Strickanleitung Erika Knight

Für Fragen und Tipps zu Anleitungen und Problemen damit, Stricktechniken u. Vorgehensweisen
ichstrickegern
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: Sa Feb 06, 2021 10:12
Strickmaschine: Silver Reed SK 280 mit Doppelbettergänzung SRP60N

Re: Strickanleitung Erika Knight

Beitrag von ichstrickegern »

wenn ich normal 2 Maschen links zusammen stricke, ist das verschränkt.
Nein, das ist links zusammengestrickt. Der Faden liegt vor der Arbeit.

Verschränkt bedeutet, dass man die Masche "umdreht". Man sticht von hinten in die rechte Masche ein, der Faden liegt hinter der Arbeit und man strickt rechts.
https://www.youtube.com/watch?v=FAyEy2G ... enanschlag
Komme, was Wolle.
:idea:
Siebenstein
Mitglied
Beiträge: 1339
Registriert: Di Sep 30, 2008 17:55
Strickmaschine: KH 940 / KR 850
Wohnort: Köln

Re: Strickanleitung Erika Knight

Beitrag von Siebenstein »

Nur der Vollständigkeit halber: man kann auch links verschränkt stricken (https://youtu.be/Bx9j2i5qIno) und sogar 2 Maschen links verschränkt zusammenstricken.
An.j.a
Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: Fr Feb 26, 2021 07:40

Re: Strickanleitung Erika Knight

Beitrag von An.j.a »

Was das links verschränkt zusammen stricken angeht:
als Linkshänderin stricke ich irgendwie anders. Linke Maschen steche ich von hinten nach vorne ein, rechte von vorn nach hinten. Meinen Faden führe ich aber so, dass die Maschen 'normal' erscheinen. Daher muss ich beim Zusammenstricken linksverschränkt bzw links anders vorgehen.
Bei rechts verschränkt oder normal zusammenstricken, stricke ich es wie alle anderen auch.

Das habe ich erst jetzt bemerkt - durch mein Maschenbild und Anleitungsvideos.

Hier nun Fotos meines Pullis. Er ist nicht ganz (!)so, wie auf Erika Knights Bildern, gefällt mir aber trotzdem.
Ich bin zufrieden. Wenn auch nicht begeistert ;)
(Der Rotton ist in echt deutlich dunkler)

Jedenfalls wäre ich ohne eure Hilfe komplett aufgeschmissen gewesen. Vielen Dank dafür!
20210418_123353.jpg
20210418_123353.jpg (71.33 KiB) 458 mal betrachtet
20210418_123422.jpg
20210418_123422.jpg (55.01 KiB) 458 mal betrachtet
20210418_123409.jpg
20210418_123409.jpg (62.03 KiB) 458 mal betrachtet
Bewertung: 2.5%
Kraut2010
Mitglied
Beiträge: 1047
Registriert: Mo Aug 30, 2010 13:30

Re: Strickanleitung Erika Knight

Beitrag von Kraut2010 »

Dein Pulli ist dir nach vielen Mühen gelungen. Mir gefällt er sehr gut, besser als das Orginal. Du kannst stolz darauf sein!
viele liebe Grüße Barbara
An.j.a
Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: Fr Feb 26, 2021 07:40

Re: Strickanleitung Erika Knight

Beitrag von An.j.a »

Kraut2010 hat geschrieben: Mo Apr 19, 2021 06:36 Dein Pulli ist dir nach vielen Mühen gelungen. Mir gefällt er sehr gut, besser als das Orginal. Du kannst stolz darauf sein!
Dankeschön!
Ich bin auch mächtig stolz :)
Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 6093
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 9
Kontaktdaten:

Re: Strickanleitung Erika Knight

Beitrag von Kerstin »

An.j.a hat geschrieben: So Apr 18, 2021 19:16 Was das links verschränkt zusammen stricken angeht:
als Linkshänderin stricke ich irgendwie anders. Linke Maschen steche ich von hinten nach vorne ein, rechte von vorn nach hinten. Meinen Faden führe ich aber so, dass die Maschen 'normal' erscheinen. Daher muss ich beim Zusammenstricken linksverschränkt bzw links anders vorgehen.
Nur so aus Neugier: Wandern deine Maschen beim Stricken nicht von der linken Nadel auf die rechte, sondern von der rechten auf die linke?

