Stricken für Zeitvergesser von Annette Danielsen

Für Fragen und Tipps zu Anleitungen und Problemen damit, Stricktechniken u. Vorgehensweisen
Melanie88
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: Di Mai 05, 2020 17:03

Re: Stricken für Zeitvergesser von Annette Danielsen

Beitrag von Melanie88 »

Nabend Hummelbrummel,
eine interessante Anregung hast du angestoßen - im positiven Sinne.
Finde ich sehr spannend.

In den letzten Wochen habe ich mal ein bisschen weiter an der Jacke gestrickt. Nun bin ich bei der Taille.
Das Knopfloch ist winzig in der groben Wolle... Da hätte ich ruhig 3Maschen nehmen können anstatt der beschriebenen 2. Naja. Auf dem Bild steckt übrigens ein weißer Kugelschreiber in dem Knopfloch.
DSC00176.JPG
DSC00176.JPG (147.99 KiB) 1317 mal betrachtet
Es wird jedenfall.
Im Sommer bin ich nicht so der fleißige stricker. Da ist es mir einfach zu warm bzw. da nutze ich lieber die Zeit anders. Ich werde aber Fortschritte weiter zeigen.Denjenigen, den es interessiert, kann ja gucken :-)

Liebe Grüße
Melanie
Melanie88
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: Di Mai 05, 2020 17:03

Re: Stricken für Zeitvergesser von Annette Danielsen

Beitrag von Melanie88 »

Wo zum Geier kann ich noch mal mein Passwort ändern?
Ich hab ein neues angefordert (weil vergessen) und möchte es nun ändern....
Kann mir da einer auf die Sprünge helfen?
Siebenstein
Mitglied
Beiträge: 1238
Registriert: Di Sep 30, 2008 17:55
Strickmaschine: KH 940 / KR 850
Wohnort: Köln

Re: Stricken für Zeitvergesser von Annette Danielsen

Beitrag von Siebenstein »

Da zum Geier:
57944729-3303-46AA-A22F-DA7E303B4B3C.jpeg
57944729-3303-46AA-A22F-DA7E303B4B3C.jpeg (95.3 KiB) 1306 mal betrachtet
Bewertung: 2.5%
Melanie88
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: Di Mai 05, 2020 17:03

Re: Stricken für Zeitvergesser von Annette Danielsen

Beitrag von Melanie88 »

Vielen lieben Dank Ulrike und entschuldige den "Geier" :-)
Ist irgendwie nicht meine Stunde gewesen...
Ich hab es hinbekommen.
Danke
Melanie88
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: Di Mai 05, 2020 17:03

Re: Stricken für Zeitvergesser von Annette Danielsen

Beitrag von Melanie88 »

Moin Kerstin,

kannst du mir noch mal helfen?
Ich bin inzwischen mit Seite 64 fertig - meine Arbeit misst allerdings schon knapp 35cm :-( Dann wird es eben eine etwas längere Jacke...

Bei Seite 65 bin ich mir unschlüssig.
Dort steht "das Knopfloch in jeder 36 R wdh. = Ich stricke als ab Reihe 3 des Rapports (da bin ich auf Seite 65 stehen geblieben) einfach 35 Reihen weiter und stricke in der nächsten Reihe das Knopfloch.
Richtig gedacht?

Nach dem Knopfloch 4 Reihen weiter - okay, verständlich. Und dann die teilweise Abkettung für den Arm; auch soweit okay. Denke ich.

Meine Jacke wird dann nicht 34cm messen sonder wahrscheinlich eher 44cm (geschätzt).
Liege ich mit meiner Vermutung soweit richtig? Oder sollte ich wohl doch noch alles wieder aufribbeln und mir was anderes suchen? :-(

Ach ja.
Hast du mal eines von den Kleidern gestrickt? Ich finde das Kleid "Regentropfen" (? mit den Fallmaschen) ganz bett; dafür würde ich sogar die Originalwolle bestellen. Ich hatte mal eines in SoWo angeschlagen, was aber zu eng wurde; oder 1/2 Nummern größer stricken.
Bin nur ohne ein Vorstellungsvermögen gesegnet und kann mir schlecht vorstellen, wie das Kleid wirklich so sitzt und aussieht. Ist beim Nähen auch ganz blöde, da muss ich auch immer Probestücke nähen.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende noch
Melanie
Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5882
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Kontaktdaten:

