Stricken große Größe Strickmaschine

Man will ja auch mal über was anderes als Stricken reden ;-)
universal
Mitglied
Beiträge: 414
Registriert: Fr Sep 04, 2009 18:09
Wohnort: Bodensee

Stricken große Größe Strickmaschine

Beitrag von universal »

hallo, ich brauche bitte eure Tipps wie ich einen Pulli in Größe 46/48 auf der Strickmaschine stricken kann.Die 200 Nadeln sind dafür ja meist zu wenig und die Lösung mit dem seitlichen Einsatz will mir noch nicht gefallen.Die guten Tipps von Kerstin habe ich schon gelesen aber vielleicht habt ihr noch mehr davon.Vielen Dank!
Es grüßt Moni aus Süddeutschland
www.wollmond-werkstatt.de
ingeborg hansen
Mitglied
Beiträge: 2151
Registriert: Mo Dez 18, 2006 22:35
Wohnort: Dänemark

Re: Stricken große Größe Strickmaschine

Beitrag von ingeborg hansen »

Hallo
Ich stricke ja sehr grosse Männerpullover mit der Strima - da kann ich ungefähr 70 cm Breite erreichen. Jedenfalls mit Patent. Sonst geht das wohl kaum mit feinerer Wolle. Z.B. kannst Du 70 cm breit stricken, wenn du 28 M auf 10 cm hast. Du musst also eine Wolleverstricken, die 28 M pro 10 cm bei der Mapro ergibt. Eine weitere Möglichkeit ist "seitwärts" zu stricken.
Viele Grüsse
Ingeborg
You can't please everyone so you got to please yourself
Brother KH 940/ KR/850/-KG 93/95 -KH 230
http://www.strikinge.blogspot.com
http://www.strikingeshave.blogspot.com
http://strikinge-selfmade.blogspot.com/
Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5670
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Stricken große Größe Strickmaschine

Beitrag von Michaela »

Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)
cornu
Mitglied
Beiträge: 140
Registriert: So Feb 22, 2009 16:15
Wohnort: Westerwald

Re: Stricken große Größe Strickmaschine

Beitrag von cornu »

hallo Moni,

willst du denn einen Boxy aus Lacegarn stricken :lol: ? Mit Sockenwolle komme ich, Größe 50, bei einem normal weiten Pulli noch hin.
Fangpatent geht ziemlich in die Breite. Und Fangmaschenmuster am Doppelbett noch mehr. Das habe ich mal mit Filetgarn ( 560 m/100 g ) ausprobiert und musste anschließend aufribbeln, weil es viel zu breit wurde, trotz der Maschenprobe :mrgreen: . Wäre das eine Option für dich? Oder, wie Michaela schon vorschlug, Einsätze stricken. Allerdings hast du dann ziemlich viel Näharbeit vor dir.

liebe Grüße

Konni
universal
Mitglied
Beiträge: 414
Registriert: Fr Sep 04, 2009 18:09
Wohnort: Bodensee

Re: Stricken große Größe Strickmaschine

Beitrag von universal »

liebe Konni, das baut mich jetzt ausserordentlich auf - vielen Dank! :D :D :D Hast du vielleicht noch einen Tipp für mich wo ich Strickanleitungen für große Größen (für die Strickmaschine )in deutscher Sprache bekomme? GlG Moni
Es grüßt Moni aus Süddeutschland
www.wollmond-werkstatt.de
cornu
Mitglied
Beiträge: 140
Registriert: So Feb 22, 2009 16:15
Wohnort: Westerwald

Re: Stricken große Größe Strickmaschine

Beitrag von cornu »

universal hat geschrieben: Hast du vielleicht noch einen Tipp für mich wo ich Strickanleitungen für große Größen (für die Strickmaschine )in deutscher Sprache bekomme?
die suche ich selbst :mrgreen:
Diese Modelle gehen teilweise bis Größe 52 http://www.strickapparate.de/de/conradi.htm, aber es sind nicht taillierte Modelle ohne Armkugel.
Also bin ich gezwungen, meine Schnitte selbst zu erstellen, entweder damit http://fully-fashioned.net/ oder mit Hilfe des Formstrickers.

