Wie wird dieser Pullover gestrickt?

Für Fragen zu: Entwerfen, Formgebung, eigene Designs, Gestaltung
Antworten
Samis
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Di Jan 31, 2023 09:30

Wie wird dieser Pullover gestrickt?

Beitrag von Samis »

Hallo :-)
Ich bin neu hier im Forum und auch noch ein ziemlicher Strickneuling.
Habe jahrelang gehäkelt (hauptsächlich Amigurimi) und mir immer vorgenommen, irgendwann mal mit dem Stricken anzufangen. Vor ca. 1 Monat war es dann soweit und ich habe mich erstmal mit sämtlichen Strickutensilien eingedeckt. Das Stricken wurde sehr schnell zur Sucht und mittlerweile habe ich hier Wolle für ca. 10 Pullover rumfliegen. Bei jedem Strickpullover, den ich sehe, überlege ich, wie der wohl gestrickt wurde und ob ich ihn nachstricken will :lol:
Vor kurzem wurde mir ein Pullover angezeigt, bei dem ich leider überhaupt keine Ahnung habe, was für ein Muster es ist und wie er gestrickt wurde. Weil er mir aber nicht aus dem Kopf geht und ich ihn unbedingt nachstricken will, brauche ich Eure Hilfe https://m.shein.com/de/SHEIN-Unity-Roun ... 5283290421

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen. Habe schon schlaflose Nächte deswegen :lol: :lol:
Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 6798
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 970 + KH 891 + KR 850; KH 341, SK840; Rundstricker Rekord; HK 160
Wohnort: Südschwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Wie wird dieser Pullover gestrickt?

Beitrag von Michaela »

Hallo, Samis,

willkommen im Strickforum!
Für unsere Neulinge Haben wir eine kleine Handreichung zusammengestellt viewtopic.php?t=27043

Zu deiner Frage:
Der Pullover ist mit der Maschine gestrickt. Oben quer von Ärmel zu Ärmel in - ich würde sagen - Industrievollpatent, also mit der industriellen Strickmaschine gestrickt, könnte auch Halbpatent sein, also die Rückseite vom Halbpatent. Die Vorderseite von Halbpatent sieht anders aus.
Als Strickerin würde ich das Leibteil aus den Maschen dieses Ärmelboleros aufnehmen und bis zum unteren Bund stricken, das ist gemäß dem Bild aber nicht so gemacht, sondern weiteres Industrie-Halbpatent mit Bündchen unten wurde unter der Brust an das Ärmelteil senkrecht angenäht.

Als Anfängerin sei dir auch ein Grundlagenbuch empfohlen, es spart einem so manches zeitraubende und oft wenig zielführende Suchen im Netz
https://www.strickforum.de/forum/viewtopic.php?f=26&t=27955
Und auch alte erfahrene Häsinnen sind meist froh um ein Nachschlagewerk, in dem man rasch mal nachschauen und Tipps erfahren kann.
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte https://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)
Samis
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Di Jan 31, 2023 09:30

Re: Wie wird dieser Pullover gestrickt?

Beitrag von Samis »

Vielen Dank erstmal für deine Antwort. Hab mir direkt das Buch mit DVD bestellt und bin mal drauf gespannt.

Zu dem Pullover: Also heisst das, dass ich den mit der Hand gar nicht so nachstricken kann? :sad:
Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 6798
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 970 + KH 891 + KR 850; KH 341, SK840; Rundstricker Rekord; HK 160
Wohnort: Südschwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Wie wird dieser Pullover gestrickt?

Beitrag von Michaela »

Doch, klar kann man den auch mit der Hand nachstricken.
Das erfordert jedoch etwas Erfahrung mit Patentstricken, zB verhält sich Patent anders als glatt-rechts Gestricktes.
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte https://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)
Samis
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Di Jan 31, 2023 09:30

Re: Wie wird dieser Pullover gestrickt?

Beitrag von Samis »

Das dürfte kein Problem sein, hab erst vor ein paar Tagen eine Maschenprobe im Halbpatent gestrickt :-)
Jetzt muss ich eigentlich nur noch überlegen, was ich da für eine Wolle nehme. Ich würde zu einer relativ dünnen tendieren oder was meinst du?
Danke schonmal für deine tolle Hilfe :-) :D
Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 6798
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 970 + KH 891 + KR 850; KH 341, SK840; Rundstricker Rekord; HK 160
Wohnort: Südschwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Wie wird dieser Pullover gestrickt?

