1 Masche auf zwei Nadeln...

Fragen, Probleme oder Tipps zur Handhabung deiner Strickmaschine
Antworten
oma2008

1 Masche auf zwei Nadeln...

Beitrag von oma2008 »

Hallo Ihr Lieben,

ich versuche verzweifelt ein Probeläppchen zu stricken... aber es funktioniert nicht.....

Ich schiebe 60 Nadeln in Pos. E, habe den Faden im Strickschloß eingefädelt und unter der Maschine befestigt, fahre das Strickschloß 1 x nach links und jede Nadel hat eine Schlaufe, die Nadeln sitzen jetzt in Pos B. Dann hänge ich
den Nadelkamm ein, halte ihn fest und schiebe das Strickschloß wieder darüber.. das geht schon ABER ich bekomme ein Muster: an beiden Rändern sind einige Maschen dicht gestrickt... die mittleren Maschen hängen aber immer auf zwei Nadeln....

BITTE was mache ich falsch oder was soll ich einstellen??? In der Bedienungsanleitung steht diesbezüglich nichts..
weimanjun

Beitrag von weimanjun »

Hallo,
ich habe diese Maschine nicht, aber mir fällt auf, daß Du den
Kamm nur festhälst, müssen da nicht Gewichte dran?
Ich bin leider auf brother Anfängerin, ich mache einen Wickelanschlag
und hänge dann den Kamm mit Gewichten dran.
Tut mir leid, daß ich Dir nicht mehr sagen kann.
Aber ich wünsche Dir eine gute Nacht, mach Schluß und schau es
Dir morgen noch mal an, oder andere geben Dir einen besseren Rat.
gruß margit
Wollfaden

Beitrag von Wollfaden »

hallo,
kenne leider Deine Maschine nicht.
Probier doch jede zweite Nadel in Strickposition - Schlitten nach links.
alle Nadeln in Strickposition - Schlitten nach rechts - Kamm und Gewichte einhängen.
Grüsse
Wollfaden
Karoline

Beitrag von Karoline »

Hallo Andrea,

dieser Tage wurde in dem Duo-Thread ein toller Link genannt. Dort hatte ich etwas nach weitere Informationen und Verknüpfungen geforscht und hatte festgestellt, dass dort so etliche Strickmaschinenanleitungen zu finden sind. http://knittsings.com/knitting-machine-manuals/ Nur nicht meine Empisal 700 die ich suche. :cry:

Aber eine Toyota ist auch dabei. Da Du die 787 hast könnte ich mir vorstellen, dass die Anleitung für die 858/777/895 ungefähr genauso ist. Wird bei Dir vielleicht auch der Wickelanschlag auf der Seite 12 beschrieben? Dann würde ich den probieren.

Hier gucken: http://toyota858.blogspot.com/2007/05/pgs-11-15.html

Rechts kann man die entsprechenden Seitenzahlen anklicken. Und wenn man links auf die einzelnen Seiten klickt werden die größer. Ich möchte es nur vorsichtshalber erwähnen.

Auf der Seite mit dem Zubehör sieht man Teile mit der Nr. 12. Das sind zwei Gewichte. Die hast Du doch bestimmt auch? Die würde ich re. und li. mit den Krallen in den Kamm einhängen. Auch wenn das auf den Bildern nicht so abgebildet ist. Da hängt der Kamm solo drin. Wäre mir zu unbequem an dem Teil mit den Fingern zu ziehen.

Bei meinen Strickmaschinen von Empisal und Silver Reed habe ich nur diese Krallen. Normalerweise braucht man nur diese Krallen bei diesen (Empi&Silver) Maschinen einzuhängen. Einen Kamm für das Einbett hat man gar nicht. Aber ich nehme mir meistens den Kamm von der Brother und hänge die Krallen ein. Das geht beim Anfang meistens besser.

Wenn es gar nicht klappt müssen wir uns mal auf halber Strecke treffen. Eine Toyota kenne ich noch nicht. Dann setzen wir uns in Marburg bei Ahrens ins Café und versuchen zu stricken. *wareinScherz* :lol: *hatteeinenClownzumAbendbrot*
Koko
Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: Sa Nov 26, 2005 16:50
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Koko »

Hallo,
bei meiner Toyota habe ich immer jede zweite Nadel vorgeschoben, 1 Reihe gestrickt und dann den Kamm und Gewichte eingehängt, dann die restlichen Nadeln vorschieben und weiterstricken. Das ist zwar nicht der schönste Anschlag aber vieleicht funktioniert das ja, darauf kannst du dann aufbauen.
Gruß
Koko
KH 965, KG 95, KR 850, KH230& KR230, Designaknit, KX 350
Mariachi
Mitglied
Beiträge: 178
Registriert: Mo Okt 10, 2005 17:53

Beitrag von Mariachi »

@karoline hast du die hier schon gesehen: http://sewingwishlist.com/knittingmanuals.html da kostet das als pdf-download 7,95 us-$
kostenlose hab ich keine gefunden - aber wenn du weiter suchst guck auch nach silver reed 700, knitmaster 700 und singer 700 bzw. auch jeweils nach 600/700
(empisal hat teilweise unter dem namen singer nach kanada exportiert - und das scheinen vor allem die aus der 600/700er reihe zu sein)
lg,
sonja
Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5882
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Kontaktdaten:

Beitrag von Kerstin »

Hallo Andrea,

was für ein Garn verwendest Du? Für die ersten Versuche empfehlen wir 4fach-Sockenwolle, Lauflänge etwa 210 m auf 50 g. Bitte nicht 6fach-Sockenwolle probieren und auch nichts anderes, das Du gerade im Haus hast, das aber möglicherweise ungeeignet ist.
Welche Maschenweite hast Du am Schlitten eingestellt? Für die 4fach-Sockenwolle an der Toyota dürfte MW 7 geeignet sein. Du willst damit eine Maschenprobe von etwa 28-30 Maschen und 36-40 Reihen auf 10 cm erzielen.
Sind sämtliche sonstigen Einstellungen am Schlitten auf "neutral", d.h. dass Du nicht versehentlich irgendeine Musterautomatik eingestellt hast?