liebe Grüße

Konni
Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5882
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Kontaktdaten:

Re: Stricken große Größe Strickmaschine

Beitrag von Kerstin »

universal hat geschrieben:Hast du vielleicht noch einen Tipp für mich wo ich Strickanleitungen für große Größen (für die Strickmaschine )in deutscher Sprache bekomme?
Die meisten Strickmagazine bringen gelegentlich Sonderhefte für große Größen heraus. Schau einfach mal ins Zeitschriftenregal. Es sind glücklicherweise immer auch bemaßte Schnittzeichnungen darin. Die kann man problemlos für die Maschine verwenden. Dann strickt man eine Maschenprobe und berechnet Maschen und Reihen entweder mit Dreisatz oder mit einem Strickrechner oder, sofern man hat, mit DesignaKnit.

Um das Stricken einer Maschenprobe kommt man sowieso nicht herum. Selbst berechnen erspart einem aber die Mühe, mehrere Proben anfertigen zu müssen, um dann doch nicht auf die Werte aus der fertigen Anleitung zu kommen. Man nimmt von den eigenen Maschenproben einfach die, die einem am besten zusagt.

Man kann über deutsche Strickzeitschriftenmacher ja meckern, soviel man will. Aber Strickschriften und bemaßte Schnittzeichnungen liefern sie, im Gegensatz zu manchen ihrer englischsprachigen Pendants, eigentlich immer mit. Dafür bin ich ihnen unendlich dankbar. (Und dafür, dass sie auf einer Viertelseite unterbringen können, was bei den Amis über drei Seiten geht, aber das ist eine andere Geschichte, die ein andermal erzählt werden soll.)

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de
Basteline
Mitglied
Beiträge: 428
Registriert: Sa Apr 17, 2010 14:14
Wohnort: Nahe Köln

Re: Stricken große Größe Strickmaschine

Beitrag von Basteline »

Nun ja...die gut bemaßte Schnittzeichnungen nützen einem nicht viel, wenn man aus einem dünnen Garn gerne sein Traummodell in seinen eigenen Traummaßen arbeiten will, aber dier Breite der Strickmaschine es einfach nicht hergibt.
Dieses Problem hatte ich auch vor 25 Jahren, als ich noch Auftragsarbeiten machte.
Eine liebe Kundin bekam nichts schönes fertig gekauft und dachte sich, dass es so einfach sei, sich die Pullis stricken zu lassen.
Bei großer Oberweite, einer Nadelbettbreite von 200 Maschen, ist das schier unmöglich. Und nur mit sich weitenden Mustern und Hinzunahme des vorderen Strickbettes möglich.
Oder halt auf Quergestrickt übergehen.
Liebe Grüße
Basteline
....und lasset die Nadeln schwingen!
Yllej
Mitglied
Beiträge: 157
Registriert: Do Jul 11, 2013 12:53
Strickmaschine: Brother KH 860, KH 930, KH 940, KR 850, KG93, KE100
Wohnort: Wien

Re: Stricken große Größe Strickmaschine

Beitrag von Yllej »

Nun, dieses "große" Problem habe ich ja selber auch :twink:

es hilft aber kein Jammern und kein Wehklagen, es gibt nur 3 wirkliche Alternativen

1) Abnehmen ( der war gut, als wenns so einfach wäre :mrgreen: ) fällt also weg

2) sich von seidig fließenden Oversize-Träumen aus Lace-Garn ohne Teilungsnähte endgültig verabschieden (zumindest aus eigener Produktion ) bitter, aber unumgänglich :-(

3) Teilungsnähte und Farb- oder Musterflächen figurschmeichelnd und streckend einsetzen und damit für so manchen wow-Effekt sorgen.
Sowohl auf Pullis als auch ganz besonders auf Jacken. Das sieht meiner Meinung nach ab einer bestimmten Kleidergröße auch besser aus, als eine Farb- oder Musterfläche im Plakatformat.

Das bedeutet natürlich mehr Näharbeit und vielleicht auch ein wenig Kenntnis von Schnitterstellung, lohnt sich aber allemal.