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de
An.j.a
Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: Fr Feb 26, 2021 07:40

Re: Strickanleitung Erika Knight

Beitrag von An.j.a »

Von der linken auf die rechte Nadel.

Vielleicht kommt der Unterschied zustande, weil ich den Faden immer von unten um die Nadel lege?

Als ich in der Schule stricken gelernt habe, musste ich immer die rechte Nadel am Brustkorb abstützen, um den Faden um die Nadel zu schlingen. War ungeheuer mühsam und das Gestrickte sah fürchterlich aus. :cry:
Irgendwann habe ich dann eine Lösung für stricken-im-Fluss gefunden. :) und es funktioniert :D
Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 6093
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 9
Kontaktdaten:

Re: Strickanleitung Erika Knight

Beitrag von Kerstin »

An.j.a hat geschrieben: Di Apr 20, 2021 06:44 Von der linken auf die rechte Nadel.
Das machen Rechtshänder ebenso. In der Strickrichtung gibt es keinen Unterschied. ;-)
Als ich in der Schule stricken gelernt habe, musste ich immer die rechte Nadel am Brustkorb abstützen, um den Faden um die Nadel zu schlingen. War ungeheuer mühsam und das Gestrickte sah fürchterlich aus. :cry:
"Den Faden um die Nadel schlingen" klingt nach "englischer" Strickweise. Die meisten deutschsprachigen Strickerinnen haben die "kontinentale" Technik gelernt, bei der die Nadel den Faden erfasst und durchzieht, ohne dass man ihn erst um sie herum wickelt.
Die Unterschiede werden in diesem Video gut erläutert:
:arrow: https://www.youtube.com/watch?v=x9GUVLzgaoY
Irgendwann habe ich dann eine Lösung für stricken-im-Fluss gefunden. :) und es funktioniert :D
Das ist das Wichtigste. Es sollte einem keine unnötige Mühe machen, und mit dem Ergebnis ist man zufrieden.

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de
ichstrickegern
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: Sa Feb 06, 2021 10:12
Strickmaschine: Silver Reed SK 280 mit Doppelbettergänzung SRP60N

Re: Strickanleitung Erika Knight

Beitrag von ichstrickegern »

An.j.a hat geschrieben: Di Apr 20, 2021 06:44 Von der linken auf die rechte Nadel.

Vielleicht kommt der Unterschied zustande, weil ich den Faden immer von unten um die Nadel lege?

Als ich in der Schule stricken gelernt habe, musste ich immer die rechte Nadel am Brustkorb abstützen, um den Faden um die Nadel zu schlingen. War ungeheuer mühsam und das Gestrickte sah fürchterlich aus. :cry:
Irgendwann habe ich dann eine Lösung für stricken-im-Fluss gefunden. :) und es funktioniert :D

Wie muss ich mir das Ergebnis bildlich vorstellen? Bei meinen Maschen liegt das rechte Beinchen vor der Nadel und das linke hinten. Ist das bei dir anders herum? Das sollte am Maschenbild an sich nichts ändern. Wenn du dann allerdings links vom vorderen Beinchen einstichst, drehst du die Masche. Das hieße dann "verschränkt stricken" und wäre dann genau anders herum wie man "normalerweise" verschränkt strickt.
Komme, was Wolle.
:idea:
An.j.a
Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: Fr Feb 26, 2021 07:40

Re: Strickanleitung Erika Knight

Beitrag von An.j.a »

Ihr macht mich feddisch :biggrin:

Es eröffnen sich völlig neue Welten!

Nachdem ich das Video studiert habe, bin ich zu folgendem (Zwischen-)Ergebnis gekommen:

gelernt habe ich wohl englisches Stricken. Meine Maschen liegen so auf der Nadel. Allerdings führe ich den Faden in der linken Hand und hole ihn, indem ich ihn unter der Nadel nach vorne hole.

Also continental, nur bei meinen rechten Maschen ist das linke Bein vorne und das rechte hinten. Bei linken Maschen andersrum, d.h. linkes Bein hinten und rechtes vorne. Ich führe den Faden unter die rechte Nadel und hole sie in einer einfachen Bewegung nach vorne.

Klar soweit? :shock: :ratlos:

Wenn wir Zeit haben, lasse ich mich fotografieren, damit ihr es sehen könnt.

