Maschenprobe tunesisches Häkeln

Für Fragen und Austausch zu Häkeltechniken und -Anleitungsproblemen
Antworten
addicted2wool

Maschenprobe tunesisches Häkeln

Beitrag von addicted2wool »

Hallo ihr Lieben,

die Anzeichen verdichten sich, ich muss diese Decke häkeln: http://www.ravelry.com/patterns/library ... n-entrelac Allerdings in weniger bunt. Es fesselt mich zwar auf dem Bild, aber auf meinem Sofa wär das der Farboverkill.

"Normales" Häkeln kann ich, aber tunesisch hab ich noch nie gemacht, aber ich denke das sollte keine Hürde sein.

Daher habe ich auch noch keine tunesischen Häkelnadeln, mit den üblichen hingegen kann ich mich bewerfen (überwiegend mit Softgriff und Chichi, also für tunesisch zu kurz und sie werden zum Griff hin breiter).

Da ich aber noch ein wenig rumprobieren muss welche Nadelstärke mir genehm ist, die Frage ob ich meine MaPro alternativ auch mit einer normalen Häkelnadel machen kann, also ob das vom Maschenbild und Festigkeit her ungefähr hinkommt? Erst dann wollte ich mir die entsprechenden tunesischen Nadel(n) zulegen.

Liebe Grüße
Dani
Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5882
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Kontaktdaten:

Re: Maschenprobe tunesisches Häkeln

Beitrag von Kerstin »

Hallo Dani,

beim tunesischen Häkeln nimmst Du ja sämtliche Maschen in kompletter Breite jeweils für eine Reihe auf die Nadel und häkelst sie dann Masche für Masche wieder ab. Ob die Segmente auf den schmalen Raum zwischen Haken und Griff passen, musst Du selbst testen.

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de
JustIllusion
Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: Fr Aug 23, 2013 23:47

Re: Maschenprobe tunesisches Häkeln

Beitrag von JustIllusion »

Hallo Dani,

wenn Du nur ein paar Maschen machst, sollte die normale Häkelnadel reichen, um
ein Gefühl für die Nadelstärke zu bekommen.
Hier habe ich mal zwei Links für Dich, die Dir evtl. ein bisschen weiter helfen. ;-)

http://www.youtube.com/watch?v=fcGNX0wjMds
https://www.youtube.com/watch?v=11bqoeOyQDg

Viele Grüße
Sonja
Viele Grüße
Sonja
Strickerle
Mitglied
Beiträge: 521
Registriert: Mi Jan 30, 2013 14:20

Re: Maschenprobe tunesisches Häkeln

Beitrag von Strickerle »

Hallo Dani,

mit diesem Thema habe ich mich auch schon befaßt. ich komme mit dickeren Nadeln besser klar weil bei mir mit dünneren Nadeln das gehäkelte brett hart wird. Deshalb würde ich erst bisle mit verschiedenen Nadelstärken rum probieren. Ich hab mit normalen Häkelnadeln getestet bevor ich Geld für tunesische Häkelnadeln ausgegeben habe. Ich muß allerdings dazu sagen das meine Häkelnadeln abgesehen von der Spitze durchgehend gleich dick sind (ohne "Griff").
Grüßle von Sabine :strick:
Ludwig2012

Re: Maschenprobe tunesisches Häkeln

Beitrag von Ludwig2012 »

Hallo Dani,

ich nehme beim tunesischen Häkeln immer eine halbe oder ganze Nummer größere Nadeln, als für normales Häkeln. Da wird es nicht zu fest! :-)
cornu
Mitglied
Beiträge: 140
Registriert: So Feb 22, 2009 16:15
Wohnort: Westerwald

Re: Maschenprobe tunesisches Häkeln

Beitrag von cornu »

Ludwig2012 hat geschrieben:Hallo Dani,

ich nehme beim tunesischen Häkeln immer eine halbe oder ganze Nummer größere Nadeln, als für normales Häkeln. Da wird es nicht zu fest! :-)
und ich habe schon für Baumwolle mit so ca. 140 bis 150 m/50 g Nadelstärke 5 genommen. War allerdings ein Pullover, der sollte etwas "fallen" und nicht von alleine stehen :wink:

liebe Grüße

Konni
sumsum
Mitglied
Beiträge: 537
Registriert: Fr Apr 01, 2011 16:42
Wohnort: Kirchhundem-Rahrbach

Re: Maschenprobe tunesisches Häkeln

Beitrag von sumsum »

Hallo,
ich häkel auch gerade an einer Entrelac Decke, aber eine rechteckige Form. Hierfür reicht aber eine normale Häkelnadel.Bei meiner Decke habe ich im Höchstfall 7 M auf der Nadel, dafür reicht die Häkelnadel allemal.
Liebe Grüsse aus dem Sauerland von Sabine

"Es geht im Leben nicht darum zu warten, dass das Unwetter vorüberzieht,sondern darum zu lernen, im Regen zu tanzen" Hilary Hinton

2 Nadeln ab NS6
Brother KH 950i, KR 850
www.sumsum165.blogspot.de
addicted2wool

Re: Maschenprobe tunesisches Häkeln

Beitrag von addicted2wool »

Vielen Dank für die vielen Antworten.