2 Jacken habe ich gerade in Arbeit

einen Norwegertraum

keine Ahnung warum das Bild jetzt liegt
keine Ahnung warum das Bild jetzt liegt
Norweger1.jpg (79.97 KiB) 7200 mal betrachtet
die rechte Naht habe ich nochmals aufgetrennt und sorgfältiger genäht :wink:
Die Ärmel haben komplett das Sternmuster und ebenfalls die eingenähte Bordüre in der Mitte, die dann oben eine Sattelschulter bildet. Die Bündchen und der Schalkragen werden in schwarz mit der Hand angestrickt. Die Vordere Verschlußblende ist auch aus der Bordüre gefertigt.
Konfektioniert wird in cut & sew

die 2 Jacke in schwarz7rot bekommt geschwungene Wiener Nähte.

die Mittelteile sind in Doppelbett-Jaquard mit dem Muster 11 aus der Stitch-World
Jaquard_11.jpg
Jaquard_11.jpg (72.99 KiB) 7200 mal betrachtet
die Seitenteile werden uni schwarz.
Vollflächig würde ich wahrscheinlich mit diesem Muster einen Betrachter in die Flucht schlagen :mrgreen:

ein weiser Mann hat mal gesagt:

Von einer schönen Frau kann niemals genug da sein :D

also lasst uns aus unserer Stärke Nutzen ziehen und aus der Not der 200 Nadeln eine Tugend machen und uns gekonnt in Szene setzen :D

gewichtige Grüsse
Elisabeth
Bewertung: 2.5%
Irene Winter
Mitglied
Beiträge: 847
Registriert: Mo Jan 29, 2007 16:19
Wohnort: Bay. Wald

Re: Stricken große Größe Strickmaschine

Beitrag von Irene Winter »

Hallo Elisabeth,
würdest du bitte die Strickjacke mit den Wiener Nähten zeigen, wenn sie fertig ist? Das steht nämlich allen Frauen und ist nur etwas in Vergessenheit geraten. Eine wunderbare Möglichkeit zwischen Blumenborte und Blumen all over! Schade, dass ich nicht gut genug nähen kann.
Vielen Dank, ich freue mich schon drauf!
mero-lugaa
Mitglied
Beiträge: 1037
Registriert: Di Nov 25, 2008 09:16
Strickmaschine: Brother KH 940, KH950i, KR 850, KHC 820, KHC 840, KA 8300, KL 116, KG 93, KE100
Kontaktdaten:

Re: Stricken große Größe Strickmaschine

Beitrag von mero-lugaa »

Yllej hat geschrieben:Nun, dieses "große" Problem habe ich ja selber auch :twink:

es hilft aber kein Jammern und kein Wehklagen, es gibt nur 3 wirkliche Alternativen

1) Abnehmen ( der war gut, als wenns so einfach wäre :mrgreen: ) fällt also weg

2) sich von seidig fließenden Oversize-Träumen aus Lace-Garn ohne Teilungsnähte endgültig verabschieden (zumindest aus eigener Produktion ) bitter, aber unumgänglich :-(

3) Teilungsnähte und Farb- oder Musterflächen figurschmeichelnd und streckend einsetzen und damit für so manchen wow-Effekt sorgen.
Sowohl auf Pullis als auch ganz besonders auf Jacken. Das sieht meiner Meinung nach ab einer bestimmten Kleidergröße auch besser aus, als eine Farb- oder Musterfläche im Plakatformat.
Das sehe ich genauso, wobei ich mich auch immer für Version 3 entscheide, meist mit trapezförmigen Seitenteilen, weil ich eine Birnenfigur habe. ;-) Übrigens habe ich das Stitchworld-Blumenmuster Nr. 11 vollflächig verstrickt und habe dafür trotz meiner Körperfülle viele Komplimente bekommen. Allerdings ist der Farbkontrast bei mir nicht ganz so stark gewesen, wie bei dir. Ich nähe auch alles mit der Nähmaschine zusammen und setze mich damit bewußt über die Vorurteile von vielen Strickern hinweg, die meinen, dass nur direkt in Form gestrickte Sachen, die anschließend mit der Hand zusammengenäht werden, gute und richtige Handarbeit sind. Schließlich nähe ich schon viel länger als ich auf der Strickmaschine stricke und achte auch beim Nähen auf eine saubere Verarbeitung.

