Duo Lochkarten wer kann helfen

Fragen, Probleme oder Tipps zur Handhabung deiner Strickmaschine
jadyn
Mitglied
Beiträge: 142
Registriert: Sa Nov 04, 2017 07:27
Strickmaschine: Duomatic 80
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Duo Lochkarten wer kann helfen

Beitrag von jadyn » Mi Aug 01, 2018 17:00

Ich rühre mal wieder ein altes Thema auf...als "Lochkartenstrickneuling " habe ich einige Fragen...

Ich habe zur Übung nach Karte 6a gestrickt, dann aber auch 6b eingefügt und nun steht der Hirsch auf dem Kopf...Hätte ich das Teil 6b mit dem Hirsch auch verkehrt rum einfügen können?..

Noch anders gefragt, kann ich eine Lochkarte auch auseinander schneiden und neu zusammenfügen....

Dieses starre Nachstricken ist ein Problem für mich...ich möchte es immer anders, als wie es ist :lol:

Die nächsten Fragen:
... wie bekomme ich die "halben" Hirsche weg?

...meine Übung ist sehr brettig, MG 4 ist wohl zu fest, wie locker kann man bei Sockenwolle gehen?
Dateianhänge
Schal.jpeg
Schal.jpeg (146.02 KiB) 683 mal betrachtet
Liebe Grüße
Jadyn

mfischer
Mitglied
Beiträge: 325
Registriert: Mi Jul 30, 2014 17:57
Strickmaschine: Pfaff Passap Duomatic 80
Passap Automatic
Wohnort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Duo Lochkarten wer kann helfen

Beitrag von mfischer » Mi Aug 01, 2018 19:34

Hallo jadyn,
Der Hirsch steht ja nur auf dem Kopf, weil du das Strickstück so hinlegst. Würdest du es so hinlegen, dass die Hirsche aufrecht stehen, würden die Sterne andersrum stehen, was nicht stören würde. Aber natürlich könntest du die Hirschkarte auch umgedreht anclipsen. Die halben Hirsche verschwinden, wenn du mit Intermittiersteckern das Motiv isolierst. Wie man das macht, steht im Deco-Handbuch. Ja, man kann die Karten auseinanderschneiden, aber eine Karte muss mindestens 38 Reihen haben, damit sie zum Ring geschlossen nicht zu eng wird und es muss mindestens an einer Ober-oder Unterkante mit diesen drei durchgelochten Reihen geendet bzw. begonnen werden.
Sockenwolle ist mir für Doppelbettjacquard zu dick, ist aber ganz okay für Einbettnorweger.
Großes Lob für dieses Decostrickstück - das ist doch sehr schön geworden!
Viel Spaß weiterhin beim Stricken mit Lochkarten!
Margrit
P.S.: Und wenn dir starres Nachstricken nicht gefällt, würde helfen, dass du Lochkarten nach eigenen Mustern lochst.

jadyn
Mitglied
Beiträge: 142
Registriert: Sa Nov 04, 2017 07:27
Strickmaschine: Duomatic 80
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Duo Lochkarten wer kann helfen

Beitrag von jadyn » Mi Aug 01, 2018 20:42

danke Margrit...
...also es sollte ja ein Schal werden....ich müßte dann, wenn ich den Hirsch auf beiden Seiten haben will, am Anfang den Hirsch richtig und am Ende das Stück auf links anknipsen. Die Sterne sind so wie so leider nur symmetrisch halb....toll wären ganze Sterne.. :-) :-) aber das geht wohl gar nicht.
Mit diesen Intermittiersteckern werde ich mich mal befassen...ich dachte, die brauche ich, wenn ich nur ein einzelnes Motiv separat haben will.

Wenn ich nun die Lochkarten auseinander schneide fehlen mir die 3 durchgelochten Reihen, so geht es also nicht..Die 38 Reihen denke ich, sind nicht das Problem...denn ich muß den Ring doch gar nicht schließen...als ich ihn jetzt mitten drin geöffnet habe, habe ich auch mit offener Karte gestrickt, damit ich das nächste Stück handlich anklicken konnte... Wenn ich nun einzelne Bordüren in verschiedenen Reihenfolgen stricken will, müßte das doch auch übersichtlicher sein....Vielleicht denke ich hier auch ganz falsch...


