Skip to main content.

Mittwoch, 15. August 2012

Wollmaus, Dein Wunsch ist mir Befehl. Hier ist das Bild einer Schulternaht. Es handelt sich um einen Pullover im Rippenmuster, 6 rechts 2 links. Das ist im Maschenstich nicht gut zusammenzunähen, weil man dabei immer eine halbe Masche Versatz hätte. Beim Zusammenstricken hingegen passt alles sauber aufeinander.

Schulternaht

Das größte Problem besteht vermutlich darin, die Maschen gleichmäßig groß abzuketten. Deshalb empfehle ich für diese letzte Reihe des Zusammenstrickens und Abkettens beim Handstricken eine etwas dickere Nadel, mit der man die Maschen gleichmäßig fest abstrickt und abkettet. Die Schulternaht braucht nicht einmal besonders locker zu werden, sie darf ruhig stabil sein. Wichtig wäre nur, dass beide Nähte gleich lang geraten.

Kommentare

Super! Das sieht wirklich toll aus! Vielen Dank für das Beispiel passend zu meinem Wunsch nach einem Bild!

Geschrieben von Woll-Maus am Mittwoch, 15. August 2012 21:25

Das Problem hatte ich bei der Wasserwirbeljacke, es sah aus wie versetzt und ich konnte mir nicht erklären warum. Danke für den Tipp!

Geschrieben von Simone am Samstag, 18. August 2012 11:21

kommentieren