Stricken mit der Brother KH 910

Fragen, Probleme oder Tipps zur Handhabung deiner Strickmaschine
rosi51
Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: Sa Jan 31, 2015 09:52
Strickmaschine: Brother KH 910 KR 850, KL 116
Wohnort: 36466 Dermbach - Wartburgkreis Thüringen

Stricken mit der Brother KH 910

Beitrag von rosi51 »

Hallo
Ich bin ganz neu hier! Ich hoffe, ihr könnt mir beim Einstieg ins Maschine stricken helfen.
Ich habe eine Brother KH 910 "erworben". Natürlich kam sie o h n e Anleitung!
Es waren Musterfolien und auch einige Ersatzteile dabei aber eben keine komplette Anleitung.
Kann mir einer vielleicht sagen, wo ich günstig eine her bekomme, um wenigstens erst einmal einen Faden einfädeln kann und mal anfangen!?
Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5740
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Stricken mit der Brother KH 910

Beitrag von Michaela »

Hallo, und herzlich willkommen Rosi,

als Einstieg mag dir dieser Link helfen viewtopic.php?f=1&t=27043
Dann haben wir zwei sehr umfassende Linklisten zum Thema Strickmaschinen, hier wirst du nicht nur zahlreiche Tipps, sondern auch die Links zu vielen kostenlosen Anleitungen bekommen.

Ferner haben wir auch gleich an prominenter Stelle die Links zu den Strickmaschinen-Händlern, nämlich gleich als Oberstes bei den Strickmaschinen-Links viewtopic.php?f=35&t=15587
Dort kann man beispielsweise auch Anleitungen kaufen.

Am besten, du nutzt das Stöbern in den Strickmaschinenlinks auch gleich, um dich mit der Fülle der bereits vorhandenen Informationen vertraut zu machen.
Dann bleiben vermutlich gar nicht mehr so viele Fragen offen.
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)
Tron
Mitglied
Beiträge: 286
Registriert: Di Feb 01, 2011 13:45
Strickmaschine: Singer 2310, Singer Solo, Singer Heimstricker, Pfaff Vario, Brother KH-588, Brother KX-350, Cymbal Rundstricker
Wohnort: Minden
Kontaktdaten:

Re: Stricken mit der Brother KH 910

Beitrag von Tron »

Hallo Rosi,
wenn du der englischen Sprache mächtig bist, dann schau doch mal hier:

http://machineknittingetc.com/brother-k ... s.html?p=4
LG

Sylvia

Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt.
-Mahatma Gandhi-

Stricke mit 2 & 5 Nadeln, Singer 2310/Singer Solo, Pfaff Vario, Brother KH-588/KX-350 & einem Rundstricker
rosi51
Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: Sa Jan 31, 2015 09:52
Strickmaschine: Brother KH 910 KR 850, KL 116
Wohnort: 36466 Dermbach - Wartburgkreis Thüringen

Re: Stricken mit der Brother KH 910

Beitrag von rosi51 »

Hallo

Danke für die schnelle Antwort, aber mit Englisch hab ichs nicht so.
Ich habe mir jetzt eine Anleitung bestellt beim Strickkontor. War halt nicht ganz billig, aber ehe ich mit der Maschine gar nichts anfangen kann
Ich wollte halt gleich loslegen, aber ..... es wird schon noch !!!!!

mfg
rosi
rosi51
Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: Sa Jan 31, 2015 09:52
Strickmaschine: Brother KH 910 KR 850, KL 116
Wohnort: 36466 Dermbach - Wartburgkreis Thüringen

Re: Stricken mit der Brother KH 910

Beitrag von rosi51 »

Hallo Ihr Lieben,
hier bin ich wieder mit meinen Problemen zur KH 910

Ich habe mich jetzt vorgewagt und wollte mit der Folie stricken?!
1. Problem:
Die Folie wird gar nicht eingezogen?
Woran kann das liegen? Kann mir da jemand weiter helfen?
Ich habe die Eingaben alle gemacht, das grüne Licht ist am Ende auch aufgeleuchtet, die Folie hatte ich eingerollt bis "Set Line"
aber nach dem Drücken der CF Taste erscheint bei "Error" das Licht.