Beitrag von Michaela »

Aussagekräftig ist nur eine gewaschene Maschenprobe, Patent geht nach dem Waschen in der Regel in die Breite.

Durch den anhängenden unteren Teil geht der Ärmelteil auch sehr in die Breite, durch das Gewicht des anhängenden Rumpfteils. Was in die Breite geht, verkürzt dann den Schulterbereich.

Ich würde weder glattes noch Baumwollgarn nehmen, das eine längt, das andere wird schwer. Patent braucht meistens mehr Garn. Merino längt sich nach dem Waschen auch und geht nicht mehr in gleichem Maß zurück.

Relativ dünn ist relativ :D
Gestricktes mit Nadelstärke 4mm ist für mich schon relativ dick.

Aber vielleicht haben andere gute Vorschläge.
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte https://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)
Hekate
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: Mo Jan 02, 2023 22:45

Re: Wie wird dieser Pullover gestrickt?

Beitrag von Hekate »

Guten Morgen :-)

Muss man denn den oberen Teil im Halbpatent machen? Das wird doch bestimmt dick? Ich meine wer das mag ist damit gut bedient aber vielleicht ist viertelpatent auch eine Option?

https://m.youtube.com/watch?v=GftPgxfjfRk

Oder

https://m.youtube.com/watch?v=60d0ZV281_g

Liebe Grüße :D
Nimm die Fäden selbst in die Hand :strick:
Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 6680
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 9
Kontaktdaten:

Re: Wie wird dieser Pullover gestrickt?

Beitrag von Kerstin »

Das, was Elizza als "Viertelpatent" bezeichnet, ist aus meiner Sicht eher ein "verdoppeltes Halbpatent", weil dabei die beiden Halbpatent-Reihen jeweils zweimal gestrickt werden. Das verbraucht ebenso viel Garn wie normales Halbpatent und wird auch ebenso dick.
Das falsche Patent könnte tatsächlich etwas weniger dick ausfallen, denn es besteht nur aus rechten und linken Maschen. Allerdings finde ich, dass echtes und falsches Patent in einem Pullover nicht so recht zusammenpassen. Aber das ist natürlich eine Geschmacksfrage, das entscheidet jeder selbst.

Zahlreiche Grüße
Kerstin
Bewertung: 2.44%
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de
Satimi
Mitglied
Beiträge: 167
Registriert: Mo Dez 17, 2018 16:03
Strickmaschine: Brother KH965i mit Doppelbett KR850, Elektroschlitten KG95, Schnittleser KL116, Intarsienschlitten KA8220, PPD-120 mit Cartridge III
Wohnort: Heide Holstein

Re: Wie wird dieser Pullover gestrickt?

Beitrag von Satimi »

Moin Samis,
Du hast hast Dir ein interessantes Modell ausgesucht. Aber wie meine Vorschreiberinnen schon erwähnten, hat Patentmuster so seine Tücken. Es geht unverschämt in die Breite, wenn man nicht aufpasst. Gerade deshalb ist eine gewaschene Maschenprobe so wichtig.
Du kannst dieses Leiern z. B. ein wenig verhindern, indem Du Patent mit Zöpfen kombinierst. Oder Du wählst für Dein Projekt ein Garn mit Stretchanteil aus. Mir fällt da die Elastico von Lana Grossa ein. Sie hat eine Lauflänge von 160 m per 50 g und besteht aus 96 % Baumwolle und 4 % Elasthan. Letzteres nennt Lana Grossa Eli-te, wahrscheinlich weil es besser klingt. Dieser geringe Elasthananteil bewirkt, dass das Gestrick immer in Form bleibt. Das ist genauso wie bei einer Jeans mit Stretchanteil.
LG Sabine
Samis
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Di Jan 31, 2023 09:30

Re: Wie wird dieser Pullover gestrickt?

Beitrag von Samis »

Danke erstmal für die vielen Antworten :-)

Da hab ich anscheinend von allen Pullovern auf dieser Welt den einen gefunden, den ich nicht einfach so nachstricken kann :lol: :lol:
Werde da wohl rumexperimentieren müssen aber das wird bestimmt spannend.