Ich muss es probieren, ich denke im inneren Teil (dieses Kreisding) könnte ich noch mit einer normalen Häkelnadel hinkommen. Nach außen hin, wenn man aus dem Kreis dann ein Quadrat macht, hat man dann aber stellenweise 30 Maschen auf der Nadel, von daher wird mir eine normale Häkelnadel nicht mehr reichen und ich muss wohl in Richtung Jackennadeln (diese langen, weiß nicht wie sie richtig heißen) denken. Oder ich besorg mir Anschraubnadeln; zumindest hab ich noch tausende von Knitpro-Seilen rumfliegen, da dürfte die günstige Lösung einfach eine Anschraubnadel sein. Allerdings muss ich gucken das die lang genug ist. Gerade in den größeren Nadelstärken werden bei KnitPro die Nadeln immer kürzer und davon bekomme ich Handschmerzen.

Und danke für die Videos, ich hab gestern schon "diverse" geschaut, die vonBethintx1 fand ich ganz fruchtbar. Das war der Untergang sag ich euch :twink:

Mir ist allerdings noch nicht ganz klar, wie ich diese weißen Linien in diesen Diamantmuster hinein bekomme. In der Anleitung selbst steht nichts davon, nur am Anfang im allgemeinen.

"Start highlight rows after the completion of every 3rd diamond tier. Carry the yarn at the back of the work, starting where any 2 diamonds of the same colour meet (tip to tip) insert your hook trough the selvedge "seam" and pull up a loop. Slip stitch through every selvedge seam in a zig-zag formation from the bottom point to the top of every diamond tier around. When starting a new highlight row, ensure you insert the hook through the centre of the previous slip stitch at the top "point" of each diamond - this creates the illusion that the highlights crisscross one another".


Also ich kann es übersetzen, aber so richtig verstehe ich es trotzdem nicht. In den Projekten auf Ravelry finde ich auch nicht den zündenden Hinweis, allerdings deutet es darauf hin, dass man die weißen Linien "aufsetzt". Also nicht direkt an den oberen Rand des Diamants häkelt, sondern an die Grenze von zwei fertigen. Aber wieso ich den Faden auf der Rückseite führen soll ist mir noch nicht ganz klar, aber wird wohl funktionieren. Und dann ist mir etwas schleierhaft, wieso man immer von unten zur Spitze hin häkelt, ich würde die Linie einfach ringsherum machen?! Weil von unten zur Spitze hin würde ja an der linken Seite des Diamanten bedeuten, ich muss rückwärts häkeln?! Irgendwie widersinnig.

Internet konnte mir auch nicht helfen, zumindest hab ich dazu nichts gefunden (schon in Ermangelung desses nach was man suchen soll).

Liebe Grüße
Dani
Kraut2010
Mitglied
Beiträge: 994
Registriert: Mo Aug 30, 2010 13:30

Re: Maschenprobe tunesisches Häkeln

Beitrag von Kraut2010 »

Hallo!

Für mich sehen die weißen Linien wie nachträglich aufgehäkelte Kettmaschen aus. Ich habe so ähnlich schon mal eine Mütze gehäkelt. Für die langen Seiten würde sich doch auch so eine Knookingnadel anbieten http://www.wollfactory.de/stricknadeln/ ... -nadel.php
viele liebe Grüße Barbara
Basteline
Mitglied
Beiträge: 428
Registriert: Sa Apr 17, 2010 14:14
Wohnort: Nahe Köln

Re: Maschenprobe tunesisches Häkeln

Beitrag von Basteline »

Um eine Maschenprobe zu machen, reichen oft auch die normalen Häkelnadeln aus. Ich u. a. die Holznadeln von KnitPro da, auf diese passen bequem 10-15 M drauf.
Nadelstärke muß man größer wählen, als normal, weil es sonst sehr Bretthart wird.
Liebe Grüße
Basteline
....und lasset die Nadeln schwingen!
addicted2wool

Re: Maschenprobe tunesisches Häkeln

Beitrag von addicted2wool »

Holznadeln habe ich nicht. Bisher habe ich hauptsächlich Getier gehäkelt und da das sehr fest sein muss, wäre der Nadelverlust wohl recht hoch gewesen :D

An diese Knookingnadeln hab ich auch schon gedacht, wie schon geschrieben habe ich noch umpfzigmillionen Seile rumliegen.

Liebe Grüße
Dani
sumsum
Mitglied
Beiträge: 537
Registriert: Fr Apr 01, 2011 16:42
Wohnort: Kirchhundem-Rahrbach

Re: Maschenprobe tunesisches Häkeln

Beitrag von sumsum »

Knookingnadeln sind für tunesisch häkeln ungeeignet. Die Maschen lassen sich über das Ende schlecht zurückschieben.
Liebe Grüsse aus dem Sauerland von Sabine

"Es geht im Leben nicht darum zu warten, dass das Unwetter vorüberzieht,sondern darum zu lernen, im Regen zu tanzen" Hilary Hinton

2 Nadeln ab NS6
Brother KH 950i, KR 850
www.sumsum165.blogspot.de
addicted2wool

Re: Maschenprobe tunesisches Häkeln

Beitrag von addicted2wool »

Ich werde mich einfach mal durchprobieren, schließlich muss ich was finden was Spaß macht...häkel da ja bestimmt bis zur Rente dran :twink:

Liebe Grüße
Dani
Antworten

Zurück zu „Häkelecke“