liebe Grüße
Rosi
Strickendes Landei
Mitglied
Beiträge: 560
Registriert: Fr Sep 16, 2011 08:27

Re: Stricken mit der Brother KH 910

Beitrag von Strickendes Landei »

Hallo Rosi,
ist die Karte vielleicht nicht ganz gerade eingesetzt oder der Leser schmutzig?
Lt. Anleitung (ich habe grade in die englische geschaut) soll man erst die Karte gerade einsetzen und bis zur Set-Linie drehen, und danach erst die Maschine einschalten.
Liebe Grüße,
Sandra
Irene Winter
Mitglied
Beiträge: 851
Registriert: Mo Jan 29, 2007 16:19
Wohnort: Bay. Wald

Re: Stricken mit der Brother KH 910

Beitrag von Irene Winter »

Hallo Rosi,
transportiert der Folienleser die Folie überhaupt irgendwohin? d. h. von irgendwo zurück zum Auswurf mit RR?
Ich gehe mal davon aus, dass es blaue Originalfolien sind, die auch nicht schief oder geknickt am Einführungsrand sind.
Hat der Folienleser schon irgendwann in deinem Beisein funktioniert oder ist das seine Premiere?
wird schon!
rosi51
Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: Sa Jan 31, 2015 09:52
Strickmaschine: Brother KH 910 KR 850, KL 116
Wohnort: 36466 Dermbach - Wartburgkreis Thüringen

Re: Stricken mit der Brother KH 910

Beitrag von rosi51 »

Hallo Irene und Sandra

Ja , es sind Originalfolien (blau) und bei mir sind das die ersten Versuche, also wurde bei mir noch keine Folie eingezogen. Ich will es mal mit einer anderen versuchen. Sie sieht aber auch nicht schmutzig oder kaputt aus und einziehen lassen wollte ich sie erst, nachdem ich sie bis zur Set-Linie eingefahren hatte
und dann die Maschine eingeschaltet habe.
Ich bin ja erst in der "Probephase"!!
Also, ich habe mit 60 Maschen angefangen und eine Zahl, die ich eingeben musste, war die 60! Funktioniert es vielleicht deshalb nicht ?

Danke und liebe Grüße
Rosi
Irene Winter
Mitglied
Beiträge: 851
Registriert: Mo Jan 29, 2007 16:19
Wohnort: Bay. Wald

Re: Stricken mit der Brother KH 910

Beitrag von Irene Winter »

Hallo Rosi,
dein Maschenanschlag hat mit der Musterangabe m. E. nichts zu tun. Der Leser soll zunächst mal auf die richtige Musterposition der Karte vorfahren. Das muss er auch ohne Maschenanschlag tun.
Wenn du das Muster wie in der Gebrauchsanleitung eingegeben hast, muss er einfach auf die Musterposition vorfahren.
Probier bitte folgendes:
Karte bis zur Grundlinie eindrehen, Maschine einschalten, Musterposition eingeben, CF, wenn errror RR und Maschine ausschalten, wieder bis zur Grundlinie eindrehen , einschalten und alles von vorne. Das würde helfen, wenn die Maschine an einer falschen Musterposition vom Strom getrennt wurde. Wenn das nichts hilft, halte ich es zuerst mal für einen mechanischen Fehler. Dann machen wir den Leser auf.
wird schon!
rosi51
Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: Sa Jan 31, 2015 09:52
Strickmaschine: Brother KH 910 KR 850, KL 116
Wohnort: 36466 Dermbach - Wartburgkreis Thüringen

Re: Stricken mit der Brother KH 910

Beitrag von rosi51 »

Hallo Irene,

ich habe mich schon bis zum Öffnen des Lesers vorgewagt, aber, da guck ich rein wie .......na du weißt schon!
Was könnte oder müsste ich denn da sehen?

