Einbett Farbwechsler KHC 820

Fragen, Probleme oder Tipps zur Handhabung deiner Strickmaschine
Antworten
Snowlady
Mitglied
Beiträge: 131
Registriert: Mi Mär 22, 2006 17:44
Wohnort: Saarland

Einbett Farbwechsler KHC 820

Beitrag von Snowlady »

Guten Tag
eine Frage an euch. Ich möchte mit dem oben genannten Farbwechsler Fangpatent 3 farbig stricken. Den Farbwechsler habe ich noch nie benutzt und wie es so ist ,wenn man loslegen will funzt nix .
Wenn ich einnen Farbwechsel will , fädelt er die erste Farbe nicht aus und auch das Muster geht nicht richtig ,ich bekomme immer Wollsalat . Ohne Farbwechsler klappt alles wunderbar ,also als ich die MAPRO machte habe ich von Hand die Farben gewechselt . Was mache ich falsch ode wo liegt der Fehler ?
Habt ihr verstanden was ich meine ?
Viele Grüsse aus dem Saarland von Susanne

ich stricke mit Brother KH 940 und DB , KG 89 ,KH 230 mit DB
manchmal auch von Hand und zwischendurch häkel ich
susannei
Mitglied
Beiträge: 114
Registriert: Mo Aug 09, 2010 21:42
Strickmaschine: KH 892, 930, 260, 270 + KR 830, 850, 260, KG 93
Wohnort: 21354 Bleckede
Kontaktdaten:

Re: Einbett Farbwechsler KHC 820

Beitrag von susannei »

Liebe Susanne,
fährst Du mit dem Schlitten ganz nach links, noch hinter den F'wechsler?
Dann die gewünschte Taste drücken. Beim zurück-fahren müsste dann die nächste Farbe reinrutschen. Was strickst Du denn für ein Muster? Eventuell eines, bei dem die Grundfarbe bleibt oder schlicht Streifen? Lese mich selbst gerne noch mal schlau, wenn ich mehr Detailinfos von Dir habe...

Liebe Grüße
Susanne
Stricke mit 2 Nadeln, Brother KH 840, KH 930, KH 270 mit DB & KR 850, KG 93 und Phantasie....
cornu
Mitglied
Beiträge: 140
Registriert: So Feb 22, 2009 16:15
Wohnort: Westerwald

Re: Einbett Farbwechsler KHC 820

Beitrag von cornu »

hallo Susanne,

das Problem kenne ich :mrgreen:
Man muss ziemlich weit nach links fahren, und wenn der der Schlitten zurückfährt, hängt der Faden am Anfang des Gestricks nur noch lose im Fadenführer. Deshalb ziehe ich den Faden die ersten Schlittencentimeter von Hand nach oben. Außerdem kontrolliere ich jedesmal, ob der zuletzt gebrauchte Faden richtig in den Röllchen vom KHC liegt, notfalls muss die Wollspannung auch unter dem Strickbett von Hand reguliert werden. Ist lästig, ich weiß, und ich habe schon oft darüber geflucht, weil das Stricken dadurch so lange dauert aber eine bessere Methode ist mir noch nicht eingefallen......

liebe Grüße

Konni
Antworten

Zurück zu „Stricken mit Maschine und Handstrickapparat“