Ich bin gespannt auf deine Jacke mit Wiener Nähten!

Bild
Liebe Grüße,
Petra

Brother KH 940, KH 950i, KR 850, KHC 820, KRC 840, KA 8300, KL 116, KG 93, KE100
Wenn ich gerade nicht stricke, dann nähe oder häkle ich!
http://www.ravelry.com/projects/mero-lugaa
Yllej
Mitglied
Beiträge: 157
Registriert: Do Jul 11, 2013 12:53
Strickmaschine: Brother KH 860, KH 930, KH 940, KR 850, KG93, KE100
Wohnort: Wien

Re: Stricken große Größe Strickmaschine

Beitrag von Yllej »

Irene das mache ich gerne, wird aber noch ein Weilchen dauern, ich habe grade erstmal den geblümten Strickstoff fertig.

aber ich kann vorerst mal meinen Entwurf herzeigen
Entwurf.jpg
Entwurf.jpg (26.73 KiB) 7150 mal betrachtet
da kann man sich schon ein bisschen was drunter vorstellen.


Petra
deine Arbeiten gefallen mir immer ausnehmend gut. Du beherrscht dein Handwerk perfekt. Vor allem deine tolle Ausarbeitung ist bewundernswert.
Besonders angetan hatte es mir deine Schäfchenjacke, die ja leider einem Waschunfall zum Opfer gefallen ist :-(
Ich habe mittlerweile fast alle Musterhefte von Iris Bishop, leider ist das "Animal Design" nicht mehr erhältlich :-(

Und was das Vorurteil der fully fashioned Strickerinnen angeht, damit kann ich auch gut leben. Hauptsache, meine Stücke sehen gut aus und passen mir, trotz oder gerade wegen der grossen Grösse :D

lieben Gruß, Elisabeth
Irene Winter
Mitglied
Beiträge: 847
Registriert: Mo Jan 29, 2007 16:19
Wohnort: Bay. Wald

Re: Stricken große Größe Strickmaschine

Beitrag von Irene Winter »

Danke Elisabeth,
genau so einen Schnitt habe ich schon gekauft. Aber es macht sich halt nichts von alleine!!!
cornu
Mitglied
Beiträge: 140
Registriert: So Feb 22, 2009 16:15
Wohnort: Westerwald

Re: Stricken große Größe Strickmaschine

Beitrag von cornu »

aber hallo, hier gibt es tolle Sachen zu sehen :clap:

@ Michaela, so ein Wasserfallkragen wie auf deinem letzten Photo sticht mir schon lange in der Nase und deine Arbeiten mit verkürzten Reihen finde ich toll.

@Petra, deine bunten Teile bewundere ich immer wieder.

@ Elisabeth, die Jacke musst du unbedingt hier zeigen, wenn sei fertig ist.

liebe Grüße

Konni
schmetterblau
Mitglied
Beiträge: 157
Registriert: Fr Nov 16, 2012 11:46
Strickmaschine: Pfaff/Passap Duomatic 80 mit DECO, 4-Farb-Wechsler, Umhängeschlitten und Intarsienschlitten
Pfaff/Passap Monomatic 20
Passap D
Pfaff Vario Big
Brother KH 891 mit KR 850
ARE-Strickmaschine (Rundstricker)
Wohnort: Hille in Ostwestfalen/NRW

Re: Stricken große Größe Strickmaschine

Beitrag von schmetterblau »

Irene Winter hat geschrieben:Danke Elisabeth,
genau so einen Schnitt habe ich schon gekauft. Aber es macht sich halt nichts von alleine!!!
Hallo Irene,

wo kann man denn so einen Schnitt kaufen? Ist das dann einer fürs Nähen, den ich einfach für die Strickmaschine nehmen kann? Für die Strickmaschine habe ich so einen noch nicht gesehen.

Hallo auch an alle anderen!

