Rettungsfaden einziehen

Für Fragen und Tipps zu Anleitungen und Problemen damit, Stricktechniken u. Vorgehensweisen
Antworten
Nihilum
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: Di Nov 29, 2016 14:15

Rettungsfaden einziehen

Beitrag von Nihilum »

Ich bin dabei, eine Tischdecke zu stricken. Bis jetzt habe ich noch nie einen Faden als Rettung in eine Reihe eingezogen. Habe aber letztens irgendwo mal davon gelesen, dass es sinnvoll ist, damit man im Notfall (also wenn man wirklich mal Maschen/Umschläge fallen lässt und sie nicht mustergerecht wieder aufnehmen kann) bis zu dieser Reihe aufrödeln kann. Nun meine Frage, wie zieht man diesen Faden am besten ein?? Mit der Nadel mitführen ist schwierig, denn die Nadel hat ja vorn keine Möglichkeit zum Befestigen des Fadens. Ein nachträgliches Einziehen mit einer Stopfnadel stelle ich mir auch schwierig vor, bei über 1400 Maschen im Moment auch kein leichtes Unterfangen. Wie macht ihr das??? Oder vertraut ihr darauf, dass man keine Maschen verliert??
Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5669
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Rettungsfaden einziehen

Beitrag von Michaela »

Bewertung: 2.5%
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)
Basteline
Mitglied
Beiträge: 428
Registriert: Sa Apr 17, 2010 14:14
Wohnort: Nahe Köln

Re: Rettungsfaden einziehen

Beitrag von Basteline »

Ein nachträgliches Einziehen mit einer Stopfnadel stelle ich mir auch schwierig vor,
...und so wird, bzw wurde das früher, gemacht.
Mit der Nadel mitführen ist schwierig, denn die Nadel hat ja vorn keine Möglichkeit zum Befestigen des Fadens
Doch! Möglich!
Heute haben viele aktive Stricker/innen KnitPro-Nadeln, egal welcher Coleur, in ihrem Besitz. Und mit denen ist es ein Kinderspiel den Faden mitzuführen.
Im von Michaela angeführten 2. Link kommst du auf folgende Seite, wo dies schön gezeigt wird.
https://www.youtube.com/watch?v=mjJb51ybUw0
Ich selber führe diesen Faden einfach während des Stricken mit.
Liebe Grüße
Basteline
....und lasset die Nadeln schwingen!
Nihilum
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: Di Nov 29, 2016 14:15

Re: Rettungsfaden einziehen

Beitrag von Nihilum »

Ich habe eine KnitPro Nadel, aber da ist so ein Loch nicht drin, werde ich mir wohl eine Neue besorgen. Diese Methode ist ja dann wirklich leicht und effektiv.
Danke für den Tipp.
Nihilum
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: Di Nov 29, 2016 14:15

Re: Rettungsfaden einziehen

Beitrag von Nihilum »

Ahh noch eine Frage, welche KnitPro haben denn dieses Loch und gibt es die auch in Stärke 2,0? Habe eben mal gestöbert und bisher noch nichts gefunden. In den Beschreibungen habe ich das auch noch nicht gelesen. Danke schon mal.
Siebenstein
Mitglied
Beiträge: 1238
Registriert: Di Sep 30, 2008 17:55
Strickmaschine: KH 940 / KR 850
Wohnort: Köln

Re: Rettungsfaden einziehen

Beitrag von Siebenstein »

Die Löcher sind nicht direkt in den Nadeln, sondern in den Verbindungsstücken der Seile für die austauschbaren Nadelspitzen. Diese gibt es meines Wissens erst ab Größe 3,0.
Maschenzauber
Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: Fr Mai 02, 2014 12:13
Strickmaschine: Brother KH 965i mit DB, KH 230 mit DB, KG 95,
Silver Reed SK 860 mit DB, SK 270,
viele Rundstricknadeln und Nadelspiele,
und eine Stickmaschine.

Re: Rettungsfaden einziehen

Beitrag von Maschenzauber »

Hallo zusammen,
Nur mal ne blöde Idee : Könnte man vllt mit Tesa oder so den Faden an der Stricknadel bzw am Seil befestigen und so mitlaufen lassen???? Keine Ahnung ob das funzt, aber vorstellen könnt ich mir das schon. Einen Versuch wärs wert, bevor man sich eine extra Nadel kauft.
LG Maschenzauber
Basteline
Mitglied
Beiträge: 428
Registriert: Sa Apr 17, 2010 14:14
Wohnort: Nahe Köln

Re: Rettungsfaden einziehen

Beitrag von Basteline »