Lochkarten lochen wollte ich eigentlich nicht....man braucht sie ja nicht wirklich immer wieder....vielleicht schaffe ich es doch noch, schöne Bordüren zu kaufen.

..und noch eines, Einbettnorweger sollte es ursprünglich werden, daher hatte ich auch den Hirsch rausgelassen, ich dachte, die Fäden werden doch ganz schön lang. Leider hat es überhaupt nicht funktioniert....ich habe nicht herausgefunden, warum nicht...und habe dann das hintere Nadelbett dazu bestückt...und nun wird es eine Tasche..irgendwann :twink:...und ich übe weiter
Liebe Grüße
Jadyn

mfischer
Mitglied
Beiträge: 325
Registriert: Mi Jul 30, 2014 17:57
Strickmaschine: Pfaff Passap Duomatic 80
Passap Automatic
Wohnort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Duo Lochkarten wer kann helfen

Beitrag von mfischer » Mi Aug 01, 2018 22:10

Hallo jadyn,

das siehst du richtig, wenn der Hirsch auf beiden Seiten stehen soll, musst du umclipsen.
Es gibt auch mindestens eine Karte mit symmetrischen Sternen, müsste mal noch die Nummer suchen. Allerdings müsstest du sie selbst lochen, es wäre schon ein großer Zufall, wenn du sie kaufen könntest.
Die Intermittierstecker bewirken eine horizontale Begrenzung, vertikal musst du, wenn es ein einmaliges Motiv sein soll, die Karte ab einem bestimmten Punkt wegnehmen oder austauschen.
Wenn du die Karte wirklich nur einmal abstricken willst und also das Zusammenfügen zum Ring gar nicht brauchst, dann brauchst du auch die drei durchgelochten Reihen nicht.
So könntest du auch mit kurzen Bordürenkarten so verfahren, wie du es dir denkst. Allerdings kannst du die Kartenteile, die ganz ohne Lochreihen sind, nicht mehr untereinander verbinden.
Tja, kann verstehen, dass du das Lochkartenlochen zunächst einmal vermeiden willst... es ist schon etwas mühsam.
Ich schneide meine ja deshalb auf dem Schneideplotter, aber das ist ein weiteres Kapitel...
Einbettnorweger müsste klappen, lies nochmals die Anweisung dazu und versuche es in Ruhe noch einmal. Dazu nimm dann gerne wieder SoWo.
Ja, mach eine hübsche und originelle Tasche! Das Teil ist nämlich schön und als Tasche darf es ruhig fester gestrickt sein.
Bei mir wurden aus anvisierten Schals auch schon Kissen usw. Manchmal muss man spontan und flexibel auf die Eigendynamik der Strickmaschinenprodukte eingehen. Ständig aufziehen macht auch nicht glücklich.
Übrigens, Passap Jac Karten kannst du auch nehmen im Deco, wenn es dir egal ist, dass man die Karten zum Ring schließt.
Gute Nacht
Margrit

jadyn
Mitglied
Beiträge: 142
Registriert: Sa Nov 04, 2017 07:27
Strickmaschine: Duomatic 80
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Duo Lochkarten wer kann helfen

Beitrag von jadyn » Do Aug 02, 2018 06:59

Guten Morgen, Margrit

Danke für Deine Einlassungen. Ich hatte mit Datum von 2016 Deine Ausführungen zum Plotter gelesen, neueren Datums dann nichts mehr...daher war ich mir nicht sicher...ob es wohl ein Erfolg war.....
Ich habe schon versucht, Lochkarten zu kaufen, aber der Markt gibt nicht viel her...ich bleibe aber dran....

