
Mitglied
Beiträge: 112
Registriert: Fr Nov 04, 2016 18:04
Strickmaschine: Brother KH965i - Silverreed SK830
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Farbwechsler: Nadeln geschrottet - wie kommt's?

Beitrag von Digitalis » Fr Jul 13, 2018 16:11

Welche Farbwechsler?
Doppelbett oder nur Hauptbett?
*************************
Herzliche Grüße,

Digitalis

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5330
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 210 Mal
Danksagung erhalten: 281 Mal
Kontaktdaten:

Re: Farbwechsler: Nadeln geschrottet - wie kommt's?

Beitrag von Michaela » Fr Jul 13, 2018 16:32

KHC 820 / Einbett-Vierfarb-Wechsler.
Bei dem Projekt arbeite ich aber nur mit 2 Farben.
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

Digitalis
Mitglied
Beiträge: 112
Registriert: Fr Nov 04, 2016 18:04
Strickmaschine: Brother KH965i - Silverreed SK830
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Farbwechsler: Nadeln geschrottet - wie kommt's?

Beitrag von Digitalis » Fr Jul 13, 2018 16:48

Kann es vielleicht sein dass die Vorderseite von den Schlitten nicht gut auf die Strickmaschine steht? Dass passiert ab und zu und ist nicht immer direkt zu sehen/bemerken. Dann kommt der "Flügel" von den Abstreifer etwas höher und dann werden die Nadeln geschrottet.
Und der Strickfaden ist unten die Nadeln an der linken Seite?
*************************
Herzliche Grüße,

Digitalis

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5330
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 210 Mal
Danksagung erhalten: 281 Mal
Kontaktdaten:

Re: Farbwechsler: Nadeln geschrottet - wie kommt's?

Beitrag von Michaela » Fr Jul 13, 2018 16:52

Danke für den Hinweis, das werde ich nachher überprüfen mit dem richtigen Schlittenstand.

Die Fäden laufen einwandfrei.

Ich melde mich dann wieder, danke vorerst :D
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

Digitalis
Mitglied
Beiträge: 112
Registriert: Fr Nov 04, 2016 18:04
Strickmaschine: Brother KH965i - Silverreed SK830
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Farbwechsler: Nadeln geschrottet - wie kommt's?

Beitrag von Digitalis » Fr Jul 13, 2018 18:01

Ich habe noch der Text von die Anleitungen nebeneinander gelegt. Es gibt ein Fehler im Holländische und Französische Anleitung. Darin steht dass der Faden welche man strickt unten die Nadeln geführt werden muss. Aber dass kann nicht !!
Und im Deutsche und Englische steht dass der zuletzt gestrickte Faden unten die Nadeln im E-Postion geführt werden muss. Dass soll richtig sein weil es anders Schleife gibt.
*************************
Herzliche Grüße,

Digitalis

Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5444
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 543 Mal
Kontaktdaten:

Re: Farbwechsler: Nadeln geschrottet - wie kommt's?

Beitrag von Kerstin » Fr Jul 13, 2018 21:02

Hallo Michaela,

wenn es ohnehin nur zwei Farben sind, könntest du mal versuchen, die verkürzten Reihen ohne Farbwechsler zu stricken. Dann ist es übersichtlicher.
Mangels KHC kann ich nicht wirklich etwas Sinnvolles beitragen; ich habe nur den KRC-Wechsler, weil ich beim Einbett-Gestrick gern und schnell von Hand wechsle und damit auch flexibler bin. Der Wechsel kann rechts oder links erfolgen, was bei drei Farben extrem hilfreich ist.

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5330
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 210 Mal
Danksagung erhalten: 281 Mal
Kontaktdaten:

Re: Farbwechsler: Nadeln geschrottet - wie kommt's?

Beitrag von Michaela » Sa Jul 14, 2018 08:39

@Digitalis
Du hast Recht, ich hatte den Schlitten nicht richtig aufgesetzt, das verursachte den Nadelschrott bei den ausgefahrenen Nadeln in E.
Und du hast nochmal Recht: So steht es in meiner Anleitung (deutsch und grottig kopiert): der zuletzt benutzte Faden wird vorgezogen und unter den Nadeln in E vorbei geführt.
Danke, super, dass du da nochmal in jedes Detail gegangen bist, nach deiner Erklärung war das besser nachvollziehbar.