Re: Stricken für Zeitvergesser von Annette Danielsen

Beitrag von Kerstin »

Hallo Melanie,

bitte entschuldige die Wartezeit; ich kämpfe gerade an verschiedenen Fronten, die mit online nichts zu tun haben.
Bitte kontrolliere als erstes, wie viele Maschen und Reihen du an deinem Teil auf 10 cm hast. Das kann nämlich von einer kleinen Probe erheblich abweichen. Und 10 cm sind schon massiv. Möglicherweise musst du später die Ärmel umrechnen, denn die sollten nicht zu lang werden.

Ja, die Knopflöcher liegen jeweils 36 R auseinander, d.h. man strickt 35 R im Muster, dann folgt wieder die Knopfloch-Zusammenstrickreihe. Das kann man auch auf dem Foto erkennen und abzählen.
Es wäre für dich sicher einfacher gewesen, die Jacke ohne Taillierung zu stricken. Eventuell hast du bei den Ab- und Zunahmen die Zwischenreihen nicht immer richtig gezählt und dadurch ein paar Reihen zuviel gestrickt.
Nach Seite 64 solltest du mit dem Leibteil jedenfalls fertig sein. Dann strickst du die Ärmel. Vorher aber unbedingt noch die Maschen und Reihen auf 10 cm am Leibteil ausmessen und ggf. die Zunahmen auf weniger Reihen verteilen.

Tatsächlich habe ich aus dem Buch bisher kein einziges Modell (und erst recht kein Kleid) nachgestrickt, weil mir die Anleitungen viel zu kompliziert und textlastig sind. Ich entwickle meine Pullover und Jacken fast immer selbst und nach Maß, damit sie auch wirklich passen. Wenn die Maschenprobe bei dir nicht passt, kannst du eine neue mit größeren Nadeln stricken und gucken, ob es dann hinkommt.

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de
Melanie88
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: Di Mai 05, 2020 17:03

Re: Stricken für Zeitvergesser von Annette Danielsen

Beitrag von Melanie88 »

Moin Kerstin,

ich danke dir für deine Rückmeldung. Für die "Verspätung" brauchst du dich nicht zu entschuldigen. Man hat schließlich noch was anderes zu tun :-)

Die Zwischenreihen habe ich mir extra dazu geschrieben, da sollte ich mich eigentlich (hoffentlich) nicht verzählt haben.
Dass Knopfloch kann man auf dem Foto abzählen? So pfiffig bin ich nicht, dass ich es hinbekommen sollte.

Ich hab mal die Reihen und Maschen gezählt.
Bei den Reihen omme ich auf 38 Reihen - statt 36 R
Und 29 M statt wie laut Anleitung 28 M
Da zähle ich aber noch mal nach.

Wahrscheinlich kommt die etwas dickere Wolle als mehr an "Volumen" dazu und nach dem Waschen sieht es vielleicht auch noch mal anders aus.
Die Ärmel werde ich wohl so stricken.
Sobald wie möglixh (nach dem abketten des Ärmels) werde ich mal versuchen die Jacke anzuziehen. Bislang geht es noch nicht so gut.

Ich strick dann so langsam meine Reihen weiter und kann mich ja mal zwischendurch melden.
Danke für deine Hilfe und Mühe!

MfG Melanie
Melanie88
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: Di Mai 05, 2020 17:03

Re: Stricken für Zeitvergesser von Annette Danielsen

Beitrag von Melanie88 »

Moin Kerstin und an alle anderen natürlich auch :-)

ich bin´s noch mal :oops:
In den letzten Tagen ist es etwas kühler geworden, so dass ich mich mal wieder ans stricken setze.

Mein Problem ist immer noch die gleiche Stelle.
Vom Prinzip her habe ich es verstanden, nur scheine ich einen Zählteufel zu haben...