Ich bin am Verzweifeln

Liebe Grüße Rosi
Zaubermerline
Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: Mi Jan 21, 2015 21:47
Strickmaschine: Brother KH 930 mit KR 850, Empisal 560 KL mit Doppelbett SRP 60 und vielem Schnickschnack, Simet Motor, Passap e6000 mit Motor, SilverReed 860 mit Doppelbett

Re: Stricken mit der Brother KH 910

Beitrag von Zaubermerline »

Hallo!

Ich fühle mit dir. Ich habe ebenfalls eine KH 910 und diverse Probleme mit ihr. Von mir ist der Beitrag Kh Ready... ., der etwas weiter unten steht. Ich wage mich jetzt einfach mal forsch vor. Es gibt verschiedene Diagnose-Tastenkombinationen, mit den du prüfen kannst, ob deine Maschine funktioniert. Die Nummern lauten von 880-889. Ich weiß jetzt allerdings nicht mehr welche genau für den Karteneinzug und den Leser war
Ist aber auch egal.

Maschine ist aus. Führe bitte die Folie bis zur Grundlinie ein. Schalte sie an und gebe beim Ziffernblock 883 ein und drück anschließend die M-Taste. Wenn es die für den Leser war müsste sich dieser jetzt hin und her bewegen. Wenn es der für den Karteneinzug war, wird die Karte entweder ein paar Reihen eingezogen oder dreht sie komplett durch (dafür gibt es zwei Tastenkombinationen). Egal welche es war stoppen kannst du wieder mit Druck auf die M-Taste. Es kann aber auch sein, dass eine andere Tastenkombination dafür zuständig ist. Werde morgen nochmal genau nachschauen. Ansonsten probiere einfach mal alle aus. Wichtig immer Maschine ausstellen, anstellen, Ziffern 880 oder 885... drücken, dann die M-Taste. Wenn bei keiner der 10 Kombinationen etwas passiert in Bezug auf die Leseeinheit, dann liegt wohl ein Fehler in dieser vor. Du kannst versuchen diesen vorsichtig (!) zu reinigen. Ich hatte nix mehr zu verlieren und hab den Staubsauger reingehalten. Ich habe aber auch noch zwei weitere Strickmaschinen die funktionieren. Hat unerwarteterweise geklappt. Ob es allerdings auf Dauer klappt, weiß ich noch nicht. War erst letztes Wochenende. Auf jeden Fall ist die Maschine sehr pingelig. Du musst die Folie exakt und auf den Punkt genau eindrehen.

Die liebe Irene wird dir sicherlich auch mit Rat zur Seite stehen. Sie ist eine tolle Motivatorin! Gemeinsam kriegen wir das schon hin!
vG
Bewertung: 2.5%
Herdentiere: Brother KH 910 (AYAB-UMBAU), KH 930, KR 850 mit Gedöns, Empisal 560 KL mit Gedöns. Grobi Empisal LK 155 mit DB, Simet Motor für Empisal und Brother, Pfaff Duomatic 80 mit Deco und Motor, Passap f200, Knittax :mrgreen:
rosi51
Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: Sa Jan 31, 2015 09:52
Strickmaschine: Brother KH 910 KR 850, KL 116
Wohnort: 36466 Dermbach - Wartburgkreis Thüringen

Re: Stricken mit der Brother KH 910

Beitrag von rosi51 »

Hallo
Vielen vielen Dank für deine Hinweise.
Ich hab alles ausprobiert:
Kombination 883 + M-Taste = alles eingezogen vor und zurück
Kombination 884 + M-Taste = Lese läuft hin und her

Programm eingegeben , CF Taste = einmal hat er die Folie eingezogen, wie es sein muß , aber jetzt schon wieder 5 oder 6 mal Error

Ich werd es einfach noch mal weiter probieren, ab und zu geht es ja eigentümlicher weise

Trotzdem nochmal danke, aber ich glaub wir hören uns noch öfter (bis es geht )

liebe Grüße
Rosi
Zaubermerline
Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: Mi Jan 21, 2015 21:47
Strickmaschine: Brother KH 930 mit KR 850, Empisal 560 KL mit Doppelbett SRP 60 und vielem Schnickschnack, Simet Motor, Passap e6000 mit Motor, SilverReed 860 mit Doppelbett

Re: Stricken mit der Brother KH 910

Beitrag von Zaubermerline »

Hallo!

