Passap Duomatic 80

Fragen, Probleme oder Tipps zur Handhabung deiner Strickmaschine
Licia
Mitglied
Beiträge: 147
Registriert: Mo Okt 13, 2008 20:04
Strickmaschine: Brother KH-910/KR-850, Duo im Dornröschenschlaf
Brother KH 940 mit KG
Passap E 6000
DesignaKnit 8
Wohnort: Vohburg an der Donau

Beitrag von Licia »

Hallo,

das selbe Problem hatte ich ja auch mit meiner Pfaff duo.

Die Nadelsperrschiene ist es nicht, aber die Feder!!!
Nachdem diese Ausgetauscht war, lief alles wie am Schnürchen.
Die Neue Feder war nur halb so lang wie die ausgebaute, ich meine wir hatten sie bei Onken bestellt. (bin mir nicht sicher)

Viel Erfolg

Sigrid
Ich stricke mit Brother KH-940/KR-850,Pfaff E6000
https://www.bilder-hochladen.net/u/341131/
Kirasternchen

Beitrag von Kirasternchen »

@Licia
Wo sitzt die Feder denn ? Kann ich das selbst reparieren ?
LG Gudrun
Licia
Mitglied
Beiträge: 147
Registriert: Mo Okt 13, 2008 20:04
Strickmaschine: Brother KH-910/KR-850, Duo im Dornröschenschlaf
Brother KH 940 mit KG
Passap E 6000
DesignaKnit 8
Wohnort: Vohburg an der Donau

Beitrag von Licia »

Die Feder?

die ist unten im Nadelbett, wir hatten die Maschine ziemlich auseinader gebaut und gereinigt.
Was dringend nötig war, denn das ganze alte Öl war zu einem dicken Brei verklebt.

Schau mal hier rein:
http://a.b.c.de1.cc/Pfaff-Passap-Reinig ... tung-1.pdf

da wurde mir geholfen :)

Unter links und Anleitunge, Strickmaschinen 1 findest du Hilfe für die Pfaff.

Ich stricke bisher nur Socken auf der duo weil ich noch eine Brother von Mutti habe, bei Fragen reicht oft ein Anruf ;-)

Viel Erfolg, Doris hatte mal vor ein Anleitungsbuch für "gemusterte Strümpfe auf der Pfaff" zu machen, ich hoffe dieses Vorhaben hat sie noch.

Grüßle Sigrid
Ich stricke mit Brother KH-940/KR-850,Pfaff E6000
https://www.bilder-hochladen.net/u/341131/
Lismei

Re: Passap Duomatic 80

Beitrag von Lismei »

Hallo miteinander,
Bin auch ein Neuling hier und habe mir vor einer Woche eine Passap e6000 zugelegt und als erstes gleich zerlegt und geputzt nach obiger Anleitung. Das hat mir das Maschinchen schon etwas näher gebracht.(Habe bisher auch keine Erfahrungen auf Passaps). Dabei habe ich auch die besagte Federn gereinigt. Meine Frage ist gleich: Wie sollte eine gute Feder aussehen? Denn meine ist eigentlich gleich lang, wie die dafür vorgesehene Einlassung....also spannen musste ich sie nicht. Habe sie so wie sie war wieder eingelegt und alles zusammengebaut. Jetzt übe ich mich langsam heran, so gut es geht....mir fehlt ziemlich viel Zubehör, eigentlich alles...aber ich habe schwarze Abstreifer fürs Einbettstricken! Kennt jemand eine gute Quelle für alles vom Anschlagkamm bis Deckernadeln und auch Musterfolien mit Hülle? Auf ebay ist das mühsam einzeln zu finden.
Liebe Grüße
Lismei
maschinenstricker.de
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: So Nov 17, 2013 17:47
Strickmaschine: Passap / Pfaff Duomatic 80
Pfaff E-6000
Pfaff Vario
Brother KH-970

Re: Passap Duomatic 80

Beitrag von maschinenstricker.de »

Hallo!

Wenn man mit vollem Körpereinsatz den Schlitten einer Duo 80 schieben muss, dann ist da was Grundsätzliches falsch und das hat meist nichts mit irgendwelchen Strickeinstellungen zu tun sondern mit der Maschine an sich. Nicht immer sitzt der Fehler VOR der Maschine auch wenn es so ist das man das immer denkt.

Das weitere Stricken unter hohem Kraftaufwand wird eher dazu führen dass noch mehr kaputt geht (Nadeln etc)

Die üblichen Verdächtigen für das Problem:

- verharzte und/oder verdreckte Nadelkanäle
- eine Bremsfeder die defekt ist oder eine neu gekaufte mit einer falschen Wicklung von einem "Fachmann" der keiner ist - hatte ich jetzt mehrfach bei Kunden ...
- fehlende Ölung auf den Gleitschienen an den Nadelbetten und am Schlitten

Meist ist es eine Mischung aus allem und die Lösung dafür ist eine Grundreinigung. Bei Bedarf bin ich gerne dabei behilflich. Grundreinigungen ist aufwendig aber notwendig denn nur wenn man eine technisch einwandfreie Maschine hat kann man davon ausgehen dass das problem VOR der Maschine sitzt.

Gruss

Harald
http://www.maschinenstricker.de
Antworten

Zurück zu „Stricken mit Maschine und Handstrickapparat“