Omg....das ist echt kompliziert :roll:
Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5984
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Strickanleitung Erika Knight

Beitrag von Michaela »

Also continental, nur bei meinen rechten Maschen ist das linke Bein vorne und das rechte hinten. Bei linken Maschen andersrum, d.h. linkes Bein hinten und rechtes vorne. Ich führe den Faden unter die rechte Nadel und hole sie in einer einfachen Bewegung nach vorne.
Die linke Masche wird von dir nicht gestrickt, sondern nur "durchgeschlauft", das ist definitiv nicht "Englisch".
Das wird dir irgendwann bei der Musterbildung erhebliche Probleme bereiten. Strukturmuster kommen völlig anders heraus als gewünscht.
Das kannst du vermeiden, indem du dir angewöhnst, die linken Maschen zu stricken, und zwar egal, ob Kontinental, Britisch oder aus einem anderen Land.
Ich selbst habe Stricken auf Französisch und Italienisch begonnen , also Faden von rechts, aber die linken Maschen bilden sich bei richtigem Abstricken, genauso, wie sie sein sollen, bei "bequemem" Durchschlaufen liegen sie falsch für das Stricken von Strukturmustern.
Außerdem wird das Maschenbild unregelmäßig.
In der Schule musste ich mich auf die deutsche Weise umstellen, französisch - wie auch die Engländer*innen stricken, kann ich jedoch immer noch.

"Durchschlaufen" nutze ich nur ganz bewusst, wenn Maschen fester gestrickt werden sollen, beispielsweise bei glattlinks in Randnähe (und bei anderen Techniken), ansonsten werden die Maschen regulär abgestrickt.
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)
Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 6093
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 9
Kontaktdaten:

Re: Strickanleitung Erika Knight

Beitrag von Kerstin »

An.j.a hat geschrieben: Mi Apr 21, 2021 09:34Es eröffnen sich völlig neue Welten!
Dafür ist das Forum da. :-)
Wer immer nur dasselbe auf immer dieselbe Weise macht, entwickelt sich nicht weiter.
Also continental, nur bei meinen rechten Maschen ist das linke Bein vorne und das rechte hinten. Bei linken Maschen andersrum, d.h. linkes Bein hinten und rechtes vorne. Ich führe den Faden unter die rechte Nadel und hole sie in einer einfachen Bewegung nach vorne.
Wie Michaela schon schreibt, das ist "durchschlaufen". Viele Anfänger verfahren so, weil es einfacher ist. Es ist per se erst einmal nicht falsch, sofern man sich jederzeit darüber im Klaren ist, dass diese Maschen nun verdreht/verschränkt auf der Nadel hängen und man sie in der folgenden Reihe vor dem Abstricken "entschränken" muss. Dieses Vorgehen wird übrigens auch "Eastern combined" genannt.
Bei glatt rechts oder einfachem Rippenmuster kann es helfen, die Linksmaschen ebenso fest wie die rechten zu stricken.
Beim Stricken komplexerer Muster wäre das Entdrehen aber aufwendig und mühsam, deshalb würde auch ich dir empfehlen, auf "normale" Linksmaschen umzustellen.

Maschen lassen sich übrigens "verfestigen", wenn man nach dem Abstricken den linken Zeigefinger (über den der Faden läuft) mit einem kleinen Ruck von der Masche weg bewegt. Dabei wird der Faden straffer angezogen, und die Masche wird kleiner. Es ist eine winzige Bewegung, die nicht viel Zeit kostet.

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de
Siebenstein
Mitglied
Beiträge: 1339
Registriert: Di Sep 30, 2008 17:55
Strickmaschine: KH 940 / KR 850
Wohnort: Köln

Re: Strickanleitung Erika Knight

Beitrag von Siebenstein »

@Kerstin: Du sprichst zum wiederholten Mal von "eastern combined", während es in meiner Strickwelt bisher nur "western", "eastern" und "combined" gibt (so, wie es z.B. hier beschrieben wird: https://samuraiknitter.blogspot.com/200 ... tting.html).
Wo ist der Unterschied zwischen "combined" und "eastern combined" (und "western combined", was es dann ja logischerweise auch geben muss)?
Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 6093
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 9
Kontaktdaten:

Re: Strickanleitung Erika Knight

Beitrag von Kerstin »

Hallo Ulrike,

du hast recht, "eastern combined" ist unsinnig. Es ist anscheinend zu lange her, dass ich "Confessions of a Knitting Heretic" von der mittlerweile verstorbenen Annie Modesitt gelesen habe; darin stieß ich nämlich (2004) erstmals auf die Bezeichnungen Eastern und Western.