Seite 64: Ich stricke Reihe 3
nun soll ich 35 Reihen im Muster stricken, da in der 36. Reihe das Knopfloch kommt.
Seite 65: nach dem 4. Knopfloch noch 4 Reihen stricken; letzte R ist Reihe 8 - Also müsste das Knopfloch in Reihe 4 des Rapports gestrickt werden.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn ich nun jedoch ab Reihe 3 (Seite 64) 35 Reihen weiter im Rapport zähle, komme ich auf insg. 38 Reihen um bei Reihe 4 zu landen...
Also...
Ich beende Reihe 2 und nun 35 Reihe weiter: 3-12 (=10 Reihen) + Rapport 1-12 (= 22 Reihen) + Rapport 1-12 (= 34) + Rapport 1 (= 35 Reihen)
-> Rapport 2 = Knopfloch
-> weitere 4 Reihen: Rapport 3,4,5,7 - und eigentlich müsste lt. Buch die letzte Reihe Rapport 8 sein.

Oder steh ich völlig auf dem Schlauch?

Ich rechne morgen das Ganze noch mal durch... Vielleicht habe ich einen Denkfehler.
Angeblich soll es zu dieser Anleitung keine Korrektur geben (die gibt es nur in Dänisch und ich hab extra vorher geguckt).

Einen schönen Abend noch.
Melanie

P. S. nach diesem Strickstück stell ich das Buch ins Regal und kann dort versauern.
Dann suche ich mir halt irgendeine Alternative für "junge" Strickmode... :twisted:
Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5882
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Kontaktdaten:

Re: Stricken für Zeitvergesser von Annette Danielsen

Beitrag von Kerstin »

Hallo Melanie,

der Rapport beträgt in der Höhe 12 Reihen. Die Knopflöcher werden für deine Größe IMMER in Reihe 4 des dritten Rapports eingestrickt. Danach kommen die Reihen 5 bis 12 des Rapports. Also bitte nicht nach dem Knopfloch mit Reihe 1 zu zählen anfangen!
Wenn das Knopfloch in Reihe 4 gestrickt wird, kommt danach Reihe 5, nichts anderes.
Falls du nach jedem Knopfloch mit Reihe 1 statt mit Reihe 5 des Rapports weitergestrickt hast, könnte das erklären, weshalb deine Jacke bisher zu lang geworden ist. Du hättest nach jedem Knopfloch vier Reihen zusätzlich gestrickt.

Bitte zähle auf dem Modellbild mal die Links-Abschnitte zwischen den Knöpfen. Es sind immer neun, das ergibt exakt 36 Reihen. Alle 36 Reihen also ein Knopfloch. Lediglich das unterste kommt erst nach über 50 gestrickten Reihen. Auch das erkennt man auf dem Bild. Die anderen Knöpfe haben weniger Abstand zueinander als das unterste zum Anschlag.

Nach dem 4. Knopfloch sollst du noch 4 R im Muster stricken, also bis Reihe 8 des Rapports. Die Angaben im Buch stimmen, nur ist die Anleitung wegen der chaotischen Notation nicht ganz einfach nachzuvollziehen.
Mir hätte es auch geholfen, wenn man z.B. "Reihe 1 bis Reihe 3" statt "Reihe 1 - Reihe 3" geschrieben hätte. Der Bindestrich als "bis"-Ersatz ist für mich hier mistverständlich.

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de
Melanie88
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: Di Mai 05, 2020 17:03

Re: Stricken für Zeitvergesser von Annette Danielsen

Beitrag von Melanie88 »

Moin Kerstin,

Dass die letzte Reihe nach dem 4. Knopfloch die Reihe 8 ist, ist für mich auch klar. Dass hatte ich ja vorher shcon soweit verstanden.

Um aber ja keine Reihe zu viel zu stricken, schreibe ich mir immer die jeweiligen Zahlen dahinter auf (wenn es heißt "11 R. im Muster; schreibe ich mir diese 11 Reihen als Reihenzahl (1-12) auch immer dahinter; um ja keine zu viel zu stricken). So habe ich auch immer nach jedem Knopfloch mit Reihe 5 weiter gemacht (lesen und verstehen kann ich auch :twink: )

Ich komme nur nicht auf 36 Reihen - um bei Reihe 4 das Knopfloch zu stricken!

Wenn ich ab Seite 64 wirklich 36 Reihen stricken soll, lande ich bei Reihe 3 - und nicht bei Reihe 4 um das Knopfloch zu stricken.