Nachtrag...ich habe doch mehr gefunden....bleibe dran, aber bisher sage ich mir....nein, ich brauche keinen Plotter...bisher war ich standhaft und besticke meine Nähwerke...
Liebe Grüße
Jadyn

mfischer
Mitglied
Beiträge: 325
Registriert: Mi Jul 30, 2014 17:57
Strickmaschine: Pfaff Passap Duomatic 80
Passap Automatic
Wohnort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Duo Lochkarten wer kann helfen

Beitrag von mfischer » Do Aug 02, 2018 07:55

Hallo Jadyn,
Deco-Karten werden tatsächlich nicht so oft zum Kauf angeboten. Am ehesten noch 1 bis 20, also das Standardset, aber die hat man ja meist schon mit dem Deco dazu bekommen. Dann im Bereich 21 bis 110, noch originale Passapkarten, in zufälliger Auswahl, was man eben so auf ebay findet. Man meint dann zwar, sie seien überteuert, allerdings muss man überlegen, dass einen die Anschaffung von Locher, Leerkarten und der „Mindestlohn“, den man sich ehrlicherweise selbst für die Herstellungszeit anrechnen müsste, auch viel kosten würde. Von der Anschaffung eines Plotters mal ganz zu schweigen. Ab 110 findest du höchst selten Karten und wenn, dann sind sie von irgendjemandem selbst gelocht worden.
Ja, auch wenn ich hier nicht mehr viel drüber geschrieben habe, bei mir funktioniert die Eigenproduktion gut und ich bin sehr zufrieden mit dem Freiheitsgrad, den ich damit habe.
Aber für den Anfang und zum Testen, ob man überhaupt gerne mit dem Deco strickt, genügen die ersten 20 Nummern plus paar dazu gekauften Karten. Wenn du deine Standardkarten wirklich zerschneidest und sie doch wieder ganz haben willst, findest du dafür auch am schnellsten Ersatz.
Viel Spaß weiterhin!
Margrit

mfischer
Mitglied
Beiträge: 325
Registriert: Mi Jul 30, 2014 17:57
Strickmaschine: Pfaff Passap Duomatic 80
Passap Automatic
Wohnort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Duo Lochkarten wer kann helfen

Beitrag von mfischer » Do Aug 02, 2018 08:01

Hallo Jadyn,
zum Nachtrag - ja, solche Anschaffungen sollte man sich wirklich gut überlegen und zunächst versuchen, ohne auszukommen. Ich bin auch nicht fürs vorschnelle Geldausgeben. (Bin gerade dabei herauszufinden, ob ich wirklich noch, wie mir vorschwebt, eine weitere Maschine fürs Webstricken brauche...)
Margrit

jadyn
Mitglied
Beiträge: 142
Registriert: Sa Nov 04, 2017 07:27
Strickmaschine: Duomatic 80
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Duo Lochkarten wer kann helfen

Beitrag von jadyn » Do Aug 02, 2018 09:04

Jetzt habe ich auch das Einbett-Norweger hingekommen, nur die hintere Randmasche links will nicht so wie ich es möchte...aber egal...es wird schon noch...
Liebe Grüße
Jadyn

mfischer
Mitglied
Beiträge: 325
Registriert: Mi Jul 30, 2014 17:57
Strickmaschine: Pfaff Passap Duomatic 80
Passap Automatic
Wohnort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Duo Lochkarten wer kann helfen

Beitrag von mfischer » Do Aug 02, 2018 16:11

Hallo Jadyn,
sehr gut, dass es nun mit dem Einbett-Norweger klappt. Randmasche kritisch - vielleicht hast du was zum Einhängen?
Mir ist noch etwas zum Zerschneiden der Karten eingefallen. Eigentlich musst du das ja gar nicht. Orientiere dich am Motiv, das du für deine Bordüre willst und drehe die Karte dorthin, wo du sie brauchst, stricke deine Reihen und drehe die Karte raus. Du musst das nur einmal durchdenken. Normal dreht man auf die Null, um die Karte zu starten, wenn dein Bordürenmotiv dort nicht beginnen soll, drehst du weiter.
Ich habe nur wenig einbettiges Norweger gestrickt, aber z. B. einmal ein Stirnband mit Karte 19. Das wurde schön klar in der Musterung.

jadyn
Mitglied
Beiträge: 142
Registriert: Sa Nov 04, 2017 07:27
Strickmaschine: Duomatic 80
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Duo Lochkarten wer kann helfen

