Sockenkurbelneuling und 1000 Fragen

Für Beiträge zu Apparaten, die mit Nadelzylindern arbeiten, deren Zubehör und Handhabung
Frieß Christel
Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: Sa Mai 05, 2012 08:42

Sockenkurbelneuling und 1000 Fragen

Beitrag von Frieß Christel »

]Hallo Miteinander,
habe nun auch eine Regina Sockenmaschine erworben.Muß nun viel üben, üben und nochmals üben. Vielleicht könnt Ihr mir mal sagen, was ich machen kann, damit ich mit dem 84 Zylinder auch eine Größe 39 passend und nicht viel zu weit hinbekomme. Was muß ich anders einstellen. Denn es ist ja schon für Größe 42
grenzwertig und Ihr schreibt, daß sogar eine 35 geht.
Vielleicht kann mich mal jemand aufklären. :roll

Viel liebe Grüße und Danke von Christel
Irene Winter
Mitglied
Beiträge: 849
Registriert: Mo Jan 29, 2007 16:19
Wohnort: Bay. Wald

Re: Sockenkurbelneuling und 1000 Fragen

Beitrag von Irene Winter »

hallo Sockenkurbelneuling!
Schön, dass du da bist! Je dünner deine Wolle, je kleiner deine Maschengröße an Ribber und Zylinder, je härter deine Fadenspannung, umso kleiner auch dein Sockendurchmesser. Es lohnt sich, gerade am Anfang auszuprobieren, mit welchen Einstellungen und welcher Fadenstärke deine Maschine das strickt, was du willst. Es ist auch nicht verboten, Mockrib oder jede 3. ausgelassene Nadel zu stricken. An Ferse und Sohle würde ich das nicht tun, aber das Blatt kriegst du so schon noch mal enger. Auch Zopfreihen und Nylon verringern den Durchmesser. Und es gibt 60er Zylinder bei Bertus, wenns gar nicht gehen sollte. Jede Maschine strickt ja etwas anders.
Viel Erfolg!
Tron
Mitglied
Beiträge: 286
Registriert: Di Feb 01, 2011 13:45
Strickmaschine: Singer 2310, Singer Solo, Singer Heimstricker, Pfaff Vario, Brother KH-588, Brother KX-350, Cymbal Rundstricker
Wohnort: Minden
Kontaktdaten:

Re: Sockenkurbelneuling und 1000 Fragen

Beitrag von Tron »

Hallo Christel,
ich hatte die gleichen Probleme und meine Socken bretthart zu stricken, gefiel mir ganz und gar nicht. In den Zeiten, als die Rundstrickmaschinen sehr populär waren, wurde überwiegend mit 3fach-Sockenwolle gestrickt. Das kannst du auch machen. Es gibt sehr schöne 3fach-Sockenwolle von Fischer Wolle auf Kone, die sich mit dem 84er Zylinder zu ganz tollen Socken stricken läßt. Ich habe mir mittlerweile einen 64er Zylinder gegönnt und kann jetzt auch problemlos 4fach-Sockenwolle verstricken.
Hier der Link zu der 3fach-Sockenwolle:

http://www.fischer-wolle.de/shop/index. ... spule.html
LG

Sylvia

Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt.
-Mahatma Gandhi-

Stricke mit 2 & 5 Nadeln, Singer 2310/Singer Solo, Pfaff Vario, Brother KH-588/KX-350 & einem Rundstricker
Frieß Christel
Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: Sa Mai 05, 2012 08:42

Re: Sockenkurbelneuling und 1000 Fragen

Beitrag von Frieß Christel »

Danke Irene, danke Sylvia

ja fester stricken,entweder sind die Socken bretthart oder an der Ferse gibt es Probleme. An die dreifach Sockenwolle habe ich auch schon gedacht, aber es
wäre momentan einfach nicht das gewünschte, da ich noch enorm viel bunte Sockenwolle 4 fach habe. Gibt es denn für die Regina auch 64 Zylinder, mir ist nur
60 und 72 bekannt.