Anders ausgedrückt:
Ich stricke auf Seite 64 die Reihe 2. Nun soll ich weitere 36 Reihen stricken
-> Reihe 3 bis Reihe 12 = 10 Reihen
-> Reihe 1 bis Reihe 12 = insg. 22 Reihen
-> Reihe 1 bis Reihe 12 = insg. 34 Reihen
-> für die 36 Reihen stricke ich nun noch Reihe 1 und 2
Demnach würde ich in der 3. Reihe das Knopfloch stricken - und nicht in der 4. Reihe.

LG Melanie
Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5882
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Kontaktdaten:

Re: Stricken für Zeitvergesser von Annette Danielsen

Beitrag von Kerstin »

Das erste Knopfloch ist auf Seite 63 beschrieben.
Da heißt es (in meiner Schreibweise): Reihe 1 bis Reihe 3 stricken.
In Reihe 4 kommt das erste Knopfloch. Wenn diese Reihe gestrickt ist, entscheidet man sich für die Variante mit Taillierung oder die ohne Taillierung.

Da du mit Taillierung strickst, geht es nun auf Seite 64 weiter, und zwar mit 9 Reihen im Muster. Das sind die Reihen 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 1.
In Reihe 2 wird erstmals für die Taillierung abgenommen. Von einem Knopfloch ist dort nicht die Rede. Die nächsten Abnahmen erfolgen immer nach sechs Reihen.
Das zweite Knopfloch kommt erst, wenn insgesamt vier Abnahmen gemacht wurden, und es kommt wieder in Reihe 4 eines Rapports. Das steht im zweiten Absatz der zweiten Spalte auf Seite 64. Und vom ersten Knopfloch in einer Reihe 4 (Seite 63) bis zum zweiten Knopfloch, ebenfalls in Reihe 4, aber drei Rapporte weiter oben, sind es 36 Reihen. Ich kann nicht nachvollziehen, wie du auf eine andere Zahl kommst.
Nach dem 2. Knopfloch wieder 9 Reihen im Muster (Reihen 5 bis 1), dann folgt die erste Zunahme, aber noch kein drittes Knopfloch. Die Zunahmen werden alle 12 Reihen gemacht, immer in Reihe 2. Wenn du dreimal zugenommen hast, bist du im dritten Rapport und hast Reihe 2 beendet. Nun sollst du eine Reihe stricken, nämlich Reihe 3 des Rapports. Und dann, wieder in Reihe 4, 36 Reihen nach dem zweiten Knopfloch, kommt das dritte.

Irgendwie scheinst du das Ende von Seite 63 übersehen und dafür die erste Abnahme mit dem ersten Knopfloch verwechselt zu haben.

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de
Siebenstein
Mitglied
Beiträge: 1238
Registriert: Di Sep 30, 2008 17:55
Strickmaschine: KH 940 / KR 850
Wohnort: Köln

Re: Stricken für Zeitvergesser von Annette Danielsen

Beitrag von Siebenstein »

Dieser Kampf mit Reihen und Rapporten, Knopflöchern und Abnahmen macht einen ja schon beim Lesen ganz wuschig...
Wie wäre es denn damit, das ganze Teil mal auf Kästchenpapier oder - ganz professionell :wink: - als Excel-Sheet darzustellen? Wenn ich nach einer derartigen Anleitung stricken wollte, hätte ich sie schon längst in geeigneter Form visualisiert. Da sieht man nämlich auch ganz schnell, wo man vielleicht einen Denk- oder Verständnisfehler hat.
Melanie88
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: Di Mai 05, 2020 17:03

Re: Stricken für Zeitvergesser von Annette Danielsen

Beitrag von Melanie88 »

Neee Kerstin.
Ich bin nicht auf Seit 63 sondern auf Seite 64!!! Die Seite 63 habe ich definitiv nicht übersehen. Mir ist auch völlig klar, wie ich die Reihen zwischen den Knopflöchern zu stricken habe.

Noch mal:
Ich bin bei Seite 64 am Ende angekommen.
Habe die Reihe 2 mit der 4. Zunahme gestrickt und muss nun die Jacke fortsetzen wie "ohne Taille".
Nämlich: Ich soll das Knopfloch in jeder 36. Runde wiederholen (also 35 Reihen nur im Muster stricken)
Dann steht weiter im Text, dass nach dem 4. Knopfloch weitere 4 Reihen zu stricken sind und die letzte Reihe die Reihe 8 ist.
-> Letzte Reihe ist 8.
-> 4 Reihen davor = 8,7,6,5
= Folglich muss ich das Knopflich in der 4. Reihe des Rapports stricken. Soweit sind wir uns ja beide einig :D

So weit so gut.

Ich komme aber nicht von Seite Reihe 2 auf die 36 Reihen um bei der 4. Reihe das Knopfloch zu stricken.
Ich muss statt der 36 Reihen (zwischen der 2. Reihe mit 4. Zunahme und der 4. Reihe mit 4. Knopfloch) 37 Reihen stricken.

-> Seite 64: Reihe 2 mit 4. Abnahme ist gestrickt. Weiter geht es:
3,4,5,6,7,8,9,10,11,12 / 1,2,3,4,5,6,7,8,9,10,11,12 / 1,2,3,4,5,6,7,8,9,10,11,12 / 1
-> dass sind 35 Reihen.

Da ich in jeder 36. Reihe das Knopfloch stricken soll, bin ich nun bei Reihe 2 - und nicht bei Reihe 4!
-> Um in der 4. Reihe das Knopfloch stricken zu können fehlt mir Reihe 2,3. = Macht insgesamt 37 Reihen zwischen der 4. Abnahme und dem 4. Knopfloch

Wie soll ich das Ganze auf Kästchenpapier bringen?
Jede Reihe einzeichnen? Ich kann die ganzen Zeichen gar nicht; die müsste ich mir erst raussuchen.
Siebenstein
Mitglied
Beiträge: 1238
Registriert: Di Sep 30, 2008 17:55
Strickmaschine: KH 940 / KR 850
Wohnort: Köln

Re: Stricken für Zeitvergesser von Annette Danielsen

Beitrag von Siebenstein »

Melanie88 hat geschrieben: Di Aug 25, 2020 20:12 Wie soll ich das Ganze auf Kästchenpapier bringen?
Jede Reihe einzeichnen? Ich kann die ganzen Zeichen gar nicht; die müsste ich mir erst raussuchen.
Wenn du irgendwann nach vernünftigen Anleitungen stricken möchtest, wäre es gar keine schlechte Idee, dich mit „diesen ganzen Zeichen“ auseinanderzusetzen.
Ersatzweise kannst du dir natürlich auch eigene Symbole ausdenken und anhand der dazu passenden Legende identifizieren.
Vermutlich musst du auch nicht jede Reihe einzeichnen, sondern lediglich die Hinreihen.
Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5882
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Kontaktdaten:

Re: Stricken für Zeitvergesser von Annette Danielsen

Beitrag von Kerstin »

Siebenstein hat geschrieben: Di Aug 25, 2020 17:29Dieser Kampf mit Reihen und Rapporten, Knopflöchern und Abnahmen macht einen ja schon beim Lesen ganz wuschig...
Wie wäre es denn damit, das ganze Teil mal auf Kästchenpapier oder - ganz professionell :wink: - als Excel-Sheet darzustellen? Wenn ich nach einer derartigen Anleitung stricken wollte, hätte ich sie schon längst in geeigneter Form visualisiert. Da sieht man nämlich auch ganz schnell, wo man vielleicht einen Denk- oder Verständnisfehler hat.
Hallo Ulrike und Melanie,
Was meint ihr wohl, weshalb ich nach solchen Anleitungen grundsätzlich nicht stricke? Bei dem Text-Gemüll kann man nur verrückt werden. Solche Anleitungen sind vermutlich gedacht für Amerikanerinnen, die mit zwei Händen stricken und den Zeigefinger der dritten Hand immer auf der Zeile haben, die gerade dran ist.
Außerdem nervt es mich ohne Ende, wenn auf einer dreispaltigen Seite fünfmal "Reihe 2" erwähnt wird, jedesmal in einem anderen Zusammenhang.

Was ich getan hätte, wollte ich diese Jacke stricken: Zunächst mal das 6-R-Zopfmuster auf 8 R verlängert. Es sieht nämlich im Original so gequetscht aus, dass es einem richtig leid tut. Dann hätte ich mir für die gesamte Jacke eine durchgängige Reihen-Liste angefertigt, ungefähr so ab Bündchen:
Reihe 4: 1. Knopfloch
Reihe 14: 1. Abnahme
Reihe 20: 2. Abnahme
Reihe 26: 3. Abnahme
Reihe 32: 4. Abnahme

Reihe 40: 2. Knopfloch
Reihe 50: 1. Zunahme
Reihe 62: 2. Zunahme
Reihe 74: 3. Zunahme

Reihe 76: 3. Knopfloch
Reihe 86: 4. Zunahme
Reihe 112: 4. Knopfloch (denn bei "ohne Taille" steht ausdrücklich, dass die Knopflöcher alle 36 R eingestrickt werden)
Reihe 117: Die Reihe, in der die Unterarm-Maschen abgekettet werden.

Beim Stricken hätte ich natürlich einen Reihenzähler verwendet, damit die krummen Zwischenreihen-Angaben mich nicht wahnsinnig machen. Auf diese Weise ist alles übersichtlicher. Für mich jedenfalls. :-)

Melanie, es steht nirgends, dass du nach der letzten Zunahme auf 36 Reihen hochzählen sollst. Das wäre unsinnig. Für die Knopflöcher wird grundsätzlich ab letztem Knopfloch gezählt. Ich hoffe, die obige Liste hilft dir, die verschiedenen Manipulationen voneinander zu unterscheiden. Jede Sorte (Abnahme, Zunahme, Knopfloch) hat ihre eigene Reihen-Wiederholung, die mit den anderen nichts zu tun hat.

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de
Melanie88
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: Di Mai 05, 2020 17:03

Re: Stricken für Zeitvergesser von Annette Danielsen

Beitrag von Melanie88 »

[/quote]
Melanie, es steht nirgends, dass du nach der letzten Zunahme auf 36 Reihen hochzählen sollst. Das wäre unsinnig. Für die Knopflöcher wird grundsätzlich ab letztem Knopfloch gezählt. Ich hoffe, die obige Liste hilft dir, die verschiedenen Manipulationen voneinander zu unterscheiden. Jede Sorte (Abnahme, Zunahme, Knopfloch) hat ihre eigene Reihen-Wiederholung, die mit den anderen nichts zu tun hat.

Zahlreiche Grüße
Kerstin
[/quote]

Aber da steht doch, das das Knopfloch in jeder 36. Reihe wiederholt wird. Im Umkehrschluss heißt es für mich, dass ich nun 36 Reihen stricken soll :ratlos: :roll: :|

Ich rippel das Ganze Ding auf, wickel fleißig (mache ein bisschen feucht damit es sich glatter zieht) und suche mir was anderes.......
:evil:
Hab nur im Vorfeld nichts passendes, schönes gefunden. Garnstudio finde ich persönlich furchtbar und die anderen Anleitungen sind entweder mit dicker Wolle oder sehen bescheiden aus "hüstel"

Ich schmeiß hin - so.
"mit dem Fuß aufstampf" :D
Ich bin ein geduldiger Mensch und mache vielen Tüddelkram.
Aber irgendwann reicht es mir auch.
Seufz.

Es tut mir leid, wenn ich jemanden in den letzten Texten irgendwie auf die Füße getreten bin und ich danke euch allen für eure Mühe und eure Unterstützung!
Melanie88
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: Di Mai 05, 2020 17:03

Re: Stricken für Zeitvergesser von Annette Danielsen

Beitrag von Melanie88 »

Vielleicht sollte ich mich doch mal bei Raverly anmelden.
Da sollte sich eine Anleitung finden lassen.
Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5882
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Kontaktdaten:

Re: Stricken für Zeitvergesser von Annette Danielsen

Beitrag von Kerstin »

Melanie88 hat geschrieben: Mi Aug 26, 2020 18:46Aber da steht doch, das das Knopfloch in jeder 36. Reihe wiederholt wird. Im Umkehrschluss heißt es für mich, dass ich nun 36 Reihen stricken soll :ratlos: :roll: :
Ja, das Knopfloch wird in jeder 36. Reihe wiederholt. Das heißt, ab dem vorherigen Knopfloch 35 R stricken und in Reihe 36 nach dem vorigen Knopfloch das nächste (vierte) Knopfloch einstricken.
Nochmals und in aller Ausführlichkeit: Es heißt NICHT, dass du nach der Zunahme 36 Reihen stricken und dann womöglich in der 37. Reihe ein Knopfloch stricken sollst.

Ich habe dir die maßgeblichen Reihenzahlen aufgelistet und versucht, dir zu erklären, dass Abnehmen, Zunehmen und Knopflöcher allesamt ihre eigene Reihenfolge haben. Hier also nochmals:
Abgenommen wird viermal im Abstand von jeweils 6 Reihen.
Zugenommen wird viermal im Abstand von jeweils 12 Reihen.
Knopflöcher werden viermal im Abstand von jeweils 36 Reihen gestrickt.
Es sind praktisch drei mathematische Folgen (plus 6, plus 12 und plus 36), und sie sind unabhängig voneinander. Jede beginnt in einer anderen Reihe, und jede hat ihre eigene Wiederholungszahl.

In der Anleitung ist natürlich alles durcheinander geworfen, damit man es Reihe für Reihe und Masche für Masche nachstricken kann, ohne über die Mathematik dahinter nachzudenken. Aber tatsächlich sind es drei getrennte Folgen. Deshalb sollst du NICHT, ich wiederhole: NICHT nach der letzten Zunahme 36 Reihen stricken, sondern die letzte Zunahme ist in Reihe 86, und das letzte Knopfloch in Reihe 112, nämlich 36 Reihen nach dem dritten Knopfloch. Anders ergibt es keinen Sinn. Bitte glaube mir.
Es tut mir leid, wenn ich jemanden in den letzten Texten irgendwie auf die Füße getreten bin und ich danke euch allen für eure Mühe und eure Unterstützung!
Du bist niemandem auf die Füße getreten, du hast nur nachvollziehbare Probleme mit einer mistverständlich formulierten Anleitung. Du glaubst, deine Interpretation ist richtig, obwohl du merkst, dass sie nicht funktioniert. Das ist frustrierend, aber mit deiner Denkweise kommst du nicht weiter. Weshalb versuchst du es also nicht mit meinem Vorschlag? Schlimmer kann's doch nicht werden.
Ich stricke zwar nicht so viel wie manche anderen Mitglieder hier, aber ich bin Expertin für theoretisches Stricken, und das beinhaltet auch das Aufdröseln von Anleitungen. Vertrau mir. ;-)

Ravelry ist natürlich trotzdem eine gute Idee. Allerdings sind dort durchaus nicht alle Anleitungen kostenlos, und es gibt auch nicht für jeden Bedarf die optimale Anleitung. Aber man kann sich z.B. anschauen, was andere Stricker*innen aus einer Anleitung gemacht haben, und das ist auf jeden Fall interessant.

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de
Melanie88
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: Di Mai 05, 2020 17:03

Re: Stricken für Zeitvergesser von Annette Danielsen

Beitrag von Melanie88 »

Du schreibst:
"Ja, das Knopfloch wird in jeder 36. Reihe wiederholt. Das heißt, ab dem vorherigen Knopfloch 35 R stricken und in Reihe 36 nach dem vorigen Knopfloch das nächste (vierte) Knopfloch einstricken."

Okay...
So langsam klickert der Euro Centweise....

Ich war immer der Meinung nach der letzten Reihe 2 (bei der 4. Zunahme) die 36 Reihen zu stricken. Jetzt verstehe ich auch deinen Widerspruch und dein Dementi...

Kann ich denn ab dem 3. Knopfloch meine 36 Reihen zählen? Da ist die 4. Zunahme schon mit inbegriffen, denke ich - richtig?

Boah ey; dass war jetzt aber scheußlich.
Und ich schimpfe mich "Verwaltung" und habe Gesetzte lesen gelernt :oops: Dass sollte ich noch mal überdenken...
Melanie88
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: Di Mai 05, 2020 17:03

Re: Stricken für Zeitvergesser von Annette Danielsen

Beitrag von Melanie88 »

Ich muss mir das Ganze noch mal "vernünftig" aufschreiben.
Du hast nämlich die Gesamtreihen aufgeschrieben; ich zähle ja immer nur bis 12 "hüstel"

Aufgerippelt habe ich im Moment noch nicht.
Das Stück liegt erst mal in der Schublade. Quasi "aus den Augen, aus dem Sinn".

Bei Junghans hab ich nichts schönes für mich gefunden.
Werde mal die Tage bei den Zeitschriften im Supermarkt schauen. Vielleicht fällt mir das was schönes in die Hände. Eher so in Richtung "Tracht".

Schönen Abend dir noch.
Antworten

Zurück zu „Handstricken - Techniken und Vorgehensweisen“