Folienstift zur Brother KH910

Fragen, Probleme oder Tipps zur Handhabung deiner Strickmaschine
Licia
Mitglied
Beiträge: 147
Registriert: Mo Okt 13, 2008 20:04
Strickmaschine: Brother KH-910/KR-850, Duo im Dornröschenschlaf
Brother KH 940 mit KG
Passap E 6000
DesignaKnit 8
Wohnort: Vohburg an der Donau

Beitrag von Licia »

Hallo Ingeborg,
So wie Du die Programmierung nennst, sollte sie Ok sein. Jedenfalls die Daten um das Haus herum. Was Du hinterher meinst, verstehe ich nicht, aber das tut sicher nichts zur Sache.
Was hinterher kommt: hab bisserl überlegen müssen was du wohl meinst. Die 48 gelb signalisiert ja die Mitte des Motives oder muss ich da die Nadel eingeben die im Muster sein soll???

Diese Idee kommt mir erst gerade eben, das versuche ich noch, habe ja schließlich keine 48 Nadeln in Gebrauch.

Grüßle Sigrid

EDIT: habe gerade versucht die 1 als Mitte, wird nicht gelesen.
Ich stricke mit Brother KH-940/KR-850,Pfaff E6000
https://www.bilder-hochladen.net/u/341131/
ingeborg hansen
Mitglied
Beiträge: 2150
Registriert: Mo Dez 18, 2006 22:35
Wohnort: Dänemark

Beitrag von ingeborg hansen »

Hallo
Ich habe Deinen Beitrag so gelesen als wolltest Du ein Muster über die ganze Breite stricken. Da kommt die Mitte des Musters automatisch in die Mitte des Nadelbettes. Wenn Du Motive plazieren willst, kann ich Dir leider nicht helfen.
Viele Grüsse Ingeborg
You can't please everyone so you got to please yourself
Brother KH 940/ KR/850/-KG 93/95 -KH 230
http://www.strikinge.blogspot.com
http://www.strikingeshave.blogspot.com
http://strikinge-selfmade.blogspot.com/
joja
Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: Mi Nov 26, 2008 11:11

Folienstift 910

Beitrag von joja »

Hallo Licia,

ich nehme auch den schwarzen nicht-permanent Stift von Staedtler. Einwandfrei. Für das Leseauge meiner 910 muß auf der Folie mit schwarzem Stift gemalt werden. Da ist sie eigen. Außerdem besteht sie dareauf, das die Felder mit ausreichend saube gemalten großen Punkten versehen werden, damit sie das Muster lesen kann.
Hellere Stifte kann oder will sie mit ihrer Sehschwäche (hihi) nicht erkennen. Übrigens: permanent Stifte würde sie auch anerkennen, aber dann kann man die Folien nicht mehr für anderee Zeichnungen verwenden.

Liebe Grüße
Joja
Immer für etwas Neues zu begeistern und süchtig nach Zubehörteilen
Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 6359
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 9
Kontaktdaten:

Re: Folienstift wird nicht gelesen

Beitrag von Kerstin »

Licia hat geschrieben:Es handelt sich um ein Einzelmotiv welches auf der Folie unten rechts eingezeichnet ist- also von 37 bis 58 und R 1 bis 40 (hatte darauf geachtet die fetten Linien exakt übereinander zu haben)
Meine Eingabe der Musterwahl 1-40, 37-58 in der Reihenfolge- dann, da Einzelmotiv, gelb 48, gelb 30 und grün 30
Hallo Sigrid,

ich habe mir das Muster mal angeguckt. Das Diagramm ist 24 Maschen breit und 42 Reihen hoch. Im Anleitungsheft beginnt und endet es links und rechts mit einer leeren "Säule", und oben sind zwei leere Reihen. (Das muss bei allen Brother Lochmustern so sein, sonst kann der Schlitten am Ende des Rapports nicht korrekt zurückgeführt werden.) Diese scheinbar leeren Kästchen müssen unbedingt immer mit programmiert werden, sonst wird das Muster nicht richtig gestrickt.