Liebe Grüße Christel
Tron
Mitglied
Beiträge: 286
Registriert: Di Feb 01, 2011 13:45
Strickmaschine: Singer 2310, Singer Solo, Singer Heimstricker, Pfaff Vario, Brother KH-588, Brother KX-350, Cymbal Rundstricker
Wohnort: Minden
Kontaktdaten:

Re: Sockenkurbelneuling und 1000 Fragen

Beitrag von Tron »

Hallo Christal,
ich habe meinen Zylinder von autoknitter.com

http://autoknitter.com/

Damals gab es noch keine Ersatzzylinder in Europa. Der 64er-Zylinder incl. Ribberscheibe passen sehr gut und es läßt sich gut damit stricken.
Du kannst aber auch einen Zylinder von Bertus nehmen, die sind auch sehr gut, es ist aber ein 60er.
LG

Sylvia

Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt.
-Mahatma Gandhi-

Stricke mit 2 & 5 Nadeln, Singer 2310/Singer Solo, Pfaff Vario, Brother KH-588/KX-350 & einem Rundstricker
Strumpfstricker
Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: Sa Jan 04, 2014 19:34
Strickmaschine: Gustav Nissen, Rekord Modell 1931, Express Chemnitz, Favorite,
Wohnort: Albstadt-Bitz, Schwäbische Alb

Re: Sockenkurbelneuling und 1000 Fragen

Beitrag von Strumpfstricker »

Guten Tag Christel, ich stricke auch mit einer Regina und 4-fach Wolle. Das geht Prima. Strickst du in Rechts-Links Glatt, oder mit Rippscheibe? Ich stricke mit Rippscheibe hier meine Werte: Strumpfgröße= 42
1:1 Bund, Maschenlänge Zyl./ Ripp.= 7/5 15 Umdrehungen
Bein in 3:1, Maschenlänge Zyl./Ripp.= 9/6 50 Umdrehungen
Fuß, Oberseite in 3:1, Unterseite in Glatt, Maschenlänge wie Bein 58 Reihen
Rippscheibenhöhe= 2,5 mm Abzuggewicht= 1,4 Kg
Das ergibt eine schönen, im Griff angenehmen Strumpf. Falls du auch mit Rippscheibe strickst, könnte es sein daß der Abschlagszeitpunkt von Zylindermasche zur Rippmasche nicht genau Eingestellt ist. Zyl.-und Rippmasche müßen genau im Wechsel Abschlagen, das heißt eine Unten, eine Oben, eine Unten, eine Oben usw. Die Maschenlänge kann von Maschine zu Maschine unterschiedlich sein, das mußt du Ausprobieren. mfg. Strumpfstricker
Bewertung: 2.5%
Fusselfee
Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: Mi Okt 10, 2007 19:02
Strickmaschine: Brother kh260/kr260, kh950/kr850, Kh860/kr850, Passap duomatic 80, NZAK, Wikuna, Canada Autoknitter, alte Flachbettmaschine mit Rundschloss 2x

Re: Sockenkurbelneuling und 1000 Fragen

Beitrag von Fusselfee »

der Zylinder von Bertus ist für 63 Nadeln damit die 84 er Ribberscheibe passt. Ich selber habe für meine Wikuna einen 64 er von autoknitter.com
Hanne
Frieß Christel
Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: Sa Mai 05, 2012 08:42

Re: Sockenkurbelneuling und 1000 Fragen

Beitrag von Frieß Christel »

Hallo Miteinander,
danke Euch vielmals für die Ratschläge und Aufklärung. Vor allem die Schilderung von Strumpfstricker war sehr hilfreich für mich. Ich glaube nach dieser
Einstellung könnte es auch klappen, mit den kleineren Größen. Werde aber trotzdem versuchen früher oder später einen 64er Zylinder und passenden
Ripper zu bekommen.
Aber wie üblich ein Problem gelöst tritt schon das nächste auf. Wenn ich mit dem Ripper stricke, fallen mir immer wieder irgendwo
Maschen runter. Kann mir da noch jemand einen Rat geben.