Ich verfolge diese Diskussion hier sehr interessiert, da ich auch selber dieses Größenproblem habe. Es sind wirklich tolle Ideen dabei, danke für die Anregungen. Eine eigene Lösung mit Teilungsnähten hatte ich hier auch schon einmal präsentiert (vor ca. 1 Jahr: viewtopic.php?f=8&t=30855). Jedes Vorderteil besteht aus 2 Teilen, der Rücken aus 3 Teilen. Es ist inzwischen eine Lieblingsjacke von mir geworden, die ich auch mal mit Tüchern, Schal oder ähnlichem ergänze. Als nächstes will ich statt Nähten als Verbinder Zöpfe zwischen zwei Teile stricken - habe ich mal in einem Video gesehen zum Verbinden von Deckenteilen - sah super aus. Mal schauen, was daraus wird.

Liebe Grüße
Gisela
Meine Strickmaschinen: Duomatic 80, Monomatic 20, Vario Big, Passap-D,
Brother KH 891, KR 850, ARE-(Socken-)Strickmaschine
:mrgreen: Ich spinne auf dem Bliss TT + webe auf einem 50cm Knitters Loom

Ravelry: http://www.ravelry.com/projects/schmetterblau
Strickendes Landei
Mitglied
Beiträge: 554
Registriert: Fr Sep 16, 2011 08:27

Re: Stricken große Größe Strickmaschine

Beitrag von Strickendes Landei »

Hallo zusammen,
ich habe immer gern mit den Schnitten von Burda genäht. Sie sind ein bisschen übersichtlicher gedruckt und in vielen Formen und Größen erhältlich. Entweder als Einzelschnittmuster (fast fertig) z.B. hier zu finden:
http://www.burdastyle.de/schnittmuster/damen/
Oder in den Burda Nähheften, die sind allerdings größenmäßig ein bisschen "mager" gehalten,bis 42 oder 44.

Die Zeitschrift Ottobre hat auch immer sehr schöne Schnittmuster in Größen für erwachsene Frauen, sprich fast immer bis Größe 52.
http://www.ottobredesign.com/de/
Leider sind sie nicht überall zu finden.

Zu den Schnitten gibt es Stoffempfehlungen, bei uns würde dann Jersey, "nur dehnbare Stoffe verwenden" oder Strickstoff passen. :D

Liebe Grüße
Sandra
schmetterblau
Mitglied
Beiträge: 157
Registriert: Fr Nov 16, 2012 11:46
Strickmaschine: Pfaff/Passap Duomatic 80 mit DECO, 4-Farb-Wechsler, Umhängeschlitten und Intarsienschlitten
Pfaff/Passap Monomatic 20
Passap D
Pfaff Vario Big
Brother KH 891 mit KR 850
ARE-Strickmaschine (Rundstricker)
Wohnort: Hille in Ostwestfalen/NRW

Re: Stricken große Größe Strickmaschine

Beitrag von schmetterblau »

Danke Sandra,

das sind doch schon mal wichtige Hinweise. Da weiß ich wenigstens, wonach ich suchen muss! Vielleicht sollte ich ja doch mal vernünftig nähen lernen, hilft glaub ich schon. Aber wo die Zeit hernehmen :ratlos:

Gisela
Meine Strickmaschinen: Duomatic 80, Monomatic 20, Vario Big, Passap-D,
Brother KH 891, KR 850, ARE-(Socken-)Strickmaschine
:mrgreen: Ich spinne auf dem Bliss TT + webe auf einem 50cm Knitters Loom

Ravelry: http://www.ravelry.com/projects/schmetterblau
frieda
Kompendium unnützen Wissens
Beiträge: 2881
Registriert: Di Jan 16, 2007 23:44
Strickmaschine: KH940/KR850 KG93 KH260/KR260 KRC900 KHC820 KL116 und DK8
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Stricken große Größe Strickmaschine

Beitrag von frieda »

Strickendes Landei hat geschrieben: Oder in den Burda Nähheften, die sind allerdings größenmäßig ein bisschen "mager" gehalten,bis 42 oder 44.
Aber es ist meistens doch in jedem Heft eine ganze Strecke in Plus-Größen drin in Gr. 44-52