Es ist doch immer schön, wenn man mit Problemen nicht allein dasteht. Also wenn der Leser sich bewegt und auch der Einzug "eigentlich" funktioniert, ist es doch schon mal etwas auf dem man aufbauen kann. Wenn er die Folie einmal ordnungsgemäß eingezogen hat, dann ist es wichtig, dass Du die RR-Taste (Rücklauf der Folie auf die Grundlinie) drückst. Vermutlich hast Du, so wie ich, nachdem dann wieder mal alles still stand, die Maschine ausgestellt. Das versteht die Maschine nicht. Daher musst Du die Maschine ausstellen, anstellen und direkt die RR-Taste drücken. Bei mir zickt die dann gerne mal rum und ich muss das mehrmals wiederholen. Ansonsten kannst Du mit den Diagnose-Tastenkombinationen die Maschine solange verwirren, bis sie wieder auf Anfang steht. Ich kann Dir das nicht genau erklären, aber bei mir hat es auf diese Weise manchmal wieder funktioniert.

Ich habe im übrigen den Leser mit einem ganz leicht angefeuchteten Q-Tipp gereinigt. Leicht feucht deswegen, weil er dann nicht fusselt. Ich habe dafür destilliertes Wasser genommen (wahrscheinlich geht auch normales Wasser, wollte aber kalkfreies), dort mit dem Finger reingetaucht und diesen dann auf den Q-Tipp abgestrichen. Dabei habe ich mehrere Q-Tipps verbraucht. Ich habe einige kleine Fusseln aus der Maschine entfernt. Den Leser kannst Du manuell hin- und herschieben und so auch dort die Flusen wegmachen. Wenn Du nicht weißt, wo der Leser sitzt, kann ich Dir auch ein Foto davon posten. Letztendlich war es aber auch nicht das Wahre und so habe ich zum besagten letzten Mittel gegriffen. :biggrin: :biggrin: Der Staubsauger! Es ist ziemlich brachial, aber was soll man machen. Toi, toi! Im Moment läuft sie super. Hoffentlich bleibt das so.

Viel Spaß noch beim Tüfteln und lass das Fenster zu :mrgreen: :mrgreen: Manchmal möchte man das Ding einfach nur aus dem Fenster werfen :lol: :lol: .

vG
Melanie
Herdentiere: Brother KH 910 (AYAB-UMBAU), KH 930, KR 850 mit Gedöns, Empisal 560 KL mit Gedöns. Grobi Empisal LK 155 mit DB, Simet Motor für Empisal und Brother, Pfaff Duomatic 80 mit Deco und Motor, Passap f200, Knittax :mrgreen:
rosi51
Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: Sa Jan 31, 2015 09:52
Strickmaschine: Brother KH 910 KR 850, KL 116
Wohnort: 36466 Dermbach - Wartburgkreis Thüringen

Re: Stricken mit der Brother KH 910

Beitrag von rosi51 »

Hallo

danke, danke ,du hast mir sehr geholfen!!
Die Folie wird jetzt eingezogen, es lag wirklich an dieser RR Taste. Ich hatte die Folie immer selbst zurückgedreht, nachdem ich die Maschine ausgemacht hatte.
Also, vielen Dank soweit.

2. Problem:
Nachdem die Folie eingezogen ist, habe ich, in meinem Fall , die KC1 auf dem Schlitten eingestellt, und nach links geschoben - zum Maschen vorwählen - wie es in der Anleitung steht! - Aber - die Maschine wählt keine Maschen vor ?!
Was mache ich denn nun wieder falsch?
Sorry meine bestimmt für dich "einfache" Fragen, aber ich bin wirklich "blutiger" Anfänger, tut mir leid, wenn ich euch "nerve", bin aber echt froh, dass ich euch habe.
liebe Grüße
Rosi
Zaubermerline
Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: Mi Jan 21, 2015 21:47
Strickmaschine: Brother KH 930 mit KR 850, Empisal 560 KL mit Doppelbett SRP 60 und vielem Schnickschnack, Simet Motor, Passap e6000 mit Motor, SilverReed 860 mit Doppelbett

Re: Stricken mit der Brother KH 910

Beitrag von Zaubermerline »

Hallo Rosi!