Nihilum hat geschrieben:Ahh noch eine Frage, welche KnitPro haben denn dieses Loch und gibt es die auch in Stärke 2,0? Habe eben mal gestöbert und bisher noch nichts gefunden. In den Beschreibungen habe ich das auch noch nicht gelesen. Danke schon mal.
Aha!
Nein, für die Nadelstärke 2 gibt es nir die festen Rundnadeln.
Du musst bedenken, dass das Metallstück, wo die Nadel drinsteckt, schon dicker/größer ist, als einen Stricknadel der Nr. 2.
Das mit einem Klebestreifen würde ich mal ausprobieren, das wäre noch eine Idee.
Liebe Grüße
Basteline
....und lasset die Nadeln schwingen!
Kathi
Mitglied
Beiträge: 73
Registriert: Mi Apr 18, 2007 20:50

Re: Rettungsfaden einziehen

Beitrag von Kathi »

Basteline hat geschrieben: Aha!
Nein, für die Nadelstärke 2 gibt es nir die festen Rundnadeln.
Das ist nicht ganz richtig. Es gibt auch Nadelspitzen von Chiaogoo von 1,5mm bis 10,00 mm mit auswechselbaren Seilen.
Liebe Grüße

Kathi
_________________________________________

Stricke mit: Brother KH 965 + KR 850; Superfeinstricker 3,5mm Brother KH131-48, Brother KH230 + KR230, Singer Solo Extrabreit, KL 116, KRC 900 und KG93
Basteline
Mitglied
Beiträge: 428
Registriert: Sa Apr 17, 2010 14:14
Wohnort: Nahe Köln

Re: Rettungsfaden einziehen

Beitrag von Basteline »

Kathi hat geschrieben:
Basteline hat geschrieben: Aha!
Nein, für die Nadelstärke 2 gibt es nir die festen Rundnadeln.
Das ist nicht ganz richtig. Es gibt auch Nadelspitzen von Chiaogoo von 1,5mm bis 10,00 mm mit auswechselbaren Seilen.
Ich sprach von KnitPro-Nadeln, mit den aufschraubbareren Spitzen. :wink: Und da ist im Metallteil ein kleines Loch, wo man eine Nadel hineinsteckt, um die Spitze besser festhalten/fassen zu können, wenn das Seil angeschraubt wird.
Und diese aufschraubbaren Nadeln gibt es, wie ich oben erläutert hatte, nicht bei der Nadelngröße 2.
Wie die Seile bei ChiagooNadeln befestigt werden entzieht sich meiner Kenntnis.
Liebe Grüße
Basteline
....und lasset die Nadeln schwingen!
Kathi
Mitglied
Beiträge: 73
Registriert: Mi Apr 18, 2007 20:50

Re: Rettungsfaden einziehen

Beitrag von Kathi »

Sorry, das mit KnitPro hab ich irgendwie übersehen.
Liebe Grüße

Kathi
_________________________________________

Stricke mit: Brother KH 965 + KR 850; Superfeinstricker 3,5mm Brother KH131-48, Brother KH230 + KR230, Singer Solo Extrabreit, KL 116, KRC 900 und KG93
Nihilum
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: Di Nov 29, 2016 14:15

Re: Rettungsfaden einziehen

Beitrag von Nihilum »

Das mit dem Tesafilm um die Nadel habe ich schon probiert. Das ist mühsam, weil die Maschen nicht so richtig drüberrutschen. Da ist immer eine kleine Kante, an der die Maschen festhängen.
Da wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben als mit der Stopfnadel einen Faden durchzuziehen. Aber das werde ich dann bestimmt nur in grösseren Abständen machen. Bei über 1400 Maschen auf der Nadel ist das ja auch eine längere Beschäftigungstherapie :roll:
Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5669
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Rettungsfaden einziehen

Beitrag von Michaela »

Ja, das kann ich bestätigen mit dem Einziehen des Fadens. Aber noch schlimmer ist es, 450 Maschen von einer abgebrochenen Knitpro-Holznadel mit teilweise aufgedröselten Maschen im Muster wieder strickfertig auf eine Nadel zu bringen. Ohmmmmmm.....
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)
birke158
Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: Mi Apr 22, 2009 16:52

Re: Rettungsfaden einziehen

Beitrag von birke158 »

Hallo Nihilum,

sicher ist das etwas mühsam, mit der Stopfnadel.... Aber wie Michaela schon schrieb, wenn man mal erkannt hat, warum das Ding Rettungslinie (oder Überlebensleine) heißt.... und 1400 Maschen zurückstricken oder aufsammeln ist auch Beschäftigungstherapie :wink:

Grüße Birgit
Stricke mit 2 und 5 Nadeln, und versuche mich an der Knittax M2
Nihilum
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: Di Nov 29, 2016 14:15

Re: Rettungsfaden einziehen

Beitrag von Nihilum »

Habe soeben die Rettungslinie mit der Stopfnadel eingezogen. War ja anstrengender als eine Musterreihe stricken. Aber ich bin auch froh, dass ich jetzt keine grosse Angst mehr haben muss, Maschen zu verlieren.
Ich danke Euch nochmals für die lieben Tipps.
Antworten

Zurück zu „Handstricken - Techniken und Vorgehensweisen“