Skip to main content.

Dienstag, 18. Dezember 2007

Ich habe Probesträngchen der Wollmeise sowie Strängchen aus Sockenwollresten in meiner Wohung verteilt. Außerdem habe ich mir aus Minisocken eine Girlande gemacht. Es soll ja auch Leute geben, die Wollknäuel und Stricknadeln arrangieren.... Wie ist das bei euch - dekoriert ihr eure Wohung hobbymäßig?
Vielen Dank an Steffi für die heutige Frage!


Bei mir liegen schon genug angefangene und teils wenig mobile (z.B. Mystic Waters mit seinen vier Konen) Strickprojekte herum, da muss ich nicht noch Stränge über die Wohnung verteilen. Zudem verringerte das meine Übersicht über die Vorräte, und einstauben täte das Zeug auch. Nein danke.
Was ich aber schön finde und auch bei einer Strickfreundin sehr bewundert habe, sind Strickbilder oder in Gruppen arrangierte, ebenfalls gerahmte Strickproben.
Dafür würde ich sofort Platz machen.

I have Wollmeise sample hanks and mini hanks from sock yarn oddments arranged in my flat. And from mini socks I made a garland. It is said there are people who arrange yarn balls and knitting needles. How about you, do you decorate your flat showing off your hobby?
Thank you Steffi for today's question!


I already have enough and among them some not easily movable (e.g. Mystic waters with its four cones) knitting projects around, so I do not feel the necessity to arrange hanks around my place. Moreover, I would have more difficulties to keep track of my stash, and the whole lot would gather dust. No thanks.
But what I really like and have admired at a knitting friend's place, are knitted pieces of art or knit swatches, arranged in groups and framed. I would immediately find the right place for those.

Kommentare

Kerstin, ich bin ja beglückt, dass du Strickbilder oder gerahmte Strickproben (Brazilia himmelblau?) als Dekor einsetzen würdest.
Herumhängende Stränge, seien sie noch so schön, würden auch bei mir den Eindruck erwecken, das Ganze ist etwas bemüht.
Mit der Minisockengirlande oder einem Sockenadventskalenderkranz könnte ich mich anfreunden, allerdings nur bei entsprechender Befüllung: neben hochwertigen Confiseriewaren könnte ich mir in diesem Fall auch Wollstränge vorstellen. Beispielsweise die Peruseda in verschiedenen Einfärbungen von der Wollerey und die Kaschubo mit Cashmere, auch Wollmeisen oder kleine Knäuelchen Kidsilk Haze, dürften neckisch über den Sockenrand hinaushängen, um nur eine kleine Auswahl zu nennen. An Heiligabend muss es dann ein Strang Qiviut sein. Die Pralinés würden unmittelbar vertilgt. Und die ganzen Schätzchen kommen unverzüglich in staubdichte Behälter. Nur: wer hängt mir einen solchen Sockenkalender auf? Mit den Sockenfarben bin ich nicht heikel, darf gerne Resteverwertung sein

Geschrieben von Michaela am Mittwoch, 19. Dezember 2007 17:51

kommentieren