Weil gerade die Maschenprobe erwähnt wurde:
Wie genau macht ihr das? Kauft ihr dann ein Knäuel Wolle extra, von der Wolle, die ihr stricken wollt? Und messt ihr die MaPro einmal vor dem Waschen und dann danach?
Ich muss ehrlich zugeben, bis jetzt ist eine vernünftige MaPro immer an meiner Faulheit gescheitert. Ich strick immer nur ein kleines Stück, damit ich weiss, wieviele Maschen ich in die Breite brauche und dann ribbel ich alles wieder auf :shock:
Siebenstein
Mitglied
Beiträge: 1592
Registriert: Di Sep 30, 2008 17:55
Strickmaschine: KH 940 / KR 850
Wohnort: Köln

Re: Wie wird dieser Pullover gestrickt?

Beitrag von Siebenstein »

Hier hat lisbeth ganz viel Wissenswertes und Nützliches zum Thema Maschenprobe geschrieben:
viewtopic.php?f=10&t=34882
lisbeth
Mitglied
Beiträge: 742
Registriert: Di Apr 04, 2006 10:00
Wohnort: 586**

Re: Wie wird dieser Pullover gestrickt?

Beitrag von lisbeth »

Guten Morgen - beim Stichwort "Maschenprobe" kann ich weiterhelfen, und es hilft nix: du wirst mindestens eine machen müssen für die beiden Muster.

Und ansonsten: ich glaube, es steht und fällt mit dem geeigneten Garn, dann ist es nicht ganz so entscheidend, ob jetzt Halbpatent oder Patent oder etwas ganz Anderes gewählt wird. Der von dir favorisierte Pulli ist aus 100 % Polyacryl - das fällt sehr leicht.

Wenn dein Modell so aussehen soll wie der gezeigte Kaufpulli, dann könnte ein weiches Baumwollgemisch mit hoher Lauflänge (also mehr Lauflänge als z.B. Sockenwolle) eine Möglichkeit sein- und dafür brauchst du dann eine Nadelstärke in der Nähe von 2, aber nicht mehr. Das wird vom Material nicht ganz preiswert werden und einen gewissen Zeitaufwand erfordern beim Stricken mit einer feinen Nadel.

Ein Garn mit weniger Lauflänge ist dicker und dann fällt der Pullover nicht so weich wie auf dem Modellfoto.

Zurück zu den Maschenproben: in diesem Fall würde ich eine sehr große Maschenprobe machen, um den Fall des Strickstücks einschätzen zu können - und das kann dann schon ein ganzes Knäuel ausmachen.
Und gerade bei Baumwolle zweimal waschen...
Stell dir vor, du würdest ungefähr die Größe eines Geschirrtuches stricken: dann kannst du den Fall besser beurteilen. Wenn das Gestrick dann nicht locker fällt, sondern absteht, ist das Garn für diesen Pulli nicht optimal.

Liebe Grüße Lisbeth
edit: Siebenstein war mal wieder schneller..
"Auch durch Fehler können - wenn sie regelmäßig gemacht werden - schöne neue Muster entstehen!"
Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 6680
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 9
Kontaktdaten:

Re: Wie wird dieser Pullover gestrickt?

Beitrag von Kerstin »

Hallo Samis,

ich will dir den Spaß auf keinen Fall verderben, aber wenn du schon schlaflose Nächte wegen des Pullovers hast, dann kauf ihn dir einfach.
Für den Preis des fertigen Teils bekämst du bestenfalls die Hälfte des benötigten Materials, wenn überhaupt. Ich habe gemäß Lisbeths Vorschlag mal die Qualität "Catania fine" zugrunde gelegt, die ist mit etwa 3 Euro pro 50 g recht preiswert.
Solltest du eine hochwertige reine Wolle verarbeiten wollen, dann wird's deutlich kostspieliger.
Außerdem strickt man an Patent sehr lange, erst recht mit dünnen Nadeln. Du wärst vermutlich Monate damit beschäftigt, und ob dir der Pulli dann überhaupt noch gefällt?

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de
Antworten

Zurück zu „Strickdesign - Entwurf und Gestaltung“