Vielen Dank und liebe Grüße von Christel
Irene Winter
Mitglied
Beiträge: 849
Registriert: Mo Jan 29, 2007 16:19
Wohnort: Bay. Wald

Re: Sockenkurbelneuling und 1000 Fragen

Beitrag von Irene Winter »

Hallo Christel!
Was fällt denn, rechte oder linke oder immer die gleichen oder wirklich irgendwo welche?
Kontrollierst du ggf. nach dem Umhängen "Maul auf"?
Ich habe einen Ribber, der beim Einschalten schon mal so zuckt, dass eine Ribbernadel die Klappe zumacht. Wenn der Abzug nicht reicht, kann bei dickem Garn schon mal die Nadelzunge zu weit hoch stehen. Ich bleibe auch gerne mal( na eher ungern) mit Ärmeln an einem Nadelhaken hängen.
Liebe Grüße!
Frieß Christel
Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: Sa Mai 05, 2012 08:42

Re: Sockenkurbelneuling und 1000 Fragen

Beitrag von Frieß Christel »

Hallo Irene,

danke für die schnelle Antwort. Es sind eigentlich immer nur Maschen vom Ripper, aber immer verschiedene. Dachte auch schon an die Nadelzungen und passe deshalb auch auf, daß
sie offen sind, was ja sehr mühevoll ist. Es ist langsam zum verzweifeln. Aber aufgeben gibt es nicht. Woran könnte es noch liegen?


Liebe Grüße Christel
Strumpfstricker
Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: Sa Jan 04, 2014 19:34
Strickmaschine: Gustav Nissen, Rekord Modell 1931, Express Chemnitz, Favorite,
Wohnort: Albstadt-Bitz, Schwäbische Alb

Re: Sockenkurbelneuling und 1000 Fragen

Beitrag von Strumpfstricker »

Guten Abend Christel, könnte es sein daß der Fadenführer für die Rippnadeln zu hoch steht? Es sollte zwischen Rippnadel-oberkannte und
Fadenführer-unterkannte ein Freiraum von ca. 0,5 mm sein und nicht mehr. mfg. Strumpfstricker
Bewertung: 2.5%
Frieß Christel
Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: Sa Mai 05, 2012 08:42

Re: Sockenkurbelneuling und 1000 Fragen

Beitrag von Frieß Christel »

Guten Abend Strumpfstricker,

danke für Deine Erklärung, werde das morgen mal überprüfen und erneut testen, wenn ich es richtig verstanden habe. Heute geht nichts mehr,
sonst verzweifle ich, das waren heute zu viele Mißerfolge.

Viele Grüße Christel.
Frieß Christel
Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: Sa Mai 05, 2012 08:42

Re: Sockenkurbelneuling und 1000 Fragen

Beitrag von Frieß Christel »

Hallo Miteinander,

jetzt bin ich wirklich am verzweifeln und weis nicht mehr weiter, es fallen immer wieder die Maschen am Ripper obwohl ich bei
jeder Runde,die Nadelzungen immer wieder öffne was ja sehr mühevoll ist. Bin sicher das es nur noch eine Kleinigkeit ist,
aber welche und was soll ich wo und wie verändern.

Viele Grüße von Christel die voller Frust ist
Tron
Mitglied
Beiträge: 286
Registriert: Di Feb 01, 2011 13:45
Strickmaschine: Singer 2310, Singer Solo, Singer Heimstricker, Pfaff Vario, Brother KH-588, Brother KX-350, Cymbal Rundstricker
Wohnort: Minden
Kontaktdaten:

Re: Sockenkurbelneuling und 1000 Fragen

Beitrag von Tron »

Hallo Christel,
das aus der Ferne zu sagen ist echt schwer. Kannst du mal ein Bild machen, die die Ribberscheibe zu den Nadeln im Zylinder steht.
Vielleicht kann man da was sehen.
LG

Sylvia

Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt.
-Mahatma Gandhi-

Stricke mit 2 & 5 Nadeln, Singer 2310/Singer Solo, Pfaff Vario, Brother KH-588/KX-350 & einem Rundstricker
Frieß Christel
Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: Sa Mai 05, 2012 08:42

Re: Sockenkurbelneuling und 1000 Fragen

Beitrag von Frieß Christel »

Hallo Sylvia,
mit einem Foto kann ich leider nicht dienen, denn ich bin schon froh, daß ich jetzt wenigstens schreiben
kann. Aber mit 61 muß man nicht noch alles lernen.
Danke trotzdem für jede Hilfe.