Grüßlis,

frieda
http://frieda-freude-eierkuchen.blogspot.com/

KH940/KR850 KG93 KH260/KR260 KRC900 KHC820 KL116, SK860, D280H, DK8
Irene Winter
Mitglied
Beiträge: 847
Registriert: Mo Jan 29, 2007 16:19
Wohnort: Bay. Wald

Re: Stricken große Größe Strickmaschine

Beitrag von Irene Winter »

hallo Gisela,
ich meine natürlich auch "Nähschnitte". Diese Prinzesskleider mit den Teilungsnähten sind im Moment mal grade nicht modern, ich finde sie aber zeitlos und habe das immer getragen. Für die Strickmaschine habe ich so etwas noch nie gesehen.
Ich denke, dass man bei quergestrickten Modellen auch etwas "Taillenform" hinkriegen müsste, kenne aber keine solchen Vorlagen.
Liebe Grüße!
Yllej
Mitglied
Beiträge: 157
Registriert: Do Jul 11, 2013 12:53
Strickmaschine: Brother KH 860, KH 930, KH 940, KR 850, KG93, KE100
Wohnort: Wien

Re: Stricken große Größe Strickmaschine

Beitrag von Yllej »

ui da hab ich ja was losgetreten :D

aber es gut, dass doch einige von uns das gleiche Problem haben, wir können ja eine Selbsthilfegruppe gründen

Wie zum Geier krieg ich ein schönes Modell, das mir gefällt und passt von der Maschine runter ?????

Die reinen Schneider-Schnitte würde ich jetzt nicht so empfehlen ( ok, meine rot/schwarze Jacke ist da vielleicht eine Ausnahme - da zeichne ich den Schnitt aber auch selber )

für einen ersten Versuch würde ich einmal einen ganz normales bemaßtes Pulloverschnittschema in meiner Größe hernehmen, auch wenns niemals auf die 2oo Nadeln passen würde
Auf der Drops-Seite gibt es tausende davon
Dieses Schnittschema mit Lineal und Bleistift auf einen großen Bogen Packpapier oder verkehrtes Geschenkspapier zeichnen

Auf dieser Zeicnung kann ich nun mein ganz persönliches Lieblingsmodell entwerfen. Mit einer geplanten senkrechten Teilungsnaht, wo ich sie gerne haben möchte. In der Mitte oder von einer Schulter ausgehend, wie auch immer
Und jetzt kann ich mit Farben und Mustern spielen und meiner Fantasie freien Lauf lassen, dezent Ton in Ton, oder einen Teil gemustert, den anderen Teil uni, oder 2 verschiedene Muster, die farblich oder strkturmäßig miteinander harmonieren oder..........

dann stricke ich meine Maschenproben und rechne mir anhand des Papierschnitt-Teile mit dem Dreisatz meine benötigten Maschen und Reihen aus und ran an die Nadeln damit.

Dann wird zusammengenäht, mit der Hand ist bei einem Pullover empfehlenswert, damit die Naht schön elastisch ist.
Wenn die Naht nicht so perfekt ausfällt oder wenn sie als solche überhaupt nicht erkennbar sein soll/darf, kann man sie extra betonen. Mit einer aufgestickten Maschenreihe, mit einem ganz feinen I-Cord oder plakativ mit einem geflochtenen Züpfchen aus I-Cord in einer der Bündchenfarbe oder einer Kontrastfarbe, ganz nach Gefallen.

Möglichkeiten gibts so viele, manchmal braucht man einfach nur einen Anschubser :-)

das Maschinenstricken geht so schnell, da bleibt genug Zeit übrig um ein bisschen länger fürs Ausarbeiten zu brauchen.
Und der gamz große Vorteil dabei ist doch, dass ich damit meinen ganz persönlichen und einzigartigen Pullover habe, den sonst keine hat :D und ich brauche nicht für jeden neuen Pulli eine Anleitung, der Grundschnitt bleibt doch eigentlich immer gleich, nur die Stärke der Wolle und die Farben und Muster ändern sich.

einfach mal rantrauen, muß ja nicht gleich die teuerste edelste Wolle sein für den ersten Versuch :-)
die eigene Kleidung selbst designen macht übrigens süchtig :mrgreen:

happy working
Elisabeth
Antworten

Zurück zu „Off Topic“