Was ich ausdrücken wollte und will: "Combined Knitting" bzw. "Eastern Uncrossed". Zusammengewürfelt und durchgeschüttelt in einem verärgerten Hirn kommt dann etwas wie "eastern combined" heraus.
Extrem ärgerlich finde ich immer noch, dass das Buch seinerzeit direkt von Annies Website sehr teuer war und die Fotos darin zum Teil von unglaublich schlechter Qualität sind.

Danke fürs Drauf-aufmerksam-Machen!

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de
An.j.a
Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: Fr Feb 26, 2021 07:40

Re: Strickanleitung Erika Knight

Beitrag von An.j.a »

Hallo Michaele und Kerstin,
ihr habt sicher recht - wie recht habe ich jetzt erfahren müssen, als ich mich an verkürzten Reihen mit german-rows (Doppelmasche) versucht habe. In der einen Richtung hat es geklappt, bei der anderen sah es unschön aus, aufgrund meiner verkreuzten Maschen. Ich habe den Anfang meines ersten RVO drei- oder viermal aufgezogen, bis ich dann mit 'richtig-rum-stricken' ein gutes Ergebnis hatte.
Allerdings verkrampfe ich mich dabei und es ist für mich kein entspanntes Stricken mehr.
Meine 'faule' Lösung habe ich mit der Schlingmasche für verkürzte Reihen gefunden.

Das soll nicht heißen, dass ich eure Ratschläge in den Wind schieße. Nur soll Stricken für mich entspannend sein und ich höre dabei gerne Podcasts. Ich habe einen sehr anstrengenden Job, bei dem ich täglich sehr an mir arbeiten muss und da möchte ich mich in meiner freien Zeit entspannen. Ein bißchen Aufmerksamkeit beim Stricken ist ok, es soll aber nicht in Arbeit ausarten.

Ich hoffe, ihr versteht mich nicht falsch! Eure Tipps haben mir etliches erklärt und ich bin dankbar dafür, da ich ja nun weiß, was ich anders mache und an welchen Stellen ich mit meiner Art Fehler mache. Ich muss jetzt sehen, wie ich den für mich besten Weg finde. Und da ich nicht vorhabe, mich an komplizierten Mustern zu versuchen, hoffe ich, dass meine Chancen gut sind.

Habt einen schönen Sonntag :)
Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5984
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Strickanleitung Erika Knight

Beitrag von Michaela »

Hallo, Anja,

ich habe damit kein Problem, wie du mit unseren Erläuterungen umgehst. Wie du schreibst, du möchtest ein entspannendes Hobby. Für mich wäre es nicht entspannend, erst dann umlernen zu müssen, wenn ich tatsächlich einmal mehr machen möchte, als einfache Stricksachen.

Ich musste von der französischen Technik auf die deutsche umlernen, als ich schon drei Jahre gestrickt habe und meine Handmuskeln voll auf die französische Technik eingestellt waren. Es brauchte ein Paar Topflappen, bis ich mich komplett umgestellt habe. Später habe ich aus Spaß einmal gelernt, die kontinentale Technik auch andersherum zu lernen, also Faden rechts. Das war sehr mühsam. Auch das Häkeln mit der linken Hand habe ich mir angeeignet. Hätte nicht sein müssen, aber ich wollte es wissen. Es ist jedesmal ein neues Training für die Handmuskulatur und für das Gehirn. Und es ist ein Beleg dafür, wie man seine Fähigkeiten ausbauen kann.
Auch heute noch finde ich spannend, dass neue Techniken in der Strick- und Häkelwelt entstehen, und ich probiere viel davon aus. Damit erweitere ich meinen Horizont und meine Möglichkeiten. Das könnte ich natürlich auch beim Sport oder bei anderen Hobbys, die mit Bewegung und Koordination zu tun haben, aber Stricken, Häkeln oder Weben bringen halt auch ansehnliche Ergebnisse, das ist es mir Wert, von ausgetretenen Pfaden auch abzuweichen.

Vielen Strickerinnen reicht es auch, Zeit ihres Lebens nur Socken in einfachster Machart zu stricken, und sie sind damit voll zufrieden. So sol es sein.
Bewertung: 2.5%
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)
Antworten

Zurück zu „Handstricken - Techniken und Vorgehensweisen“