Beitrag von jadyn » Do Aug 02, 2018 16:42

So habe ich es mir auch überlegt, ich könnte dann auch mehrere Karten aneinander klammern...na wie auch immer....ich bin auf der Suche...oder kaufe eine Zange und Leerbögen...
Liebe Grüße
Jadyn

jadyn
Mitglied
Beiträge: 142
Registriert: Sa Nov 04, 2017 07:27
Strickmaschine: Duomatic 80
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Duo Lochkarten wer kann helfen

Beitrag von jadyn » Fr Aug 03, 2018 06:12

jadyn hat geschrieben:
Do Aug 02, 2018 09:04
Jetzt habe ich auch das Einbett-Norweger hingekommen, nur die hintere Randmasche links will nicht so wie ich es möchte...aber egal...es wird schon noch...
Eine Frage zu den hinteren Randmaschen....vorne stricke ich BX...mit Stößern im Wechsel, ich muß für eine Maschenreihe also 2 Reihen stricken.....Hinten soll die Seitenmasche mit N gestrickt werden....also habe ich hinten doppelt so viele Reihen wie vorne.... :roll: ...
Da ich die hinteren Maschen erst später zugeschoben habe, kann ich sehen......ohne Randmasche zieht das Muster an den Seiten etwas zusammen.....mit Randmaschen ...grauselig...

Könnte ich händisch etwas machen, ich stricke so wie so sehr konzentriert und würde jede Reihe den Faden irgendwo hin hängen (vielleicht wie bei verkürzten Reihen bei den Socken oder so)

Ansonsten ist mein Gestrick sehr schön weich und locker....
Liebe Grüße
Jadyn

mfischer
Mitglied
Beiträge: 325
Registriert: Mi Jul 30, 2014 17:57
Strickmaschine: Pfaff Passap Duomatic 80
Passap Automatic
Wohnort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Duo Lochkarten wer kann helfen

Beitrag von mfischer » Fr Aug 03, 2018 12:19

Hallo Jadyn,
mir fällt im Moment nichts Besseres ein, als dass du hinten die Maschengröße erheblich kleiner einstellen könntest, wenn du hinten diese eine Randmasche mit N strickst.
Wenn du ohne die hinteren Randmaschen besser klar kommst, dann lass sie weg. Wenn eine Farbe nicht ganz zum Ende gestrickt wird, den Faden in den Nadelkopf der Randmasche einlegen - meine ich...
Vielleicht hat jemand noch einen besseren Tipp. Ich selbst habe kaum Erfahrung mit Einbettnorweger.
Margrit

Habe gerade im Handbuch zur Vario nachgelesen. Das ist ja eine Einbettmaschine und man strickt also quasi auf dem, was bei der Duo das hintere Bett wäre. Daher weiß ich nicht, inwiefern es übertragbar ist auf deine Situation. Mit dem Deco strickt man ja auf dem vorderen Bett.
Bei der Vario wird geraten, die Schmuckfarbe, die nicht bis zum Ende gestrickt wird, um den Schaft der Nachbarnadel, die mit der Grundfarbe gestrickt wird, zu führenn, und zwar unbedingt hinter der offenen Nadelzunge.

jadyn
Mitglied
Beiträge: 142
Registriert: Sa Nov 04, 2017 07:27
Strickmaschine: Duomatic 80
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Duo Lochkarten wer kann helfen

Beitrag von jadyn » Sa Aug 04, 2018 08:34

Ich habe nun wieder einige Versuche hinter mir...und beschlossen...wieder alles einzuräumen.

Ich bin nicht zufrieden mit den Ergebnissen. Mag sein, der Selektor hat eine Macke, erst ging er nicht an...und dann setzte er plötzlich im Gestrick aus....

Ich hatte diese Intermittierstecker platziert, um die Bemusterung in der Mitte zu haben....ob die der Grund waren...ich weiß es nicht....

Generell gefällt mir einbettiges Gestrick sehr gut, ich finde es auf jeden Fall ausbaufähig....vielleicht mache ich damit bei den nächsten Socken weiter....

Falls irgendjemand hier reinliest und ungenutzte Lochkarten und eine Zange übrig hat,der kann sich gerne melden....