Die Antworten habe ich mir auch in Foren und durch ausprobieren erarbeitet. Ist absolut in Ordnung und einfache Fragen gibt's nicht.
Nun zu deinem Problem. Ich nehme an, dass du ein Norwegermuster stricken möchtest. Es ist ratsam zum üben ein paar Reihen glatt rechts zu stricken.

Der Schlitten muss links stehen, hinter der Wendemarke.
Maschine ist aus.
Folie bis zur Grundlinie eindrehen
Maschine anstellen
Muster programmieren
CF drücken (Folie wird eingezogen)
Strickschlitten auf KC 1 stellen
MC-Taste eindrücken
Schlitten mit Hauptfaden von links nach rechts schieben (Nadeln werden vorgewählt)
Schlitten steht rechts, Schmuckfaden einfädeln
Und auf gehts!

Du kannst das auch als Trockenübung ohne Garn machen. Die Nadeln werden trotzdem vorgewählt.

Beim Lochmuster verhält es sich etwas anders.
Strickschlitten steht rechts, der Lochmusterschlitten links!
Da wählt der Lochmusterschlitten die Nadeln vor. Also programmieren, Lochmusterschlitten von links nach rechts, hin und her bis zum normalen Schlitten gewechselt wird. Der Lochmusterschlitten wird immer links "geparkt".

Achte darauf, dass die Schlitten immer hinter den Wendemarken sind wenn du programmierst.

Bis bald :mrgreen:
Zuletzt geändert von Zaubermerline am Do Feb 19, 2015 23:15, insgesamt 2-mal geändert.
Bewertung: 2.5%
Herdentiere: Brother KH 910 (AYAB-UMBAU), KH 930, KR 850 mit Gedöns, Empisal 560 KL mit Gedöns. Grobi Empisal LK 155 mit DB, Simet Motor für Empisal und Brother, Pfaff Duomatic 80 mit Deco und Motor, Passap f200, Knittax :mrgreen:
Zaubermerline
Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: Mi Jan 21, 2015 21:47
Strickmaschine: Brother KH 930 mit KR 850, Empisal 560 KL mit Doppelbett SRP 60 und vielem Schnickschnack, Simet Motor, Passap e6000 mit Motor, SilverReed 860 mit Doppelbett

Re: Stricken mit der Brother KH 910

Beitrag von Zaubermerline »

Achja und wenn du das Muster nicht mehr brauchst oder die Maschine zickt, die RR-Taste drücken! Sonst funktioniert sie beim nächsten anstellen nicht.
Herdentiere: Brother KH 910 (AYAB-UMBAU), KH 930, KR 850 mit Gedöns, Empisal 560 KL mit Gedöns. Grobi Empisal LK 155 mit DB, Simet Motor für Empisal und Brother, Pfaff Duomatic 80 mit Deco und Motor, Passap f200, Knittax :mrgreen:
rosi51
Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: Sa Jan 31, 2015 09:52
Strickmaschine: Brother KH 910 KR 850, KL 116
Wohnort: 36466 Dermbach - Wartburgkreis Thüringen

Re: Stricken mit der Brother KH 910

Beitrag von rosi51 »

Hallo,
nach meine vielen Problemen mit der KH 910 habe ich mich jetzt nach einer anderen umgesehen! (Sie funktioniert immer noch nicht!) Was haltet ihr von einer KH 965I ? Es hört sich alles ganz gut an!(Hat es aber auch bei der Anderen!!)
Kann das wieder so ein Problemfall werden??

liebe Grüße
Rosi
rosi51
Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: Sa Jan 31, 2015 09:52
Strickmaschine: Brother KH 910 KR 850, KL 116
Wohnort: 36466 Dermbach - Wartburgkreis Thüringen

Re: Stricken mit der Brother KH 910

Beitrag von rosi51 »

Hallo Ihr Lieben,
hier bin ich wieder!
Ich habe schon den ganzen Tag probiert und geschmiert und saubergemacht und wieder probiert. Es tut sich einfach nichts mit meinem Musterstricken!
Die Maschine wählt mir einfach keine Musternadeln vor!!
Vielleicht doch zurückschicken????
Im Moment bin ich total am Boden!