Dein Muster läuft also auf der Folie von 1 bis 42 und von 36 bis 59. ABER:
Es sind ja im Kissen ungemusterte Streifen, und die müssen mit einprogrammiert werden. Dein tatsächliches Muster geht über 24 gemusterte und 24 ungemusterte, insgesamt 48 Maschen.
Am einfachsten wäre es, links und rechts Deines Musters jeweils 12 leere Kästchen mit einzuprogrammieren. Die müssen auf der Folie tatsächlich leer sein, sonst klappt es nicht. Du hast rechts vom Muster allerdings nur noch 1 Kästchen Platz, deshalb kannst Du die fehlenden 23 leeren (!) Kästchen nur links vorsehen. Die Koordinaten wären dann:

1 - 42 - 13 - 60

Nun muss das Muster aber noch richtig aufs Nadelbett geschoben werden.
Die nächste fällige Eingabe ist die "1. Musterrandnadel". Damit wird der Beginn eines Rapports (wie er auf der Folie an der linkesten Stelle des maßgeblichen Bereichs ist) auf dem Nadelbett bestimmt.
Das eigentliche Lochmuster soll über die Nadeln 13-36 links und rechts der Mitte gestrickt werden. Dein erstes Musterfeld auf der Folie ist aber Feld 13, da wird glatt rechts gestrickt. Dieses Feld 13 muss, damit das Muster richtig erscheint, auf Nadel 11 links liegen; von dort aus wird das vollständige Muster nach beiden Seiten immer wiederholt.
Du würdest also als nächstes eingeben:
gelb 11 - gelb 62 (das Kissen wird 126 Maschen breit, 1 Nadel kannst Du gleich als Randnadel vorsehen) - grün 62.
(Ich hoffe, ich habe mich jetzt nicht vertan; es ist lange her, dass ich zuletzt auf der KH 910 gestrickt habe. Die Programmierung ist nicht ganz einfach.)

Deine Maschenprobe strickst Du am besten über 60 Maschen links oder rechts der Mitte, aber nicht wie gewohnt genau in der Mitte, sonst hast Du nur angebrochene Lochmusterteile. Es wäre unnötiger Aufwand, für die Maschenprobe die Programmierung noch einmal umzustellen.

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de
Licia
Mitglied
Beiträge: 147
Registriert: Mo Okt 13, 2008 20:04
Strickmaschine: Brother KH-910/KR-850, Duo im Dornröschenschlaf
Brother KH 940 mit KG
Passap E 6000
DesignaKnit 8
Wohnort: Vohburg an der Donau

Beitrag von Licia »

Danke Kerstin,

mit deiner Antwort kann ich etwas anfangen.
Da ich ja neu bemalt habe und trotzdem keine Nadeln vorgewählt werden muss es am Programmieren liegen.
Aber wie ich dich verstehe muss ich eine neue Folie bemalen, gut den Ehrgeiz habe ich.
Danke dass du dir die Mühe gemacht hast das alte Heft vor zu holen.

Einen ganz festen Drücker für dich und Bild

Danke

Sigrid
Ich stricke mit Brother KH-940/KR-850,Pfaff E6000
https://www.bilder-hochladen.net/u/341131/
Diana T
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Do Mai 09, 2019 09:07
Strickmaschine: Brother KH 892 + KR 830
Brother KH 260 + KR 260
Knittax S :-)
Pfaff Duomatic 80

Re: Folienstift zur Brother KH910

Beitrag von Diana T »

Hallo zusammen,
falls noch jemand diesen alten Chat nachgegooglet hat:
der Pigmentstift von STAEDLER hat bei mir (Empisal) nicht funktioniert, aber ich hatte mit einem NoName Ayrclmaker (diese typischen Twinmarker, die auf der einen Seite eine dünne und auf der anderen Seite eine breite Spitze haben) Glück. Auf den ersten Blick ist er auch wegradierbar, das kann ich aber nicht sicher sagen und es kann auch herstellerabhängig sein. Ansonsten müsste man wohl mit Lösungsmittel arbeiten, wobei ich nicht weiß, wie das dann die Folien angreifen würde.
Digitalis
Mitglied
Beiträge: 453
Registriert: Fr Nov 04, 2016 18:04
Strickmaschine: Brother KH965i + Doppelbett
Silver Reed SK840 + Doppelbett + LC580
Silver Reed SK860 +Doppelbett
Kniterate