@Kerstin
Vielen Dank, genau: ich habe dann, weil ich nicht sicher war, die verkürzten Reihen ohne den KHC gestrickt. Es ist eine Schräge über 170 Maschen und ich habe dafür zwei Stunden gebraucht :D . Ja, das gibt bestimmt Rätsel auf, was das wohl werden wird. Ich verrat's noch nicht, muss es aber noch 3Mal machen.
Verbraucht werden dafür Spendenkonengarne und Spendenkauni.

Nach der Schräge folgte ein gerades Stück, das habe ich mit dem Wechsler gemacht, dabei sorgsam drauf geachtet, das Schlitten und Abstreifer passgenau auf dem Nadelbett sind. Das klappte gut. Heute Nachmittag probiere ich es nochmal mit dem KHC an der nächsten Schräge.

Ich wollte das Teil ursprünglich auf der KH 830 mit zwei Schlitten machen, ich hatte von Maren mal einen Einzelschlitten von der KH820 bekommen, der gern genutzt wird. Das wäre ideal gewesen. Der Schlitten ist jedoch zur Zeit auf Sommerfrische in Hinterzarten, ich habe dort einer Strickbekannten eine KH 830 verschafft, und sie wollte testen, wie es ist, mit zwei Schlitten rund zu stricken.
Für die KH970 habe ich nur einen Schlitten, das war der Impuls, mal wieder den Farbwechsler zu nutzen. Den habe ich von Vera im Tausch gegen andere von ihr benötigte Maschinenteile bekommen, die ich übrig hatte.
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

Digitalis
Mitglied
Beiträge: 112
Registriert: Fr Nov 04, 2016 18:04
Strickmaschine: Brother KH965i - Silverreed SK830
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Farbwechsler: Nadeln geschrottet - wie kommt's?

Beitrag von Digitalis » Sa Jul 14, 2018 09:03

Super dass es geklappt hat :) :)

Hast du kein Farbwechsler für der SK840? Damit kannst du Einbett oder Doppelbett arbeiten und automatisch wechslen. Aber ohne oder mit Farbwechsler auf der Brother geht es natürlich auch :)
Der Farbwechsler von Silver Reed ist was Bau betrifft identisch wie der KRC840 von Brother, aber der Silver Reed hat ein verstellmöglichkeit für wechslen auf nur das Hauptbett und der KRC840 nicht (verschiedene Bügel).
*************************
Herzliche Grüße,

Digitalis

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5330
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 210 Mal
Danksagung erhalten: 281 Mal
Kontaktdaten:

Re: Farbwechsler: Nadeln geschrottet - wie kommt's?

Beitrag von Michaela » Sa Jul 14, 2018 09:09

Für die Silverreed habe ich nicht soviel Zubehör, nur den Silverlink :wink:

Das ist demnächst dran, und weil ich mit der Silver noch nicht so geübt bin, werde ich eine Menge Fragen haben :lol:

edit: Das, was ich gerade stricke, ist alles an einem Stück, also ohne abketten, ich kann es nicht abnehmen und auf die Silver umhängen.
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

Digitalis
Mitglied
Beiträge: 112
Registriert: Fr Nov 04, 2016 18:04
Strickmaschine: Brother KH965i - Silverreed SK830
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Farbwechsler: Nadeln geschrottet - wie kommt's?

Beitrag von Digitalis » Sa Jul 14, 2018 09:18

Michaela hat geschrieben:
Sa Jul 14, 2018 08:39
@Digitalis
Du hast Recht, ich hatte den Schlitten nicht richtig aufgesetzt,
Michaela dass hat zu tun mit die Auslaufschiene. Wann die etwas zu hoch "stehen" dann passiert es dass der Schlitten nicht immer gut angreift an der Vorderseite von das Nadelbett. Test mal durch die Schiene am ende etwas nach unten zu drücken und der Schlitten zu bewegen. Wann dass aufschieben besser geht, ist die Schiene etwas zu hoch. Du kannst die Schiene etwas biegen aber NICHT wann es im Plastik von der Strickmaschine steckt.
Am besten in ein Schraubstock und dann die Enden zwischen Tuch um beschädigen zu vermeiden. Vorsichtig etwas biegen und aufs neuem mit den Schlitten auf der Strickmaschine testen.
*************************
Herzliche Grüße,

Digitalis

Antworten

Zurück zu „Stricken mit Maschine und Handstrickapparat“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste