italienisch abketten für toe up Socken?

Für Fragen und Tipps zu Anleitungen und Problemen damit, Stricktechniken u. Vorgehensweisen
Antworten
heija
Mitglied
Beiträge: 198
Registriert: Sa Jan 08, 2011 10:11
Strickmaschine: KH 868, KH260
Wohnort: Burgdorf bei Salzgitter

italienisch abketten für toe up Socken?

Beitrag von heija »

Ich beschäftige mich gerade mit der Toe Up Technik, und diese beuligen wellenschlagenden Abschlüsse am Schaft gefallen mir gar nicht. Da dachte ich, italienisch abketten sei eine gute Methode, sieht gut aus und ist elastisch. Aber nachdem ichs gemacht hab, ist es wenig elastisch, keinesfalls für Sockenbündchen genügend. Hab ich etwas falsch gemacht oder ist der Abschluß in der Tat nicht für Toe Up Socken geeignet?
LG
Leider noch Anfänger auf der KH 868
zwirni
Mitglied
Beiträge: 191
Registriert: Mo Aug 25, 2014 10:56
Strickmaschine: Brother 270
Brother 930
Brother 965

Re: italienisch abketten für toe up Socken?

Beitrag von zwirni »

Italienisch abgenäht ist bei meinen Strickstücken immer sehr elastisch und das wäre für mich erste Wahl bei toe-up-Socken.
Freundliche Grüße
Karla
heija
Mitglied
Beiträge: 198
Registriert: Sa Jan 08, 2011 10:11
Strickmaschine: KH 868, KH260
Wohnort: Burgdorf bei Salzgitter

Re: italienisch abketten für toe up Socken?

Beitrag von heija »

Oje. Das hört sich nach einem Fehler auf meiner Seite an. Ich habe mir verschiedene Anleitungen aus dem Netz angesehen, und festgestellt, dass die durchaus nicht identisch sind. Wie machst Du es?
Ich habe 1re1li Bündchen. Ich habe zunächst 2 Runden gestrickt, 1. Runde alle linken Maschen abgehoben, Faden vor der Masche, alle rechten M gestrickt. 2. Runde alle re M abgehoben, Faden hinter der M, und alle li M gestrickt.
Dann zu Beginn mit Nadel+Faden von re in die re Masche, abgehoben, und dann immer Paarweise: von li in die li Masche, dann in die abgehobene re M (mangels Brille evtl falschen Punkt erwischt? Mir ist nicht 100% klar, wo genau ich da hinpieksen muß) dann von re in die re M, dann von re in die li M un dann da Paar abstreifen von der Nadel und weiter zum nächsten Paar.
Leider noch Anfänger auf der KH 868
Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5699
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Kontaktdaten:

Re: italienisch abketten für toe up Socken?

Beitrag von Michaela »

Ich kann Zwirni nur zustimmen, da muss etwas schief gelaufen sein.
Ich habe 1re1li Bündchen. Ich habe zunächst 2 Runden gestrickt, 1. Runde alle linken Maschen abgehoben, Faden vor der Masche, alle rechten M gestrickt. 2. Runde alle re M abgehoben, Faden hinter der M, und alle li M gestrickt.
Das tönt richtig.

Hier sieht man eine Methode des Italienischen Abkettens. Ich mache es ein klein wenig anders, also auch mit den zwei Abhebereihen, die für Elastizität sorgen, aber mit gleichem Ergebnis.
https://www.youtube.com/watch?v=yQnvqG2Jkqs

Vielleicht hilft es, wenn du den Faden nur locker durchziehst, also nicht straff festzurren.
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)
Antworten

Zurück zu „Handstricken - Techniken und Vorgehensweisen“