gebrauchte Pfaff vom Händler?

Fragen, Probleme oder Tipps zur Handhabung deiner Strickmaschine
Antworten
maschenputtel
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: So Jun 27, 2021 21:51

gebrauchte Pfaff vom Händler?

Beitrag von maschenputtel »

Hallo und guten Abend,
Ich bin die Beate und möchte gerne nicht mehr nur mit den Händen, sondern auch mit einer Maschine stricken. :strick:
Ich bin schon quer durchs Forum und durchs Netz gesurft um so viel Informationen wie möglich zu lesen. :geek: Was ich gerne hätte wäre: a) eine manuelle Maschine b) eine solide Maschine c) eine Maschine mit Doppelbett für plastische Muster wie Vollpatent d) für den Anfang keine Neue e) keine Gebrauchte über Privatverkauf. :wink:
Schon mal viel denke ich. Da hier wo ich wohne der nächste Händler 2 Stunden Fahrtzeit entfernt ist, suche ich also im Netz. Auf Maschinenstricker.de kann ich eine Paff Duomatic 80 mit Gestell für 430€ bekommen. Gereinigt, generalüberholt, mit Zubehör und Garantie. Das ist mir schon wichtig, bei so einem Kauf bin ich für eBay nicht mutig genug.
Was meint Ihr, ist die Paff für Anfänger geeignet? Oder sollte ich doch bei einem anderen Hersteller schauen? :ratlos:
Eine gebrauchte Brother mit Doppelbett ist ja nun auch deutlich teurer.
Ich bin für jeden Ratschlag dankbar und freue mich auf den Austausch mit Euch.
Viele liebe Grüße von Beate
Anne H.
Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: Mo Aug 13, 2018 10:41
Strickmaschine: Brother kh 842 mit kr 830 ,kh 965i mit kr 850, KG 95 und Pfaff Duo 80

Re: gebrauchte Pfaff vom Händler?

Beitrag von Anne H. »

Hallo Beate,
wenn man noch so garkeine Ahnung von Strimas hat, ist es sicherlich ein vernünftiger Gedanke nicht bei Kleinanzeigen eine zu kaufen, da kann viel Ärger im Paket sein...
Ich habe mit einer "zugelaufenen" Pfaff Duomatik angefangen und halte das, aufgrund meiner Erfahrungen, nicht für den idealen Beginn!Ich weiss, das Harald von Maschinenstricker Pfaff gegenüber Brother preferiert, aber als Anfängerin glaube ich, dass man mit einem Einbettgerät erstmal genug zu tun hat. Du kannst bei der Pfaff das Doppelbett nicht abbauen und das macht zu Anfang jede Menge Probleme (fand ich zumindest!)
Zudem, wenn man von den teilweise zu lesenden Phantasiepreisen mal absieht, muß eine Brother mit Doppelbett nicht teurer sein. Ich habe mit beiden Modellen viel gearbeitet und ich liebe meine Brother. Natürlich gibt es einige Dinge, die sie im Gegensatzt zur Duomatik nicht kann, aber für den Anfang halte ich eine Einbettmaschine einfach für weniger frustran!
strickende Grüße
Anne
mfischer
Mitglied
Beiträge: 411
Registriert: Mi Jul 30, 2014 17:57
Strickmaschine: Pfaff Passap Duomatic 80
Passap Automatic
Wohnort: Pforzheim

Re: gebrauchte Pfaff vom Händler?

Beitrag von mfischer »

Hallo Beate,
ja, zu der Frage, ob vom Händler, also vom Fachmann geprüft und gewartet. Für strukturierte Doppelbettmuster sind die Maschinen von Passap/Pfaff bestens geeignet.
Die Frage, ob Anfänger damit zurechtkommen, hängt davon ab, ob man die steile Lernkurve „kriegt“. Wer geduldig die Einführungskurse im Handbuch durcharbeitet, frustrationstolerant und flexibel ist, wird bald sehr schöne Ergebnisse haben und diese Maschine lieben.
Ob du mehr ein Pfaff- oder Brother-Typ bist, musst du selbst herausfinden, das geht wohl am besten so, dass man mal mit beiden Maschinen strickt.
Da ich Duo 80 Fan bin, würde ich sagen - probiere es mit der Duo 80.
LG
Margrit
maschenputtel
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: So Jun 27, 2021 21:51

Re: gebrauchte Pfaff vom Händler?

Beitrag von maschenputtel »

Hallo Margit,
Hallo Anne,
vielen Dank schon einmal für eure Antworten.
Ein Anleitungsbuch von vorne bis hinten durcharbeiten kann ich, da bin ich schon autodidaktisch veranlagt. :D
Eine Einbettmaschine ist für mich nicht so spannend, da ich strukturierte Maschenware liebe. An mehrfarbig gemusterten Glattgestricken habe ich - bis jetzt - nicht so ein großes Interesse. Kann ja aber noch kommen. :thumb:
Ehrlich gesagt überfordert mich die Vielfalt der Brother-Maschinen auch etwas.... :ratlos:
Liebe Grüße von Beate
dolce lana
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: So Okt 04, 2020 15:29
Strickmaschine: Brother KH 860
Knittax AM 3

Re: gebrauchte Pfaff vom Händler?

Beitrag von dolce lana »

Hallo Beate,
Das Doppelbett ist selbstverständlich die sinnvolle Ergänzung für alle Strimas.
Ich möchte darauf hinweisen, dass selbst eine Einbettmaschine eine Fülle von Musterungen und Variationsmöglichkeiten bietet.
Also, es ist nicht nur glatt rechts möglich! Wenn du einen Händler gefunden hast, dann wird er dir auch Gelegenheit fürs Probestricken anbieten.
Du wirst erstaunt sein, wieviele Strukturmuster auch ohne Doppelbett möglich sind.
Viel Erfolg. :-)
Anna1966
Mitglied
Beiträge: 356
Registriert: Mo Feb 18, 2013 20:11
Strickmaschine: Brother KH 940 /KR 850, mit KL 116, KCR 900, KG95
Brother KH 270 /KR 260
DK 8
Wohnort: Bad Zwischenahn

Re: gebrauchte Pfaff vom Händler?

Beitrag von Anna1966 »

Hallo Beate,
ich habe eine Brother und hatte zwischendurch auch eine Duo 80. Aus Platzgründen und weil ich immer umdenken musste, da ich beide Maschinen genutzt habe, habe ich die Duo wieder verkauft. Heute ärgere ich mich darüber. Sie hat wunderschöne Strukturmuster auf Lager und die Socken auf der Duo waren viel schöner als auf der Brother.
Die Anleitung habe ich damals auch durch gearbeitet und es hat alles gut geklappt.
Sie ist ein bisschen fummeliger als die Brother meine ich.
Probier es einfach aus, ich habe damals auch mein investiertes Geld beim Verkauf wieder heraus bekommen.
Viel Glück,

Schöne Grüße von Anna
Antworten

Zurück zu „Stricken mit Maschine und Handstrickapparat“