Probleme beim Lesen der Strickschrift (Wickelmasche)

Für Fragen und Tipps zu Anleitungen und Problemen damit, Stricktechniken u. Vorgehensweisen
Antworten
TanjaHuck
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: Mi Mär 18, 2020 12:24

Probleme beim Lesen der Strickschrift (Wickelmasche)

Beitrag von TanjaHuck » Di Mär 24, 2020 21:52

Liebe Strickprofis!

Ich stricke gerade meinen ersten Pullover vom Halsbündchen nach unten - ein Fledermauspulli - und weit bin ich nicht gekommen 😣

Ich habe 94 M auf der 3er Nd in Runden gestrickt bis mein Bündchen hoch genug war. "Nun wird der Halsausschnnitt mittels verkürzter Reihen geformt, gleichzeitig werden an den Schultern Zunahmen gearbeitet. Die verkürzten Reihen werden in Wickelmaschentechnik gearbeitet, die Zunahmen re und li geneigt aus dem Querfaden herausgestrickt. Zu Nd 4.0 wechseln und in Hin- und Rückreihen stricken. Die M werden nun nach und nach von Nd 3.0 abgestrickt (...)"
Soweit ist mir das klar (nachdem ich mir die Techniken durch YouTube Videos angeeignet hatte) - nach der ersten Reihe habe ich nun aber eine M zu viel auf der 4er Nd die laut Strickschrift wohl auf der 3er Nd sein sollte 🤔

Laut Anleitung beginne ich die neue Reihe mit der 4er Nd so:
"1. R (Hinreihe): 23M re, 1 re geneigt zun., 1 M re (=Mittel-M, rechte Schulter), 1 M li geneigt zun., 2 M re, 1 Wickel-M, wenden (28 M auf Nd 4.0, 58 M auf ND 3.0)"

Zu meinem Problem: ich habe die 28 M wie beschrieben gestrickt und dann die Wickelmasche um die 29. M wenn man vom Rundenbeginn zählt, gewickelt (also Faden vor die Arbeit, abheben wie zum li stricken, Arbeit wenden). Als erste neue M auf der 4 Nd in der Rückreihe muss ich dann ja die Wickelmasche wieder abheben (auf die 4er Nd), somit habe ich 29 M auf der Nd 4 und nicht nur 28.

Ich bin verzweifelt. Gibt es eine andere Technik für Wickelmaschen, wobei der Faden quasi um die 28. M gelegt wird, die ich laut Anleitung ja normal rechts stricke???

Vielen Dank für eure Geduld beim Lesen, ich würde den Pulli so gerne fertig stricken bevor mein Babybauch zu groß wird und dank Corona kann ich nicht in meinen Wolleladen des Vertrauens...

Liebe Grüße und bleibt gesund,
Tanja

Mallory
Mitglied
Beiträge: 663
Registriert: So Jan 29, 2006 11:08
Wohnort: Nähe Fulda
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal
Kontaktdaten:

Re: Probleme beim Lesen der Strickschrift (Wickelmasche)

Beitrag von Mallory » Di Mär 24, 2020 22:40

Hallo Tanja,
ich stricke verkürzte Reihen normal nicht mit Wickelmaschen, sondern bevorzuge eine andere Methode. Ich meine mich aber zu erinnern, dass die Wickelmasche nach dem Wickeln - also vor dem Wenden - auf diejenige Nadel zurückgehoben wird, auf der sie vorher lag. Sie vermehrt die Anzahl der Maschen auf der "Nadel Nr.4" also nicht, es sind 28, nicht 29.

Es kann sein, dass ich mich irre, wie gesagt kenne ich mich mit Wickelmaschen nicht wirklich aus.

Liebe Grüße von Anna

Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5791
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 663 Mal
Kontaktdaten:

Re: Probleme beim Lesen der Strickschrift (Wickelmasche)

Beitrag von Kerstin » Mi Mär 25, 2020 11:03

Hallo Tanja,

vielleicht hilft dir dieses Video weiter:
:arrow: https://www.youtube.com/watch?v=X5c5OdzFeV4
Darin wird ziemlich gut gezeigt, wie man mit dem Gewickel verfährt.

Alternativ könntest du auch versuchen, anstelle der Wickelmaschen Doppelmaschen zu stricken. Ich finde, das geht schneller. Auch dafür gibt es bei Youtube gute Anleitungen:
:arrow: https://www.youtube.com/watch?v=vDQJFTvqE8Q

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de

Antworten

Zurück zu „Handstricken - Techniken und Vorgehensweisen“