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de
oma2008

Beitrag von oma2008 »

Hallo Ihr Lieben,

also... ich habe 6-fach Sockenwolle genommen...Maschenweite 3-4 eingestellt... viel zu eng.. und so lange probiert, bis es einigermaßen ging...
1.00 h... allerdings ist beim Wickelanschlag der Rand total zerfranst...
da sind Maschen gefallen, so sieht es zumindest aus und verknubbelt...

Ansonsten habe ich alles auf "Neutral" stehen. Das war auch meine Idee... weil das Strickergebnis fast wie ein Muster aussah...
oma2008

Beitrag von oma2008 »

Karoline hat geschrieben:Hallo Andrea,

dieser Tage wurde in dem Duo-Thread ein toller Link genannt. Dort hatte ich etwas nach weitere Informationen und Verknüpfungen geforscht und hatte festgestellt, dass dort so etliche Strickmaschinenanleitungen zu finden sind. http://knittsings.com/knitting-machine-manuals/ Nur nicht meine Empisal 700 die ich suche. :cry:

Aber eine Toyota ist auch dabei. Da Du die 787 hast könnte ich mir vorstellen, dass die Anleitung für die 858/777/895 ungefähr genauso ist. Wird bei Dir vielleicht auch der Wickelanschlag auf der Seite 12 beschrieben? Dann würde ich den probieren.

Hier gucken: http://toyota858.blogspot.com/2007/05/pgs-11-15.html

Rechts kann man die entsprechenden Seitenzahlen anklicken. Und wenn man links auf die einzelnen Seiten klickt werden die größer. Ich möchte es nur vorsichtshalber erwähnen.

Auf der Seite mit dem Zubehör sieht man Teile mit der Nr. 12. Das sind zwei Gewichte. Die hast Du doch bestimmt auch? Die würde ich re. und li. mit den Krallen in den Kamm einhängen. Auch wenn das auf den Bildern nicht so abgebildet ist. Da hängt der Kamm solo drin. Wäre mir zu unbequem an dem Teil mit den Fingern zu ziehen.

Bei meinen Strickmaschinen von Empisal und Silver Reed habe ich nur diese Krallen. Normalerweise braucht man nur diese Krallen bei diesen (Empi&Silver) Maschinen einzuhängen. Einen Kamm für das Einbett hat man gar nicht. Aber ich nehme mir meistens den Kamm von der Brother und hänge die Krallen ein. Das geht beim Anfang meistens besser.

Wenn es gar nicht klappt müssen wir uns mal auf halber Strecke treffen. Eine Toyota kenne ich noch nicht. Dann setzen wir uns in Marburg bei Ahrens ins Café und versuchen zu stricken. *wareinScherz* :lol: *hatteeinenClownzumAbendbrot*
Hallo Karo,

die Idee mit dem Cafe ist genial.... was allerdings der Cafebesitzer dazu sagt, wenn ich mit meiner Maschine anrücke....

Vielen Dank für die Links... werde sie mir heute Mittag einmal genauer ansehen...
Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5882
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Kontaktdaten:

Beitrag von Kerstin »

oma2008 hat geschrieben:also... ich habe 6-fach Sockenwolle genommen...Maschenweite 3-4 eingestellt... viel zu eng.. und so lange probiert, bis es einigermaßen ging...
1.00 h... allerdings ist beim Wickelanschlag der Rand total zerfranst...
Gut, dann haben wir zumindest schon mal geklärt, dass Dein Garn ungeeignet war. Ich schlage vor, Du versuchst es mit 4fach-Sockengarn noch einmal. Und bitte nimm Maschenweite 7 und NICHT Maschenweite 3 oder so. Ich verstehe, dass Du lieber sparen und klein anfangen willst, aber das ist in diesem Fall eher kontraproduktiv. :-) Außerdem hat die Maschenweite nichts mit der empfohlenen Nadelstärke zu tun. Die Maschenweite ist ein willkürlicher Wert. Sie könnte ebensogut von A bis K gehen und soll nur bezeichnen, dass ein kleinerer Wert eben kleiner ist als ein größerer.

Wenn Du einen Wickelanschlag machst, achte bitte auch darauf, dass er locker genug gewickelt ist, um eine geschlossene Nadel noch durchzulassen. Wenn Du zu fest wickelst, bleibt das Garn auf der Nadel, und Du bekommst, genau, ein herzhaftes, unstrickbares Kuddelmuddel.
Du darfst raten, woher ich das weiß. ;-)

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de
airleas

Beitrag von airleas »

Hallo Andrea,
ich habe auch die gleiche Toyota. Machst du an den Rändern auch die kleinen Krallen rein? Dann wird eigenlich der Rand ganz gleichmäßig.
Ich bin auch noch totale Anfängerin, aber am Wochende pobiere ich es mal mit Socken.
:wink:
Schöne Grüße
Airleas
Antworten

Zurück zu „Stricken mit Maschine und Handstrickapparat“