Ich geh jetzt mal wieder meine Zöpfe umhängen
Liebe Grüße
Jadyn

mfischer
Mitglied
Beiträge: 325
Registriert: Mi Jul 30, 2014 17:57
Strickmaschine: Pfaff Passap Duomatic 80
Passap Automatic
Wohnort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Duo Lochkarten wer kann helfen

Beitrag von mfischer » Sa Aug 04, 2018 15:33

Hallo Jadyn,
es muss nicht unbedingt der Selektor sein. Es gibt noch weitere Fehlerquellen, die Beweglichkeit der Stößer zum Beispiel... Die Intermittierstecker wohl weniger.
Wenn du an Socken denkst, überlege, dass du mehr Maschen brauchst. Einbettnorweger zieht stark zusammen.
Wegen der Zange habe ich einen Vorschlag. Siehe PM.
LG
Margrit

Die Strickschmiede
Mitglied
Beiträge: 396
Registriert: Mo Feb 01, 2010 10:11
Strickmaschine: Pfaff Duo 80 | Pfaff E6000 | Passap D | Brother KH970 / KR850 / KE-100| Brother KH260 / KR260 | KG95 | Empisal Mini-Schnellstricker
Wohnort: Bad Rappenau
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Kontaktdaten:

Re: Duo Lochkarten wer kann helfen

Beitrag von Die Strickschmiede » Sa Aug 04, 2018 15:55

Hallo Jadyn,
achte bei der Nutzung der Intermittierstecker genau auf deren Platzierung, vor allem der 1. , der etwas vor dem Strickstück beginnen muss.
Du brauchst 3 Stecker in deinem Fall.
viele Grüsse
Kirsten
Pfaff E6000 | Pfaff Duo 80 | Passap D | Brother KH260/KR260 | KH970/KR850/KE-100 | KG95 | Empisal Mini-Schnellstricker
meine Strickmaschinen-Homepage | mein YouTube-Kanal |meine Pfaff-Duo-Gruppe auf Facebook

jadyn
Mitglied
Beiträge: 142
Registriert: Sa Nov 04, 2017 07:27
Strickmaschine: Duomatic 80
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Duo Lochkarten wer kann helfen

Beitrag von jadyn » Mo Aug 06, 2018 15:35

..so jetzt habe ich so einigermaßen das Prinzip verstanden...und weiß auch wo meine Fehler lagen.

Einige Fragen habe ich aber doch noch...
Z.B. wenn ich eine Reihe nur in der Grundfarbe habe, dann strickt es mir ja die 3.und 4. Reihe nur auf den hinteren Nadeln, ich für einen besseren Rand habe....Ich muß also bei einfarbigen Zwischenstücken daran denken, das hintere Nadelbett auf GX zu stellen, oder?

Zum anderen erschließt sich mir nicht, warum ich eine andere Zählerkulisse anbauen soll...wird sie auch über den Selektor gesteuert und zählt sie automatisch jede 2. oder 4. Reihe?
Liebe Grüße
Jadyn

mfischer
Mitglied
Beiträge: 325
Registriert: Mi Jul 30, 2014 17:57
Strickmaschine: Pfaff Passap Duomatic 80
Passap Automatic
Wohnort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Duo Lochkarten wer kann helfen

Beitrag von mfischer » Mo Aug 06, 2018 19:02

Hallo Jadyn,
wenn du Reihen hast, die nur in der Grundfarbe sind, dann gibt es für 3 und 4 Spannfäden über die ganze Breite, die in den hinteren Randmaschen hängen. Das ist natürlich ärgerlich. Aber wenn du diese hinteren RM funktional ausschaltest, dann fährst du für Reihen 3 und 4 ja nur sinnlos mit der Dekorfarbe, die du ja für diese Reihen gar nicht brauchst, hin und her. Irgendwie sind beide Möglichkeiten sehr merkwürdig.
Ich denke mal, für solche Reihen glatt rechts in der Grundfarbe, müsste man aus dem Decostricken raus und einfarbiges glatt rechts stricken auf dem Vorderbett, egal, ob mit GX oder N für 2 RM hinten.
Eine Decostrick-Unterbrechung für evtl. nur 2 Reihen einfarbig Grundfarbe hat dann aber auch unverhältnismäßig umständliche Konsequenzen.
Für angestrickte längere einfarbige glatt rechts Passagen muss man übrigens bedenken, dass sie viel weiter werden als das Norweger.