Viele Grüße Christel
Tron
Mitglied
Beiträge: 286
Registriert: Di Feb 01, 2011 13:45
Strickmaschine: Singer 2310, Singer Solo, Singer Heimstricker, Pfaff Vario, Brother KH-588, Brother KX-350, Cymbal Rundstricker
Wohnort: Minden
Kontaktdaten:

Re: Sockenkurbelneuling und 1000 Fragen

Beitrag von Tron »

Hallo Christel,
die Zungen der Nadeln mußt du nur öffnen, wenn du die Nadeln außer Arbeit gewesen sind.
Normalerweise wird die Nadel ja nach vorne geschoben und die Zungen öffnen sich dann durch die daraufliegende Masche, die ja nach hinten gleitet. Diese Masche rutsche dann hinter die Zunge. Vorne an der Nadel wird jetzt der Faden gegriffen und die Nadel schiebt sich wieder nach hinten und zieht dabei den Faden durch die Masche. So ist der normale Vorgange. Ich gehe mal davon aus, dass die Nadel den Faden nicht faßt und deshalb leer nach hinten geschoben wird. Wenn dann kein Faden da ist, purzelt die Masche. Ich würde mir mal ganz viel Zeit nehemen und schauen, wie das Timing beim Ribben ist, d.h. wo liegt der Faden, wird er richtig geholt usw. Manchmal sind es nur sehr kleine Veränderungen, die dann aber schon eine große Menge ausmachen.
Wo kommst du denn her? Vielleicht haben wir ja einen Stricker in der Nähe, der sich deine Maschine mal anschauen kann.
LG

Sylvia

Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt.
-Mahatma Gandhi-

Stricke mit 2 & 5 Nadeln, Singer 2310/Singer Solo, Pfaff Vario, Brother KH-588/KX-350 & einem Rundstricker
Frieß Christel
Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: Sa Mai 05, 2012 08:42

Re: Sockenkurbelneuling und 1000 Fragen

Beitrag von Frieß Christel »

Hallo Sylvia,

danke für die schnelle Anwort. Mir ist klar, daß es nicht viel sein kann, aber wie und was.
Ich wohne in Feuchtwangen, aber ich glaube nicht, daß jemand in meiner Nähe wohnt, das wäre viel zu schön.
Bin eigentlich nicht ungeübt mit dem Strümpfe stricken, den mit meiner Singer und auch mit meiner Empisal
sind mir schon 100te gut gelungen und diese Herausforderung will einfach nicht klappen.

Viele Grüße von Christel.
Fusselfee
Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: Mi Okt 10, 2007 19:02
Strickmaschine: Brother kh260/kr260, kh950/kr850, Kh860/kr850, Passap duomatic 80, NZAK, Wikuna, Canada Autoknitter, alte Flachbettmaschine mit Rundschloss 2x

Re: Sockenkurbelneuling und 1000 Fragen

Beitrag von Fusselfee »

Hast du neue Nadeln in dem Ribber ? Eine Möglichkeit könnte noch sein das deinen Nadel magnetisch sind, dann mußt du sie entmagnetiesieren das ist ein Problem was oft in den englischen Foren erwähnt wird.
Frieß Christel
Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: Sa Mai 05, 2012 08:42

Re: Sockenkurbelneuling und 1000 Fragen

Beitrag von Frieß Christel »

Danke Fusselfee,

leider funktionierte die letzten Tage kein Telefon und kein Internet und ich habe alles mögliche probiert, aber immer wieder irgendwo fallende
Maschen.vom Ripper. Habe heute Deinen Tipp mit den Nadeln probiert und hatte jetzt wieder im Bündchen ein paar Fallmaschen. Es ist einfach zum
verzweifeln.
Viele Grüße Christel
Irene Winter
Mitglied
Beiträge: 849
Registriert: Mo Jan 29, 2007 16:19
Wohnort: Bay. Wald

Re: Sockenkurbelneuling und 1000 Fragen

Beitrag von Irene Winter »

Liebe Christel,
wenn du wieder Nerven hast, nimmst du mal ein ganz dünnes, aber doch reißfestes helles Wegwerfgarn und versuchst beim Langsamstricken alle Ribbernadeln genau zu beobachten. Da siehst du am Besten, wo das Garn gegriffen wird, oder warum es fällt.
So lange die Maschine Fehler macht, macht das Stricken keinen Spaß. Der Mensch alleine macht noch Fehler genug. Rate mal, woher ich das weiß?
Antworten

Zurück zu „Rundstrickapparate - Sockenstrickmaschinen“