Re: Folienstift zur Brother KH910

Beitrag von Digitalis »

Und Permanentstift kann man ziemlich einfach entfernen durch darüber zu zeichnen mit ein "White Board Marker" (keine Ahnung wie es auf Deutsch genennt wird). Und auch mit etwas Petroleum aber dass ist möglich gefährlich weil dass noch immer brennbar bleibt, auch wann es getrocknet ist. Vorsichtig mit ein bischen Abwaschmittel sauber machen (auch wann man Petroleum benutzt hat) und abspülen mit Wasser :)
*************************
Herzliche Grüße,

Digitalis
Alex.andra
Mitglied
Beiträge: 189
Registriert: Mo Apr 24, 2017 20:03
Strickmaschine: Strickmaschinen:
KH-910, KR-830, KL-116, KL-8210, KA-8310, KHC-820, KRC-830,
Singer Solo de luxe (126Nadeln),
Näh- Stickmaschinen:
Andrea 40, Pfaff tiptronic-6122, creative-7550-CD, Veritas Famula-4891, -4892, 8044/39, Singer 81A1, Husqvarna designer-Jade-35, Victoria Artisan-400, Privileg 4000-2, Singer 14U454B, BabyLock BL4-838DF, Pfaff coverlock-4852
Wohnort: 31707 Bad Eilsen

Re: Folienstift zur Brother KH910

Beitrag von Alex.andra »

Diana T hat geschrieben: Mi Mai 04, 2022 15:45 Hallo zusammen,
falls noch jemand diesen alten Chat nachgegooglet hat:
... [u]Ayrcl[/u]maker (diese typischen Twinmarker, die auf der einen Seite eine dünne und auf der anderen Seite eine breite Spitze haben) ...
Meinst Du vielleicht Acryl(marker)? Und hast da nur einen Buchstabendreher drin?
Liebe Grüße

Alexandra G..
Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 6359
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 9
Kontaktdaten:

Re: Folienstift zur Brother KH910

Beitrag von Kerstin »

Habt ihr mal versucht, den Permanentmarker mit einem Radiergummi zu beseitigen? Ich erinnere mich dunkel, dass ich seinerzeit mal irgendwelche Markierungen mit einem Plastik-Radierer (mit der roten Schiebe-Hülle) entfernt habe. Versuch macht kluch.

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de
Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 6380
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Folienstift zur Brother KH910

Beitrag von Michaela »

Ich habe das mit einem Haushalts-Schmutzradierer entfernt.
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)
Alex.andra
Mitglied
Beiträge: 189
Registriert: Mo Apr 24, 2017 20:03
Strickmaschine: Strickmaschinen:
KH-910, KR-830, KL-116, KL-8210, KA-8310, KHC-820, KRC-830,
Singer Solo de luxe (126Nadeln),
Näh- Stickmaschinen:
Andrea 40, Pfaff tiptronic-6122, creative-7550-CD, Veritas Famula-4891, -4892, 8044/39, Singer 81A1, Husqvarna designer-Jade-35, Victoria Artisan-400, Privileg 4000-2, Singer 14U454B, BabyLock BL4-838DF, Pfaff coverlock-4852
Wohnort: 31707 Bad Eilsen

Re: Folienstift zur Brother KH910

Beitrag von Alex.andra »

"Also wenn es nicht; "Ayrcl"stift heißen soll, sondern "Acryl(stift/marker)"(?=, dass lässt sich diese Acryll-farbe, Acrylfarbschicht, ganz leicht mit Alkoholhaltigen Reiniger, oder Desifektionsmitten (besteht zu 98% aus Alk.) entfernen.

!!-Aber Achtung; keinen Acetonhaltigen Reinuger benutzen, Aceton greift extrem die Mylarfolie an-!!l
Bewertung: 2.44%
Liebe Grüße

Alexandra G..
Antworten

Zurück zu „Stricken mit Maschine und Handstrickapparat“