Du siehst hier, dass sich das klassische einbettige Norweger nicht besonders gut mit dem Deco strickt. Der Deco ist sehr gut für Doppelbettjacquard, und einbettig für Mosaic und bestimmte Tuckmuster.
Aber genau das, was du gerade bevorzugt strickst, also Einbettnorweger, würde besser, schneller und schöner mit Brothermaschinen gestrickt. Die stricken die zwei Farben gleichzeitig in einer Reihe.
Daher meide ich persönlich einbettiges Norweger. Wenn ich es schon gestrickt habe, dann nur für kleine Streifen und unter Beachtung, dass es keine Muster sind, die ewig lange Spannfäden ergeben. Spannfäden mag ich nicht und ebenso wenig das unvermeidliche Einrollen. Ich räume aber ein, dass Einbettnorweger ein sehr schönes Maschenbild ergibt, aber auch dieses soll bei Brothermaschinen noch schöner sein.
Die Passap wird vor allem wegen des hervorragenden DBJ geschätzt, nicht aber wegen des Einbettnorwegers.

Aber vielleicht weiß es jemand besser als ich, wie man letzteres auch befriedigend auf dem Deco stricken kann.

Warum meinst du, dass du eine andere Zählerkulisse anbauen sollst? Meines Erachtens musst du keine andere anbauen, aber du solltest sie anders anbauen, als im Handbuch angegeben wird, wo als Normalort die Mitte des Gestricks empfohlen wird. Für den Deco muss die Zählerkulisse links vom Kartenleser und links vom Gestrick bzw. links des linken Randfederkamms angebracht werden.
Es gibt Zählerkulissen, die man in den linken Federkamm einhängen kann, sodass sie immer richtig sitzt. Aber auch wenn man die Ausführung hat, die man extra schieben muss, braucht man nicht unbedingt eine andere. Man muss sie eben nur richtig platzieren. Nein, sie wird nicht über den Selektor gesteuert, sondern umgekehrt der Selektor über sie. Wenn der Selektor nicht über die Randkulisse hinausfährt, kann in ihm die gerade vorhandene Programmierung nicht gelöscht werden, was Voraussetzung dafür ist, dass die folgenden Reihen programmiert werden können.
LG
Margrit

jadyn
Mitglied
Beiträge: 142
Registriert: Sa Nov 04, 2017 07:27
Strickmaschine: Duomatic 80
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Duo Lochkarten wer kann helfen

Beitrag von jadyn » Di Aug 07, 2018 13:56

mfischer hat geschrieben:
Mo Aug 06, 2018 19:02
Hallo Jadyn,
wenn du Reihen hast, die nur in der Grundfarbe sind, dann gibt es für 3 und 4 Spannfäden über die ganze Breite, die in den hinteren Randmaschen hängen. Das ist natürlich ärgerlich. Aber wenn du diese hinteren RM funktional ausschaltest, dann fährst du für Reihen 3 und 4 ja nur sinnlos mit der Dekorfarbe, die du ja für diese Reihen gar nicht brauchst, hin und her. Irgendwie sind beide Möglichkeiten sehr merkwürdig.
Ich denke mal, für solche Reihen glatt rechts in der Grundfarbe, müsste man aus dem Decostricken raus und einfarbiges glatt rechts stricken auf dem Vorderbett, egal, ob mit GX oder N für 2 RM hinten.
Eine Decostrick-Unterbrechung für evtl. nur 2 Reihen einfarbig Grundfarbe hat dann aber auch unverhältnismäßig umständliche Konsequenzen.
Für angestrickte längere einfarbige glatt rechts Passagen muss man übrigens bedenken, dass sie viel weiter werden als das Norweger.

Dieses Problem ist ja aufgetaucht, weil meine Lochkarten, die zum Deco gehören, als tauglich für Einbett ausgewiesen sind und die hintere Masche empfohlen wurde.