Liebe Grüße
Rosi
Zaubermerline
Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: Mi Jan 21, 2015 21:47
Strickmaschine: Brother KH 930 mit KR 850, Empisal 560 KL mit Doppelbett SRP 60 und vielem Schnickschnack, Simet Motor, Passap e6000 mit Motor, SilverReed 860 mit Doppelbett

Re: Stricken mit der Brother KH 910

Beitrag von Zaubermerline »

Hallo Rosi!

Das Gefühl kenne ich. Die können einen ganz schön verzweifeln lassen. Hast du denn das mit dem Lochmusterschlitten mal versucht? So wie ich es weiter oben beschrieben habe? Wenn du deinen normalen Strickschlitten auf KC stellst und über das Bett schiebst, ist der dann etwas schwergängiger und lauter? Wenn nicht, könnte das mit dem Transportband zusammen hängen.

Schau mal unter deinen Schlitten und drehe an dem Knopf. Tut sich da auch nichts, könnte der Schlitten verharzt sein.
Herdentiere: Brother KH 910 (AYAB-UMBAU), KH 930, KR 850 mit Gedöns, Empisal 560 KL mit Gedöns. Grobi Empisal LK 155 mit DB, Simet Motor für Empisal und Brother, Pfaff Duomatic 80 mit Deco und Motor, Passap f200, Knittax :mrgreen:
rosi51
Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: Sa Jan 31, 2015 09:52
Strickmaschine: Brother KH 910 KR 850, KL 116
Wohnort: 36466 Dermbach - Wartburgkreis Thüringen

Re: Stricken mit der Brother KH 910

Beitrag von rosi51 »

Hallo,

ich weiß nicht, ob ich schon ein bisschen weiter bin, aber bei weiteren Trockenübungen mit Folien hat er irgend welche Nadeln vorgewählt, die aber , soweit ich das sehen konnte, mit der Folie überhaupt nichts zu tun hatten?!
Wir hatten alle Schalter, auch die sieben mit den Häuschen und den Bäumen nach unten gestellt, Zahlen eingegeben, den Schlitten nach links gestellt, KC1 eingegeben und nach rechts geschoben. Hier hat er Nadeln vorgewählt, welche ich anhand der Folie aber überhaupt nicht nachvollziehen konnte.
Wir haben dann ausgemacht, angemacht und wieder von vorn angefangen - nichts mehr - und auch weiter nichts mehr bei richtiger Einstellung der Schalter:
Die linken Schalter wieder alle nach oben und den Musterschalter auf durchgehendes Muster und das Muster anhand der Folie eingegeben, nach links gefahren, KC1 eingegeben und langsam nach rechts - nichts - aussser den Randmaschen.
Ich habe dann mal mit Maschenanschlag probiert, folgendes: Es wurden jeweils 2 Reihen mit den unterschiedlichen Farben gestrickt,- mit ganz anderer Folieneingabe - aber der jeweilig andere Faden ist komplett mit durchgelaufen, also ein Fadengewirr auf der linken Seite.
Ich weiß nicht, ob ich das richtig erklärt habe ?!
Ich muß mal zu meiner Entschuldigung sagen: Ich bin nicht mehr die Jüngste ( so jenseits der 60 ). Ich hoffe, dass entschuldigt, dass ich mich ein bisschen schwerfällig anstelle.

liebe Grüße
Rosi
Antworten

Zurück zu „Stricken mit Maschine und Handstrickapparat“