Was für ein Muster?

Für Fragen und Tipps zu Anleitungen und Problemen damit, Stricktechniken u. Vorgehensweisen
Antworten
mel
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Mi Nov 11, 2020 13:49

Was für ein Muster?

Beitrag von mel »

Hallo liebe Strickverrückten!
Ich habe eine Strickjacke mit diesem schönen Muster im Anhang und würde es gerne nachstricken.
Sieht für mich aus wie Patent.
Kann mir einer sagen, wie das Muster geht? Ich weiß nämlich wirklich nicht, wie ich mir das erarbeiten soll.
Dankeschön im voraus und LG Mel 😁
Dateianhänge
PicsArt_11-11-02.00.27.jpg
PicsArt_11-11-02.00.27.jpg (92.61 KiB) 533 mal betrachtet
PicsArt_11-11-02.01.42.jpg
PicsArt_11-11-02.01.42.jpg (90.34 KiB) 533 mal betrachtet
PicsArt_11-11-02.02.25.jpg
PicsArt_11-11-02.02.25.jpg (101.45 KiB) 533 mal betrachtet
Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5826
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Was für ein Muster?

Beitrag von Michaela »

Hallo, Mel,

für mich sieht das aus wie versetztes Halbpatent, oder Netz-Halbpatent.
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)
vanessa2021
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: Di Jan 12, 2021 11:19

Re: Was für ein Muster?

Beitrag von vanessa2021 »

Hallo Mel! Ich glaube, das ist ein Halbpatent Muster. Dieser wird nicht so dick wie ein Vollpatent gestrickt. Hier ist eine kurze Einleitung, wie es dir gelingt:
Die Randmasche muss auf jeder Seite und Reihe re gestrickt werden.
1. R (Rückreihe): alle M restricken
2. R: (Hinreihe): *1 li, 1 re, dabei in die M eine R tiefer einstechen *, von * - * wiederholen. Bei ungerader Maschenzahl ende mit 1 M li.
Reihe 1 und 2 musst du fortlaufend wiederholen.
Hoffe, ich konnte dir helfen! Viel Erfolg! LG, Vanessa
mel
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Mi Nov 11, 2020 13:49

Re: Was für ein Muster?

Beitrag von mel »

Hi Vanessa,
das hört sich ja interessant an. Hab ich noch nie probiert, aber werde ich gleich mal ausprobieren.
Ich will mir nämlich einen Loop stricken, und das Netzpatent ist mir immer zu voluminös.
Ich werde berichten, danke für deine Antwort!
LG Mel
mel
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Mi Nov 11, 2020 13:49

Re: Was für ein Muster?

Beitrag von mel »

tja, liebe Vanessa, das wars leider nicht 😫

Kann es irgendwie ein Waffelpatent sein, wo auf der Rückseite die Maschen nur abgehoben werden oder so?
dolce lana
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: So Okt 04, 2020 15:29
Strickmaschine: Brother KH 860
Knittax AM 3

Re: Was für ein Muster?

Beitrag von dolce lana »

Hallo,
ich kenne dieses Muster als Netzpatent und habe dir diesen Link herausgesucht.
https://www.youtube.com/watch?v=k-ilAzDWnis
Die unterschiedliche Material- bzw. Farbauswahl verändert natürlich die Optik.
Lass uns doch bitte wissen, ob es die gesuchte Anleitung ist.
LG
ille
Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5826
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Was für ein Muster?

Beitrag von Michaela »

dolce lana hat geschrieben: Do Jan 21, 2021 09:01 Hallo,
ich kenne dieses Muster als Netzpatent und habe dir diesen Link herausgesucht.
https://www.youtube.com/watch?v=k-ilAzDWnis
Die unterschiedliche Material- bzw. Farbauswahl verändert natürlich die Optik.
Lass uns doch bitte wissen, ob es die gesuchte Anleitung ist.
LG
ille
Nun: Mel schrieb schon, dass Netzpatent ihr zu voluminös ist, daher wird sie den Tipp eher nicht nutzen.
Ich will mir nämlich einen Loop stricken, und das Netzpatent ist mir immer zu voluminös.
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)
mel
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Mi Nov 11, 2020 13:49

Re: Was für ein Muster?

Beitrag von mel »

Hallo Ille,
danke, das habe ich schon probiert.
So wie Michaela schon sagt, ist mir das zu dick.
Auf meinen Bildern sieht man ja, wie 'flach' das ist.

Kann man denn Maschen auf der Rückseite nicht irgendwie nur mitnehmen bzw. gar nicht stricken?


LG Mel
Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5826
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Was für ein Muster?

Beitrag von Michaela »

Das "Nichtstricken" erzeugt das Volumen.

Daher als Ergänzung zu meinem Tipp gleich zu Anfang: Netzhalbpatent.
Also: erste Reihe stricken wie Patent mit rechts und abheben, linke Seite eins rechts-eins links.
Zweite Reihe das ganze versetzt: die in der ersten Reihe abgehobenen Maschen werden gestrickt, die anderen abgehoben.
Rückseite: wieder ohne Abheben stricken.
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)
Siebenstein
Mitglied
Beiträge: 1281
Registriert: Di Sep 30, 2008 17:55
Strickmaschine: KH 940 / KR 850
Wohnort: Köln

Re: Was für ein Muster?

Beitrag von Siebenstein »

mel hat geschrieben: Do Jan 21, 2021 13:17 Kann man denn Maschen auf der Rückseite nicht irgendwie nur mitnehmen bzw. gar nicht stricken?
Klar, das nennt sich Abheben und man führt dabei den Faden vor oder hinter der Masche entlang.

Man kann erkennen, dass das Muster aus 4 Reihen besteht, wobei die 3. und. 4. Reihe wie die 1. und 2. Reihe gestrickt werden, nur um 1 M versetzt.
Probier doch einfach mal ein paar Variationen aus, mit Patentmaschen und/oder abgehobenen Maschen, eventuell auch mit unterschiedlichen Nadelstärken in Hin- und Rückreihe.
Was passiert zum Beispiel, wenn du Halbpatent immer nach 2 Reihen um 1 M versetzt?
Antworten

Zurück zu „Handstricken - Techniken und Vorgehensweisen“