Du siehst hier, dass sich das klassische einbettige Norweger nicht besonders gut mit dem Deco strickt. Der Deco ist sehr gut für Doppelbettjacquard, und einbettig für Mosaic und bestimmte Tuckmuster.

:-) Hier fehlen mir ja noch passende Lochkarten


Aber genau das, was du gerade bevorzugt strickst, also Einbettnorweger, würde besser, schneller und schöner mit Brothermaschinen gestrickt. Die stricken die zwei Farben gleichzeitig in einer Reihe.
Daher meide ich persönlich einbettiges Norweger. Wenn ich es schon gestrickt habe, dann nur für kleine Streifen und unter Beachtung, dass es keine Muster sind, die ewig lange Spannfäden ergeben. Spannfäden mag ich nicht und ebenso wenig das unvermeidliche Einrollen. Ich räume aber ein, dass Einbettnorweger ein sehr schönes Maschenbild ergibt, aber auch dieses soll bei Brothermaschinen noch schöner sein.
Die Passap wird vor allem wegen des hervorragenden DBJ geschätzt, nicht aber wegen des Einbettnorwegers.

Aber vielleicht weiß es jemand besser als ich, wie man letzteres auch befriedigend auf dem Deco stricken kann.

Warum meinst du, dass du eine andere Zählerkulisse anbauen sollst?

Weil es in der Anleitung steht

Meines Erachtens musst du keine andere anbauen, aber du solltest sie anders anbauen, als im Handbuch angegeben wird, wo als Normalort die Mitte des Gestricks empfohlen wird. Für den Deco muss die Zählerkulisse links vom Kartenleser und links vom Gestrick bzw. links des linken Randfederkamms angebracht werden.
Es gibt Zählerkulissen, die man in den linken Federkamm einhängen kann, sodass sie immer richtig sitzt. Aber auch wenn man die Ausführung hat, die man extra schieben muss, braucht man nicht unbedingt eine andere. Man muss sie eben nur richtig platzieren. Nein, sie wird nicht über den Selektor gesteuert, sondern umgekehrt der Selektor über sie. Wenn der Selektor nicht über die Randkulisse hinausfährt, kann in ihm die gerade vorhandene Programmierung nicht gelöscht werden, was Voraussetzung dafür ist, dass die folgenden Reihen programmiert werden können.

LG
Margrit

Dies sind wohl alles die Gründe, daß man sehr viel mehr über die Brother-Maschinen findet......aber noch gebe ich die Hoffnung nicht auf, meine Wollvorräte abzubauen....
Liebe Grüße
Jadyn

BeaBea
Mitglied
Beiträge: 326
Registriert: Sa Nov 22, 2008 21:03
Strickmaschine: Pfaff/Passap Duomatic 80, Silver Reed LK150, Brother KH892, White 1502
Wohnort: Mitten in Texas
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Duo Lochkarten wer kann helfen

Beitrag von BeaBea » Di Aug 07, 2018 23:20

Ich habe meine Wollvorräte erfolgreich mit Duo80 abgebaut.
Erkunde doch mal die Vielfältigkeit der AX-Muster, die ohne Deco gestrickt werden. Und dann ist da noch Patent, der absolute Wollfresser, und sein kleiner Bruder Halbpatent.
Grüsse,
BeaBea
Stricke mit der Hand mit 2 bis 5 Nadeln, mit Maschine auf Passap Duomatic80, Silver Reed LK150, Brother KH892, Passap D Krausstricker und White 1502 (baugleich mit Superba S47/Singer Memo II)

jadyn
Mitglied
Beiträge: 142
Registriert: Sa Nov 04, 2017 07:27
Strickmaschine: Duomatic 80
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Duo Lochkarten wer kann helfen

Beitrag von jadyn » Mi Aug 08, 2018 08:05

Hallo BeaBea, leider kann ich Deine älteren Bilder in der Galerie nicht sehen um Anregungen für den Wollabbau zu bekommen. Geht das nur mir so?
Liebe Grüße
Jadyn

Antworten

Zurück zu „Stricken mit Maschine und Handstrickapparat“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste